Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden
Geröstete Kichererbsen mit Paprika, Curry und Pfeffer aus dem Backofen
Zubereitung 5 Minuten
Backzeit 40 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Enthält Werbung

Geröstete Kichererbsen sind für mich der perfekte gesunde Snack. Ich habe abends nämlich oft und gerne Heißhunger auf was zum Knabbern. Um dann nicht zu ungesunden Snacks zu greifen, bereite ich mir einfach schnell die knusprigen Kichererbsen zu.

Geröstete Kichererbsen mit Paprika, Curry und Pfeffer aus dem Backofen

Zutaten für die gerösteten Kichererbsen

Die Kichererbsen können nach Belieben gewürzt und im Ofen knusprig gebacken werden. Das ist super einfach und schnell gemacht. Ich verwende am liebsten diese Zutaten für den gesunden Knuspersnack:

  • Kichererbsen
    Für meine Kichererbsen-Rezepte verwende ich immer Bio-Kichererbsen aus dem Glas.
  • Olivenöl
  • Gewürze
    Würzen kannst du deine Kichererbsen ganz nach Belieben. Ich nehme gern eine Mischung aus Knoblauchpulver, geräucherter Paprika, Meersalz und Curry.

    Für Kinder würde ich das geräucherte Paprikapulver durch mildes Paprikapulver ersetzen.

Geröstete Kichererbsen schmecken auch in der süßen Variante mit etwas Ahornsirup und Zimt richtig lecker. Probier einfach aus, welche Gewürze dir am besten schmecken.

So bereitest du den gesunden Kichererbsen-Snack zu

Als Erstes die Kichererbsen mit Wasser abspülen. Dann vorsichtig mit einem Küchentuch abtrocknen. Das ist wichtig, damit die Kichererbsen so richtig knusprig werden. Je trockener, desto knuspriger. Alternativ zum Küchentuch kannst du die Kichererbsen auch in einer Salatschleuder trocknen :)

Jetzt die Kichererbsen in einer Schüssel mit dem Olivenöl mischen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und 30 Minuten bei 180 Grad mit Ober-/Unterhitze im Ofen backen.

Die Kichererbsen zurück in die Schüssel geben und mit den Gewürzen vermengen. Ich verwende Meersalz, geräuchertes Paprikapulver und Curry.

Nun die Kichererbsen zurück aufs Blech geben und nochmal 10 Min. backen.

Die gerösteten Kichererbsen schmecken am besten frisch. Du kannst sie auch in ein verschließbares Glas geben und 7 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Alledings sind sie nur frisch so schön knusprig.

Salat mit Kichererbsen, Rucola, Getreide, Tomaten, Kichererbsen und Feta

Mein Rezept für geröstete Kichererbsen

Ich mag diese kleinen Knusperkugeln besonders als Kleinigkeit für zwischendurch oder zum Knabbern beim Fernsehabend auf der Couch. Aber auch in Suppen wie meiner Süßkartoffelsuppe oder zu Nudelgerichten. Und auch als Topping für Salate sind geröstete Kichererbsen immer eine gute Idee. Der Knuspersnack schmeckt auch Kindern richtig gut. Hier würde ich dann aber die Gewürze kindgerecht anpassen.

Für den IKEA Unternehmensblog hab ich einen köstlichen Getreidesalat mit Rucola und Feta zubereitet. Die Kichererbsen sind auch hier das perfekte Knusper-Topping.

Gerne zugreifen, denn Kichererbsen stecken voller gesunder Nährstoffe, Ballaststoffe und pflanzlichem Eiweiß.

Warum du die gebackenen Kichererbsen unbedingt ausprobieren solltest

  • vollgepackt mit gesunden Nährwerten
  • ganz einfach zu machen
  • schmecken der ganzen Familie
  • passen toll als Salat-Topping oder als Snack für zwischendurch
  • herrlich knusprig und würzig
  • vegetarisch / vegan

Kichererbsen im Ofen rösten mit Curry und Paprikagewürz

Geröstete Kichererbsen mit Paprika, Curry und Pfeffer aus dem Backofen

Geröstete Kichererbsen mit Curry und Paprika

56 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Meine gerösteten Kichererbsen sind der perfekte gesunde Snack und machen sich auch toll als Topping für Salate
Zubereitung 5 Minuten
Backzeit 40 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 4 Personen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 500 g Kichererbsen - Glas
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Meersalz
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL geräucherte Paprika - oder mildes Paprikapulver, wenn Kinder mitessen
  • 1 TL Curry

Zubereitung 

  • Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Kichererbsen mit Wasser abspülen, dann vorsichtig mit einem Küchentuch abtrocknen. Das ist wichtig, denn je trockener die Kichererbsen sind, desto knuspriger werden sie beim Backen. Alternativ zum Küchentuch kannst du sie auch in einer Salatschleuder trocknen.
  • Kichererbsen in einer Schüssel mit dem Olivenöl mischen. Dann auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und 30 Min. im Ofen backen.
  • Kichererbsen zurück in die Schüssel geben und würzen. Dann zurück aufs Blech und nochmal 10 Min. backen.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 211kcal | Kohlenhydrate: 35g | Eiweiß: 11g | Fett: 4g

Teile das Rezept!

