Zartes und saftiges Hähnchenbrustfilet in Scheiben geschnitten aus dem Ofen
Zubereitung 5 Minuten
Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten

Hier zeige ich dir eine ganz einfache Zubereitung für Hähnchenbrust im Backofen – und das ganz ohne Anbraten. Das Hähnchen wird im Ofen wunderbar zart und saftig und nicht so trocken wie in der Pfanne. Mein Geheimtipp ist dabei Gemüsebrühe.

Zartes und saftiges Hähnchenbrustfilet in Scheiben geschnitten aus dem Ofen

Zutaten für Hähnchenbrust im Backofen

Für mein einfaches Ofenhähnchen brauchst nur nur eine Handvoll Zutaten.

  • Hähnchenbrustfilet
    Ich rechne mit 150 g Hähnchenbrustfilet pro Person. 
  • Gewürze
    Mein Hähnchen würze ich mit Salz, Pfeffer und edelsüßem Paprikapulver. Du kannst hier aber wunderbar variieren. Curry passt zum Beispiel auch richtig gut. Und für noch mehr Abwechslung kannst du das Hähnchen auch mit Senf bestreichen.
  • Olivenöl
  • Zwiebeln
  • Gemüsebrühe
    Durch das Verdampfen der Gemüsebrühe wird dein Hähnchen beim Backen zart und saftig.

Hähnchenbrust im Backofen, wie lange?

Die Zubereitung für Hähnchenbrust im Backofen ist wirklich kinderleicht. Die Filets einfach würzen, mit Öl bestreichen und zusammen mit Zwiebeln und Gemüsebrühe in eine Auflaufform geben.

Anschließend alles im vorgeheizten Ofen für 20 Minuten garen, und schon wirst du mit herrlich zartem, würzigem Hähnchen belohnt. Die einfachsten Rezepte sind doch oft die besten!

Die Brühe nicht wegschütten! Die kannst du anschließend als Hühnerfond oder als Basis für ein Salatdressing verwenden.

Beilagen für das Ofenhähnchen

Zum Hähnchenbrustfilet mag ich am liebsten mein buntes Ofengemüse, einen gemischten Salat oder knusprige Kartoffel-Wedges.

Hähnchenbrustfilets mit Zwiebeln in einer Auflaufform

5 Gründe für die Hähnchen-Zubereitung im Ofen

  • du brauchst nur eine Handvoll Zutaten
  • weniger Abwasch und dein Herd bleibt sauber
  • ein Basis-Rezept, das zu Gemüse, Kartoffeln und Salaten passt
  • das Hähnchen wird saftig und zart, wie es sein soll
  • die Marinade kannst du ganz nach Belieben variieren

Und jetzt lass dir mein Hähnchenbrustfilet aus dem Ofen richtig gut schmecken! Ich freu mich schon auf dein Feedback zum Rezept.

Zartes und saftiges Hähnchenbrustfilet in Scheiben geschnitten aus dem Ofen

Hähnchenbrust im Backofen

379 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Hähnchenbrust im Backofen zubereiten – geht ganz ohne Anbraten. Das Hähnchen wird im Ofen wunderbar zart und saftig.
Zubereitung 5 Minuten
Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 600 g Hähnchenbrustfilet
  • Salz und Pfeffer
  • 2 TL Paprikapulver - edelsüß
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 Zwiebeln
  • 200 ml Gemüsebrühe

Zubereitung 

  • Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
  • Hähnchen von beiden Seiten mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen, dann in eine Auflaufform geben und mit Olivenöl bestreichen.
    Hähnchenbrustfilets mit Zwiebeln in einer Auflaufform
  • Zwiebeln schälen und vierteln, dann zum Hähnchen geben.
  • Gemüsebrühe in die Auflaufform geben und das Hähnchen für 20 Minuten im Ofen garen.
    Hähnchenbrustfilets mit Zwiebeln in einer Auflaufform

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 215kcal | Kohlenhydrate: 9g | Eiweiß: 33g | Fett: 5g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (51)

Renate
25. Mrz. 2024 um 23:56 Uhr

Habe heute das „Hähnchenbrust im Backofen“ ausprobiert. Ganz spontan.
Meine Fleischstücke habe ich frisch gefroren ca.40 Minuten backen lassen und mit Backpapier abgedeckt. Perfekt!!!! Dazu gab es einfachen Kartoffelsalat (Zwiebel, Essig, Öl, etwas Gemüsebrühe, geräuchertes Paprikapulver, Pfeffer und Salz).

Lecker

Lieben Gruß und danke fürs Rezept

Steffi
27. Mrz. 2024 um 09:40 Uhr

Das klingt super, Renate

Renate Hübner
24. Mrz. 2024 um 20:48 Uhr

Habe heute das „Hähnchenbrust im Backofen“ ausprobiert. Ganz spontan.
Das mit dem Backpapier ist eine tolle Idee. Meine Fleischstücke habe ich frisch gefroren ca.40 Minuten backen lassen. Perfekt!!!! Dazu gab es einfachen Kartoffelsalat (Zwiebel, Essig, Öl, etwas Gemüsebrühe, geräuchertes Paprikapulver, Pfeffer und Salz).

