Schweinefilet im Speckmantel mit Sauce aus dem Ofen
Zubereitung 20 Minuten
Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten

Mein Schweinefilet im Speckmantel wird ganz unkompliziert im Ofen zubereitet und wird nach dem Backen besonders zart und saftig. Ich liebe das Rezept wegen dem feinen Senf-Geschmack und der cremigen Sauce. Die Medaillons schmecken einfach immer lecker, ob an Weihnachten, Silvester oder auch für das Sonntagsessen mit der Familie.

Schweinefilet im Speckmantel mit Spätzle und Sauce auf dem Teller

Zutaten für mein Schweinefilet im Speckmantel

Wenn sich bei uns Gäste ankündigen, dann sind Ofengerichte wie dieses Schweinefilet im Speckmantel einfach immer der Hit. Man brauchst nur wenig Zeit für die Zubereitung, denn die eigentliche Arbeit erledigt der Backofen. Ganz schön praktisch und auch toll zum Vorbereiten.

Diese Zutaten brauchst du für die zarten Medaillons

  • Schweinefilet
  • Senf
  • Bacon-Scheiben
  • Frischkäse
  • Tomatenmark
  • Sahne
  • Kräuter und Gewürze
    Abgeschmeckt wird die cremige Sahne-Sauce mit Salz, Pfeffer und Kräutern der Provence.

Schweinefilet im Speckmantel aus dem Ofen

Die genauen Mengenangaben für mein Schweinefilet-Rezept findest du weiter unten in meiner druckbaren Rezeptkarte.

Schritt 1: Fleisch vorbereiten

Als Erstes das Schweinefilet von Fett und Sehnen befreien und dann in ca. 2 cm dicke Medaillons schneiden. Würzen und von beiden Seiten dünn mit Senf bestreichen. Danach jedes Medaillon mit einer Scheibe Bacon umwickeln.

Schritt 2: Schweinefilet anbraten

Jetzt die Medaillons für 1 Minute pro Seite scharf anbraten, dann in eine Auflaufform geben.

Schritt 3: Ab in den Ofen

Anschließend Frischkäse, Tomatenmark, Sahne, Kräuter und Gewürze in einer Schüssel verrühren. Dann die Sauce über das Fleisch geben und alles für 20 Minuten im Ofen backen.

Zum Schweinefilet im Speckmantel passen selbstgemachte Spätzle ganz besonders gut. Als Gemüsebeilage empfehle ich dir Rosenkohl mit Speck oder gebratene Champignons.

Warum ich Schweinefilet immer anbraten solltest

Auch wenn das Schweinefilet im Ofen zubereitet wird, brate ich es vorher immer scharf von beiden Seiten an. So schließen sich die Poren vom Fleisch und die Filets sind nach dem Backen ganz besonders zart und saftig. Also genau wie sie sein sollen.

Und jetzt lass dir meine Schweinemedaillons mit Bacon richtig gut schmecken! Ich freu mich schon sehr über dein Feedback zum Rezept.

Schweinefilet im Speckmantel mit Sauce aus dem Ofen

Schweinefilet im Speckmantel

370 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Mein Schweinefilet im Speckmantel wird im Ofen zubereitet und ist herrlich zart und saftig.
Zubereitung 20 Minuten
Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz

Zutaten

  • 600 g Schweinefilet
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Senf
  • 250 g Bacon-Scheiben
  • 1 EL Bratfett
  • 200 g Frischkäse mit Kräutern
  • 2 EL Tomatenmark
  • 250 ml Sahne zum Kochen
  • 1 EL Kräuter der Provence

Zubereitung 

  • Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  • Schweinefilet von Fett und Sehnen befreien und in 2 cm dicke Medaillons schneiden. Dann mit Salz und Pfeffer würzen und von beiden Seiten mit Senf bestreichen.
    Schweinefilet mit Senf bestreichen
  • Dann jedes Medaillon in eine Scheibe Bacon wickeln.
    Schweinefilet mit Speck umwickelt
  • Fett in einer Pfanne erhitzen und die Medaillons für 1 Minute pro Seite in einer Pfanne anbraten, dann in eine Auflaufform geben.
    Schweinefilet mit Speck umwickelt in der Auflaufform
  • Frischkäse, Tomatenmark, Sahne, Kräuter, Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren. Die Sauce über das Fleisch geben und alles 20 Minuten im Backofen backen.
    Schweinefilet mit Sauce in der Auflaufform

Steffis Tipps

Dazu passen Spätzle ganz besonders gut.
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

 

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (53)

Silke
11. Feb. 2024 um 19:44 Uhr

Hallo Steffi, uns hat das Rezept super geschmeckt. Die Schritt für Schritt Beschreibung war sehr hilfreich so dass auch für weniger geübte Köche alles sehr gut von der Hand geht. Ich werde weiterhin Rezepte von Dir kochen. Von mir 5 Sterne

Steffi
13. Feb. 2024 um 13:25 Uhr

Danke für deine tolle Bewertung, liebe Silke!

