Lachs mit Zitronenscheiben, Thymian und Olivenöl in der Auflaufform
Zubereitung 10 Minuten
Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten

Lachs im Ofen zu garen ist total unkompliziert und das Ergebnis super zart und saftig. Für die Zubereitung brauchst du gerade einmal 10 Minuten, den Rest erledigt der Backofen für dich. Ganz schön praktisch, oder?

Lachs mit Zitronenscheiben, Knoblauch und Thymian in der Auflaufform

Garzeit für zarten Lachs im Ofen

Lachs im Ofen zu zuzubereiten ist wirklich denkbar einfach. Wichtig bei der Zubereitung im Backofen ist lediglich die Garzeit und die richtige Temperatur, dann wirst du mit perfektem, zartem Lachsfilet belohnt. Wie es geht, erklär ich dir hier. Diese Zutaten brauchst du für mein Lachsfilet aus dem Backofen:

  • Lachsfilet
    Ob du frischen oder tiefgekühlten Lachs verwendest, bleibt dir überlassen. Auch TK-Lachs lässt sich wunderbar im Ofen garen, er braucht nur etwas länger als frischer Lachs.
  • Zitrone
  • Knoblauch
  • Thymian, Rosmarin oder Dill

Der Lachs wird mit einem Dressing aus Olivenöl, Ahornsirup, Zitronensaft, Salz und Pfeffer beträufelt. So bleibt er schön saftig und zart.

Frische Lachsfilets brauchen etwa 20 Minuten, tiefgekühlte garen etwa 30 Minuten lang im Backofen. Bitte nicht zu lange garen, sonst wird dein Fleisch trocken.

Wie bereite ich Lachs im Ofen zu?

Genaue Mengenangaben für den Ofenlachs findest du weiter unten in meiner Rezeptkarte.

Schritt 1

Als Erstes das Lachsfilet in eine Auflaufform geben und salzen und pfeffern.

Schritt 2

Dann eine Zitrone halbieren. Die eine Hälfte auspressen und den Saft mit Olivenöl, Ahornsirup, Salz und Pfeffer verrühren. Die andere Zitronenhälfte in Scheiben schneiden, zwei Knoblauchzehen klein hacken.

Schritt 3

Die Lachsfilets mit Zitronenscheiben, Knoblauch und Thymian belegen und mit dem Dressing beträufeln. Die Lachsfilets sollten komplett mit der Flüssigkeit bedeckt sein. Dann im Ofen garen.

Wenn der Lachs beim Anschneiden an einer dickeren Stelle mühelos zerfällt und schön glasig, aber nicht mehr roh ist, ist er fertig durchgegart. Das dauert bei frischem Lachs etwa 20 Minuten. Wenn du magst, kannst du die Temperatur vom Lachs auch mit einem Küchenthermometer überprüfen. Der perfekte Garpunkt liegt bei 52 bis 54°C.

Lachs mit Zitronenscheiben, Thymian und Olivenöl in der Auflaufform

Das passt zu Lachs aus dem Backofen

Saftige Lachsfilets kannst du mit ganz vielen unterschiedlichen Beilagen kombinieren. Lachs passt hervorragend zu meinen knusprigen Quetschkartoffeln, zu Reis und zu frischem Baguette. Aber auch zu meinem Ofengemüse mit Kartoffeln oder dem klassischen Gurkensalat schmeckt der Zitronen-Lachs einfach lecker.

Du wirst sehen, Lachs im Ofen zuzubereiten ist nicht nur total lecker, sondern auch ganz einfach zu machen. Lass es dir schmecken!

Lachs mit Zitronenscheiben, Thymian und Olivenöl in der Auflaufform

Lachs im Ofen garen

46 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Lachs im Ofen zu garen, ist total unkompliziert und das Ergebnis super zart und saftig. Für die Zubereitung brauchst du gerade einmal 10 Minuten, den Rest erledigt der Backofen.
Zubereitung 10 Minuten
Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz

Zutaten

  • 4 Lachsfilets - á 150 g
  • 1 Bio-Zitrone
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen - gehackt
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 EL Ahornsirup - oder Honig
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung 

  • Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Lachsfilets unter fließendem Wasser abspülen und trocken tupfen. Dann in eine Auflaufform geben, salzen und pfeffern.
  • Die eine Hälfte der Zitrone in Scheiben schneiden, die andere Hälfte auspressen. Knoblauch, Zitronenscheiben und Thymian über den Lachs geben.
  • Aus Olivenöl, Zitronensaft, Ahornsirup, Salz und Pfeffer eine Marinade anrühren und über den Lachs träufeln.
  • 20 Minuten backen. Den Lachs an einer dickeren Stelle anschneiden. Wenn er mühelos zerfällt und glasig, aber nicht mehr roh ist, ist er fertig.

