Indisches Curry mit Hähnchen und Reis
Zubereitung 20 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten

Mein indisches Curry mit Hähnchen ist ein einfaches Rezept aus dem Land der bunten Farben und aromatischen Gewürze. Mit dem einfachen Curry zauberst du Bollywood-Feeling auf deinen Teller. Fernweh? Dann nichts wie ran an den Wok!

Indisches Curry mit Hähnchen und Reis

Indisches Curry mit Hähnchen

Ich liebe die indische Küche, die so vielfältig und bunt ist. Mein indisches Curry ist ein ganz einfaches Curry-Rezept mit Hähnchen – perfekt für die Alltagsküche und einfach wahnsinnig lecker. Schon beim Kochen, wenn sich die Gewürze beim Rösten so richtig entfalten, komme ich ins Schwärmen.

Zutaten für mein Curry-Rezept

  • Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer
  • Hähnchenbrustfilet
  • Kokosmilch
  • gehackte Tomaten
  • Tomatenmark

Was die indische Küche so besonders macht, sind ihre vielfältigen Gewürze. Klar kannst du viele Einzelgewürze für mein Curry verwenden, aber ich nehm der Einfachheit halber eine Gewürzmischung, die alle Einzelgewürze miteinander vereint.

Curry Madras und Garam Masala

Wichtige Gewürze für ein leckeres indisches Curry sind Kurkuma, Kreuzkümmel, Koriandersaat, Chili, Ingwer, schwarzer Pfeffer, Muskat, Kardamom und Nelken. Die Gewürzmischung mit genau diesen Gewürzen heißt Curry Madras. Es schmeckt fruchtig, frisch, würzig und ist etwas milder. Dann gibt es noch die Garam Masala Gewürzmischung, die sehr scharf und pikant schmeckt. Beide kannst du für mein indisches Curry verwenden.

Ganz besonders mag ich die Gewürzmischungen von „Altes Gewürzamt“. Hier heißen die Mischungen Curry Mumbai und Curry Anapurna (Affiliate Links). Für mein Curry kombiniere ich beide Mischungen.

Einfaches Indisches Curry Rezept

Als Erstes Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer klein hacken. Das Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Stücke schneiden.

Danach Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer anbraten. Tomatenmark und die Gewürze einrühren und 30 Sekunden mitbraten. Das duftet einfach herrlich und die Aromen werden so noch intensiver.

Jetzt gehackte Tomaten und Kokosmilch zugeben, aufkochen. Das Hähnchen ins Curry geben und bei mittlerer Hitze 10 Minuten garziehen lassen. 

Bei Bedarf nochmal nachwürzen, entweder mit der Gewürzmischung oder mit Currypulver, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und Muskat.

Indisches Hähnchen-Curry mit Reis

Das passt zum indischen Hähnchen-Curry

Zum indischen Curry passen Reis und indische Naan-Brote ganz besonders gut. Die Sauce ist aber wirklich so lecker, dass ich sie auch pur löffeln könnte.

Ich hoffe, ich konnte dich inspirieren! Lass dir mein indisches Hähnchen-Curry richtig gut schmecken! Und lass mir gerne deine Bewertung da. Ich freu mich drauf!

Indisches Curry mit Hähnchen und Reis

Indisches Curry mit Hähnchen

130 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Mein indisches Curry mit Hähnchen ist ein einfaches und herrlich würziges Curry-Rezept.
Zubereitung 20 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz

Zutaten

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 EL indische Gewürzmischung - sieht Tipp
  • 400 g gehackte Tomaten - Dose
  • 400 g Kokosmilch - Dose

Zubereitung 

  • Zwiebeln und den Knoblauch klein hacken. Ingwer schälen und klein schneiden. Hähnchen in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer anbraten. Tomatenmark und die Gewürzmischung einrühren und 30 Sekunden mitbraten.
  • Gehackten Tomaten und Kokosmilch zugeben und aufkochen. Das rohe Hähnchen zugeben und bei mittlerer Hitze 10 Minuten garen lassen. Bei Bedarf nochmal nachwürzen, entweder mit der Gewürzmischung oder mit Currypulver, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und Muskat.

Steffis Tipps

Dazu passen Reis (350 g für 4 Personen) oder Naan-Brote ganz besonders gut. 

Welche Gewürzmischung kann ich empfehlen?

