Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden
Gefüllte Paprika mit Hackfleisch, Reis und Tomatensauce
Zubereitung 15 Minuten
Backzeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 15 Minuten

Meine gefüllte Paprika mit Hackfleisch wird im Backofen gegart – so wie ich es von früher von unserem Familienrezept kenne. Denn so gelingt die gefüllte Paprika ganz einfach und mit saftiger Füllung. Wie ich diese für meine gefüllte Paprika mit Hack zubereite, erfährst du hier in meinem klassischen Rezept.

Gefüllte Paprika mit Hackfleisch und Reis in der Auflaufform

Die Zutaten für gefüllte Paprika mit Hackfleisch

Gefüllte Paprikaschoten mit Hackfleisch und Reis machen die ganze Familie satt und glücklich. Das herzhafte Ofengericht ist echte Hausmannskost und lässt sich mit wenigen Zutaten zubereiten. Für das klassische Rezept brauchst du:

  • Paprikaschoten: Hier eignet sich die normale Gemüsepaprika am besten, weil sie viel Platz für die Füllung bietet. Welche Farbe du nimmst, bleibt dir überlassen. Gelbe und rote Schoten schmecken etwas süßlicher, während grüne etwas herber im Geschmack sind.
  • Hackfleisch: Für die Füllung verwende ich gemischtes Hackfleisch aus Rind und Schwein, das wird beim Backen besonders saftig.
  • Zwiebel: Sie gibt der Füllung noch etwas mehr Würze.
  • Ei: Das Ei sorgt für eine gute Bindung der Zutaten.
  • Reis: Ich verwende gekochten Basmatireis für die Füllung. Du kannst ihn aber auch durch eine andere Sorte austauschen.
  • Kräuter und Gewürze: Ich würze meine Füllung mit Salz, Pfeffer und Petersilie – mehr braucht es nicht.
  • Tomatensoße: Eine leckere Soße darf natürlich auch nicht fehlen. Die kommt direkt in die Auflaufform. Und damit es noch schneller geht, greife ich hier gerne zu einer fertigen Tomatensoße.

Die Mengenangaben für das Rezept findest du wie immer weiter unten in meiner Rezeptkarte.

Gefüllte Paprikaschoten ganz einfach in 4 Schritten

Meine gefüllte Paprika mit Hack ist ganz einfach gefüllt und ruckzuck bereit, um in den Ofen zu wandern. So wird’s gemacht:

  1. Gemüse vorbereiten: Die Paprika soll als Hülle für die Füllung dienen. Daher nur den Deckel der Paprikaschoten abschneiden sowie Kerne und Trennwände im Inneren entfernen.
  2. Füllung zubereiten. Die Hackmasse ist schnell zubereitet. Dafür werden einfach alle Zutaten miteinander vermengt – fertig.
  3. Paprikaschoten befüllen. Die Hackfleischmasse in das Gemüse geben, leicht andrücken und die Deckel aufsetzen.
  4. Paprikaschoten backen. Die gefüllten Schoten nur noch nebeneinander in eine Auflaufform setzen, Tomatensoße dazugeben und ab in den Backofen.

Gefüllte Paprika mit Hackfleisch, Reis und Tomatensauce

Gefüllte Paprika wie lange im Ofen?

Meine gefüllte Paprika mit Hack bereite ich im Backofen zu. Das geht sehr einfach und ich kann mich nebenbei den Beilagen widmen. Nach 60-70 Minuten Schmorzeit sind die Paprikaschon schön weich, aber die Füllung noch saftig.

Gefüllte Paprika mit Hack: was dazu?

Wenn der Hunger etwas größer ist, koche ich gerne eine Beilage zu den gefüllten Schoten. Die variiert aber nach Lust und Laune. Ganz häufig kommen aber diese Nebenspieler zur Paprika auf den Teller:

  • Reis. Das ist eine ganz typische Beilage. Da ich diesen auch schon für die Füllung benötige, koche ich gleich etwas mehr und erwärme den gekochten Reis als Beilage hinterher nur noch einmal. 
  • Gemüsereis aus Zucchini, Blumenkohl oder Brokkoli
  • Kartoffelpüree oder Salzkartoffeln
  • Couscous. Nicht nur als Beilage lecker. Sondern auch als Füllung für meine Paprika mit Couscous.
  • Quinoa. Gleiches gilt für das Pseudogetreide. Paparika mit Quinoa kommt auch gerne auf den Tisch.
  • Bulgur
  • Nudeln
  • Salat

Wie gefüllte Paprika mit Hackfleisch aufbewahren?

