Rote Linsen-Curry mit Kokosmilch, Tomaten und Reis auf dem Teller
Zubereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten

Oh wow, dieses rote Linsen-Curry wirst du lieben! Das vegetarische Linsencurry mit Kokosmilch und aromatischen Tomaten ist herrlich würzig und cremig. Ob pur oder zu Reis, ein wärmendes Curry schmeckt doch einfach immer. Und das Beste: Dieses hier steht in gerade einmal 30 Minuten fix und fertig auf dem Tisch.

Rote Linsen-Curry Rezept mit Kokosmilch und Tomaten

Zutaten für mein rote Linsen-Curry

Das rote Linsen-Curry ist ganz einfach und schnell gemacht und die Zutaten harmonieren wirklich unfassbar gut miteinander. Der Clou bei dem leckeren Curry-Rezept? Es besteht fast ausschließlich aus Vorratszutaten, die du vielleicht sowieso im Haus hast.

  • Rote Linsen
    Die haben es wirklich in sich! Rote Linsen sind reich an Eiweiß und die perfekte Proteinquelle für alle, die sich vegetarisch oder vegan ernähren.
  • Knoblauch
  • Ingwer
    Mit seinem fruchtig-scharfen Geschmack sorgt Ingwer im Curry für eine tolle Würze.
  • Kokosmilch
    Die sorgt für eine tolle Cremigkeit.
  • Gemüsebrühe
  • Kräuter & Gewürze
    Gewürzt wird das Linsen-Curry mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Zimt und Curry. Zusätzlich garniere ich mein Curry mit frischer Petersilie. Koriander passt aber auch sehr gut dazu.
  • Limettensaft
    Der gibt dem Ganzen noch eine spritzige Note. Zitronensaft ist eine leckere Alternative.

Linsencurry in 3 Schritten!

Die genauen Mengenangaben für mein Curry-Rezept findest du in meiner druckbaren Rezeptkarte weiter unten.

Schritt 1

Als Erstes Knoblauch, Ingwer und Tomaten klein schneiden. 

Schritt 2

Jetzt Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer in einem Topf anbraten. Kreuzkümmel, Zimt und Curry unterheben und kurz rösten. Durch das Anrösten werden enthaltene Öle freigesetzt. Dadurch schmecken die Gewürze noch aromatischer.

Schritt 3

Dann Kokosmilch, Gemüsebrühe, Tomaten und Linsen zugeben und 20 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich sind. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken und fertig ist dein gesundes Curry!

Das rote Linsen-Curry kannst du problemlos 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren. Es ist also perfekt für dein Meal Prep geeignet und ein gesundes Mittagessen fürs Büro.

Kokosmilch-Curry mit roten Linsen und Tomaten in der Schüssel

Wozu passt das rote Linsen-Curry?

Das vegetarische Hauptgericht mit roten Linsen passt perfekt zu Reis, Fladenbrot oder aber zum Low Carb Blumenkohlreis. Aber auch pur ist ein ein cremiger Genuss!

Lass dir mein wärmendes Curry richtig gut schmecken! Ich freu mich sehr über deine Rezept-Bewertung.

Rote Linsen-Curry von Gaumenfreundin

Rote Linsen-Curry mit Kokosmilch

205 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Mein Rote Linsen-Curry ist ein einfaches Curry mit roten Linsen, Kokosmilch und Tomaten. Hier bestes Linsencurry sichern!
Zubereitung 10 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz

Zutaten

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 250 g Kirschtomaten
  • 250 g rote Linsen
  • 1 EL Rapsöl
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 TL Curry
  • 400 ml Kokosmilch - Dose
  • 250 ml Gemüsebrühe
  • Salz und Pfeffer
  • 2 EL Limettensaft

Zubereitung 

  • Knoblauch klein würfeln. Ingwer klein schneiden. Tomaten vierteln. Linsen in ein Sieb geben und abspülen.
  • Öl in einem Topf erhitzen und Knoblauch und Ingwer anbraten. Dann Kreuzkümmel, Zimt und Curry unterheben und kurz anrösten.
  • Kokosmilch, Gemüsebrühe, Tomaten und Linsen zugeben und aufkochen. Bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen weich sind. Bei Bedarf noch etwas Wasser oder Kokosmilch zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken.

Steffis Tipps

Dazu passt Reis.
Haltbarkeit im Kühlschrank: 3 Tage

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 323kcal | Kohlenhydrate: 47g | Eiweiß: 17g | Fett: 7g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (50)

Bianca
22. Feb. 2024 um 19:49 Uhr

Sehr, sehr lecker; und verdammt schnell gemacht.

Steffi
23. Feb. 2024 um 12:15 Uhr

Vielen lieben Dank :)

Johanna Flöttmann
15. Feb. 2024 um 21:49 Uhr

Das Curry ist der HAMMER!
Selbst mein 3 Jähriger verlangt 3x Nachschlag.
5 Sterne sind noch zu wenig.

