Rosmarinkartoffeln mit Avocado-Dip

von Gaumenfreundin

Wenn es etwas gibt, das ich gerade immer und immer wieder essen könnte, dann sind das diese Rosmarinkartoffeln mit Avocado-Dip. Die sind so unglaublich lecker und schnell gemacht – ihr werdet sie bestimmt auch lieben :) Die Kartoffeln gibt´s bei mir gerade meistens als schnelles Mittagessen. Dazu ein Avocado-Dip und ich bin im Himmel! Oh ja, so einfach bin ich zufrieden zu stellen – mit Kartoffeln und Avocado!

Rosmarinkartoffeln mit Avocado-Dip

Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen

Seit mein kleiner Schatz auf der Welt ist, bin ich ein großer Fan einfacher und schneller Rezepte. Die Rosmarinkartoffeln kommen hier wie gerufen, denn die Zubereitung dauert keine fünf Minuten. Kartoffeln waschen, schneiden, würzen und ab in den Ofen. Das war´s auch schon :) Kinderleicht, oder? Und das Ergebnis ist einfach himmlisch, besonders zusammen mit dem köstlichen Avocado-Dip. Ein Muss zu den Ofenkartoffeln.

Die Rosmarinkartoffeln sind eine tolle Beilage zu Fleisch, Gemüse oder einem gemischten Salat, schmecken aber auch wunderbar pur.

Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen mit Guacamole

Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen mit Avocado-Dip

Step by Step zu köstlichen Rosmarinkartoffeln

Als Erstes werden die Kartoffeln mit der Schale gewaschen und halbiert. In einer Schüssel mischt ihr Olivenöl mit etwas Knoblauch und vermengt das Ganze mit den Kartoffeln. Die Kartoffeln kommen nun auf ein mit Backpapier belegtes Blech und werden mit Salz und Pfeffer gewürzt. Rosmarin muss natürlich auch noch dazu. Hier könnt ihr ganze Zweige verwenden oder diese klein hacken.

Die Kartoffeln werden nun im Backofen für 45 Minuten gebacken. Zeit also, den Avocado-Dip zuzubereiten. Hierfür hab ich die pürierte Avocado mit Joghurt, Zitronensaft und Knoblauch gemischt und den Dip mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Und schon sind eure Rosmarinkartoffeln fertig zum Genießen :)

Rosmarinkartoffeln aus dem Ofen mit Avocado-Dip

Rosmarinkartoffeln mit Avocado-Dip

Gaumenfreundin.de
0 von 0 Bewertungen
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • Für die Kartoffeln braucht ihr:
  • 400 g kleine Kartoffeln
  • 2 Zweige Rosmarin
  • Pfeffer
  • Salz
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • Für den Avocado-Dip braucht ihr:
  • 1 Avocado
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 EL Joghurt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Knoblauchzehe

Zubereitung
 

  • Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Die Kartoffeln waschen und halbieren.
  • Den Knoblauch pressen und in einer großen Schüssel mit dem Olivenöl mischen.
  • Die Kartoffeln unterheben, so dass sie gleichmäßig mit Öl bedeckt sind.
  • Nun die Kartoffeln in eine Auflaufform füllen und mit Salz, Pfeffer und den Rosmarinzweigen würzen.
  • Im Ofen für ca. 45 Minuten backen.
  • Nun den Avocado-Dip zubereiten. Hierfür die Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch in einer Schüssel pürieren.
  • Den Knoblauch pressen und zusammen mit dem Joghurt unter die Avocadomus rühren.
  • Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
Hast du das Rezept ausprobiert?Markiere @Gaumenfreundin auf Instagram oder nutze den Hashtag #gaumenfreundinfood

Lasst euch die Rosmarinkartoffeln mit dem Avocado-Dip schmecken!

Rezept für Rosmarinkartoffen mit Avocado-Dip

Rezept für Rosmarinkartoffen mit Avocado-Dip

5 Kommentare

Empfehlungen für dich

5 Kommentare

Jutta von Kreativfieber Juni 21, 2016 - 11:26

Ich bin auch ein großer Fan von Ofenkartoffeln – auch wenn ich immer ein bisschen ungeduldig bin bis sie dann endlich fertig sind ;) Liebe Grüße!

Antworten
Gaumenfreundin Juni 24, 2016 - 10:06

Danke Jutta :) Ja, das stimmt, die Backzeit dauert dann doch eine Weile. Aber es lohnt sich ja ;)

Antworten
Gefüllte Avocado mit Himbeeren und Arla Skyr - Gaumenfreundin - Food & Family Blog August 10, 2016 - 18:14

[…] könnte die grünen Figurwunder wirklich ständig essen. Avocados gibt´s bei mir als Brotbelag, Guacamole, zum Salat, als Avocadomilch, im gesunden Schokopudding oder gefüllt. Bisher hab ich sie immer nur […]

Antworten
Gesunder Pfannkuchen mit Früchten - Gaumenfreundin - Food & Family Blog August 25, 2016 - 16:42

[…] – mein absolutes Lieblings-Gewürz! Passt nur nicht so gut zum Pfannkuchen ;) Dafür aber zu Rosmarinkartoffeln umso […]

Antworten
ani Oktober 11, 2016 - 14:54

So einfach und sieht so lecker aus!!!
Ich bin überzeugter Kartoffeljunkie, das muss ich ausprobieren :)

xx
ani von ani hearts

Antworten

Schreib mir

Rezept Bewertung





Diese Website verwendet Cookies. Wenn du meinen Blog weiter nutzt, gehe ich von deinem Einverständnis aus. OK Mehr erfahren

Datenschutz & Cookies