Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden
Nasi Goreng mit Spiegelei, Hähnchen, Erbsen, Paprika und Möhren
Zubereitung 30 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten

Mein schnelles Nasi Goreng ist ganz einfach zu machen und perfekt für die Feierabendküche geeignet. Die indonesische Reispfanne ist vollgepackt mit knackigem Gemüse, zartem Hähnchen, würziger Sauce und Spiegelei. So eine geniale Kombi, die bestimmt der ganzen Familie schmeckt.

Bratreis mit Ei, Hähnchen, Erbsen, Paprika und Möhren

Schnelles Nasi Goreng

Nasi Goreng ist ein indonesisches Nationalgericht und wird dort auch oft schon zum Frühstück gegessen. Ein Originalrezept gibt es nicht, dafür aber unzählige Varianten und Möglichkeiten. Somit ist die Reispfanne einfach perfekt, um übrig gebliebenen Reis und Gemüse zu verwerten. Diese Zutaten brauchst du:

  • Reis
    Ich mag die Reispfanne am liebsten mit Basmati- oder Jasminreis. Um Zeit zu sparen, kannst du übrig gebliebene Reis vom Vortag verwenden.
  • Gemüse
    Ich verwende Möhren, Erbsen und Paprika. Du kannst aber genauso gut Chinakohl, Zucchini, Lauch oder Brokkoli nehmen, die passen auch perfekt.
  • Zwiebeln & Knoblauch
  • Hähnchen
    Die Reispfanne esse ich am liebsten mit Hähnchenfleisch. Du kannst dein Nasi Goreng aber auch vegetarisch oder mit Garnelen zubereiten.
  • Eier
  • Würzige Sauce
    Für Nasi Goreng wird die indonesische Ketjap-Manis-Sauce verwendet. Die süße Sojasauce ist etwas dickflüssiger als normale Sojasaucen. Für mein Rezept ersetze ich die indonesische Sauce einfach durch klassische Sojasauce und braunen Zucker. Beide Zutaten bekommst du in jedem Supermarkt.

Nasi Goreng – mein einfaches Rezept

Die genauen Mengenangaben findest du weiter unten in meiner Rezeptkarte.

Schritt 1

Als Erstes den Reis nach Packungsangabe zubereiten. Hähnchenbrustfilet, Gemüse, Zwiebel und Knoblauch klein schneiden. 

Schritt 2

Jetzt das Hähnchen in einer Pfanne anbraten und dann herausnehmen. Anschließend das Gemüse anbraten, dann Reis, Erbsen, Sojasauce und braunen Zucker zugeben und mitbraten. Anschließend das Hähnchen wieder unterheben.

Schritt 3

Die Spiegeleier in einer Pfanne zubereiten und mit dem gebratenen Gemüse-Reis servieren.

Die schnelle Reispfanne kannst du mit Frühlingszwiebeln, Chili oder Koriander garnieren.

Nasi Goreng mit Spiegelei, Hähnchen, Erbsen, Paprika und Möhren

5 Gründe für meine indonesische Reispfanne

  • prima zur Verwertung von übrig gebliebenem Reis und Gemüse geeignet
  • Meal Prep geeignet
  • schnell und einfach in nur 30 Minuten zubereitet
  • würzig und sättigend
  • schmeckt der ganzen Familie

Und jetzt lass dir mein Nasi Goreng richtig gut schmecken! Ich freu mich sehr über dein Feedback zum einfachen Rezept.

Nasi Goreng mit Hähnchen, Erbsen, Paprika und Möhren

Nasi Goreng mit Spiegelei, Hähnchen, Erbsen, Paprika und Möhren

Nasi Goreng

53 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Mein schnelles Nasi Goreng ist ganz einfach zu machen und perfekt für die Feierabendküche geeignet. 
Zubereitung 30 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 250 g Jasminreis - (oder 500 g gekochter Reis vom Vortag)
  • 300 g Hähnchenbrustfilet
  • 2 Möhren
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 rote Zwiebel
  • 50 g Erbsen - TK
  • 2 Knoblauchzehen - gehackt
  • 2 EL Sesamöl - oder Rapsöl
  • 4 Eier
  • Salz und Pfeffer

Zutaten für die Sauce

Zubereitung 

  • Reis nach Packungsangabe zubereiten. Hähnchenbrustfilet in Streifen schneiden. Möhren schälen und in dünne Streifen schneiden schneiden. Paprika klein schneiden. Zwiebel und Knoblauch klein hacken. 
  • Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Das Hähnchen rundherum kräftig anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, dann herausnehmen. Möhren, Paprika, Zwiebeln und Knoblauch für 3 Minuten in der Pfanne anbraten.
  • Sojasauce und braunen Zucker in einer Schüssel verrühren, dann zusammen mit dem Reis und den Erbsen unter das Gemüse heben. Bei mittlerer Hitze unter Rühren für 3 Minuten braten, bis sich die Sauce gut verteilt hat. Dann das Hähnchen wieder unterheben.
  • In einer weiteren Pfanne etwas Öl erhitzen und Spiegeleier (oder Rührei) bei mittlerer Hitze anbraten. Die Eier salzen und zu der Reispfanne servieren.

