Zubereitung 20 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
 

Mein Gemüse-Curry mit Kokosmilch und Reis ist ein ganz einfaches Rezept mit viel knackigem Gemüse und cremiger Sauce. Und das Beste: Das Curry steht in gerade einmal 20 Minuten fix und fertig auf dem Tisch! Probier´s doch mal aus!

Curry mit Brokkoli, Paprika, Möhren, Kokosmilch und Reis

Einfaches Gemüse-Curry mit Reis

Das Besondere an meinem Gemüse-Curry ist die bunte Vielfalt an knackigem Gemüse, das du ganz nach Belieben austauschen kannst. Ich mag ja die Kombination aus Brokkoli, Kaiserschoten, Paprika, Möhren und Frühlingszwiebeln ganz besonders. Neben dem Gemüse brauchst du noch Öl, KnoblauchIngwerKokosmilch und rote Currypaste für das herrlich frische und sogar vegane Gemüse-Curry. Das war’s auch schon!

Kaiserschoten, Paprika, Brokkoli und Möhren
Einfaches Gemüse-Curry mit Kokosmilch

Gemüse-Curry-Rezept in 3 Schritten

Die genauen Mengenangaben zum Curry findest du weiter unten in der druckbaren Rezeptkarte.

Schritt 1: Zutaten vorbereiten

Als Erstes Knoblauch, Ingwer, Paprika, Brokkoli, Frühlingszwiebeln, Möhren und Kaiserschoten zerkleinern.

Schritt 2: Kokosmilch zubereiten

Danach Öl in einem Wok oder einer großen Pfanne erhitzen und Knoblauch und Ingwer kurz anbraten. Anschließend die Currypaste zugeben und sautieren. Alles jetzt mit Kokosmilch ablöschen und aufkochen. Die Sauce sollte wirklich gut kochen, bevor du das Gemüse zugibst.

Schritt 3: Gemüse kochen

Ich mag das Gemüse am liebsten ganz knackig, daher koche ich es nur ganz kurz in der cremigen Sauce. Paprika und Möhren in die Kokosmilch geben und 3 Minuten köcheln lassen. Dann Brokkoli, Frühlingszwiebeln und Kaiserschoten zugeben und nochmal 3 Minuten köcheln lassen.

Du kannst das Curry ganz nach Belieben mit Chili, Koriander oder Limettensaft abschmecken.

Zum Gemüse-Curry passt Reis, wie zum Beispiel die Sorten Basmati- oder Jasmin-Reis, ganz besonders gut.

Gemüse-Curry mit Kokosmilch und Reis

Welches Gemüse passt zum Curry?

Neben Brokkoli, Paprika, Möhren, Kaiserschoten und Frühlingszwiebeln kannst du auch andere Gemüsesorten für dein Curry verwenden. Zucchini, Pak Choi, Champignons, Bohnen, Maiskölbchen und Mungobohnensprossen passen auch sehr gut. Alle diese Gemüse-Alternativen brauchen ca. 6 Minuten. So bleiben auch sie schön knackig.

Als Alternative zu meinem Gemüse-Curry empfehle ich dir auch dieses leckere Blumenkohl-Curry oder das einfache Thai-Curry mit Hähnchen. Und wenn du dich schon immer gefragt hast, welche Currypaste eigentlich die Schärfste ist, findest du in unserem Currypasten-Artikel die Antwort.

Und jetzt lass dir mein Gemüse-Curry mit Kokosmilch und Reis richtig gut schmecken! Ich freu mich sehr über dein Feedback zum Rezept.

Curry mit Kokosmilch und Gemüse
Gemüse-Curry mit Brokkoli, Paprika, Möhren und Limette
Gemüse-Curry mit Kokosmilch von Gaumenfreundin

Gemüse-Curry mit Kokosmilch und Reis

11 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Mein Gemüse-Curry mit Kokosmilch und Reis ist ein ganz einfaches Rezept mit viel knackigem Gemüse und cremiger Sauce.
Zubereitung 20 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Klicke auf die Bilder für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz)

Zutaten

  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 2 Paprikaschoten
  • 1 Brokkoli
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 3 Möhren
  • 200 g Kaiserschoten
  • 1 EL Rapsöl
  • 2-3 EL rote Currypaste - je nach gewünschter Schärfe
  • 800 ml Kokosmilch

optionale Zutaten

  • 2 EL Limettensaft
  • Chilipulver
  • Koriander

Zubereitung 

  • Knoblauch und Ingwer klein hacken. Paprika in Streifen schneiden, Brokkoli in Röschen teilen. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. Kaiserschoten ggfs. halbieren.
  • Öl in einem Wok erhitzen und Knoblauch und Ingwer anbraten. Currypaste zugeben und kurz sautieren. Kokosmilch einrühren und aufkochen.
  • Paprika und Möhren in die kochende Kokosmilch geben und 3 Min. kochen lassen. Dann Brokkoli, Frühlingszwiebeln und Kaiserschoten zugeben und alles nochmal 3 Min. köcheln lassen.
  • Du kannst dein Gemüse-Curry nach Belieben mit Chilipulver, Koriander oder Limettensaft abschmecken.

Steffi´s Tipps

Dazu passt Reis, wie Basmati- oder Jasmin-Reis. Für 4 Portionen empfehle ich 300 g.
Ich mag das Gemüse gerne knackig. Wenn du es gerne weicher magst, dann lass alles einfach etwas länger kochen.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 254kcal | Kohlenhydrate: 28g | Eiweiß: 7g | Fett: 13g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Kommentare (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




  • Let’s get social

Top-Rezepte diese Woche

Fleischlose Rezepte

Die besten Rezepte für Zuhause.

Smartphone mit der Newsletter-Vorschau

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.
 

Keine Rezepte mehr verpassen!

Jetzt alle Rezept-Updates bequem per Mail erhalten.