Schnelles und gesundes Quarkbrot

von Gaumenfreundin

Mittlerweile kaufe ich nur noch ganz selten Brot beim Bäcker. Leider! Denn die richtig guten traditionellen Bäckereien werden immer mehr von Backshops und Filialbäckern verdrängt. Selbst Supermärkte bieten heutzutage Brot aus Backautomaten an. Das will und werde ich nicht unterstützen. Und weil es leider keine gute Traditionsbäcker in meiner näherer Umgebung gibt, backe ich mein Brot meistens selbst. So wie heute, denn es gibt leckeres Quarkbrot für euch. Liebe Bäckerei Zimmermann und lieber Butterbäcker Höschler – wie wär es mit einer Filiale in Köln Sülz? Es kommen immer neue Merzenich und Backwerk Filialen hinzu und ich kann sie einfach nicht mehr sehen :(

Total einfaches und schnelles Rezept für Quarkbrot aus Dinkel-Vollkornmehl

Total einfaches und schnelles Rezept für Quarkbrot aus Dinkel-Vollkornmehl

Total einfaches Quarkbrot

Ich hab heute das ultimative „Keine Zeit zum Brotbacken“-Rezept für euch. Das leckere Quarkbrot mit einem Teig aus Dinkelvollkornmehl, Ei und Quark ist super saftig und perfekt für Kinder geeignet. Dank dem hohen Anteil an Ballaststoffen, Mineralien und B-Vitaminen im Dinkelvollkornmehl eignet sich das Brot perfekt für einen gesunden Start in den Tag.

Für die Zubereitung des schnellen Brots hab ich gerade einmal fünf Minuten gebraucht. Ihr müsst nämlich nur Dinkelvollkornmehl, Dinkelvollkorngrieß, Salz, Backpulver, ein Ei und Quark zu einem Teig angerühren. Mehr nicht :) Nach dem Kneten muss das Quarkbrot dann zehn Minuten ruhen und wird anschließend für 30 Minuten im vorgeheizten Ofen gebacken.

So schnell und einfach hab ich selten ein leckeres Brot gebacken.

Zum Brot passt diese schnelle 5-Minuten-Marmelade aus Beeren, Honig und Chiasamen.

Schnelles und gesundes Quarkbrot mit Dinkelvollkornmehl für Kinder

Schnelles und gesundes Quarkbrot

Gaumenfreundin
Schnell gemacht, super saftig und richtig gesund - das Quarkbrot ist ein wunderbares Brot für die ganze Familie.
4.6 von 10 Bewertungen
Zubereitungszeit 5 Min.
Portionen 1 Brot

Zutaten

  • 225 g Dinkelvollkornmehl
  • 25 g Dinkelvollkorngrieß
  • 1 TL Salz
  • 1 Päckchen Weinstein-Backpulver
  • 1 Ei
  • 250 g Quark

Zubereitung
 

  • Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Alle Zutaten mischen und gründlich verkneten. (Wenn der Teig zu trocken scheint, 1-2 EL Milch hinzugeben.)
  • Aus dem Teig einen Brotlaib formen, mehrmals auf der Oberseite einschneiden und für 10 Minuten ruhen lassen.
  • Auf einem Backblech für 30 - 35 Minuten backen. Wenn der Boden des Brotes beim Draufklopfen hohl klingt, ist das Brot fertig.

Notizen

Das Rezept stammt aus dem Temma-Kochbuch Genüsslich
Hast du das Rezept ausprobiert?Markiere @Gaumenfreundin auf Instagram oder nutze den Hashtag #gaumenfreundinfood

Backt ihr euer Brot eigentlich auch am liebsten selbst oder habt ihr eine Lieblings-Bäckerei, in der ihr Brot und frische Brötchen einkauft?

Wenn ihr Lust habt zu backen, dann lasst euch mein leckeres Frühstücks-Brot schmecken!

Super saftig und richtig gesund - Quarkbrot mit Dinkelvollkornmehl

28 Kommentare

Empfehlungen für dich

28 Kommentare

Alesia November 15, 2017 - 20:59

Hallo Steffi,
habe heute dein Rezept ausprobiert. Hat eigentlich alles prima geklappt und Geschmack war klasse, leider krümelte es beim schneiden. War es bei dir aus so? Falls nicht, was habe ich falsch gemacht?

Antworten
Gaumenfreundin November 16, 2017 - 11:24

Liebe Alesia, schön das dir das Brot geschmeckt hat :) Welchen Quark hast du verwendet? Vielleicht liegt es daran, das das Brot etwas krümelig war. Liebe Grüße, Steffi

Antworten
Carmen Mewes November 16, 2017 - 21:06

Ich habe das Quarkbrot heute gebacken und Magerquark 20 % Fett verwendet und normalen Dinkelgrieß. Meinen Kindern und mir hat es sehr gut geschmeckt. Sonst essen sie nur den Käse vom Brot und lassen das Brot liegen. 5 Punkte!

Antworten
Gaumenfreundin November 17, 2017 - 11:00

Liebe Carmen, danke schön!!! Ich hab auch Quark mit 20 % Fett verwendet :) Schön das es dir geschmeckt hat! Liebe Grüße, Steffi

Antworten
Susanne Schäffer November 23, 2017 - 17:34

Das Quarkbrot ist schlichtweg genial! Habe es wegen Allergie mit Teff und Kürbiskernmehl gemacht, und Ziegenquark verwendet. Zum Reinlegen! Und so schnell und einfach! (Zur Bindung habe ich einen guten Esslöffel Flohsamenschalen dazu) Herzlichen Dank!