Emma
31. Jan. 2024 um 23:17 Uhr

Frage:
Huhu, ich möchte gerne dein Rezept ausprobieren. Mein Backofen hat leider nur Ober und Unterhitze. Wie viel grad und wie lange muss es in dem Fall in den Ofen damit es perfekt ist?
Liebe Grüße!

Steffi
1. Feb. 2024 um 10:37 Uhr

Aber klar! Du kannst das Gericht auch bei 200 Grad Ober- und Unterhitze backen. Lass es dir schmecken!

Renato
31. Dez. 2023 um 18:42 Uhr

Hallo liebe Steffi Dankeschön für denn tollen Rezept Schweinefile im speckmantel War super Lecker Wünsche dir und Familie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2024

Steffi
2. Jan. 2024 um 09:56 Uhr

Wie klasse! Ganz lieben Dank für die tolle Bewertung!

Karola
31. Dez. 2023 um 13:10 Uhr

koche eigentlich mehr italienisch habe heute Abend aber Besuch und probiere das Rezept werden mal sehen wie es uns schmeckt also ich habe schon probiert und es war sehr sehr lecker werde ich auch meine italienischen Familie zeigen liebe Grüße Karola Stuppiello

Jan Werren
31. Dez. 2023 um 11:41 Uhr

Hoy Steffi.

Dein Rezept wahr sehr Lecker
Danke dafür

Steffi
2. Jan. 2024 um 09:54 Uhr

Das freut mich sehr!

Jasmin
30. Dez. 2023 um 12:22 Uhr

Kurze Frage:
Soll ich das Fleisch anbraten und abends die Soße dazu geben und dann in Ofen.

Oder soll ich alles komplett fertig machen und dann abends in Ofen?

Steffi
30. Dez. 2023 um 17:47 Uhr

Kannst du beides machen. :) lass es dir schmecken!

Philipp
29. Dez. 2023 um 14:59 Uhr

Hallo liebe Steffi :)

Ich hatte letztes Jahr Weihnachten schon dein Rezept probiert und meine Freundin und ich haben es geliebt! Das hat unser erstes Weihnachtsessen wirklich unvergesslich gemacht. Nun wohnen wir seit einem Jahr zusammen und ich könnte nicht glücklicher sein. Dein Rezept ist jetzt unser Go – to für Silvester.
Du hast meinen Studentenhintern mit deinen tollen Rezepten mehr als nur einmal gerettet.

Vielen Dank dafür :)!

Steffi
30. Dez. 2023 um 17:32 Uhr

Oh wow, was für ein schönes Feedback. Ich freu mich riesig, Philipp! So schön, dass euch das Schweinefilet so gut schmeckt. Ich lieb es auch sehr! Guten Rutsch euch beiden!

Michi
19. Dez. 2023 um 21:38 Uhr

Ich möchte dieses leckere Rezept am 26. Dezember servieren. Ich würde jedoch gerne das Filet am 25. Dezember schon anbraten und in die Soße legen, sodass es am nächsten Tag nur noch in den Ofen muss. Ist das empfehlenswert?

Steffi
20. Dez. 2023 um 08:33 Uhr

Hallo Michi, es sollte möglich sein, das Fleisch kurz scharf anzubraten, dann im Kühlschrank lagern und am nächsten Tag in der Sauce zu garen. Ausprobiert hab ich es jedoch noch nicht, daher hab ich hier keine Erfahrungswerte zum Gelingen. Liebe Grüße, Steffi

Barbara
2. Dez. 2023 um 12:24 Uhr

Ich habe eine Frage:
Wird das Fleisch mit dem umwickelten Speckmantel angebraten?
Danke für eine Antwort

Steffi
4. Dez. 2023 um 10:44 Uhr

Ja genau :) Lass es dir schmecken!