Steffis Tipps

TK-Lachs braucht ca. 30 Minuten im Ofen. Du brauchst ihn nicht vorher auftauen.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 266kcal | Kohlenhydrate: 3g | Eiweiß: 34g | Fett: 12g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (22)

Heidi
26. Feb. 2024 um 22:24 Uhr

Heute nachgekocht. Es war sehr, sehr lecker und ist schnell auf dem Tisch, ohne große Vorbereitung.

Steffi
27. Feb. 2024 um 12:05 Uhr

Wie schön, dass es dir geschmeckt hat, liebe Heidi!

Conny
9. Feb. 2024 um 16:49 Uhr

Liebe Steffi,

vielen Dank für das leckere Rezept. Wir hatten es am 23.12.23 ausprobiert. Uns hat es so gut geschmeckt, dass wir es am Heiligabend direkt nochmal gekocht haben. Sehr lecker und sehr zu empfehlen

Steffi
11. Feb. 2024 um 09:31 Uhr

Danke für die tolle Bewertung, liebe Conny!

Florian
25. Jan. 2024 um 20:31 Uhr

Als Anfänger bin ich hier überfordert. Ich habe den Lachs nun bei 54 Grad in den Backofen, weil oben steht, dass 52-54 Grad die perfekte Gartemperatur ist.

Ich soll den Ofen aber auf 180 Grad vorheizen?

In den Kommentaren schreibt jemand 170 Grad und 20 Minuten.

Total verwirrend für mich als Anfänger.

Steffi
26. Jan. 2024 um 13:45 Uhr

Hallo Florian, oh je das tut mir leid. Der Garpunkt (52 Grad) ist nur interessant, wenn du ein Thermometer nutzt, das brauchst du aber nicht! Halte dich ans Rezept und gare den Lachs bei 180 Grad im Ofen, so wird er perfekt, finde ich :) Liebe Grüße, Steffi

Christin
13. Jan. 2024 um 21:20 Uhr

Super leckeres Rezept – vielen Dank dafür :)
Kann es nur weiterempfehlen!

Steffi
15. Jan. 2024 um 13:31 Uhr

Das freut mich sehr!

Beryl
4. Nov. 2023 um 17:25 Uhr

Ich bin sehr froh diese Seite gefunden zu haben. Hier gibt’s tolle Rezepte. Vielen Dank für die Rezepte.

Steffi
5. Nov. 2023 um 16:00 Uhr

Wie schön, dass es dir hier gefällt. Lass es dir schmecken :)

Elena
28. Okt. 2023 um 23:12 Uhr

Vielen lieben Dank für das köstliche und einfache Rezept!!! Ich habe es heute zum zweiten Mal zubereitet, weil meine Familie es beim ersten Mal ganz toll fand! Nun gibt es den Lachs aus dem Ofen öfter!
Lachs ist sehr saftig und die Kombination des Olivenöl und Zitronensaft + Knoblauch passt sehr gut! Auf Thymian und Ahornsirup habe ich ganz verzichtet.

Steffi
29. Okt. 2023 um 13:18 Uhr

Ganz lieben Dank für dein tolles Feedback, Elena. Das freut mich riesig!

Irene kress
19. Aug. 2023 um 17:37 Uhr

Leider fehlt die Temperaturangabe für den Backofen. Ansonsten gefällt mir das Rezept sehr gut und ich würde es gerne ausprobieren.
mfg.irene

Brigitte
17. Aug. 2023 um 09:16 Uhr

Easy und köstliches Rezept. Bei 170° 20 Minuten im Ofen genügen. Die Sauce ist sehr fein. Zudem träufle ich etwas davon über den Brokkoli und sogar Brokkoli verschmäher sind begeistert. Danke fürs teilen.

Irene kress
19. Aug. 2023 um 17:40 Uhr

Danke für die schnelle Antwort

Steffi
18. Aug. 2023 um 09:01 Uhr

Wie klasse, Brigitte! Danke für deine tolle Bewertung!

Anke 64
26. Jun. 2023 um 18:30 Uhr

Habe heute deinen Backofenlachs gemacht ….
vielen Dank für das leckereund schnelle Rezept. Es war sehr köstlich

Steffi
27. Jun. 2023 um 09:18 Uhr

Das freut mich riesig, Anke!

Maggy
19. Mai. 2023 um 13:30 Uhr

Ein super tolles Rezept. Schnell, einfach und lecker. Meinem Mann, der Lachs nicht unbedingt mag, hat es sehr gut geschmeckt. Danke!

Steffi
20. Mai. 2023 um 08:42 Uhr

Danke für dein tolles Feedback, Maggy!

Mila
21. Mrz. 2023 um 20:12 Uhr

Easy und so lecker. Der Lachs zergeht auf der Zunge. Jedoch nur bedingt für Wildlachs zu empfehlen, der braucht max 15 Minuten! Zuchtlachs 20, da passt die Zeit perfekt!

Steffi
22. Mrz. 2023 um 10:45 Uhr

Ganz lieben Dank für deine tolle Bewertung :)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Gesund ins neue Jahr

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>