Leckeres Essen macht glücklich und dieses Glück kannst du teilen. Schicke deine liebsten Rezepte raus an Freunde, Familie und alle, die tolles Essen lieben!

Deine Steffi

Werbung. Dieser Beitrag ist in Kooperation mit IKEA entstanden. Vielen Dank für die leckere Zusammenarbeit.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (21)

Linda
2. Jun. 2024 um 21:11 Uhr

Kurkuma mit in die Gewürzmischung ist auch sehr empfehlenswert!!

Steffi

Steffi
3. Jun. 2024 um 09:52 Uhr

Danke für den Tipp, Linda!

Linus
8. Mai. 2024 um 18:19 Uhr

Liebe Steffi,
wir haben eigetnlich nur getrocknete Kichererbsen. Hast Du das damit auch mal probiert? Die müssten ja quasi nur (mit ein wenig Öl) gewürzt werden und dann nur kurz gebacken?
Oder habe ich da nen Denk-Fehler?

Steffi

Steffi
13. Mai. 2024 um 11:10 Uhr

Hi Linus, getrocknete Kichererbsen müsstest du erst für ca. 12 Stunden in Wasser einweichen und dann für 1 Stunde bei mittlerer Hitze kochen. Danach kannst du sie im Ofen rösten. Liebe Grüße, Steffi

Timo
25. Mrz. 2024 um 21:17 Uhr

Sehr leckeres Rezept!
Wenn man die gerösteten Kichererbsen, nach dem abkühlen, in einer Aluminium Dose mit passendem Deckel (wie z.B. die von „Ültje“ in dem man Erdnüsse usw. kaufen kann) lagert, sind sie auch am nächsten Tag noch knusprig

Steffi

Steffi
25. Mrz. 2024 um 21:21 Uhr

Danke schön, Timo :)

Kerstin
10. Mrz. 2024 um 12:43 Uhr

Hallo,
ich würde das gerne ausprobieren aber weiß nicht welche Kichererbsen ich nehmen soll? Trocken? Dose? Eingeweichte?
Liebe Grüße

Steffi

Steffi
10. Mrz. 2024 um 20:33 Uhr

Hi Kerstin, Kichererbsen aus der Dose / Glas. Lass es dir schmecken :)

Julia
3. Feb. 2024 um 01:20 Uhr

Idealer Snack und einfach zubereitet. Schmecken in einer verschlossenen Dose auch nach einem Tag im Kühlschrank noch super, auch wenn sie nicht mehr ganz so knusprig sind.

Steffi

Steffi
3. Feb. 2024 um 08:59 Uhr

Danke für dein tolles Feedback, liebe Julia!

Annette
10. Okt. 2023 um 11:10 Uhr

Sehr unkompliziert und unglaublich lecker!!!

Steffi

Steffi
10. Okt. 2023 um 13:00 Uhr

Danke für dein tolles Feedback :)

March Shaffer
31. Jul. 2023 um 12:00 Uhr

Ein wirklich toller Snack. Schmeckt gut und ist super food.

Steffi

Steffi
31. Jul. 2023 um 16:03 Uhr

Danke für deine tolle Bewertung!

Hella Irmisch
27. Jan. 2022 um 09:48 Uhr

Wer lesen kann ‍♀️ hab 3 mal gesucht und erst nach dem Kommentar gesehen. Sorry!

Steffi

Steffi
29. Jan. 2022 um 15:07 Uhr

Überhaupt kein Problem :)

Hella
27. Jan. 2022 um 09:45 Uhr

Das klingt super lecker. Meine Frage wäre nur noch: reden wir von trockenen Kichererbsen, von ein paar Stunden eingeweichten oder welche aus dee Dose/Glas? LG

Carina
12. Jul. 2021 um 20:57 Uhr

Mein absoluter Lieblingssnack zum Net+++ Abend ;-) Gewürzt hab ich mit Chili und Zimt.

Steffi

Steffi
13. Jul. 2021 um 10:06 Uhr

Danke für dein tolles Feedback Carina! Das freut mich!

Christine
4. Jul. 2021 um 17:22 Uhr

Hallo Steffi,
vielen Dank für die Inspiration. Halten sich die Kichererbsen in einem Schraubglas oder einer Dose? Also sofern sie nicht gleich komplett aufgegessen werden?
Viele Grüße
Christine

Steffi

Steffi
10. Jul. 2021 um 09:07 Uhr

Hi Christine, geht beides. Jedoch sind sie dann leider nur knusprig, wenn sie frisch sind. Ich mag sie aber am nächsten Tag auch noch gerne als Salattopping.

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>