AllaG
7. Nov. 2023 um 21:32 Uhr

Super leckeres Rezept.
Meine Gäste waren begeistert.

Steffi
8. Nov. 2023 um 12:14 Uhr

Das freut mich riesig!

Chris
1. Nov. 2023 um 12:09 Uhr

Einfach nur WOW! Gerade mit der ganzen Familie genossen. Geht super einfach und schmeckt einfach köstlich! Haben noch etwas Hartkäse vor dem Backen drüber getan, weil mit Käse überbacken NIEMALS schlecht ist Danke für das Rezept – Das kommt jetzt bestimmt öfter auf den Tisch!

Steffi
1. Nov. 2023 um 13:05 Uhr

Wie klasse! Ich danke dir für die tolle Bewertung :)

Patrick Hübschmann
27. Okt. 2023 um 17:36 Uhr

Hi. Rezept ist super
kleiner Tipp: Fleisch hat keine Poren. Die sind auf der Haut. Es sind die fleischfasern die sich verdichten und so den Fleischsaft einschließt.

Anja und Markus
20. Okt. 2023 um 19:09 Uhr

Wir haben das Rezept heute ausprobiert.
Es war sehr lecker

Steffi
22. Okt. 2023 um 15:47 Uhr

Das freut mich sehr!

Stefanie
29. Sep. 2023 um 23:44 Uhr

Sehr lecker, das kommt bestimmt mal wieder auf den Tisch! Liebe Grüße aus Portugal!

Steffi
30. Sep. 2023 um 08:55 Uhr

Wie klasse, das freut mich!

Viola
17. Mai. 2023 um 10:30 Uhr

Hallo Steffi,
gestern gab es dieses traumhaft leckere Gericht von Dir. Mal wieder in jeglicher Hinsicht perfekt. Wir sagen Danke .
Liebe Grüße
Viola

Steffi
17. Mai. 2023 um 10:53 Uhr

Ohhhh wie schön zu lesen, liebe Viola!

Ursula
5. Mai. 2023 um 18:59 Uhr

Hallo Steffi
Habe heute das Rezept ausprobiert.
Habe es aber mit Creme fraiche ,1 Ecke Schmelzkäse und vielen frischen Kräutern gemacht. Hatte keinen Frischkäse zu Hause.
Hat auch geklappt und Super geschmeckt.
Werde es wieder machen!!!

Steffi
8. Mai. 2023 um 11:17 Uhr

Wie schön zu lesen, Ursula! Danke für deine Bewertung!

Drea
23. Apr. 2023 um 15:48 Uhr

Ich schreibe fast nie zu einem Essen eine Beurteilung, aber ich werde mein Schweinefilet nie wieder anders essen! Schwöre! Das vorab!
Wir ziehen um in einer Woche und der Gefrierschrank hatte noch 2 Schweinfilets die gemacht werden mussten, Frischkäse musste weg, Sahne musste weg und im Karton habe ich noch mein Tomatenmark gefunden… den Rest hatte ich alles da und sogar den Speck, 2 Pack … perfekt!
Mit der Soße habe ich angefangen die zusammen zu rühren … schon kalt mit den Kräutern de Provence so lecker …(ich hatte 300 Gramm Frischkäse und musste alles andere außer die Sahne mengenmäßig erhöhen) bei der Soße war ich skeptisch …aber nein, hat schon kalt gepasst …. Filet nach Rezept bearbeitet und in die Auflaufform und die Jungs sahen schon so lecker aus in ihrem gestreiften Mäntelchen…im Bratenfett habe ich ein Stück Butter hinzu, nur für den Geschmack.
Soße drüber und etwas geriebenen Käse dazu und warten… ich habe Blattspinat und die letzten Kroketten gereicht und es war ein Gedicht!
Das gehört jetzt zu meinen absoluten Lieblingsessen! Ich würde gerne sagen dass ich übertreibe, aber ich könnte noch ne Schippe drauflegen, so begeistert bin ich! Zum Glück ist für morgen noch genug übrig!
Dankeschön für das Rezept, liebe Gaumenfreundin!

