Zubereitung 20 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
 

Mein indisches Curry mit Hähnchen ist ein einfaches Rezept aus dem Land der bunten Farben und aromatischen Gewürze. Mit dem einfachen Curry zauberst du Bollywood-Feeling auf deinen Teller. Fernweh? Dann nichts wie ran an den Wok!

Indisches Curry mit Hähnchen und Reis

Indisches Curry mit Hähnchen

Ich liebe die indische Küche, die so vielfältig und bunt ist. Mein indisches Curry ist ein ganz einfaches Curry-Rezept mit Hähnchen – perfekt für die Alltagsküche und einfach wahnsinnig lecker. Schon beim Kochen, wenn sich die Gewürze beim Rösten so richtig entfalten, komme ich ins Schwärmen.

Zutaten für mein Curry-Rezept

  • Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer
  • Hähnchenbrustfilet
  • Kokosmilch
  • gehackte Tomaten
  • Tomatenmark

Was die indische Küche so besonders macht, sind ihre vielfältigen Gewürze. Klar kannst du viele Einzelgewürze für mein Curry verwenden, aber ich nehm der Einfachheit halber eine Gewürzmischung, die alle Einzelgewürze miteinander vereint.

Curry Madras und Garam Masala

Wichtige Gewürze für ein leckeres indisches Curry sind Kurkuma, Kreuzkümmel, Koriandersaat, Chili, Ingwer, schwarzer Pfeffer, Muskat, Kardamom und Nelken. Die Gewürzmischung mit genau diesen Gewürzen heißt Curry Madras. Es schmeckt fruchtig, frisch, würzig und ist etwas milder. Dann gibt es noch die Garam Masala Gewürzmischung, die sehr scharf und pikant schmeckt. Beide kannst du für mein indisches Curry verwenden.

Ganz besonders mag ich die Gewürzmischungen von „Altes Gewürzamt“. Hier heißen die Mischungen Curry Mumbai und Curry Anapurna (Affiliate Links). Für mein Curry kombiniere ich beide Mischungen.

Zutaten für Curry-Rezept
Indisches Hähnchen-Curry mit Reis und Petersilie

Einfaches Indisches Curry Rezept

Als Erstes Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer klein hacken. Das Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Stücke schneiden.

Danach Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer anbraten. Tomatenmark und die Gewürze einrühren und 30 Sekunden mitbraten. Das duftet einfach herrlich und die Aromen werden so noch intensiver.

Jetzt gehackte Tomaten und Kokosmilch zugeben, aufkochen. Das Hähnchen ins Curry geben und bei mittlerer Hitze 10 Minuten garziehen lassen. 

Bei Bedarf nochmal nachwürzen, entweder mit der Gewürzmischung oder mit Currypulver, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und Muskat.

Indisches Hähnchen-Curry mit Reis

Das passt zum indischen Hähnchen-Curry

Zum indischen Curry passen Reis und indische Naan-Brote ganz besonders gut. Die Sauce ist aber wirklich so lecker, dass ich sie auch pur löffeln könnte.

Ich hoffe, ich konnte dich inspirieren! Lass dir mein indisches Hähnchen-Curry richtig gut schmecken! Und lass mir gerne deine Bewertung da. Ich freu mich drauf!

Indische Brote mit Butter und Petersilie bestreut
Curry auf indische Art mit Reis
Indisches Curry mit Hähnchen und Reis

Indisches Curry mit Hähnchen

40 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Mein indisches Curry mit Hähnchen ist ein einfaches und herrlich würziges Curry-Rezept.
Zubereitung 20 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Klicke auf die Bilder für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz)

Zutaten

  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 EL indische Gewürzmischung - sieht Tipp
  • 400 g gehackte Tomaten - Dose
  • 400 g Kokosmilch - Dose

Zubereitung 

  • Zwiebeln und den Knoblauch klein hacken. Ingwer schälen und klein schneiden. Hähnchen in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer anbraten. Tomatenmark und die Gewürzmischung einrühren und 30 Sekunden mitbraten.
  • Gehackten Tomaten und Kokosmilch zugeben und aufkochen. Das rohe Hähnchen zugeben und bei mittlerer Hitze 10 Minuten garen lassen. Bei Bedarf nochmal nachwürzen, entweder mit der Gewürzmischung oder mit Currypulver, Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer und Muskat.

Steffi´s Tipps

Dazu passen Reis (350 g für 4 Personen) oder Naan-Brote ganz besonders gut. 

Welche Gewürzmischung kann ich empfehlen?

Ich mag die Mischungen Curry Mumbai und Curry Anapurna ganz besonders gerne. Aber auch das milde Curry Madras oder das schärfere Garam Masala kannst du verwenden. Oben im Text findest du Infos zu den Einzelgewürzen, wenn du keine Mischung verwenden willst.
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.
Werbung. Dieser Post enthält Amazon Affiliate-Links. Mehr dazu hier: Datenschutz.

Kommentare (14)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




  • Let’s get social

Top-Rezepte diese Woche

Fleischlose Rezepte

Die besten Rezepte für Zuhause.

Smartphone mit der Newsletter-Vorschau

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.
 

Keine Rezepte mehr verpassen!

Jetzt alle Rezept-Updates bequem per Mail erhalten.