Steffi
18. Feb. 2024 um 16:31 Uhr

Oh wow! Danke für die tolle Bewertung!

Kim
17. Jan. 2024 um 14:58 Uhr

Danke für die tollen Rezepte. Habe es gerade nachgekocht und gegessen. Freue mich bereits auf die nächste Portion!

Steffi
18. Jan. 2024 um 07:49 Uhr

Danke für deine tolle Bewertung liebe Kim:)

Madelaine Ahrens
14. Jan. 2024 um 20:39 Uhr

Super schnelles Zubereitung. Perfekt für einen Familienalltag und dazu noch mega lecker. Kommt bei uns nun öfter auf den Tisch

Steffi
15. Jan. 2024 um 13:41 Uhr

Wie schön, liebe Madelaine!

Tatjana
25. Nov. 2023 um 17:37 Uhr

Mein Sohn kam vom Kindi (20Jahre jung und arbeitet dort) und meinte, da gibt es sooooo leckeres Essen… dieses mal Linsencurry. Somit hab ich google gefragt, dein Rezept (auf Grund der tollen Bewertung) angeschaut, meinen Sohn gefragt, ob das ungefähr so aussah und nach seinem „jaaaaa“ nachgekocht… suuuuuuper lecker, super einfach, ganz grosses Lob von uns… dascwird es häufiger geben. Vielen lieben Dank dafür. 10 Sterne, 5 von meinem Sohn und 5 von mir.

Steffi
27. Nov. 2023 um 10:22 Uhr

Oh wow, was für ein schönes Kompliment! Ich freu mich riesig darüber!

Gunda
25. Okt. 2023 um 13:32 Uhr

Das Curry hat prima geschmeckt. Mit Kreuzkümmel bin ich zurückhaltend, da er leicht zu dominant wird. Ich werde das Gericht wieder kochen. Wenn man zunächst Wasser verwendet und erst gegen Ende den Gemüsebrüheextrakt hinzugibt, ist die Garzeit deutlich kürzer. Hülsenfrüchte sollen immer erst am Ende gesalzen werden.

Steffi
26. Okt. 2023 um 10:50 Uhr

Liebe Gunda, vielen Dank für dein tolles Feedback und deine Tipps. Freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat!

Andrea
19. Okt. 2023 um 14:27 Uhr

Das Rezept schmeckt sensationell! Ich bin begeistert und es geht superschnell. Ist es auch TK-geeignet? Herzlichen Dank!

Steffi
22. Okt. 2023 um 11:15 Uhr

Das freut mich riesig! Ja, du kannst es auch prima einfrieren :)

Maria
21. Apr. 2023 um 15:32 Uhr

Soooooooooooo lecker

Steffi
25. Apr. 2023 um 08:23 Uhr

Ganz lieben Dank!

Gaby
18. Apr. 2023 um 12:36 Uhr

Sehr, sehr lecker , super einfach und ruckzuck fertig, was will man mehr …danke für das tolle Rezept!

Steffi
18. Apr. 2023 um 18:11 Uhr

Wie schön, dass es dir geschmeckt hat!

Sven
18. Apr. 2023 um 10:26 Uhr

tolles, leckeres Rezept, wo man fast alles immer vorrätig hat und somit ohne große Planung machen kann… Danke dafür, es schmeckt wirklich super

Steffi
18. Apr. 2023 um 18:11 Uhr

Danke für deine tolle Bewertung!

Christine Wong
16. Apr. 2023 um 16:38 Uhr

Ich habe dieses tolle Gericht heute zum 2.mal nachgekocht, unglaublich lecker. Leider hatte ich keine roten Linsen im Haus und so habe ich gelbe Linsen genommen. Da ist die Kochzeit eher etwas kürzer. Diese Mahlzeit ist sehr schnell zubereitet und wirklich extrem schmackhaft. Danke für das tolle Rezept

Steffi
16. Apr. 2023 um 22:14 Uhr

Danke für deine tolle Bewertung!

Kathi
7. Apr. 2023 um 11:14 Uhr

schon öfters gemacht, wir lieben es.

Steffi
7. Apr. 2023 um 13:58 Uhr

Das freut mich sehr!

Trixi
21. Mrz. 2023 um 08:23 Uhr

Sehr sehr gut, werde ich wieder kochen!

Steffi
21. Mrz. 2023 um 08:52 Uhr

Das freut mich sehr!

Lila
15. Mrz. 2023 um 12:45 Uhr

Ein schnelles, einfaches und sehr leckeres Gericht, und dabei auch noch so wandelbar.
In Ermangelung von Tomaten habe ich eine Dose gehackte Tomaten verwendet.
Beim nächsten Mal werde ich mit diesem Rezept die Gemüsereste aus dem Kühlschrank verarbeiten.

Steffi
16. Mrz. 2023 um 08:25 Uhr

Danke für deine tolle Bewertung, Lila!