Lecker

Lieben Gruß und danke fürs Rezept

Steffi
25. Mrz. 2024 um 21:25 Uhr

Danke für dein tolles Feedback, liebe Renate!

Alfred
20. Mrz. 2024 um 17:57 Uhr

Lecker

Steffi
21. Mrz. 2024 um 08:24 Uhr

Lieben Dank, Alfred!

Mandy
12. Mrz. 2024 um 16:17 Uhr

Danke für das leckere Rezept. Meiner Familie hat es sehr gut geschmeckt.

Steffi
14. Mrz. 2024 um 10:19 Uhr

Darüber freu ich mich sehr, Mandy!

Pero Krstanovic
10. Mrz. 2024 um 14:18 Uhr

Das ist einfach ein BESTEN Rezept vielen Dank

Steffi
10. Mrz. 2024 um 20:34 Uhr

Ganz lieben Dank!

Einfach lecker
5. Mrz. 2024 um 20:18 Uhr

Danke, sehr lecker und einfach – tolles Rezept!

Steffi
8. Mrz. 2024 um 08:37 Uhr

Danke für das schöne Feedback!

Hilke Engel
1. Mrz. 2024 um 09:44 Uhr

Super! Habe noch Champions dazu getan

Steffi
5. Mrz. 2024 um 08:33 Uhr

Das freut mich sehr zu lesen :)

Magdalena
23. Feb. 2024 um 21:49 Uhr

einfach wunderbar

Steffi
25. Feb. 2024 um 09:28 Uhr

Vielen Dank :)

Katharina
20. Feb. 2024 um 20:19 Uhr

Heute Abend habe ich das Rezept wie beschrieben gekocht und es schmeckte großartig.
Ich kann es nur weiterempfehlen.

Steffi
20. Feb. 2024 um 20:34 Uhr

Danke für das tolle Feedback:)

Petra Kiefer
11. Feb. 2024 um 12:26 Uhr

Ich habe das Rezept heute spontan ausprobiert und die Zubereitungsweise ist absolut empfehlenswert!
Vielen Dank für den Tipp!

Steffi
13. Feb. 2024 um 13:27 Uhr

Das freut mich sehr, liebe Petra!

Magdalena
1. Feb. 2024 um 02:01 Uhr

ist wunderbar gelungen, danke für das Rezept

Steffi
1. Feb. 2024 um 10:38 Uhr

Das freut mich aber sehr!

Christiane
26. Nov. 2023 um 20:37 Uhr

Ich habe das Gericht heute zum 2. Mal gemacht. Beide Male bei 200 Grad und ca. 30 Minuten im Ofen gelassen. Heute habe ich noch halbierten Rosenkohl dazugetan. Beides war nach 30 Min. gar und sehr lecker. Vielen Dank für die Anregung.

Steffi
27. Nov. 2023 um 10:19 Uhr

So gerne doch! Schön, dass es dir geschmeckt hat!

Lolli
27. Aug. 2023 um 12:44 Uhr

Applaus für sie und ihr Rezept !!!
Super zart und lecker – Fleisch fiel vom Knochen.
Hatte es mit curry und paprika gewürzt – einmalig. Kommt zu meine lieblingsrezepte.
Danke

Steffi
27. Aug. 2023 um 18:11 Uhr

Wie klasse! Das freut mich riesig, Lolli!

Michael Schoeber
1. Aug. 2023 um 19:03 Uhr

Hallo Steffi,
ich habe das Rezept heute nach gekocht.
Es war alles lecker.Das Fleisch zart und saftig.
Aber,leider nicht in der angegebenen Zeit .
Nach 20 min.hatte meine Hähnchenbrust eine Kerntemperatur von 60 Grad.Bei Geflügel sollte aber eine Kerntemperatur von 78 Grad Pflicht sein.
Nach weiteren 10 min und erhöhter Temperatur auf 200 Grad habe ich das gewünschte Ergebnis erzielt.
Trotzdem Danke für das Rezept.

Steffi
2. Aug. 2023 um 11:42 Uhr

Danke für dein Feedback, Michael. Die Backzeit hängt natürlich immer vom Ofen ab. Aber freut mich, dass es dir geschmeckt hat :)

M.Faust
25. Jul. 2023 um 20:11 Uhr

Schnell und Lecker

Steffi
26. Jul. 2023 um 10:47 Uhr

vielen lieben Dank :)

Ansgar Philippskötter
24. Jul. 2023 um 22:13 Uhr

Habe heute deinen Blog entdeckt und das als erstes ausprobiert. Zum Glück hatte ich alles im Haus und so konnte es dann auch los gehen.
Ich hatte leider nur noch eine Zwiebel im Haus, aber dafür 3 frische Paprika. Geschwind 2 geschnitten und mit hinein in die Form. Das passte richtig gut zu dem mit Paprikapulver und Olivenöl vorbereitetem Fleisch .
Super lecker und vielen Dank!

