Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden
Linsensuppe auf türkische Art mit roten Linsen
Zubereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten

Meine türkische Linsensuppe mit roten Linsen ist ein einfaches Original-Rezept und ein echter Klassiker der türkischen Küche. Schnell ausprobieren und eine Prise Orient auf den Teller zaubern.

Linsensuppe auf türkische Art mit roten Linsen

Zutaten für die türkische Linsensuppe

Die wärmende Suppe mit roten Linsen heißt im Original Mercimek Çorbası und es gibt hier unzählige Varianten, denn der Klassiker wird von Region zu Region anders zubereitet. Meine türkische Linsensuppe besteht fast ausschließlich aus Basis-Zutaten aus dem Vorrat, ist supergesund, günstig und wirklich schnell zubereitet. Perfekt also für die Feierabendküche.

  • Rote Linsen
    Basis für die Linsensuppe sind rote Linsen. Die kleinen Kraftpakete sind super sättigend, vollgepackt mit guten Nährstoffen und du brauchst sie vor dem Kochen nicht einweichen.
  • Zwiebel und Knoblauch
  • Möhre
  • Kartoffel
  • Olivenöl
  • Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer

Wenn du magst, kannst du die Suppe noch mit Paprikapulver, Kreuzkümmel oder Kurkuma abschmecken. Und auch Sumach passt perfekt und sorgt für eine fein-säuerliche Note.

Ganz klassisch wird die Suppe mit Zitronenspalten und einem Topping aus Öl, Paprikapulver und getrockneter Minze serviert. Oft wird auch statt Öl Butter verwendet, aber ich koche die vegane Variante.

So kochst du die türkische Linsensuppe

Genaue Mengenangaben für die türkische rote Linsensuppe findest du weiter unten in meinem druckbaren Rezept.

Schritt 1

Als Erstes die Linsen abspülen, Zwiebel und Knoblauch klein hacken, Möhren und Kartoffel schälen und in Würfel schneiden. 

Schritt 2

Dann Olivenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch, Möhren, Kartoffeln und Linsen anschwitzen. 

Nun die Brühe einrühren und alles einmal aufkochen. Die Suppe dann bei geringer Hitze köcheln lassen, bis die Linsen weich sind, anschließend pürieren und würzen.

Schritt 3

Für das Topping Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und getrocknete Minze und Paprikapulver einrühren. 

Jetzt kannst du die türkische rote Linsensuppe mit dem Öl-Topping, frischer Minze und Zitronenspalten servieren.

Linsensuppe auf türkische Art mit roten Linsen

Wozu schmeckt die türkische rote Linsensuppe?

Die leckere Suppe schmeckt als Vorspeise oder als wärmendes Hauptgericht zu Fladenbroten oder Naan-Broten aus der Pfanne.

Und jetzt lass dir die türkische rote Linsensuppe richtig gut schmecken! Ich bin schon gespannt auf dein Feedback zum Rezept.

Linsensuppe auf türkische Art mit roten Linsen

Türkische Linsensuppe

213 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Die türkische Linsensuppe mit roten Linsen ist ein einfaches Original-Rezept und ein Klassiker der türkischen Küche.
Zubereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 250 g rote Linsen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Möhre - ca. 100 g
  • 1 Kartoffel
  • 1 EL Olivenöl
  • 1,4 L Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer

Zutaten für das Topping

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL getrocknete Minze - alternativ Minze aus Teebeuteln
  • 1 TL Paprikapulver edelsüß
  • Zitronenspalten

Zubereitung 

  • Linsen abspülen. Zwiebel und Knoblauch klein hacken, Möhren und Kartoffel schälen und in Würfel schneiden. 
  • Olivenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch, Möhren, Kartoffeln und Linsen unter Rühren kurz anschwitzen. 
  • Gemüsebrühe zugeben und alles einmal aufkochen. Bei geringer Hitze für 20-30 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich sind. Dann die Suppe pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  • Für das Topping Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Minze und Paprikapulver einrühren. 
  • Die Suppe mit dem Öl-Topping und mit Zitronenspalten servieren.

Steffis Tipps

Die Suppe kannst du nach Belieben noch mit Kreuzkümmel, Paprikapulver, Kurkuma oder Sumach würzen.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 305kcal | Kohlenhydrate: 56g | Eiweiß: 18g | Fett: 2g

Teile das Rezept!

