Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden

Thai-Curry-Suppe – vegetarisch und ganz einfach

Thai-Curry-Suppe mit Kokosmilch, Gemüse und Reisbandnudeln
Zubereitung 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten

Heute gibts bei uns ein super einfaches, asiatisches Suppenrezept mit cremiger Kokosmilch, Reisbandnudeln und viel frischem Gemüse. Die Thai-Curry-Suppe ist in gerade mal 20 Minuten fix und fertig in der Schüssel und perfekt für das schnelle Mittagessen. Wenn du asiatische Gerichte magst, dann wirst du diese herzhafte Suppe lieben.

Thai-Curry-Suppe mit Kokosmilch, Gemüse und Reisbandnudeln

Super schnelle Thai-Curry-Suppe

Aus Zutaten, die du wahrscheinlich sowie zuhause hast und einigen frischen Lebensmitteln lässt sich im Handumdrehen dieses leckere, asiatische Süppchen zaubern.

Diese Zutaten hast du bestimmt im Vorratsschrank:

  • Kokosöl
    Alternativ kannst du auch Rapsöl verwenden.
  • rote Currypaste
  • Kokosmilch
  • Gemüsebrühe
  • Pfeffer
  • Reisbandnudeln
    Die Reisnudeln kannst du auch durch Glasnudeln ersetzen.

Frische Zutaten für die asiatische Suppe:

  • Champignons
  • Möhren
  • Zucchini

Das Gemüse für die Suppe kannst du ganz nach Belieben austauschen. Auch Erbsen, Paprika, Blumenkohl, Brokkoli oder Pak Choi passen gut dazu.

Dieses leckere Suppen-Rezept stammt übrigens von der lieben Moe von moe´s quick and easy food. Schaut unbedingt mal bei ihr vorbei, wenn ihr Lust auf schnelle und einfache Rezepte habt.

So bereitest du die Thai-Curry-Suppe zu

Als Erstes das Gemüse schnippeln: Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden, Champignons vierteln und die Zucchini klein würfeln.

Anschließend Kokosöl in einem Topf erhitzen und die Möhren und Champignons darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und dann rote Currypaste unterheben und kurz sautieren. Alles mit Kokosmilch und Gemüsebrühe auffüllen und aufkochen lassen.

Jetzt die Reisbandnudeln zugeben und für 4 Minuten köcheln lassen. Danach kommen noch für 2 Minuten die Zucchiniwürfel mit in den Topf und schon ist deine Thai-Curry-Suppe fertig zum Genießen.

Die asiatische Suppe hält sich für ca. 2 Tage im Kühlschrank.

Vegetarische Thai-Curry-Suppe mit Gemüse und Kokosmilch

Warum du die asiatische Suppe unbedingt ausprobieren solltest

  • vollgepackt mit gesunden Zutaten
  • vegetarisch / vegan
  • super sättigend, herzhaft und würzig
  • perfekt für das schnelle Mittagessen
  • Meal Prep geeignet
  • kann nach Belieben auch mit anderen Gemüsesorten zubereitet werden
  • besteht aus vielen Vorratszutaten

Wenn du gerne asiatische Rezepte magst, dann probier doch auch mal meine vegane Nudel-Bowl mit Erdnussdressing aus.

Und jetzt lass dir meine Thai-Curry-Suppe richtig gut schmecken! Ich freu mich auf dein Feedback zum Rezept.

Thai-Curry-Suppe mit Kokosmilch, Gemüse und Reisbandnudeln

Thai-Curry-Suppe – ein vegetarisches Suppenrezept

108 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Meine gesunde Thai-Curry-Suppe mit Kokosmilch und Gemüse ist in 15 Minuten zubereitet.
Zubereitung 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Portionen 2 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 2 Möhren
  • 150 g Champignons
  • 1 kleine Zucchini
  • 1 EL Kokosöl - oder Rapsöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1-2 EL rote Currypaste
  • 400 g Kokosmilch - Dose
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 80 g Reisbandnudeln - Alternativ Glasnudeln

optionale Zutaten

  • Koriander
  • Chili
  • Frühlingszwiebeln

Zubereitung 

  • Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Champignons vierteln, die Zucchini in kleine Würfel schneiden.
    Gemüse schneiden
  • Kokosöl in einem Topf erhitzen und Möhren und Champignons anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Rote Currypaste unterheben, kurz anschwitzen und alles mit Kokosmilch und Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen.
    Gemüse anbraten
  • Reisbandnudeln zugeben und 4 Min. köcheln lassen. Dann die Zucchiniwürfel zugeben und die Suppe nochmal für 2 Min. köcheln lassen.
    Asiatische Suppe zubereiten
  • Die Suppe optional mit Koriander, Chili oder Frühlingszwiebeln garnieren.
    Thai-Kokos-Suppe mit Kokosmilch und Reisbandnudeln

Steffis Tipps

Das Originalrezept stammt vom Blog Moe´s quick and easy food.