Steffi
27. Jul. 2023 um 14:42 Uhr

Das klingt toll mit der Paprika! Freut mich, dass es dir geschmeckt hat!

Michael
23. Jul. 2023 um 15:08 Uhr

Das Grundrezept ist einfach und kann auf andere Gewürzkombinationen angepasst werden.
Das Endprodukt war super, saftig und geschmackvoll.
Die Brühe kann man auch zu den Kartoffeln geben, sehr lecker.
Ich hatte noch Knoblauch und frische Rosmarinzweige zugegeben.

Da die Garzeit 20 min beträgt, könnte man ja auch schon Kartoffeln mit zur Brühe geben, hat das schon jemand probiert?
Das werde ich noch nachholen und probieren.

Michael
26. Jul. 2023 um 22:24 Uhr

Ich habe dies mit den Kartoffeln ausprobiert, klein gewürfelt hat die Garzeit für Kartoffeln nicht ganz gereicht, sie hatten noch etwas mehr Biss. Da die Garzeit vom Fleisch Priorität hat, klappt das nicht zu 100%.

Steffi
23. Jul. 2023 um 15:23 Uhr

Danke für deine tolle Bewertung. Und guter Tipp mit den Kartoffeln. Schön klein geschnitten sollte das funktionieren. Ich probier es auch mal aus :)

Elias
5. Jul. 2023 um 20:11 Uhr

Das Rezept hat wunderbar funktioniert mit den 20 Minuten.

@Petra: Vielleicht das Fleisch vorher auftauen und den Ofen vorheizen ‍

Steffi
6. Jul. 2023 um 12:35 Uhr

Ganz lieben Dank für dein tolles Feedback!

Kristina
18. Jun. 2023 um 20:05 Uhr

Super Rezept. Das Fleisch war so saftig. Und alles schnell zubereitet

Steffi
19. Jun. 2023 um 08:26 Uhr

Wie schön, dass es dir geschmeckt hat, Kristina :)

Petra
26. Mai. 2023 um 19:44 Uhr

Nach 20 min bei 160 grad war das Hätnchenbrustfilet nicht annähernd gar. Ich habe dann, weil die Beilagen bereits fertig waren, noch 2(!!!) Mal verlängert – sowie die Temperatur auf 200 Grad hochgestellt…(mein Ofen ist nicht alt oder kaputt… Nein, im Gegenteil, er ist Niegelnagel neu und funktioniert. Ansonsten wunderbar, falls sich jemand fragen sollte, warum man sowas noch mal nachstellen muss.)

Steffi
28. Mai. 2023 um 11:49 Uhr

Das ist ja eigenartig, Petra. War deine Hähnchenbrust denn wesentlich dicker als meine von den Fotos?

Peter D.
18. Mai. 2023 um 18:37 Uhr

Ein tolles Rezept !!! Einfach in der Zubereitung , tolle Idee mit dem Backofen , klarer Vorteil gegenüber der Pfanne. Das Fleisch war super zart und saftig. Dazu leckers Knopibaguette. Alles Bestens . Danke für diesen Rezept – Tipp.

Steffi
18. Mai. 2023 um 22:08 Uhr

Wie schön, dass es dir geschmeckt hat! Danke für die tolle Bewertung!

mev
28. Mrz. 2023 um 14:00 Uhr

hallo

was bedeutet denn200 ML Gemüsebrühe?

Steffi
28. Mrz. 2023 um 14:06 Uhr

200 ml angerührte Gemüsebrühe, also 200 ml Wasser mit Gemüsebrühpulver- oder Paste.

Britte
7. Mrz. 2023 um 19:56 Uhr

Ist sehr gut gelungen. Meine Enkeltochter liebt dieses Gericht

Steffi
7. Mrz. 2023 um 20:36 Uhr

Das freut mich riesig!

Wolfgang
19. Feb. 2023 um 12:39 Uhr

Fantastisch! Beim nächsten Mal versuch ich’s mal mit Curry …

Steffi
20. Feb. 2023 um 09:14 Uhr

Wie schön, dass es dir geschmeckt hat!

Vanessa R.
14. Feb. 2023 um 13:19 Uhr

Danke für dieses tolle Rezept!!! Ich bewerte eigentlich nie Rezepte (obwohl ich immer sehr auf Bewertungen achte), aber dieses muss ich bewerten. Es ist wunderbar einfach und schnell gemacht und schmeckt einfach toll. Meine beiden Kids (4 und 2 Jahre alt) essen allein 300g Hühnchenbrust, bevor sie irgendeine Beilage anrühren auch mein Mann ist begeistert. Einfach klasse!
Ich gebe zu der Brühe noch etwas Sahne und würze das Fleisch zusätzlich mit Hähnchengewürz von Fuchs.

Steffi
14. Feb. 2023 um 16:37 Uhr

Ganz lieben Dank für deine Bewertung, Vanessa! So schön, dass es euch so gut geschmeckt hat!

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Der Frühling ist da!

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>