Ich mag die Mischungen Curry Mumbai und Curry Anapurna ganz besonders gerne. Aber auch das milde Curry Madras oder das schärfere Garam Masala kannst du verwenden. Oben im Text findest du Infos zu den Einzelgewürzen, wenn du keine Mischung verwenden willst.
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.
Werbung. Dieser Post enthält Amazon Affiliate-Links. Mehr dazu hier: Datenschutz.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (44)

Viola
22. Feb. 2024 um 17:58 Uhr

Und wieder ich…..
Was für ein Gaumenschmaus dieses Curry . Einfach zum reinlegen.

Steffi
23. Feb. 2024 um 12:13 Uhr

Oh wow, das freut mich riesig, Viola!

Barbara
19. Feb. 2024 um 22:51 Uhr

Hallo Steffi,
Ich liebe wirklich deine Seite. Gestern haben wir nun dieses traumhafte Curry gekocht und ich muss sagen, wirklich Mega genial. Ich empfehle gerade diese tolle Seite allen meinen Freundinnen weiter. Ich freue mich jeden Tag hier zu schmökern und neue Rezepte nach zu kochen. Mach bitte weiter so – es ist mir eine Freude!

Steffi
20. Feb. 2024 um 20:42 Uhr

Was für ein schönes Feedback liebe Barbara! Ganz lieben Dank:)

Sabine
18. Feb. 2024 um 18:47 Uhr

Hallo Steffi, sind gerade mit dem Essen fertig und wir müssen beide sagen: es war einfach nur köstlich! Mein Mann hatte noch die Idee ein paar Stückchen Ananas und Pfirsich beizufügen. Da wir für morgen noch genug übrig haben, werde ich das mal ausprobieren. Neben Ingwer, Knoblauch und Zwiebeln habe ich Curry Madras verwendet. Jedenfalls vielen lieben Dank für das Rezept!
LG und einen schönen Restsonntag, Sabine&Ralf

Steffi
19. Feb. 2024 um 08:03 Uhr

Wie schön zu lesen, dass euch das indische Curry so gut geschmeckt hat. Und den Tipp mit Ananas und Pfirsich find ich richtig klasse! Liebe Grüße, Steffi

Conny
9. Feb. 2024 um 19:15 Uhr

Habe es heute ausprobiert und es war sehr lecker!! Hatte Garam Masala gekauft und ein Rezept gesucht wo es rein kommt. Das Fleisch war schön zart und vom Geschmack 1a und geht schnell. Habe hier schon einige tolle Rezepte entdeckt die ich ausprobieren werde.

Steffi
11. Feb. 2024 um 09:30 Uhr

Was für ein schönes Feedback, liebe Conny!

Marie
8. Feb. 2024 um 19:58 Uhr

Sehr lecker und super einfach gemacht! Vielen Dank für das tolle Rezept!

Steffi
11. Feb. 2024 um 09:32 Uhr

Danke für deine tolle Bewertung!

Christina
28. Jan. 2024 um 19:10 Uhr

Wir fanden das Rezept mega lecker!!!
Haben Curry Madras verwendet, weil wir es nicht so scharf mögen. Hatte aber trotzdem eine leichte Schärfe und hat allen geschmeckt.
Vielen Dank dafür.

Steffi
29. Jan. 2024 um 13:46 Uhr

Das klingt perfekt, liebe Christina!

Traute Lust
16. Jan. 2024 um 21:55 Uhr

Ganz tolles Rezept, schnell fertig, wenn man kein Naan Brot hat ist Yasmin Reis auch gut, und wenn gewünscht mit Cashews, Apfelstücken oder Rosinen abwandelbar. Herrliche Soße, feiner Duft. Vielen Dank!

Steffi
17. Jan. 2024 um 08:38 Uhr

Oh ja, tolle Tipps zum Verfeinern. Danke dir :)

Pezibär
2. Dez. 2023 um 13:40 Uhr

Tolles und schnelles Rezept
Ich hab eine Mango Curry Gewürzmischung genommen, die Gemüsereste aus dem Kühlschrank verwertet und es gab Naan Brot dazu…. einfach super

Steffi
4. Dez. 2023 um 10:46 Uhr

Das klingt perfekt! Danke für das tolle Feedback :)

Steffi
12. Sep. 2023 um 21:08 Uhr

MEGA

Steffi
13. Sep. 2023 um 08:23 Uhr

Danke dir :)

Lisa
24. Jul. 2023 um 13:35 Uhr

super lecker, ich habe es nur mit Pfeffer ,kreuzkümmel ,Salz ,Curry & Muskat gewürzt und es war super lecker. Dazu gab es Jasminreis.

