Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden
Spitzkohl-Curry mit Süßkartoffel, Kokosmilch und Reis in der Schale
Zubereitung 30 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten

Mein Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch steckt voller guter Zutaten, lässt sich prima vorbereiten und schmeckt der ganzen Familie. Wie einfach du das Spitzkohl-Curry vegetarisch und lecker zubereiten kannst, erkläre ich dir hier in meinem Rezept.

Spitzkohl-Curry mit Süßkartoffel, Kokosmilch und Reis in der Schale

Die Zutaten für dein Spitzkohl-Curry

Currys sind in unserer Familie ein gern gesehenes Mittag- oder Abendessen. Meine neueste Variante: dieses cremige Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch. Die Zutaten dafür sind schnell beisammen und kommen größtenteils aus dem Vorrat. Was es braucht, sind:

  • Spitzkohl: Tatsächlich gibt es Spitzkohl schon in den Sommermonaten zu kaufen. Ab Mai wächst das Gemüse nämlich regional und saisonal. 
  • Süßkartoffel: Wir essen Süßkartoffel unheimlich gerne im Curry, deswegen darf sie hier nicht fehlen. Außerdem passt sie super zum Kohlgemüse.
  • Zwiebel und Knoblauch: Dieses Duo sorgt für Würze und Aroma. Ich verwende eine Gemüsezwiebel und frischen Knoblauch.
  • Kokosöl: Darin brate ich das Gemüse an. Wer möchte, kann aber auch Raps- oder Sonnenblumenöl verwenden. 
  • Gelbe Currypaste: Das ist die mildeste Variante der Currypasten. Perfekt, wenn Kinder mitessen. Falls du es schärfer magst, kannst du natürlich auch zu einer anderen Sorte greifen.
  • Gemüsebrühe und Kokosmilch: Damit lösche ich das Gemüse ab und lasse es köcheln. Ich nehme gerne selbst gemachte Gemüsebrühe und cremige Kokosmilch.
  • Rote Linsen: Diese Sorte gart besonders schnell, macht satt und steckt voller guter Inhaltsstoffe. Wenn du mehr über die Nährwerte und Kalorien von Linsen wissen möchtest, spring mal einen Artikel weiter.
  • Limettensaft: Damit verfeinere ich das Curry zum Schluss. Die Säure bringt eine frische Note an das Gericht.
  • Koriander: Wir mögen Koriander als Topping sehr gerne. Nicht dein Fall? Dann lass es einfach weg.

Spitzkohl-Curry vegetarisch zubereiten

Am liebsten bereite ich das Spitzkohl-Curry vegetarisch zu. So schmeckt es uns am besten. Spitzkohl, Süßkartoffel und Linsen machen lange satt und stecken voller guter Inhaltsstoffe. Wie schnell das Curry auf dem Herd köchelt, zeige ich dir hier in 3 einfachen Schritten. Die genauen Mengenangaben findest du wie immer weiter unten in meiner Rezeptkarte.

  1. Gemüse vorbereiten. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Süßkartoffel und Spitzkohl klein schneiden. Wie sich Spitzkohl putzen und zubereiten lässt, erklären wir dir in unserem Artikel.
  2. Gemüse anbraten. Zwiebel, Knoblauch und das Gemüse dürfen kurz anbraten und werden anschließend mit der Currypaste vermengt.
  3. Curry ablöschen und köcheln lassen. Das Ganze wird mit Gemüsebrühe und Kokosmilch abgelöscht. Nur noch die Linsen dazu – jetzt muss das Curry nur noch köcheln, bis alles gar ist.

Wir kombinieren das Curry gerne mit Reis oder Naan-Brot. Wer mag, kann es aber auch ohne Beilage essen.

