Penne mit Tomatensoße und Basilikum auf dem Teller
Zubereitung 5 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten

Wer hätte gedacht, dass die beste Tomatensoße aus gerade einmal 4 Zutaten besteht? Diese ungeschlagene Rezeptur für einfache, pure Tomatensoße beweist, dass gute Dinge manchmal so einfach sind – wenn man das richtige Rezept hat. Und das stammt von der großartigen Marcella Hazan.

Beste selbstgemachte Tomatensoße im Topf

Tomatensoße: 4 Zutaten für ein Halleluja

Dieses berühmte Rezept stammt aus dem Meisterwerk Die klassische italienische Küche von der italienischen Köchin Marcella Hazan, die mich davon überzeugt hat, dass die perfekte Tomatensoße wirklich nur 4 Zutaten braucht. Wir benötigen lediglich eine Zwiebel und geschälte Tomaten aus der Dose. Hier macht Qualität einen Unterschied: Ich empfehle vollmundige Tomatensorten wie z. B. San Marzano. Dazu gesellen sich Butter und Salz. Du hast richtig gelesen: Weder Kräuter noch Knoblauch sind in diesem Rezept enthalten – und trotzdem ist es die beste Tomatensoße, die ich probiert habe.

Du kannst gleich einen ordentlichen Topf kochen, denn diese Soße darf ins Gefrierfach! Ich empfehle, sie direkt portionsweise einzufrieren.

3 Tipps: Tomatensoße selber machen

Das beste Rezept für klassische Tomatensoße inklusive der Zutatenliste findest du weiter unten in der Rezeptkarte. Tomatensoße selber machen? Mit diesen 3 Tipps holst du alles aus dem Rezept heraus:

  1. Überraschung. In dem Rezept versteckt sich ein köstliches Topping für dein Pastagericht. Die gekochte Zwiebel entfernst du am Ende aus der Soße. Du solltest sie aber auf keinen Fall wegschmeißen, denn sie hat einen köstlichen, süßen Geschmack. In Stücke geschnitten ist sie die Krönung auf deinen Nudeln.
  2. Kombinationen. Spaghetti, Penne, Pappadelle – klassische Nudelsorten passen perfekt zu dieser Tomatensoße, genauso wie Gnocchi. Auch wenn ich es puristisch mag: Frisches Basilikum und Parmesan runden dieses Gericht ab.
  3. Konsistenz. Wenn du möchtest, kannst du die Tomaten während der Kochzeit (30–45 Minuten) etwas zerdrücken oder deine fertige Soße am Ende sogar passieren, um eine sämige Konsistenz zu erhalten.
Penne mit Tomatensoße und Basilikum auf dem Teller

5 Gründe für diese Tomatensoße

  1. Einfacher geht’s nicht: Zwiebel halbieren und Zutaten in den Topf geben – einfacher kann ein Rezept nicht sein.
  2. Kurze Zutatenliste: Mit nur vier Zutaten geht der Einkauf richtig schnell.
  3. Wenig Taler auf dem Teller: Ein leckeres Essen für wenig Geld? Spaghetti mit genau dieser Soße!
  4. Tschüss Fertiggericht: Tomatensoße musst du nie wieder kaufen, denn mit diesem Rezept machst du sie einfach selbst – und weißt am Ende, was drin steckt.
  5. Ab ins Gefrierfach: Die Soße lässt sich super einfrieren, sodass du sie immer griffbereit hast.

Du liebst Nudeln mit fruchtiger Soße? Dann interessieren dich sicher auch diese Variationen: Spaghetti Napoli, Tomaten-Mozzarella-Soße aus dem Ofen oder dieser 5-Minuten-Onepot mit Thunfisch. Ich kann dir versichern: Diese Rezepte schmecken wirklich allen am Tisch.

