Zubereitung 10 Min.
Kochzeit 25 Min.
Arbeitszeit 35 Min.

Spaghetti Bolognese gehört zu den beliebtesten Hauptgerichten bei Groß und Klein. Kein Wunder, denn die Bolognese-Sauce ist einfach total lecker. Mein Rezept mit Hackfleisch, Möhren und Sellerie kannst du ganz einfach und schnell selber machen. Dazu deine Lieblingsnudeln und geriebener Parmesan – und schwups ist die ganze Familie glücklich.

Bolognese-Sauce Original Rezept einfach selber machen

Mein liebstes Rezept für Bolognese-Sauce

Während die Original-Bolognese im Idealfall einige Stunden köcheln sollte, ist mein Rezept in gerade einmal 35 Minuten zubereitet. Das reicht für ein schnelles Familienessen auf jeden Fall aus und die Kombination an Zutaten macht die Bolognese-Sauce für mich einfach perfekt!

Das kommt rein in meine Bolognese:

  • Frisches Gemüse
    Ein Muss bei meiner Bolognese ist die Kombination aus Möhren, Staudensellerie, Zwiebeln und Knoblauch.
  • Rinderhackfleisch
  • Tomatenmark & gehackte Tomaten 
  • Kräuter und Gewürze
    Ich verwende zum Würzen Salz, Pfeffer und getrockneten Oregano. Aber klar kannst du, wenn du magst, auch eine fertige Bolognese-Gewürzmischung zum Würzen verwenden. Die enthält neben Oregano auch noch Basilikum, Salbei und Thymian.

Die Bolognese-Sauce serviere ich mit meinen Lieblingsnudeln wie Spaghetti oder Tagliatelle, geriebenem Parmesan und frischem Basilikum.

Bolognese ist ein leckeres Hauptgericht für die Familie
Bolognese-Sauce zu Spaghetti

So bereitest du meine einfache Bolognese-Sauce zu

Zuerst widmen wir uns dem Gemüse. Hierfür die Möhren schälen und dann Staudensellerie und Möhren in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch werden klein gehackt. 

Jetzt erhitzen wir Olivenöl in einer Pfanne und dünsten das Gemüse bei mittlerer Hitze an. Am besten zwischendurch mal rühren, damit nichts anbrennt.

Im Anschluss das Hackfleisch zugeben und alles nochmal für 5 Minuten anbraten, dabei mit Salz und Pfeffer würzen.

Jetzt rühren wir das Tomatenmark ein und geben die gehackten Tomaten und Oregano hinzu. Die Bolognese darf nun für 15 Minuten ohne Deckel köcheln.

Bolognese-Sauce selber machen

Die häufigsten Fragen zur Bolognese-Zubereitung

Damit dir mein Bolognese-Rezept perfekt gelingt, habe ich hier die häufigsten Fragen einmal beantwortet.

Kann ich die Bolognese auch ohne Möhren und Staudensellerie zubereiten?

Aber klar! Du kannst Möhren und Sellerie komplett weglassen.

Warum muss die Original-Bolognese so lange kochen?

Je länger die Bolognese kocht, desto intensiver wird ihr Geschmack. Wenn du also etwas mehr Zeit hast, kannst du sie gerne länger köcheln lassen. Wenn die Sauce zu dick wird, einfach etwas Wasser zugeben.

Wie lange hält sich die Bolognese-Sauce im Kühlschrank?

Die Hackfleisch-Sauce schmeckt am nächsten Tag nach dem Durchziehen noch besser. Du kannst sie ca. 3-4 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Kann ich Bolognese auch einfrieren?

Meine Bolognese-Sauce kannst du auch einfrieren.

Wie kann ich die Sauce noch weiter verfeinern?

Zur Bolognese passen gebratene Speckwürfel. Die Sauce kannst du auch mit etwas Rotwein verfeinern. Hierfür nach dem Anbraten 50 ml Rotwein zugeben.

Mit übrig gebliebener Bolognese-Sauce kannst du auch ganz einfach meinen leckeren Hackfleisch-Auflauf zubereiten.

Möhren und Sellerie klein schneiden
Bolognese-Sauce Rezept mit Möhren, Sellerie und Hackfleisch

Darum solltest du meine Spaghetti Bolognese unbedingt ausprobieren

  • schnell und einfach zubereitet
  • ein Lieblingsrezept für die ganze Familie
  • lässt Kindheitserinnerungen aufkommen
  • vollgepackt mit frischem Gemüse
  • Meal Prep geeignet – Du kannst die Sauce also prima schon am Vortag zubereiten
  • schmeckt zu Spaghetti, Tagliatelle oder aber zu Low Carb Zucchininudeln

Und jetzt lass dir meine einfache Bolognese schmecken! Ich bin gespannt auf dein Feedback zum Rezept und freu mich über deine Bewertung.

Bolognese-Rezept einfach und schnell selber machen

Bolognese-Sauce selber machen

Bolognese-Sauce – ein einfaches Hauptgericht

6 Bewertungen
Meine Bolognese-Sauce ist ein echter Rezeptklassiker und steht in 30 Minuten fertig auf dem Tisch.

Rezept von Gaumenfreundin

Zubereitung 10 Min.
Kochzeit 25 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Portionen 4 Personen
Kalorien 387

Das solltest du haben

Klicke auf die Bilder für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz)

Zutaten

  • 200 g Möhren
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Tomatenmark
  • 800 g gehackte Tomaten - Dose
  • 1 EL Oregano

Dazu passen

  • Spaghetti - oder Tagliatelle
  • geriebener Parmesan
  • frischer Basilikum

Zubereitung 

  • Möhren schälen. Sellerie und Möhren klein würfeln. Zwiebel und Knoblauch klein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse bei mittlerer Hitze für 5 Min. andünsten. Zwischendurch umrühren.
    Möhren und Sellerie klein schneiden
  • Hackfleisch zugeben und bei mittlerer Hitze 5 Min. anbraten. Alles mit Salz und Pfeffer würzen.
    Bolognese Zubereitung
  • Tomatenmark einrühren und die gehackten Tomaten und den Oregano zugeben. Die Bolognese 15 Min. köcheln lassen.
    Bolognese in der Pfanne
  • Die Bolognese-Sauce mit Nudeln, geriebenem Parmesan und frischem Basilikum servieren.

Nährwerte pro Portion

Kalorien: 387kcalKohlenhydrate: 16gEiweiß: 24gFett: 26g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich riesig über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.
Empfehlungen

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Kommentare (2)

  • Danke für die gute Anleitung. Würdest Du mir verraten, welche Tomaten aus der Dose Du benutzt? Und wenn ich es richtig lese, sagst Du, lieber noch länger kochen wenn mehr Zeit da ist, richtig?

    Ich will es am Samstag kochen! Wär schön, wenn Du mir bis dahin antwortest.

    Lydia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung





  • Let’s get social

Top-Rezepte diese Woche

Jetzt ist Saison!

Die besten Rezepte für Zuhause.

Smartphone mit der Newsletter-Vorschau

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Keine Rezepte mehr verpassen!

Jetzt alle Rezept-Updates bequem per Mail erhalten.