Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
 

Für mein schnelles Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch brauchst du ausschließlich Zutaten aus dem Vorrat! ist Und dazu ist das Curry auch noch in gerade einmal 15 Minuten zubereitet. Also unbedingt ausprobieren!

Curry mit Kichererbsen, Kokosmilch und Reis auf dem Teller

Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch

In mein Kichererbsen-Curry kommen nur Zutaten, die du bestimmt sowieso zuhause hast. Es ist einfach das perfekte Curry für „Keine Lust zu Kochen“-Tage, denn die Zubereitung geht kinderleicht und schnell. Du kannst es auch prima schon am Vortag zubereiten und hast so ein gesundes und sättigendes Mittagessen für deine Pause.

  • Kichererbsen
    Ich nehme Kichererbsen aus dem Glas, die habe ich wirklich immer im Haus.
  • Gehackte Tomaten
    Ins Curry kommt eine Dose gehackte Tomaten. In Kombination mit der cremigen Kokosmilch sorgen die Tomaten für einen herrlich aromatischen Geschmack.
  • Kokosmilch
    Ich verwende Vollfett-Kokosmilch aus der Dose, durch die wird das Curry herrlich cremig.
  • Zwiebel und Knoblauch
  • Kräuter und Gewürze
    Ich würze mein Curry mit Salz, Pfeffer, Currypulver und Kreuzkümmel. Dazu kannst du noch frische Kräuter, wie Petersilie oder Koriander nehmen. Wenn du welches hast, kannst du auch noch etwas Garam Masala ins Curry geben. Das sorgt für einen würzig-süßlichen Geschmack.
  • Limettensaft
Kichererbsen, Tomaten und Kokosmilch
Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch und Reis auf dem Teller

Schnelles Kichererbsen-Curry – so gehts!

Die genauen Mengenangaben für das Curry-Rezept findest du weiter unten in meiner Rezeptkarte.

Schritt 1

Als Erstes die Kichererbsen mit Wasser abspülen, Zwiebel und Knoblauch klein hacken. 

Schritt 2

Jetzt Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln dünsten. Dann Knoblauch, Curry und Kreuzkümmel zugeben und kurz mit anbraten. Durch das Anbraten werden die Gewürze noch aromatischer und intensiver.

Schritt 3

Jetzt gehackten Tomaten, Kokosmilch und Kichererbsen zugeben, alles einmal aufkochen und dann für 10 Minuten köcheln lassen. Das Curry mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken und zu Reis oder zu meinem Naan-Brot aus der Pfanne servieren.

Extra-Tipp für mehr Süße: Eine Zerdrückte Banane in das Curry geben, die harmoniert unglaublich gut mit den Kichererbsen.

Curry mit Kichererbsen, Kokosmilch und Reis auf dem Teller

Warum mein Curry mit Kichererbsen ein echtes Lieblingsgericht ist

  • würzig und aromatisch
  • gesund und reich an Proteinen
  • mit cremiger Kokosmilch
  • vegetarisch / vegan
  • du kannst es prima mit weiteren Zutaten wie Süßkartoffeln, Paprika, Spinat, Brokkoli, Blumenkohl oder Möhren kombinieren
  • besteht komplett aus Vorratszutaten
  • ganz einfach in 15 Minuten zubereitet
  • du kannst es prima vorbereiten – Meal Prep geeignet

Probier doch auch mal die gerösteten Kichererbsen aus dem Ofen aus.

Und jetzt lass dir mein Kichererbsen-Curry richtig gut schmecken! Ich bin schon ganz gespannt auf dein Feedback!

Curry mit Kichererbsen und Kokosmilch in der Schüssel
Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch und Reis auf dem Teller
Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch und Reis auf dem Teller

Kichererbsen-Curry

5 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Für mein schnelles Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch brauchst du nur Zutaten aus dem Vorrat.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Klicke auf die Bilder für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz)

Zutaten

  • 400 g Kichererbsen - Glas oder Dose
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Kokosöl - oder Rapsöl
  • 2 TL Curry
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 400 g gehackte Tomaten - Dose
  • 400 ml Kokosmilch - Dose
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 Limette

Zubereitung 

  • Kichererbsen mit Wasser abspülen und abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch klein hacken. 
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln glasig dünsten. Dann Knoblauch, Curry und Kreuzkümmel kurz anbraten. 
  • Gehackten Tomaten, Kokosmilch und Kichererbsen zugeben. Aufkochen und bei mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. 

Steffi´s Tipps

Zum Curry passen Reis oder Pfannenbrote. Für zusätzliche Süße einfach etwas zerdrückte Banane in das Curry geben. 
Haltbarkeit im Kühlschrank: 3-4 Tage, TK-geeignet

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 274kcal | Kohlenhydrate: 39g | Eiweiß: 10g | Fett: 9g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Kommentare (4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




  • Let’s get social

Top-Rezepte diese Woche

Fleischlose Rezepte

Die besten Rezepte für Zuhause.

Smartphone mit der Newsletter-Vorschau

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.
 

Keine Rezepte mehr verpassen!

Jetzt alle Rezept-Updates bequem per Mail erhalten.