Spitzkohl-Curry mit Süßkartoffel, Kokosmilch und Reis in der Schale

5 Gründe für Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch

Der Saisonbeginn für Spitzkohl ist Anlass genug, um direkt das leckere Curry auszuprobieren. Noch mehr gute Gründe, sind diese:

  • Das Curry ist gesund und steckt voller guter Zutaten
  • Ganz einfach zuzubereiten
  • Es ist sättigend, kann aber optional auch mit einer Beilage gegessen werden.
  • Lässt sich prima vorbereiten und am nächsten Tag aufwärmen
  • Es schmeckt der ganzen Familie
Viel Spaß beim Nachkochen und lass es dir schmecken! Ich freue mich über dein Feedback zum Spitzkohl-Curry in den Kommentaren.
Spitzkohl-Curry mit Süßkartoffel, Kokosmilch und Reis in der Schale

Spitzkohl-Curry mit Kokosmilch

8 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Mein Rezept für Spitzkohl-Curry ist vegetarisch und kommt cremig dank Kokosmilch daher. Das Schöne: Es steckt voller guter Zutaten, lässt sich prima vorbereiten und schmeckt der ganzen Familie.
Zubereitung 30 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 1 kleiner Spitzkohl - ca. 500 g Spitzkohl-Streifen
  • 400 g Süßkartoffel
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 EL gelbe Currypaste
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 400 ml Kokosmilch
  • 100 g rote Linsen
  • Limettensaft
  • Koriander

Zubereitung 

  • Spitzkohl halbieren und den Strunk entfernen. Den Kohl in Streifen schneiden. Süßkartoffel schälen und klein würfeln. Zwiebel und Knoblauch fein hacken.
  • Kokosöl in einer großen Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch dünsten. Spitzkohl, und Süßkartoffeln zugeben und 5 Minuten braten. Currypaste unterheben.
  • Alles mit Gemüsebrühe und Kokosmilch ablöschen und die roten Linsen unterheben. 15-20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Linsen weich sind. Mit Limettensaft abschmecken und mit Koriander servieren.

Steffis Tipps

Dazu passen Reis oder Naan-Brote.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 387kcal | Kohlenhydrate: 43g | Eiweiß: 10g | Fett: 21g

Teile das Rezept!

Leckeres Essen macht glücklich und dieses Glück kannst du teilen. Schicke deine liebsten Rezepte raus an Freunde, Familie und alle, die tolles Essen lieben!

Deine Steffi

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (14)

Regina
11. Jun. 2024 um 16:31 Uhr

Lydia
3. Jun. 2024 um 12:24 Uhr

Geschmacklich sehr lecker! Ich habe den Fehler gemacht und die light Variante Kokosmilch verwendet, deswegen ist das Curry bei mir nicht ganz so schön sämig geworden.
Die Reste vom Vortag in der Pfanne gebraten schmecken auch hervorragend:-)

Steffi

Steffi
3. Jun. 2024 um 13:04 Uhr

Danke Lydia. Ja genau, ich empfehle eine Vollfett-Kokosmilch für das Curry :) Schön, dass es dir geschmeckt hat!

Marita
28. Mai. 2024 um 13:06 Uhr

Die Zutaten hatte ich fast alle ohnehin zuhause, das Rezept ist einfach nachzukochen und es schmeckt unfassbar lecker.

Ich danke euch sehr dafür!

Steffi

Steffi
28. Mai. 2024 um 13:14 Uhr

Ohhhh, was für schöne Worte, liebe Marita! Schön, dass es dir geschmeckt hat!

Birgit
27. Mai. 2024 um 17:32 Uhr

Vielen Dank für das Rezept. Es ist ganz nach meinem Geschmack und ich habe einfach rote Currypaste genommen, weil ich die immer im Kühlschrank habe

Steffi

Steffi
28. Mai. 2024 um 08:42 Uhr

Das klingt toll, liebe Birgit. Danke für deine Bewertung :)

Ruth
27. Mai. 2024 um 11:08 Uhr

Einfach ein leckeres Curry. Danke

Steffi

Steffi
27. Mai. 2024 um 11:18 Uhr

Danke für die tolle Bewertung!

Anette
24. Mai. 2024 um 09:32 Uhr

Ein tolles Rezept. Spargel einmal total anders und doch so leicht.

Steffi

Steffi
24. Mai. 2024 um 12:04 Uhr

Lieben Dank, Anette!

Conny
24. Mai. 2024 um 09:21 Uhr

Sehr lecker!

Steffi

Steffi
24. Mai. 2024 um 12:04 Uhr

Lieben Dank, Conny

Tim
22. Mai. 2024 um 13:01 Uhr

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>