Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden
Einfacher Hummus Dip mit Kichererbsen und Tahin im Glas
Zubereitung 5 Minuten
Gesamtzeit 5 Minuten

Hummus kannst du mit meinem Rezept in gerade einmal 5 Minuten selber machen. Mehr als Kichererbsen, Tahini, Zitronensaft und Gewürze braucht es dafür nicht und das einfache Grundrezept lässt sich beliebig abwandeln. Wie einfach dir cremiges Hummus gelingt, erfährst du jetzt im Beitrag.

Hummus Dip mit Kichererbsen und Tahin im Glas

Die Zutaten für Hummus

In Hummus könnte ich mich regelrecht reinsetzen. So lecker finde ich den Dip. Zum Glück lässt sich cremiges Hummus aus Kichererbsen ganz einfach selber machen, sodass ich jederzeit für Nachschub sorgen kann. Dafür braucht es nur wenige Zutaten, wovon sich einige vielleicht auch schon in deinem Vorrat tummeln. Welche das sind?

  • Kichererbsen: Der Einfachheit halber verwende ich Kichererbsen aus der Dose. Die hab ich eigentlich immer im Vorratsschrank.
  • Tahini: Ich nehme weißes Tahini aus ungeschältem, geröstetem Sesam. Das Sesammus kannst du auch toll zum Backen oder für Currys verwenden.
  • Wasser: Das Wasser sollte eiskalt sein, so wird dein Dip wunderbar cremig und streichfähig.
  • Knoblauch: Knoblauchzehen sorgen einfach für ein tolles Aroma.
  • Zitronensaft: Die Säure von frisch gepressten Zitronensaft harmoniert perfekt mit den anderen Zutaten.
  • Gewürze: Für den typisch orientalischen Geschmack würze mein Hummus mit Kreuzkümmel und Salz. Ras el Hanout pass auch prima und sorgt für etwas Schärfe.

Als Topping für den orientalischen Kichererbsen-Dip empfehle ich Olivenöl, Paprikapulver und ein paar Kichererbsen. Du kannst den Dip auch toll mit frischen Kräuter wie marokkanischer Minze und Petersilie toppen.

Hummus in 2 Schritten selber machen

Um Hummus selber machen zu können, braucht es einen Mixer, der die Zutaten gleichmäßig zerkleinert. Der Rest ist total einfach in 5 Minuten erledigt. Alle Zutaten pürieren, fertig. Die genauen Mengenangaben für den Kichererbsen-Dip findest du weiter unten in meiner druckbaren Rezeptkarte. An dieser Stelle zeige ich dir aber schon einmal, wie schnell die Zubereitung geht.

1. Zutaten pürieren. So lange, bis alles cremig ist. Dann nach und nach das kalte Wasser unterheben, bis dein Dip die für dich passende Konsistenz hat.

2. Hummus garnieren. Jetzt den fertigen Hummus-Dip in ein Glas oder eine Schüssel füllen. Dann mit Olivenöl beträufeln und mit Paprikapulver, Kichererbsen und wenn du magst auch mit frischen Kräutern garnieren.

Ich esse den orientalischen Kichererbsen-Dip besonders gerne zu klassischen Falafel, zum schnellen Pfannenbrot oder Tabouleh-Salat. Ich mag ihn aber auch als Brotaufstrich oder zu Rohkost.

Hummus Rezept mit Tahin und Kichererbsen im Glas

5 Gründe, warum du Hummus selber machen solltest

Ich mache den Dip total gerne, um Gemüse, Brot und Co. aufzupeppen und eine leckere Eiweißquelle zu mir zu nehmen. Aber das sind nur einige von vielen Gründen, warum du dein Hummus selber machen solltest. Das spricht dafür:

  • Selbst gemacht schmeckt viel besser als die gekaufte Variante
  • Es geht schnell und einfach
  • Es braucht nur wenige Zutaten
  • Der Dip lässt sich günstig zubereiten
  • Du kannst selbst gemachtes Hummus einfrieren und hast immer einen Dip parat

Und jetzt lass dir den veganen Klassiker richtig gut schmecken! Ich freu mich schon auf dein Feedback zum Grundrezept.

Hummus Dip von Gaumenfreundin

Hummus selber machen ganz einfach

20 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Mit meinem einfachen Grundrezept kannst du cremiges Hummus aus Kichererbsen in 5 Minuten selber machen.
Zubereitung 5 Minuten
Gesamtzeit 5 Minuten
Portionen 6 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 1 Dose Kichererbsen - Abtropfgewicht 265 g
  • 80 g Tahini
  • 2 Knoblauchzehen
  • 6 EL Zitronensaft - Saft einer Zitrone
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Salz
  • 80-100 ml kaltes Wasser

zum Garnieren

Zubereitung 

  • Kichererbsen, Tahini, geschälte Knoblauchzehen, Zitronensaft, Kreuzkümmel und Salz in einen Mixer geben und cremig pürieren. Dann nach und nach das Wasser unterheben, bis das Hummus die für dich passende Konsistenz hat.
    Kichererbsen-Dip zubereiten
  • Den Dip in ein Glas oder eine Schüssel füllen, mit Olivenöl beträufeln und mit Paprikapulver und Kichererbsen garnieren. 
    Hummus Rezept mit Kichererbsen und Tahin im Glas

Steffis Tipps

Hummus kannst du prima einfrieren.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 74kcal | Kohlenhydrate: 3g | Eiweiß: 2g | Fett: 7g

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (3)

Julia
15. Okt. 2023 um 09:29 Uhr

Bist Du sicher bei den Kalorien? Bei 6 Portionen kann ich mir nicht vorstellen nur auf 70 kcal pro Portion zu kommen. Allein der Tahini und die Kichererbsen haben ja Kalorien. Oder nimmst du spezielle Produkte?

Rainer Traube
2. Okt. 2023 um 11:57 Uhr

Massiver Einwand gegen Kreuzkümmel. Alles andere perfekt.

Steffi

Steffi
2. Okt. 2023 um 15:33 Uhr

Danke für dein Feedback, Rainer!

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>