Leckeres Essen macht glücklich und dieses Glück kannst du teilen. Schicke deine liebsten Rezepte raus an Freunde, Familie und alle, die tolles Essen lieben!

Deine Steffi

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (41)

Lena
7. Jun. 2024 um 12:23 Uhr

Meine Kinder und ich lieben sie! Ich mach noch einen Spritzer Zitrone und eine Prise Kreuzkümmel rein.

Steffi

Steffi
8. Jun. 2024 um 13:06 Uhr

So schön, dass es dir geschmeckt hat!

Jutta
5. Jun. 2024 um 19:01 Uhr

Alice
5. Jun. 2024 um 15:53 Uhr

Einfach und lecker

Steffi

Steffi
5. Jun. 2024 um 23:00 Uhr

Lieben Dank!

Ursula
3. Jun. 2024 um 15:38 Uhr

Momo
14. Mai. 2024 um 21:44 Uhr

Habe jetzt schon mehrfach diese Suppe nachgekocht. Unschlagbar lecker. Jedesmal eine Freude.

Steffi

Steffi
15. Mai. 2024 um 08:14 Uhr

Das freut mich riesig, Momo!

Na ich
6. Mai. 2024 um 18:45 Uhr

suuuper leckeres Rezept hab schon viele ausprobiert aber das ist das beste Rezept plus noch ⭐⭐⭐⭐⭐

Steffi

Steffi
8. Mai. 2024 um 16:59 Uhr

Vielen Dank für die tolle Bewertung:)

Claudia
4. Mai. 2024 um 14:50 Uhr

Hallo liebe Steffi,
die türkische Linsensuppe ist super! Wir hatten sie früher von einem türkischen Imbiss, bis sie das Rezept aus irgend einem Grund verändert haben. Jetzt muss ich sie selbst kochen und habe zum Glück dein Rezept gefunden. Wir essen sie mit Pepperoni, Zitrone und Fladenbrot… sooo lecker! Ich muss unbedingt weitere Rezepte von dir probieren, glaube ich! ;) Vielen Dank dafür und liebe Grüße!

Steffi

Steffi
4. Mai. 2024 um 17:13 Uhr

Ohhhh was für ein tolles Feedback liebe CLaudia! Das freut mich riesig :)

Andrea Schmieder
11. Apr. 2024 um 19:24 Uhr

Habe deine Suppe schon oft gekocht!
Sehr lecker, kam immer gut an.
Mache dazu ein Fladenbrot auf dem Backblech, in Dreiecke geschnitten.
Das Würzöl schmeckt auch super.
Mache ein Zweites mit gemahlenem Chilipulver, esse die Suppe auch gerne etwas schärfer gewürzt.
Liebe Grüße
Andrea

Steffi

Steffi
12. Apr. 2024 um 15:46 Uhr

Was für ein schönes Feedback. Lieben Dank, Andrea!

Bene
4. Apr. 2024 um 14:21 Uhr

Sehr lecker und schnell gemacht! (Habe mit Sojaghurt, Paprika und Petersilie getoppt.) Nächstes Mal gleich doppelte Menge, der Topf war zu schnell leer. ;-)

Steffi

Steffi
5. Apr. 2024 um 14:38 Uhr

Juhuuu, das freut mich ja riesig!

Monika
22. Mrz. 2024 um 13:35 Uhr

Hallo Steffi, warum ist deine linsensuppe so schön gelb? Meine ist eher bräunlich. LG monika

Steffi

Steffi
22. Mrz. 2024 um 16:12 Uhr

Oh gute Frage. Vielleicht war es das Licht, aber die war schon eher gelb als braun :)

Maria Scheuren
15. Mrz. 2024 um 13:48 Uhr

Super lecker deine Suppe die gibt es jetzt öfter mal bei uns. Danke für das einfache Rezept.

Steffi

Steffi
18. Mrz. 2024 um 14:57 Uhr

Das freut mich sehr, liebe Maria!

Ulrike
20. Feb. 2024 um 14:19 Uhr

schmeckt sehr lecker Ich schmecke die Suppe mit Zitronensaft ab.