Gemüse variieren:

Statt Champignons, Möhren und Zucchini kannst du auch Brokkoli, Paprika, Erbsen oder Pak Choi verwenden. 

Kochzeit der Reisbandnudeln:

Dünne Reisbandnudeln haben nur eine Kochzeit von 2 Minuten. Die dann einfach zusammen mit den Zucchini in die Suppe geben.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 389kcal | Kohlenhydrate: 54g | Eiweiß: 7g | Fett: 15g

Teile das Rezept!

Leckeres Essen macht glücklich und dieses Glück kannst du teilen. Schicke deine liebsten Rezepte raus an Freunde, Familie und alle, die tolles Essen lieben!

Deine Steffi

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (17)

Bettina
20. Jun. 2024 um 09:27 Uhr

genial lecker und sooooo einfach zu machen. Auch unsere kleinen Gourmets lieben die Thai-Curry-Suppe. Merci!!!!

Steffi

Steffi
21. Jun. 2024 um 23:48 Uhr

Danke für die tolle Bewertung:)

Julia
23. Mrz. 2024 um 18:59 Uhr

Wirklich sehr lecker und schnell zubereitet. Das wird es jetzt öfter geben. Danke für dieses tolle Rezept.

Steffi

Steffi
24. Mrz. 2024 um 08:56 Uhr

Schön, dass es dir geschmeckt hat!

Janin
2. Mrz. 2024 um 13:00 Uhr

So lecker und auch noch vegetarisch – beste Thaisuppe. Vielen Dank für deine tollen Rezepte.

Steffi

Steffi
5. Mrz. 2024 um 08:25 Uhr

Ganz lieben Dank für die tolle Bewertung!

Stephi
20. Nov. 2022 um 14:44 Uhr

Super lecker und schnell gemacht… Danke für das Rezept!

Steffi

Steffi
20. Nov. 2022 um 15:24 Uhr

Danke für dein tolles Feedback!

Daniela
18. Nov. 2022 um 13:28 Uhr

Es war einfach nur köstlich und sehr schnell gekocht… Ganz lieben Dank!

Steffi

Steffi
20. Nov. 2022 um 13:13 Uhr

Wie schön, Daniela!!!

Anna
25. Aug. 2022 um 22:08 Uhr

Die war lecker! Super schnell zubereitet während das Baby schlief. Danke für das Rezept. Ich werde sie wieder kochen…

Steffi

Steffi
26. Aug. 2022 um 08:48 Uhr

Das freut mich sehr, Anna!

Sebastian
15. Apr. 2022 um 09:14 Uhr

Wer mit Gemüsebrühe und Currypaste kocht, beleidigt meiner Meinung nach die asiatische Küche. Hab die Suppe aber trotzdem mal nachgekocht. Geschmacklich schon oke. Aber die Zutaten bzw. Geschmacksnuancen der Gemüsebrühe haben in solch einer Suppe absolut nix verloren.

Daniela
18. Nov. 2022 um 09:51 Uhr

Und ja, es geht ja nicht darum, dass etwas schmeckt, dass etwas sich auch bei mehrfachen Belastungen mit Job, Kindern, Pflege usw. rasch nachkochen lässt, dass man die Freiheit hat, sich in seiner ureigensten Küche von der Küche anderer Länder inspirieren zu lassen, ohne sie sklavisch zu imitieren – nein, es geht den Sebastians dieser Welt und all jenen, die in abertausenden Kochforen und -blogs in teilweise recht überheblichem Ton ihre Meinung kundtun, darum, ihr vermeintliches Besserwissen an den Mann oder die Frau, an die ganz Welt zu bringen. Und wenn es ihnen gut tut und sie es wirklich nötig haben, dann müssen wir es eben aushalten. Zum Glück, und das sei uns ein Trost, müssen wir ja nicht mit ihnen in der Küche stehen, geschweige denn an einem Tisch sitzen.
Ich danke herzlich für das Rezept.

Steffi

Steffi
20. Nov. 2022 um 13:15 Uhr

Ganz lieben Dank Daniela.:)

Martha
25. Feb. 2022 um 16:27 Uhr

GENIALE SUPPE! Wow! Ich bin restlos begeistert. Einfach, gesund und zum Reinsetzen lecker. Danke, Steffi!

Steffi

Steffi
25. Feb. 2022 um 16:35 Uhr

Sehr, sehr gerne doch, Martha!

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>