Und nun genieße diese perfekte Tomatensoße. Wenn sie dir genauso gut schmeckt wie mir, schreibe mir gerne einen Kommentar. Ich freue mich drauf!
Beste selbstgemachte Tomatensoße im Topf

Tomatensoße, bestes Grundrezept

14 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Die beste Tomatensoße zauberst du aus nur 4 Zutaten: Tomate, Zwiebel, Butter und Salz. Dein einfaches Grundrezept!
Zubereitung 5 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 800 g geschälte Tomaten - Dose (ich empfehle San Marzano Tomaten)
  • 75 g Butter
  • 1/4 TL Salz

Zubereitung 

  • Zwiebel schälen und halbieren.
  • Tomaten, Zwiebeln und Butter in einen Topf geben und aufkochen. Hitze reduzieren und die Sauce für 30-45 Minuten sanft simmern lassen. Ab und zu umrühren und die Tomaten etwas zerdrücken. Am Ende der Kochzeit die Zwiebeln entfernen und die Sauce mit Salz abschmecken. (Wenn du magst, kannst du die Soße passieren.)
    Geschälte Tomaten, Butter und Zwiebel im Topf

Steffis Tipps

Ich serviere die Sauce zu Spaghetti, Gnocchi, Penne oder Pappardelle. 
Dieses berühmte Rezept stammt von Marcella Hazan, ihrer Zeit eine der größten italienischen Köchinnen. Hier die überarbeitete Neuauflage Die klassische italienische Küche

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 179kcal | Kohlenhydrate: 11g | Eiweiß: 2g | Fett: 15g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

*DIESER BEITRAG ENTHÄLT AFFILIATE-LINKS. MEHR ERFAHREN: DATENSCHUTZ

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (10)

Rose
20. Feb. 2024 um 21:09 Uhr

Liebe Gaumenfreundin und Team, Dieses Rezept wird unser neues Standardrezept! Etwas Basilikum und Parmesan dazu und Chiliöl! Köstlich durch die Butternote!

Steffi
21. Feb. 2024 um 08:02 Uhr

Liebe Rose! Wie schön, dass dich die einfache Tomatensoße auch überzeugt hat! Danke für deine Bewertung :)

Maria
20. Feb. 2024 um 11:06 Uhr

Wunder-wunderbar! Ich bin sehr überrascht wie gut die Tomatensoße schmeckt! Eine Prise Zucker und geriebener Parmesan und die ganze Meute war glücklich. Wäre ich ja nie drauf gekommen:)

Steffi
20. Feb. 2024 um 11:40 Uhr

Das klingt ja fantastisch, liebe Maria! Ich freu mich sehr, dass es euch geschmeckt hat!

Anna
19. Feb. 2024 um 23:56 Uhr

Das ist ja spannend. Ich habe noch nie erlebt, dass in Italien jemand Butter für die Tomatensoße verwendet :-D

Steffi
20. Feb. 2024 um 11:39 Uhr

Ja tatsächlich. Marcella Hazan hat es getan und ihre Soße ist weltberühmt. Es lohnt sich, die Tomatensoße mal zu probieren!

Maria
19. Feb. 2024 um 09:57 Uhr

Wird heute getestet! Mit Muttitomaten für 4 hungrige Tageskinder. Ich berichte!

Steffi
19. Feb. 2024 um 11:15 Uhr

Wie schön, Maria! Lasst es euch schmecken!

Denise
19. Feb. 2024 um 08:25 Uhr

Ein Hoch auf diese Tomatensoße! Ich kenne das Rezept schon sehr sehr lange. Marzella ist einfach die Queen der italienischen Küche und ich bin so dankbar, ihr Originalwerk zu besitzen. Mittlerweile ist das Buch nicht mehr bezahlbar (500 EUR +) Ihr Ragù ist auch weltklasse! Danke für diesen schönen Klassiker, Steffi!

Steffi
19. Feb. 2024 um 08:31 Uhr

Oh wie schön, dass du die Soße schon kennst und liebst! Und ich bin ja etwas neidisch, dass du das Original-Buch besitzt. Klasse! Das Ragù muss ich unbedingt ausprobieren, danke für den Tipp :). Liebe Grüße, Steffi

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Der Frühling ist da!

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>