Steffi

Steffi
20. Feb. 2024 um 20:55 Uhr

Das klingt perfekt dazu!

Susanne
14. Feb. 2024 um 16:21 Uhr

Schnell gekocht und sehr lecker. Habe zum testen zunächst auf das Topping verzichtet und erstmal nur zwei Portionen gekocht. An Gemüsebrühe hatte ich nur 500 ml, statt 700 ml. Die Konsistenz war für mich perfekt. Tolles und einfaches Rezept. Danke !

Steffi

Steffi
18. Feb. 2024 um 16:47 Uhr

Danke für das tolle Feedback, liebe Susanne!

Sabine
14. Feb. 2024 um 10:23 Uhr

Hi , super leckere Suppe!
Hab schon lange nach einem Rezept gesucht und diese schmeckt wirklich wie bei meinem lieblings Türken… und so einfach zu kochen
Ich hab gleich die doppelte Menge gemacht und habe dafür 2,5 Liter Brühe gebraucht für eine cremige Konsistenz. Liegt wohl an dem unterschiedlichen Stärkegehalt der Linsen, nach meiner Erfahrung sind die bio Linsen etwas stärkelastiger . Also Brühe nach und nach zugeben das Rezept ist super

Steffi

Steffi
14. Feb. 2024 um 12:07 Uhr

Wow, so ein schönes Feedback! Lieben Dank, Sabine!

Amelie
12. Jan. 2024 um 17:47 Uhr

Sehr lecker und einfach! Wurde bei mir auch etwas sehr flüssig. Werde beim nächsten mal weniger Wasser und eine mehlig kochende Kartoffel nehmen..

Steffi

Steffi
15. Jan. 2024 um 13:24 Uhr

Das klingt perfekt! Danke für die tolle Bewertung!

Sabine
16. Dez. 2023 um 13:02 Uhr

Hi, habe heute die Suppe ausprobiert. War wirklich gut, ich musste allerdings noch Wasser nachgießen sonst wäe es dicker Brei geworden. Muss man wahrscheinlich beim Kochen selbst entscheiden, ob noch was nachgegeben werden muss. Etwas Salz hat noch gefehlt. Mein Topping sah allerdings fast schwarz aus obwohl es nicht verbrannt war, war von Anfang an nicht so rot wie auf dem Bild.

Britta Schweblich
20. Nov. 2023 um 11:54 Uhr

Das freut mich riesig

Maria Grzybowski
28. Okt. 2023 um 17:49 Uhr

Welche Kartoffeln eignen sich denn am besten für die Suppe?

Steffi

Steffi
29. Okt. 2023 um 13:23 Uhr

Am besten eine mehlig kochende Kartoffel :)

Erika Schlegel
23. Sep. 2023 um 21:35 Uhr

Eine sehr schmackhafte Suppe, gerade richtig für das Abendbrot. Etwas weniger Flüssigkeit dann ist sie perfekt.

Steffi

Steffi
28. Sep. 2023 um 08:18 Uhr

Danke für dein tolles Feedback, liebe Erika!

Anne Günther
12. Jul. 2023 um 22:09 Uhr

Lecker, aber die Konsistenz war mir zu dünn.
Beim nächsten Mal nehme ich weniger Wasser…

Anna
17. Apr. 2023 um 20:27 Uhr

Ich koche schon länger eine andere Variante, diese ist aber ganz besonders lecker..!

Steffi

Steffi
18. Apr. 2023 um 08:28 Uhr

Ohhhh das freut mich ja riesig!

Waltraud
15. Feb. 2023 um 22:05 Uhr

Die Suppe schmeckt super gut. Das Topping hab ich noch etwas schärfer gemacht.

Steffi

Steffi
16. Feb. 2023 um 08:48 Uhr

Danke für dein tolles Feedback! Das freut mich riesig!

Michael Grinda
11. Feb. 2023 um 13:54 Uhr

Großartig und schnell gemacht. Besonders das TOPPING ist das Tüpfelchen auf dem i. Ich habe 800 ml Gemüse Fond benutzt und bis zur für mich richtigen Konsistenz aufgefüllt.

Danke für das Rezept.

Steffi

Steffi
13. Feb. 2023 um 08:36 Uhr

Das freut mich riesig, Michael!

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>