Steffi
26. Jul. 2023 um 10:51 Uhr

Danke für dein tolles Feedback :)

Christiane
13. Jul. 2023 um 12:57 Uhr

Hallo liebe Steffi
Ich würde mich freuen wenn du die Kalorien Zahl ( Curry)nennen könntest und wie viel Gramm ist denn eine Portion? Ansonsten liebe ich deine Rezepte
Herzliche Grüße Christiane

Anneke
26. Jun. 2023 um 19:45 Uhr

Ein superleckeres, schnell zubereitetes Essen.
Eine Geschmacksexplosion!Danke

Steffi
26. Jun. 2023 um 21:40 Uhr

Wie klasse, Anneke! Danke dir :)

Carole
27. Mrz. 2023 um 07:54 Uhr

Super lecker! Vielen Dank für deine tollen Rezepte

Steffi
27. Mrz. 2023 um 09:40 Uhr

Sehr gerne doch :)

Margret
12. Mrz. 2023 um 22:48 Uhr

So lecker und schnell gemacht
Und leicht , die Schärfe kann man selbst bestimmen, wir mögen es scharf und haben noch etwas Kokos-sambalolek dazugenommen
Dazu basmatireis mit Mandeln und Rosinen……soo lecker

Steffi
13. Mrz. 2023 um 11:17 Uhr

Wie schön, dass es dir so gut geschmeckt hat! Und toller Tipp mit den Mandeln und Rosinen!

Berti
5. Feb. 2023 um 13:30 Uhr

Hallo habe das Rezept indisches Hähnchen nach gekocht
aber bei mir ist es nicht so gelb weiß auf dem Foto
und der Jasmin Reis war gut aber der hat nicht nach Jasmin geschmekt

Christian W.
2. Feb. 2023 um 22:10 Uhr

Hat zwar leider nichts von einem indischen Curry – eher ein deutsches – aber das ist auf jeden Fall ziemlich lecker :-) Habe das schon öfters in der Art gekocht :-) Ist aber eher ein deutsches Curry, mit indisch hat das wenig zu tun ;-)
Aber schönes Rezept!

Liebe Grüße
Christian :-)

Steffi
6. Feb. 2023 um 08:25 Uhr

Danke für dein Feedback, Christian!

Birgit Ulrich
17. Dez. 2022 um 20:46 Uhr

Hallo , hab heute das erste mal ihr Indisches Curry gemacht genau nach Rezept hab nur noch rote Curry Paste rangemacht . Es wsr super lecker und schnell fertig .
*****

Steffi
18. Dez. 2022 um 21:10 Uhr

Danke für dein tolles Feedback. Die rote Currypaste passt sicher super!

Jonas Jilg
14. Dez. 2022 um 18:26 Uhr

Meine 18 Monate alte Tochter fand das Curry sau lecker, wir Erwachsenen waren aber der enttäuscht. Viel zu süß.

Steffi
15. Dez. 2022 um 16:01 Uhr

Hi Jonas, das liegt aber an der indischen Gewürzmischung. Welche hast du verwendet?

NiNa
1. Dez. 2022 um 16:44 Uhr

Super lecker und schnell zubereitet!
Ich habe es mit Curry Madras probiert, war sehr gut…

Steffi
2. Dez. 2022 um 11:22 Uhr

Das freut mich riesig!

Renate Kornbauer
26. Nov. 2022 um 22:19 Uhr

Super lecker! Meine Gäste waren begeistert!

Steffi
27. Nov. 2022 um 09:22 Uhr

Das freut mich riesig!!!

Manu
23. Nov. 2022 um 23:16 Uhr

Sehr sehr leckeres Curry-Grundrezept! Wir waren begeistert!!!

Steffi
24. Nov. 2022 um 10:07 Uhr

Das freut mich riesig!

Bianca
6. Nov. 2022 um 18:00 Uhr

Ausprobiert und für sehr gut befunden. :) Das Rezept geht einfach, flott und schmeckt so lecker. Ich hab das Curry ein wenig gepimpt mit Cashewkernen, Äpfeln und Rosinen. Ich werde es auf jeden Fall wieder kochen!

Steffi
6. Nov. 2022 um 18:13 Uhr

Wie schön!!! 1000 Dank für dein tolles Feedback, Liebe Bianca!

Moni
2. Nov. 2022 um 22:07 Uhr

Es war köstlich !!! Ich hab einzelgewürze genommen und viel Kurkuma und Ingwer. Sehr lecker und zartes Fleisch

Steffi
3. Nov. 2022 um 08:47 Uhr

Wie schön, Moni! Das klingt perfekt!

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Gesund ins neue Jahr

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>