Steffis Tipps

Nach Belieben mit Sambal Olek abschmecken.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 418kcal | Kohlenhydrate: 59g | Eiweiß: 27g | Fett: 7g

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (33)

Caroline
11. Jul. 2024 um 19:54 Uhr

Astrid
4. Jul. 2024 um 09:40 Uhr

Ilona
14. Jun. 2024 um 18:56 Uhr

Sehr sehr lecker, bin begeistert bin ja leider eine stille Genießerin, das sollte ich mal ändern
Woche für Woche freue ich mich auch sehr über den Essensplan, finde ich den auch auf deiner Seite?
Liebe Grüße
Ilona

Steffi

Steffi
16. Jun. 2024 um 14:23 Uhr

Oh wie schön, liebe Ilona! Den Wochenplan findest du immer auf dieser Seite hier: https://www.gaumenfreundin.de/essensplan/

Liebe Grüße, Steffi

Eva
20. Apr. 2024 um 12:08 Uhr

Beste Reispfanne ever !

Steffi

Steffi
23. Apr. 2024 um 08:17 Uhr

Das freut mich sehr :)

Lesley
15. Mrz. 2024 um 21:18 Uhr

Hallo,
Wie groß sollte wohl die Pfanne sein, wenn man für 8 Personen/Portionen kochen möchte?

Steffi

Steffi
18. Mrz. 2024 um 14:51 Uhr

30-32 cm Durchmesser sind sicherlich perfekt. :) Lass es dir schmecken!

Kerstin
30. Jan. 2024 um 09:51 Uhr

Ich habe vergessen die Sternchen anzuklicken :D
Natürlich Alle 5 :)

Steffi

Steffi
31. Jan. 2024 um 11:05 Uhr

Vielen lieben Dank!

Kerstin
30. Jan. 2024 um 09:50 Uhr

Super super lecker!
Ich habe es nun schon 2 mal gekocht.
Es schmeckt uns allen richtig gut. :)
Lieben Gruß
Kerstin

Steffi

Steffi
31. Jan. 2024 um 11:04 Uhr

Das freut mich riesig, Kerstin!

Astrid K.
27. Jan. 2024 um 19:50 Uhr

mega, einfach extrem lecker
der Mann war skeptisch und ich sollte einen Döner holen, im Endeffekt hat er 2 Teller gegessen
ganz toll finde ich auch, dass es so schnell geht

Steffi

Steffi
29. Jan. 2024 um 10:29 Uhr

Wie schön zu lesen, liebe Astrid!

Kerstin
12. Jan. 2024 um 07:51 Uhr

Hallo liebe Steffi :)
Kann man auch braunen Rohrzucker nehmen anstatt braunen Zucker?
Den habe ich nämlich vorrätig.
Lieben Gruß Kerstin

Steffi

Steffi
12. Jan. 2024 um 09:17 Uhr

Aber sicher! Lass es dir schmecken!

Astrid Domin
12. Okt. 2023 um 23:25 Uhr

Super lecker. Vielen Dank.

Steffi

Steffi
15. Okt. 2023 um 14:50 Uhr

Ganz lieben Dank!

Jon
27. Aug. 2023 um 19:41 Uhr

Hi,

Mache das Rezept gerade zum ersten mal und hab eine Frage: Müssen die TK Erbsen zubereitet werden bevor man sie hinzugibt, oder kommen die tiefgefroren rein?

Steffi

Steffi
28. Aug. 2023 um 09:05 Uhr

Die kannst du tiefgefroren hinzugeben :)

Cordula
24. Aug. 2023 um 18:14 Uhr

Hallo,

ich habe die Seite erst vor kurzem gefunden und bin restlos begeistert. Alle Rezepte, inklusive diesem hier, waren einfach super.
Genial sind so Tipps wie „Sojasoße mit braunem Zucker“, weil man eben nicht vollständig asiatisch ausgestattet ist.
Mein Kochhorizont hat sich nochmals erweitert.
Alles „raffiniert einfach“, perfekt!
Der Kommentar mit dem Rührei ist clever

Herzlichen Dank! Einfach immer

Steffi

Steffi
25. Aug. 2023 um 08:56 Uhr

Danke für deine tolle Bewertung, liebe Cordula :)

Anne
3. Jun. 2023 um 13:28 Uhr

Das Gericht hat meinen Kindern und mir sehr gut geschmeckt. Einfach zuzubereiten!

Steffi

Steffi
3. Jun. 2023 um 15:25 Uhr

Danke für deine tolle Bewertung, Anne!

Susanne
23. Mrz. 2023 um 07:17 Uhr

Hallo hallo, habe gestern mit meinem Sohn gekocht :-). Es hat super geschmeckt. Danke für’s Teilen. Liebe Grüsse Susanne

Steffi

Steffi
24. Mrz. 2023 um 20:44 Uhr

Wie schön, dass es dir geschmeckt hat!

Conny
10. Mrz. 2023 um 17:58 Uhr

Sehr, sehr lecker. Schnell gemacht.
Bei uns gab es das Nasigoreng ohne Knoblauch und mit Rührei, was ich zum Schluss mit unter den Reis gehoben hab. Köstlich .
Danke für das Rezept!

Steffi

Steffi
13. Mrz. 2023 um 11:27 Uhr

Danke für deine tolle Bewertung, liebe Conny!

Stella
3. Mrz. 2023 um 21:27 Uhr

Sehr gutes Rezept. schmeckt wirklich gut.

Steffi

Steffi
4. Mrz. 2023 um 12:24 Uhr

Vielen lieben Dank :)

Marion L.
25. Feb. 2023 um 15:33 Uhr

Dankeschön.

Steffi

Steffi
25. Feb. 2023 um 20:44 Uhr

sehr sehr gerne :)

Marion L.
25. Feb. 2023 um 15:32 Uhr

egal welches Rezept diese Seite, mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen…. man bekommt Lust zum kochen. Danke für eure super leckeren Ideen.

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>