Falls du mal Reste übrig haben solltest, kannst du die gefüllten Schoten auch prima aufbewahren. Im Kühlschrank hält sich gefüllte Paprika bis zu 3 Tage. Dafür diese vollständig abkühlen lassen, abdecken und kalt stellen. Alternativ die Schoten in eine Aufbewahrungsdose umfüllen.

Und jetzt lass dir meine klassische gefüllte Paprika richtig gut schmecken! Ich freu mich schon auf dein Feedback zu diesem Rezept aus Omas Küche.

Gefüllte Paprika mit Hackfleisch, Reis und Tomatensauce

Gefüllte Paprika mit Hackfleisch

26 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Meine gefüllte Paprika wird mit Hackfleisch gefüllt und einfach im Backofen zubereitet.
Zubereitung 15 Minuten
Backzeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 4-6 Paprikaschoten
  • 1 Zwiebel
  • 600 g Hackfleisch - gemischt
  • 1 Ei
  • 200 g gekochter Reis - das sind ca. 100 g trockener Reis
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • 2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 500 ml Tomatensauce

Zubereitung 

  • Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
  • Die Deckel der Paprikaschoten abtrennen, Kerne und Trennhäute der Schoten entfernen. Die Zwiebel klein hacken.
  • Zwiebeln, Hackfleisch, Ei und Reis in einer Schüssel mit den Händen mischen und kräftig mit Salz, Pfeffer sowie mit Paprikapulver und Kräutern würzen. Die Masse in die Paprikaschoten füllen und die Deckel aufsetzen.
  • Tomatensauce in die Auflaufform geben und die gefüllten Paprikaschoten darauf geben. Alles für 60 - 70 Minuten im Ofen schmoren.

Steffis Tipps

Wenn du magst, kannst du auch noch etwas Feta unter die Hackfleisch-Masse geben.
Haltbarkeit im Kühlschrank: 3 Tage

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 470kcal | Kohlenhydrate: 17g | Eiweiß: 30g | Fett: 32g

Teile das Rezept!

Leckeres Essen macht glücklich und dieses Glück kannst du teilen. Schicke deine liebsten Rezepte raus an Freunde, Familie und alle, die tolles Essen lieben!

Deine Steffi

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (8)

Ruth
27. Mai. 2024 um 11:18 Uhr

Sehr lecker mit der Reisfüllung

Steffi

Steffi
27. Mai. 2024 um 12:46 Uhr

Schön, dass es dir geschmeckt hat!

Andreas Schwarz
25. Mrz. 2024 um 10:12 Uhr

Ich bereite die Tomatensauce auch immer selbst zu. Schmeckt einfach besser als die aus der Dose oder dem Glas !!!

Steffi

Steffi
25. Mrz. 2024 um 21:24 Uhr

So ist es, lieber Andreas!

Miriam
8. Feb. 2024 um 11:29 Uhr

Hallo Steffi,

was für eine fertige Tomatensoße nimmst du denn? Eine aus dem Glas? Z.B. Art Napoli??

Steffi

Steffi
8. Feb. 2024 um 15:33 Uhr

Hi Miriam, ja die kannst du nehmen! Ich hab auch dem Blog auch eine Napoli-Sauce oder hier eingekochte Tomaten. :) Liebe Grüße, Steffi

Maria
18. Jan. 2023 um 18:45 Uhr

Wie schön! Das weckt auch bei mir Kindheitserinnerungen. Meine Omi und Mutti haben sie beide immer mit Gehacktem und Reis gemacht. Immer sehr lecker !

Steffi

Steffi
18. Jan. 2023 um 22:41 Uhr

Oh jaaa! Danke für dein tolles Feedback, liebe Maria!

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>