Mathias
5. Mrz. 2023 um 16:54 Uhr

Mein erstes Dal und es sind für mich gleich 9/10 Punkten geworden. IMHO ein ideales Rezept auch für Kochanfänger, denn die Zubereitung ist total einfach, braucht nur Werkzeug das jede Küche bietet und man kann alles in einem Durchgang erledigen. Keine leidigen Pausen in denen etwas anbrennen kann :-)

Das erste Kochen mit Kokosmilch war allerdings … merkwürdig, denn die Milch war zu 2/3 fest. Das ist zwar kein Drama, denn dazu stand auch was auf der Dose – ich war einfach überrascht. Statt die Dose ins Wasserbad zu geben habe ich den Inhalt der Dose einfach so komplett eingerührt was perfekt funktionierte. Keine Minute später war das dann schön sämig.

Statt der Tomaten habe ich Möhren, Brokoli und frische Chilies zugegeben. Das wurde schön scharf. Es könnte sein, dass ich das nächste Woche (wenn es denn wieder schöne Tomaten gibt) direkt nochmals koche.

Vielen Dank für diese Inspiration,
Mathias

Steffi
8. Mrz. 2023 um 09:29 Uhr

Danke für deine tolle Bewertung und die Ideen zur Abwandlung! Freut mich, dass es dir geschmeckt hat!

Katrin Müller
8. Feb. 2023 um 13:33 Uhr

Ich war längere Zeit nicht hier und bin wieder komplett begeistert. Jede Menge Rezepte,die ich ausprobieren will.
Heute gab es das Linsencurry. Super, lecker. Das gibt es öfters

Steffi
8. Feb. 2023 um 17:33 Uhr

Ohhh wie schön, liebe Katrin! Das freut mich sehr!

Ulrike
1. Feb. 2023 um 13:48 Uhr

Heute gibt’s das Linsen Curry.
Sehr flott zubereitet und richtig lecker!

Steffi
1. Feb. 2023 um 16:42 Uhr

Danke für deine tolle Bewertung, Ulrike :)

Anne
27. Jan. 2023 um 18:39 Uhr

Vielen Dank für dieses leckere, schnelle und unkomplizierte Rezept. Alle Zutaten waren passend, insbesondere auch die Gewürze, genau richtig von der Dosierung.
Ich möchte es mit sehr gut bewerten.

Anne

Steffi
30. Jan. 2023 um 08:44 Uhr

Danke für deine tolle Bewertung, Anne!

Martina
20. Jan. 2023 um 08:22 Uhr

Habe ich mit etwas mehr Gemüse (Karotten und Lauch) gemacht. Schmeckt super lecker. Gibt es bei und bestimmt öfter. Danke!

Steffi
23. Jan. 2023 um 17:38 Uhr

Das freut mich riesig, liebe Martina!

Antje
13. Jan. 2023 um 15:13 Uhr

Sehr, sehr leckeres Currygericht. Und aufgewärmt am nächsten Tag noch besser.

Steffi
14. Jan. 2023 um 09:19 Uhr

Oh ja, das stimmt! Am nächsten Tag schmeckt es fast noch besser!

Anja
4. Jan. 2023 um 19:40 Uhr

Heute gemacht, war sehr lecker. Hab noch Frühlingszwiebeln dazugegeben, da ich die noch übrig hatte.
Kommt bei uns definitiv wieder auf den Tisch.

Steffi
4. Jan. 2023 um 21:41 Uhr

Das freut mich sehr, Anja! Ich find Das Rezept auch so toll und so so einfach!

Melli
4. Jan. 2023 um 09:34 Uhr

Sehr sehr lecker, werde ich wieder kochen!

Steffi
4. Jan. 2023 um 09:49 Uhr

Das freut mich sehr, Melli!

Gisela
4. Jan. 2023 um 00:14 Uhr

Schnell fertig,köstlich und gesund!Bitte weiter so tolle Familienrezepte wie dieses!

Steffi
4. Jan. 2023 um 09:47 Uhr

So schön, das es dir geschmeckt hat!

Birgit Ulrich
17. Dez. 2022 um 11:37 Uhr

Hallo
Ich mache heute das erste mal das Curry , ich würde gerne noch rote curry paste da zu machen . Hoffe das schmeckt , werde dann einen Kommentar schreiben ob es mir gelungen ist .

Steffi
18. Dez. 2022 um 21:13 Uhr

Ich hoffe es hat dir geschmeckt Birgit :) Die Currypaste passt Sucher toll!

Torisd
7. Dez. 2022 um 18:48 Uhr

Das war sehr lecker. Ich habe das Curry mit frischer scharfer Chili etwas angereichert und würde beim nächsten Mal etwas kürzere Kochzeit wählen und nur die Häfte von der Kokusmilch nehmen.
Dankeschön für die tolle Idee
Torsten

Steffi
8. Dez. 2022 um 08:18 Uhr

Danke für dein tolles Feedback, Torsten

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Gesund ins neue Jahr

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>