Steffi
25. Apr. 2023 um 08:26 Uhr

Ohhhhh Drea! Was für ein wunderschönes Feedback! Ich freu mich riesig, dass dir das Schweinefilet im Speckmantel so gut schmeckt. Ich bin auch großer Fan! Liebe Grüße, Steffi

Astrid
8. Apr. 2023 um 11:10 Uhr

Kann ich das Rezept auch einen Tag vorher zubereiten , und am nächsten Tag nur noch in den Backofen geben. Lg

Steffi
10. Apr. 2023 um 16:50 Uhr

Ja, das kannst du machen:) Lass es dir schmecken!

Eswe
6. Apr. 2023 um 09:57 Uhr

Abgesehen davon, dass Fleisch keine Poren hat, die sich beim Anbraten verschließen, ein super Rezept

Marion Schmitt
6. Apr. 2023 um 07:03 Uhr

Frage:
Kann man das Filet auch schon morgens anbraten und die Soße drüber und erst abends in den Backofen?
Danke für die Antwort
Marion

Steffi
7. Apr. 2023 um 13:57 Uhr

Aber klar, das kannst du machen. Lass es dir schmecken:)

Andrea
5. Apr. 2023 um 11:44 Uhr

Ich habe es gestern ausprobiert!Normalerweise komme ich mit einen S-Filet bei uns gut hin,aber das ist ja so lecker gewesen,das meiner 3 Männer mir für heute nix übergelassen haben!Habe auf dem Filet noch etwas Streukäse rauf gemacht!Gehört seit gestern zu unseren Lieblingsgerichten!

Steffi
5. Apr. 2023 um 12:45 Uhr

Ohhhh was für ein tolles Feedback! Ich freu mich sehr :)

Anita
3. Apr. 2023 um 09:00 Uhr

Bei uns war die Soße zu dick.
Welchen Frischkäse mimmst Du? Eher einen lockeren (z.B. Bressot) und normale Sahne?
Wir hatten recht festen Frischläse und Kochsahne, die auch schon etwas dicker ist.
Ansonsten war es geschmacklich klasse.

Steffi
5. Apr. 2023 um 12:50 Uhr

Hi Anita, wie schön, dass es euch geschmeckt hat! Ich nehme einen normalen Frischkäse mit Kräutern.

Swaantje
26. Mrz. 2023 um 13:33 Uhr

Sehr einfach zuzubereiten und sehr lecker im Geschmack!
Hab vielen Dank für das tolle Rezept!

Steffi
26. Mrz. 2023 um 13:53 Uhr

Sehr gerne doch! Wie schön, dass es dir so gut geschmeckt hat!

Barbara
25. Mrz. 2023 um 17:53 Uhr

Welchen Senf nimmt man am besten?

Steffi
26. Mrz. 2023 um 13:53 Uhr

Ganz wie du magst. Ich nehm meistens einen mittelscharfen Senf. Lass es dir schmecken!

Bettina
2. Mrz. 2023 um 13:57 Uhr

Sehr lecker und so schnell gemacht.Wird es ganz bestimmt öfters geben.Danke für das tolle Rezept. LG Bettina

Steffi
2. Mrz. 2023 um 14:24 Uhr

Danke für deine tolle Bewertung, Bettina :)

Martina
26. Feb. 2023 um 17:00 Uhr

Ein tolles Rezept, super lecker.

Steffi
27. Feb. 2023 um 08:31 Uhr

Das freut mich sehr!

Eve
5. Feb. 2023 um 17:13 Uhr

super lecker!!!!

Steffi
6. Feb. 2023 um 08:24 Uhr

Das freut mich riesig!

Lakkana
25. Dez. 2022 um 16:33 Uhr

ein tolles Rezept! das haben wir am 24.12. abends gegessen. Wir wohnen in Thailand und haben keinen Zugang zu Senf, Frischkaese und Sahne. aber ich fand 1 Becher 150 gr ungezuckerten Joghurt, den ich fuer sie Sosse nahm, und habe mit Buechsenmilch aufgefuellt. es gab noch ein kleines bischen saeuerlichen Geschmack. aber unsere Gaeste haben gefuttert wie die Verhungernden. Dazu gabs Roestkartoffeln aus normalen und weissen Kartoffeln, und Papayasalat.
HERRLICH!!!

Steffi
27. Dez. 2022 um 14:00 Uhr

Ohhh klingt das toll, Lakkana! Ich freu mich sehr, das du mein Rezept es bis nach Thailand geschafft hat udn das es euch so gut geschmeckt hat! Papayasalat klingt toll, den muss ich auch mal ausprobieren! Liebe Grüße, Steffi

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Gesund ins neue Jahr

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>