Antworten
Gaumenfreundin November 24, 2017 - 15:07

Freut mich sehr Susanne! Danke auch für die Tipps zur Abwandlung. Kürbiskernmehl hab ich sogar zuhause :) Liebe Grüße, Steffi

Antworten
Kathrin August 14, 2019 - 8:26

1 komplettes Tütchen Weinstein Backpulver , also für 500 gr. Mehl?

Antworten
Gaumenfreundin August 15, 2019 - 20:30

Ja genau :)

Antworten
Kathrin August 16, 2019 - 15:52

Danke für deine schnelle Antwort.
Dann kann ich ja loslegen ☺

Kathrin August 21, 2019 - 13:59

Dankeschön für dieses tolle einfache Rezept.
Am 21.08.2019 genau so getestet.
Ich bin begeistert. Und dad duftet!

Justine April 16, 2018 - 8:08

Hallo Steffi,
Was würdest du empfehlen bei Umluft oder bei Ober- & Unterhitze zu backen ?

Lg

Antworten
Gaumenfreundin April 16, 2018 - 8:54

Liebe Justine, ich hab das Brot bei Ober- & Unterhitze gebacken! Lass es dir schmecken :)

Antworten
Ingrid Juni 15, 2020 - 21:53

Eine Frage…Bei wieviel Grad wird das Brot gebacken .
Klingt so gut möchte es gerne ausprobieren

Antworten
Gaumenfreundin Juni 16, 2020 - 8:59

Bei 180 Grad Ober- und Unterhitze :)

Antworten
Claudia Samuelsson August 18, 2018 - 12:41

Hallo! Wirklich ein sehr leckeres Brot!
Kann man eigentlich auch normales Backpulver nehmen? Hier in Schweden, wo wir wohnen, gibt es leider kein Weinstein Backpulver.
Liebe Grüße
Claudia

Antworten
Gaumenfreundin August 21, 2018 - 10:34

Lieben Dank Claudia! Aber natürlich kannst du auch normales Backpulver verwenden :) Liebe Grüße, Steffi

Antworten
Heike Klenner November 6, 2019 - 23:39

Habe das Brot heute zum ersten Mal gebacken und war total begeistert (ich hatte nur Magerquark zu Haus und hatte, gemäß der Empfehlung, noch etwas Milch beigefügt) Wenn ich gewusst hätte, wie gut es schmeckt, hätte ich gleich 3 Brote auf‘s Backblech gegeben . Total einfach und schnell gemacht….. wird es bei uns auf jeden Fall wieder geben

Antworten
Gaumenfreundin November 8, 2019 - 10:19

Liebe Heike, ach wie toll! Freut mich riesig das es dir so gut geschmeckt hat! Liebe Grüße, Steffi

Antworten
Nina Februar 14, 2020 - 13:20

Vielen Dank für das tolle Rezept, die schöne Homepage und das du dein Wissen zur Verfügung stellst. Das Brot schmeckt super. Mein Mann meinte, wieso ist das am nächsten Tag noch so weich und beim Bäcker kriegen sie das nie hin? :)
Könnte man auch Sonnenblumenkerne in den Teig geben?

Antworten
Gaumenfreundin Februar 17, 2020 - 13:41

Vielen lieben Dank Nina, das freut mich riesig :) Sonnenblumenkerne kannst du natürlich auch in den Teig geben. Und ja, das Problem bei gekauften Broten kenn ich leider nur zu gut. Beim Traditionsbäcker, wo ich oft einkaufe, ist das Brot aber auch Tage später noch super lecker. Leider gibt es immer weniger Traditionsbäckereien. Also backe ich oft lieber selbst. Freut mich sehr das es euch geschmeckt hat! Liebe Grüße, Steffi

Antworten
Yvonne April 1, 2020 - 11:51

Hallo, ich habe keinen gries zuhause, kann ich diesen auch irgendwie ersetzen?
Liebe Grüße
Yv

Antworten
Gaumenfreundin April 3, 2020 - 13:28

Liebe Yvonne,du kannst den Grieß auch durch Speisestärke ersetzen. Liebe Grüße, Steffi

Antworten
Elisabeth Kugi April 4, 2020 - 8:04

Hallo habe gestern dein Rezept gefunden und hab mir gedacht ich probiere es mal aus. Was soll ich sagen, super saftig und schnell gemacht. Von mir 5 Sterne

Antworten
Gaumenfreundin April 6, 2020 - 13:25

Das freut mich riesig! Lieben Dank für dein Feedback <3

Antworten
Melanie Huber Juli 23, 2020 - 7:17

Hallo Steffi, hab das Brot gestern gebacken und es ist herrlich saftig. Leider isst es mein Sohn nicht weil er das Ei rausschmeckt und riecht. Hast du eine Idee mit was ich das Ei ersetzen könnte?
Liebe Grüße
Melanie

Antworten
Gaumenfreundin Juli 27, 2020 - 11:36

Hallo Melanie, ich hab es ohne Ei noch nicht ausprobiert. Aber du kannst es durch Chiagel ersetzen. (1 Esslöffel Chia-Samen mit 3 Esslöffeln Wasser anrühren) Oder du versuchst mal dieses schnelle Brotrezept. Liebe Grüße, Steffi

Antworten
Gundi Juli 25, 2020 - 14:23

Heisst es wirklich für 225g Mehl die Menge Weinsteinpulvee nehmen, die sonst für 500g reicht?

Antworten
Gaumenfreundin Juli 27, 2020 - 11:33

Liebe Gundi, ja, ich verwende diese Menge Backpulver. :)

Antworten

Schreib mir

Rezept Bewertung





Diese Website verwendet Cookies. Wenn du meinen Blog weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren

Datenschutz & Cookies