Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden
Erdnuss-Curry mit Reis auf einem Teller angerichtet.
Zubereitung 20 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten

Mein Erdnuss-Curry ist so herrlich cremig und total schnell gemacht. Wer also für sein Gemüse oder zum Reis nach einer leckeren Curry-Erdnuss-Soße sucht, sollte dieses Rezept unbedingt mal ausprobieren. Mit meiner einfachen Anleitung ist das beste Erdnuss-Kokos-Curry ruckzuck zubereitet.

Erdnuss-Curry mit Reis auf einem Teller angerichtet.

Die Zutaten für dein Erdnuss-Curry

Mit einem guten Curry kannst du mich immer locken. Und für dieses Erdnuss-Curry würde ich sogar weite Strecken auf mich nehmen. Zum Glück reicht dafür aber der Gang in die eigene Küche. Das Rezept für mein Erdnuss-Kokos-Curry ist nämlich kinderleicht umzusetzen und benötigt nur wenige Zutaten:

  • Zwiebel, Knoblauch und Ingwer: Die Kombination aus diesen 3 Zutaten sorgt für viel Geschmack. Daher unbedingt frische Zutaten verwenden. Ich verwende übrigens gerne eine rote Zwiebel, weil ihr Aroma milder und süßer ist.
  • Kirschtomaten: Die mag ich besonders gerne im Curry. Andere Sorten gehen aber natürlich auch.
  • Öl: Hier kannst du sowohl zu Rapsöl als auch zu Erdnussöl greifen. Letzteres intensiviert natürlich den Erdnussgeschmack des Currys, ist aber kein Muss. 
  • Kokosmilch: Die macht das Ganze schön cremig und passt besonders gut zu den restlichen Curryzutaten.
  • Currypaste: Hier kannst du die Menge nach Bedarf und Vorliebe anpassen. 
  • Erdnussbutter: Diese unterstützt die Cremigkeit und bringt das gewünschte Nussaroma mit.

Curry-Erdnuss-Soße in nur 20 Minuten zubereiten

Sobald du alle Zutaten beisammen hast, kann es mit der Zubereitung des Currys losgehen. Weil nur Zwiebel, Knoblauch und Ingwer geschnippelt werden müssen, geht der Rest ganz schnell und einfach. Die genauen Zutatenmengen findest du wie immer weiter unten in meiner Rezeptkarte. Einen kurzen Überblick, was zu tun ist, bekommst du aber schon jetzt von mir:

  1. Zutaten vorbereiten. Das ist schnell erledigt, weil Zwiebel, Knoblauch und Ingwer nur geschält und gehackt bzw. gerieben werden müssen. Mein Tipp: Die Schale vom Ingwer mit einem Teelöffel entfernen, damit geht’s kinderleicht. Wie das genau funktioniert, erklären wir dir in unserem Artikel zum Thema Ingwer schälen.
  2. Zutaten anbraten. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Tomaten werden kurz angeschwitzt, bevor die Kokosmilch dazukommt.
  3. Curry köcheln lassen. Nach 10 Minuten ist die Curry-Erdnuss-Soße bereit, um mit einer passenden Beilage serviert zu werden.
Erdnuss-Curry mit Reis auf einem Teller angerichtet.

Die beste Beilage für dein Erdnuss-Kokos-Curry

Ich serviere das Curry am liebsten ganz typisch mit Reis. Wer möchte, der kann zusätzlich noch Erdnüssen, etwas Koriander und Limette darauf verteilen. So schmeckt es mir am besten. Auch lecker dazu: Naan-Brot nach meinem einfachem Rezept.

Ich hoffe, dir schmeckt mein Erdnuss-Curry genauso gut wie mir. Viel Freude beim Nachkochen!
Erdnuss-Curry mit Reis auf einem Teller angerichtet.

Erdnuss-Curry so richtig cremig

10 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Dieses Erdnuss-Curry ist total cremig und ganz einfach zubereitet. Wer zu Reis und Gemüse also noch eine leckere Curry-Erdnuss-Soße sucht, sollte dieses Rezept unbedingt ausprobieren!
Zubereitung 20 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 250 g Kirschtomaten
  • 1 EL Rapsöl - oder Erdnussöl
  • 400 ml Kokosmilch - Dose
  • 1 EL gelbe Currypaste
  • 2 EL Erdnussbutter - cremig

Zum Servieren

  • Reis
  • Erdnüsse
  • Limette
  • Koriander

Zubereitung 

  • Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Ingwer schälen und reiben.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch anbraten. Ingwer und Tomaten zugeben und 2 Minuten mit anbraten.
  • Alles mit Kokosmilch ablöschen und Currypaste und Erdnussbutter zufügen. 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
  • Erdnuss-Curry mit Reis, Erdnüssen, Limette und Koriander servieren.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 220kcal | Kohlenhydrate: 9g | Eiweiß: 3g | Fett: 21g

Teile das Rezept!

Leckeres Essen macht glücklich und dieses Glück kannst du teilen. Schicke deine liebsten Rezepte raus an Freunde, Familie und alle, die tolles Essen lieben!

Deine Steffi

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (16)

Sabine
31. Mai. 2024 um 09:54 Uhr

Sehr lecker und super cfemig!
Kokosmilch durch 300ml Mandelmilch ersetzbar.

Steffi

Steffi
31. Mai. 2024 um 12:07 Uhr

Danke für den Tipp, liebe Sabine

Katrin
24. Mai. 2024 um 08:17 Uhr

Wieder mal ein superleckeres und supereinfaches Rezept! Ich habe statt frischer Tomaten Dosentomaten genommen und noch ein paar gefrorene Erbsen dazugegeben. So schmackhaft!

Steffi

Steffi
24. Mai. 2024 um 08:25 Uhr

Das klingt perfekt, liebe Katrin. Danke für die tolle Bewertung :)

Niki
17. Mai. 2024 um 17:10 Uhr

Wieder einmal ein Jackpot!
Das Curry ist unfassbar lecker & cremig!
Deine Gerichte koche ich am allerliebsten nach, denn dann weiss ich, dass sie immer gelingen !

Steffi

Steffi
18. Mai. 2024 um 07:47 Uhr

Danke für das tolle Feedback, liebe Niki!

Tanny
15. Mai. 2024 um 08:22 Uhr

Moni
13. Mai. 2024 um 23:27 Uhr

Petra
12. Mai. 2024 um 21:51 Uhr

Janine
9. Mai. 2024 um 10:45 Uhr

Gestern direkt ausprobiert. Sehr cremig und lecker. Auch die Tomaten geben einen tollen Geschmack. LG Janine

Steffi

Steffi
9. Mai. 2024 um 12:18 Uhr

Wie schön zu lesen, Janine! Lieben Dank:)

Lydia
8. Mai. 2024 um 17:44 Uhr

Anja
8. Mai. 2024 um 17:16 Uhr

Wiedermal ein leckeres Rezept von dir, Steffi! Einfach und sehr schön cremig.

Steffi

Steffi
8. Mai. 2024 um 17:17 Uhr

Ganz lieben Dank:)

Tine
7. Mai. 2024 um 08:07 Uhr

Probiere ich aus. Lecker!

Steffi

Steffi
7. Mai. 2024 um 08:09 Uhr

Lass es dir schmecken :)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>