Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden
Ratatouille Gemüse mit Zucchini, Aubergine, Paprika und Tomaten
Zubereitung 20 Minuten
Koch- und Backzeit 40 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde

Dieses Ratatoille aus dem Ofen ist für mich das perfekte Gericht für warme Sommertage. Der beliebte französische Gemüsetopf mit Auberginen, Zucchini und Paprika ist ganz einfach und unkompliziert zu machen. Und schon allein der mediterrane Geruch, während das Ratatouille im Backofen brutzelt, erinnert mich an Urlaub in Frankreich.

Ratatouille Gemüse mit Zucchini, Aubergine, Paprika und Tomaten

Zutaten für mein Ratatouille

Für ein klassisches, französisches Ratatouille brauchst du nur eine Handvoll frisches und saisonales Sommergemüse:

  • Zucchini
    Die milde, leicht nussige Zucchini ist eine der Hauptzutaten im klassischen Ratatouille.
  • Paprika
    Ich verwende eine gelbe Paprikaschote, die leicht süßlich schmeckt und auch farblich toll ins Ratatouille-Gemüse passt.
  • Aubergine
    Auberginen haben einen milden, leicht bitteren Geschmack und harmonieren einfach toll mit Zucchini und Paprika.
  • Tomaten
    In meinen Gemüsetopf kommen kleine Kirschtomaten, die schön weich gekocht werden.
  • Zwiebeln & Knoblauch
    Auch diese beiden Allrounder dürfen in meinem Ratatouille nicht fehlen.

Dank der mediterranen Kräuter und Gewürze bekommt das Gemüse ein wunderbares Aroma. Ins Ratatouille-Gemüse kommen Rosmarin, Basilikum, Thymian, Majoran, Oregano und Estragon. Hierfür verwende ich gerne eine fertige Gewürzmischung, die alle Kräuter enthält.

Ratatouille im Ofen – so gehts!

Genaue Mengenangaben findest du weiter unten in meiner Rezeptkarte.

  1. Zuerst eine Zwiebel klein hacken und eine Aubergine in Würfel schneiden. Anschließend beides in Olivenöl anbraten.
  2. Währenddessen Knoblauch, Zucchini und Paprika klein schneiden.
  3. Jetzt Knoblauch, Tomaten, Paprika, Zucchini, Kräuter und Gewürze zu den Auberginen in den Topf geben und alles kurz köcheln lassen.
  4. Das Gemüse mit Weißweinessig in eine Auflaufform geben und mit Tomaten bedecken. 20 Min. im Ofen backen, bis die Tomaten aufplatzen.
  5. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Basilikum und Thymian garnieren. Fertig!

Tipp: Wenn du einen ofenfesten Topf verwendest, sparst du dir das Umfüllen vom Gemüse in die Auflaufform.

Ratatouille im Ofen zubereiten

5 Gründe für mein Ratatouille-Gemüse

  • ganz einfach zu machen
  • gesund, vegetarisch und kalorienarm
  • eine aromatische Beilage zu Baguette oder Reis
  • Meal Prep geeignet – hält sich 3-4 Tage im Kühlschrank
  • ein tolles Resteessen, um übrig gebliebenes Gemüse zu verwerten

Die Gemüsekombination aus Zucchini, Aubergine und Paprika mag ich auch total gerne als gegrilltes Gemüse oder im Gemüse-Nudelsalat. Auch lecker dazu: knusprige Rosmarinkartoffeln.

Und jetzt lass dir mein mediterranes Ofengemüse richtig gut schmecken! Ich freu mich sehr über dein Feedback zum Rezept.

Ratatouille aus dem Backofen für die Clean Eating Ernährung

Ratatouille-Gemüse aus dem Ofen

37 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Mein Ratatouille mit Aubergine, Zucchini und Paprika wird ganz unkompliziert und schnell im Ofen zubereitet.
Zubereitung 20 Minuten
Koch- und Backzeit 40 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Aubergine
  • 1/2 TL Meersalz
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 mittelgroße Zucchini
  • 1 gelbe Paprika
  • 400 g Kirschtomaten
  • 2 EL Kräuter der Provence
  • Pfeffer
  • Paprikagewürz
  • 1 EL Weißweinessig
  • Basilikum und Thymian - zum Garnieren

Zubereitung 

  • Zwiebel klein hacken. Aubergine in Würfel schneiden. Olivenöl in einem Topf bei mittlerer Hitze erhitzen. Zwiebeln, Auberginen und Salz zufügen und alles 10 Min. köcheln lassen.
  • Knoblauch klein hacken, Zucchini längst halbieren und in Scheiben schneiden. Paprika in Streifen schneiden.
    Gemüse schneiden für Ratatouille
  • Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze verheizen.
  • Knoblauch, die Hälfte der Tomaten, Paprika, Zucchini, Kräuter und Gewürze zu den Auberginen in den Topf geben. Alles 10 Min. köcheln lassen.
  • Das Gemüse in eine Auflaufform füllen. Weißweinessig unterheben und alles mit den restlichen Tomaten bedecken. 20 Min. im Ofen backen, bis die Tomaten anfangen zu platzen.
  • Das Gemüse mit Weißweinessig, Salz und Pfeffer abschmecken und mit Basilikum und Thymian garnieren.
    Kalorienarmes Ratatouille mit Zucchini, Aubergine und Paprika

Steffis Tipps

Das Ratatouille-Gemüse schmeckt toll zu Baguette oder Reis.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 93kcal | Kohlenhydrate: 19g | Eiweiß: 4g | Fett: 2g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (8)

Michael Boch
28. Jun. 2023 um 22:33 Uhr

Liebe Steffi, ich sage nur, sehr, sehr lecker . Dein Ratatouille ist richtig gut und ist ab sofort unter unseren Favoriten gespeichert Vielen lieben Dank dafür.
Grüßle vom Bodensee, Michael

Steffi
30. Jun. 2023 um 11:14 Uhr

Wie klasse, Michael! Das freut mich riesig!

Milli
16. Aug. 2022 um 16:27 Uhr

Sehr leckeres Rezept, danke!

Gaumenfreundin
16. Aug. 2022 um 22:59 Uhr

Sehr gerne doch!

Martin
6. Sep. 2021 um 14:41 Uhr

Frisch, lecker und toll zum Reis. Danke!

Steffi Sinzenich
6. Sep. 2021 um 14:48 Uhr

Vielen lieben Dank Martin! Reis passt wirklich perfekt :)

Marion H
6. Sep. 2021 um 12:20 Uhr

Ein Spitzenrezept. !!! Das Ratatouille schmeckt genau wie es soll. Und alle Gemüsesorten sind auf den Punkt gebacken. Das gibt es jetzt öfters.

Steffi Sinzenich
6. Sep. 2021 um 12:25 Uhr

Juhuuu, das freut mich riesig Marion! Schön, dass es dir geschmeckt hat :)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>