Kartoffelrösti aus rohen Kartoffeln in der Pfanne
Zubereitung 5 Minuten
Bratzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten

Kartoffelrösti duften herrlich, sind super knusprig und passen zu den unterschiedlichsten Toppings! Ich kenne nur wenige Rezepte, die mit nur 3 Zutaten und wenigen Rezeptschritten so köstlich sind. Unbedingt ausprobieren!

Kartoffelrösti aus rohen Kartoffeln in der Pfanne

Zutaten für Kartoffelrösti

Gutes kann so einfach sein: Für diese knusprigen Kartoffelrösti benötigst du nur vorwiegend festkochende Kartoffeln und etwas Salz. Gebraten werden die Rösti in einem neutralen Pflanzenöl, zum Beispiel Sonnenblumen- oder Rapsöl.

Zu Kartoffelrösti passen Stremellachs, Schmand und Dill. Für die süße Variante kannst du zu Apfelmus als Topping greifen.

Gewusst? Im Gegensatz zu Rösti kommen bei Reibekuchen noch Eier und Mehl in die Masse.

Kartoffelrösti in 3 Schritten

Diese knusprige Kartoffelrösti sind einfach zubereitet und schnell gemacht – die 3 Zubereitungsschritte und alle Zutaten findest du wie immer in der Rezeptkarte weiter unten.

Hier sind 6 einfache Tricks, damit deine Rösti richtig knusprig werden:

  • Vorwiegend festkochende Kartoffeln sind aufgrund ihres Stärkegehaltes die ideale Wahl für Rösti. Achte außerdem darauf, dass sie weder schrumpelig sind noch keimen.
  • Lege die geschälten Kartoffeln vor der Weiterverarbeitung kurz in eine Schüssel mit kaltem Wasser: So wäschst du Stärke aus den Kartoffeln und deine Rösti werden knuspriger.
  • Die Flüssigkeit entfernst du aus den Kartoffelraspeln am besten, in dem du sie in ein Geschirrtuch gibst und kräftig ausdrückst.
  • Verwende zum Braten lieber Pflanzenöl statt Butter: Butter verbrennt bei hohen Temperaturen, während Pflanzenöl hitzeresistent ist.
  • Lasse das Fett schön heiß werden, bevor du mit dem Braten beginnst. So verhinderst du, dass sich die Kartoffelraspeln mit lauwarmem Öl vollsaugen.
  • Gib die Kartoffelraspeln locker in die Pfanne und schiebe sie erst dann zu Rösti zusammen.
  • Wende deine Rösti nach circa 5 Minuten und gib der anderen Seite die gleiche Bratdauer – mehrfaches Wenden kann dazu führen, dass deine Rösti in der Pfanne zerfallen.
Kartoffelrösti aus rohen Kartoffeln in der Pfanne

5 Gründe für Kartoffelrösti

  • Die Zutatenliste ist super kurz – vielleicht hast du sogar alle Zutaten im Haus
  • Das Gericht ist extrem günstig, weil es fast nur aus Kartoffeln besteht
  • Kartoffelrösti gehen schnell: Die Zubereitungszeit beträgt nur 15 Minuten inklusive Braten
  • Du kannst die Rösti kreativ kombinieren: Probiere Lachs mit Schmand oder Apfelmus
  • Knusperkartoffeln sind ein Hit für Kids und die ganze Familie

Lust auf noch mehr Kartoffel-Rezepte? Dann probier auch unbedingt meine Smashed Potatoes oder die einfachen Kartoffelmuffins aus.

Und jetzt lass dir meine knusprigen Kartoffelrösti aus der Pfanne richtig gut schmecken!

Kartoffelrösti aus rohen Kartoffeln in der Pfanne

Kartoffelrösti einfach und knusprig

47 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Knusprige Kartoffelrösti gehen einfach und schnell. Für mein Rezept brauchst du nur 3 Zutaten! Schnell ausprobieren!
Zubereitung 5 Minuten
Bratzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Portionen 1 Portion

Diese Produkte empfehle ich

Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz

Zutaten

  • 200 g Kartoffeln - vorwiegend festkochend
  • 2 Prisen Salz
  • 5 EL Pflanzenöl

Zubereitung 

  • Kartoffeln schälen und kurz in eine Schüssel mit kaltem Wasser legen. Herausnehmen, grob raspeln, dann in ein Geschirrtuch geben und die Flüssigkeit ausdrücken. Die Kartoffelraspel mit Salz vermengen.
  • Öl in einer beschichten Pfanne erhitzen und die Kartoffelraspel locker in der Pfanne verteilen. Dann zu einem großen Rösti zusammenschieben. 5 Minuten bei mittlerer Hitze braten, dann wenden und nochmal 5 – 8 Minuten goldbraun und knusprig braten.
  • Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 189kcal | Kohlenhydrate: 35g | Eiweiß: 4g | Fett: 4g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (0)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Gesund ins neue Jahr

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>