Zum Newsletter: Jetzt anmelden & über E-Book freuen

Paprika-Reis-Pfanne – einfach und vegetarisch

Paprika-Reis-Pfanne mit Basilikum garniert
Zubereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten

Meine Paprika-Reis-Pfanne ist ein sättigendes Gericht für alle, die es schnell, einfach und vegetarisch mögen. Hier werden alle glücklich: hungrige Familienmitglieder und alle, die sich im Büro gerne eine nahrhafte Portion vom Vortag aufwärmen. Reispfanne mit Paprika? Solltest du unbedingt ausprobieren!

Paprika-Reis-Pfanne mit Basilikum garniert

Zutaten für Paprika-Reis-Pfanne

Die meisten Zutaten für diese Reispfanne mit Paprika hast du wahrscheinlich sogar im Haus – oder sie warten beim Supermarkt um die Ecke auf dich:

  • Jede Menge Paprikaschoten geben der Reispfanne ihren Geschmack – welche Farben du wählst, bleibt dir überlassen. Rote Paprika ist besonderes süß, grüne Paprika verleiht deiner Reispfanne eine deftig-herbe Note.
  • Zwiebel und Knoblauch dürfen bei mir in fast keinem Rezept fehlen.
  • Ajvar ist eine Spezialität der Balkanküche. Die Creme aus Paprika und Aubergine gibt es von mild bis scharf. Alternativ kannst du auch Tomatenmark verwenden.
  • Die Carbs unserer Wahl sind Reis: Welche Sorte in die Pfanne kommt, kannst du entscheiden. Ich nehme am liebsten Parboiled Reis, besonders gesund wird es mit Vollkornreis.
  • Verfeinern tue ich außerdem mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer, während Gemüsebrühe ebenfalls Würze mitbringt.

Frische Paprikaschoten, das Paprikamus Ajvar und edelsüßes Paprikapulver – mehr Schote geht nicht. Das macht diese Paprika-Reis-Pfanne so lecker!

Zubereitung: Vegetarische Reispfanne mit Paprika

Die Zubereitung dieser Paprika-Reis-Pfanne ist absolut gelingsicher. Die genauen Mengenangaben und Zubereitungsschritte findest du wie auf der Rezeptkarte zum Download ganz unten.

Zuerst greifst du zum Messer: Die Paprika wird in mundgerechte Stücke geschnitten, Zwiebel und Knoblauch werden klein gehackt.

Paprika und Zwiebeln in Olivenöl braten, erst dann Knoblauch, Paprikapulver und Ajvar oder Tomatenmark hinzugeben. Beide enthalten Zucker, der beim Braten leicht karamellisiert – herrlich!

Der letzte Schritt gefällt mir besonders gut: Hier werden Reis und Gemüsebrühe mit in die Pfanne gegeben und bei geschlossenem Deckel 20 Minuten köcheln gelassen. Diese Zeit nutze ich, um die Küche auf Vordermann zu bringen oder den Tisch zu decken. So habe ich nach dem Essen keine Arbeit mehr.

Paprika-Reis-Pfanne mit Basilikum garniert

5 Gründe für meine Paprika-Reis-Pfanne

  • Für alle: Diese Paprika-Reis-Pfanne ist nicht nur vegan, sondern auch glutenfrei.
  • So gesund: Paprika enthält super viel Vitamin C und andere Nährstoffe.
  • Praktisch: Die Reste lassen sich gut mit ins Büro nehmen.
  • Anpassbar: Durch die verschiedenen Sorten Ajvar finden alle ihren perfekten Schärfegrad.
  • Zeitsparend: Die letzten 20 Minuten der Zubereitung hast du Zeit, um die Küche sauber zu machen.

Und jetzt lass dir mein einfaches Rezept für Paprika-Reis-Pfanne schmecken. Ich freu mich schon sehr über deinen Kommentar zum Rezept!

Paprika-Reis-Pfanne mit Basilikum garniert

Paprika-Reis-Pfanne - einfach und vegetarisch

54 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Diese Paprika-Reis-Pfanne ist vegetarisch, glutenfrei und so einfach. Probiere jetzt meine schnelle Reispfanne mit Paprika!
Zubereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 1 kg Paprikaschoten - bunt gemischt
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 EL Ajvar - oder Tomatenmark
  • 2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 250 g Reis - ungekocht
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung 

  • Paprika in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch klein hacken. 
  • Öl in einer Pfanne erhitzen. Paprikastücke und Zwiebel anbraten. Dann Knoblauch, Ajvar und Paprikapulver zugeben und kurz mitbraten. 
  • Ungekochten Reis und Gemüsebrühe zugeben und alles bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel 20 Minuten leicht köcheln lassen. Zwischendurch rühren und ggfs. noch etwas Wasser zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. 

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 316kcal | Kohlenhydrate: 70g | Eiweiß: 7g | Fett: 1g

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (17)

Petra
24. Jul. 2024 um 13:23 Uhr

sehr lecker und schnell gemacht

Daniela
15. Jun. 2024 um 17:25 Uhr

schnelle Zubereitung, Gutes Gericht! Vielen Dank!

Steffi

Steffi
16. Jun. 2024 um 14:18 Uhr

Danke für die tolle Bewertung!

Irmengard
13. Mrz. 2024 um 14:26 Uhr

super lecker und schnell zubereitet. Mengenangaben stimmen!!

Steffi

Steffi
14. Mrz. 2024 um 10:21 Uhr

Das freut mich sehr!

Heidi
6. Mrz. 2024 um 18:15 Uhr

Liebe Steffi, viele Dank für das super leckere Rezept – einfach und schnell – mit einem grünen Salat ein vollwertiges Essen. Dafür volle 5 Sternchen

Steffi

Steffi
8. Mrz. 2024 um 08:40 Uhr

Wie schön, dass es dir geschmeckt hat, Petra!

Ulrike Richert
15. Sep. 2023 um 20:09 Uhr

Liebe Steffi, danke für dieses leckere und schnelle Rezept
Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
Viele Grüße

Steffi

Steffi
18. Sep. 2023 um 10:20 Uhr

Danke für deine tolle Bewertung, liebe Ulrike :)

Steffi
2. Jul. 2023 um 10:44 Uhr

Ein super Rezept, schnell und einfach und schmeckt sehr gut
Das werde ich nicht nur einmal kochen.
Weiter so ☺️ und liebe Grüße

Steffi

Steffi
3. Jul. 2023 um 18:12 Uhr

Ganz lieben Dank Steffi :)

Stefanie
27. Jun. 2023 um 23:36 Uhr

Sehr lecker und schnell gemacht, das kommt nicht nur bei meinen Veggies gerne wieder auf den Tisch.
Vielen Dank für das Rezept, liebe Steffi! Liebe Grüße aus Portugal

Steffi

Steffi
28. Jun. 2023 um 09:29 Uhr

Wie schön, dass es euch geschmeckt hat :)

Viola
24. Jun. 2023 um 17:59 Uhr

Ein einfache, schnelles und super leckeres Essen mal wieder. Es passt alles wie beschrieben. Wir sagen danke .

Steffi

Steffi
26. Jun. 2023 um 17:12 Uhr

Wie schön, dass es euch geschmeckt hat!

Taddy
7. Jun. 2023 um 17:32 Uhr

Super einfaches essen . Und es ist mega lecker
Mfg Taddy

Steffi

Steffi
7. Jun. 2023 um 18:17 Uhr

Ganz lieben Dank!

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>