Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden

Curry-Geschnetzeltes mit Reis

Curry-Geschnetzeltes mit Reis und Petersilie in einem Teller angerichtet.
Zubereitung 30 Minuten

Wenn es ein Gericht gibt, das alle an den Tisch lockt, dann ist es mein Curry-Geschnetzeltes mit Reis. Dabei ist es ganz einfach gemacht, aber eben unheimlich lecker. Das liegt vor allem daran, dass mein Curry-Sahne-Geschnetzeltes so richtig cremig und saftig daherkommt. Wie dir das gelingt und welche Zutaten du für mein Puten-Geschnetzeltes mit Curry brauchst, erfährst du hier im Rezept.

Curry-Geschnetzeltes in einer Pfanne.

Die Zutaten für Curry-Geschnetzeltes mit Reis

Saftiges Puten-Geschnetzeltes mit Currys ist ein richtiges Wohlfühlessen. Und das Schöne ist, dass es dafür nur wenige Zutaten braucht, um das würzige Mittag- oder Abendessen für die ganze Familie zu zaubern.

  • Putengeschnetzeltes: Als Basis für mein Curry-Sahne-Geschnetzeltes verwende ich Putenfleisch von der Fleischtheke. Du kannst aber auch Hähnchen verwenden. Das ist dir überlassen.
  • Zwiebel: Hier greife ich zur normalen Gemüsezwiebel, die ich in meinem Vorrat zu Hause habe. Ihr Aroma ist schön intensiv.
  • Öl: Ich brate das Fleisch gerne in Rapsöl an, da dieses Öl einen neutralen Geschmack hat. Sonnenblumenöl geht auch. Wer den Geschmack mag, der kann auch Kokosfett verwenden.
  • Mehl: Damit die Soße etwas bindet, bestäube ich das Fleisch mit Mehl und brate dieses kurz mit an. Hier verwende ich das typische Haushaltsmehl Type 405, was ich eh schon zu Hause habe.
  • Geflügelfond: Damit lösche ich das Fleisch ab und bereite die Soße zu. Alternativ kannst du auch selbst gemachte Gemüsebrühe verwenden.
  • Currypulver und Tomatenmark: Diese beiden Zutaten geben der Soße ihren typischen Geschmack und machen sie so unheimlich lecker.
  • Sahne: Dank der Sahne wird das Geschnetzelte schön cremig. Hier am besten zur Kochsahne greifen.
  • Salz und Pfeffer: Mit diesen beiden Gewürzen wird das Ganze abgeschmeckt. Mehr braucht es nicht.

Curry-Sahne-Geschnetzeltes einfach zubereiten

Die einfachsten Gerichte sind oft die besten. Und mein Curry-Sahne-Geschnetzeltes gehört definitiv dazu. Noch so ein Grund, warum jenes Rezept ganz häufig zum Einsatz kommt. Die Zubereitung ist nämlich ruckzuck und kinderleicht in 3 Schritten erledigt. Super, wenn es schnell gehen muss, aber trotzdem richtig lecker sein soll. Die genauen Mengenangaben findest du wie immer weiter unten in meiner Rezeptkarte.

  1. Fleisch anbraten. Damit das Geschnetzelte schön knusprig gelingt und Röstaromen entstehen, das Fleisch bei hoher Hitze scharf anbraten. Mein Tipp: Die Stücke ein paar Minuten braten lassen, bevor du sie wendest. Sprich: Nicht zu viel rühren, dann wird’s knuspriger.
  2. Currypulver und Tomatenmark anrösten. Dadurch können sie ihr volles Aroma entfalten, was die Soße so lecker macht. Daher das Fleisch mit Mehl sowie Curry bestäuben und direkt das Tomatenmark unterrühren.
  3. Curry ablöschen. Zum Schluss das Fleisch mit Fond und Sahne aufgießen, sodass eine cremige Soße entsteht. Das Ganze nur noch etwas köcheln lassen – fertig.

Falls du auch mal Lust auf klassisches Putengeschnetzeltes mit Sahnesoße hast, empfehle ich dir mein einfaches 20-Minuten-Rezept.

Curry-Geschnetzeltes in einer Pfanne.

5 Gründe für Puten-Geschnetzeltes mit Curry

Mein Curry-Geschnetzeltes schmeckt einfach immer. Aber es gibt noch mehr Gründe, warum du das Rezept unbedingt ausprobieren solltest.

  • Schnell und ganz einfach zubereitet
  • Mit wenigen Zutaten gemacht
  • Wunderbar cremig und saftig
  • Lässt sich prima vorbereiten
  • Schmeckt der ganzen Familie mit Reis, Nudeln oder Kartoffeln
Und jetzt viel Spaß beim Nachkochen. Ich hoffe, dir schmeckt das Rezept genauso gut wie mir. Ich freue mich über dein Feedback in den Kommentaren!
Curry-Geschnetzeltes mit Reis und Petersilie auf einem Teller angerichtet, daneben Besteck angelegt.
Curry-Geschnetzeltes mit Reis und Petersilie auf einem Teller angerichtet.

Curry-Geschnetzeltes mit Reis

9 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Curry-Geschnetzeltes nach diesem Rezept ist ganz einfach gemacht und unheimlich lecker. Aber das Beste: Mein Curry-Sahne-Geschnetzeltes kommt besonders cremig daher.
Zubereitung 30 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 600 g Putengeschnetzeltes
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 EL Mehl
  • 3 TL Currypulver
  • 1 EL Tomatenmark
  • 500 ml Geflügelfond
  • 200 g Sahne
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung 

  • Zwiebel klein hacken.
  • Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten. Zwiebeln zugeben und dünsten.
  • Alles mit Mehl und Curry bestäuben und Tomatenmark unterrühren. Mit Geflügel-Fond und Sahne ablöschen. Einmal aufkochen, dann 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Steffis Tipps

Dazu passt Reis als Beilage.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 385kcal | Kohlenhydrate: 9g | Eiweiß: 37g | Fett: 23g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (7)

Julian
26. Mai. 2024 um 18:58 Uhr

Super Rezept.

Kann ich anstatt dem Curry Pulver auch Paprika Pulver nehmen und den Rest gleich lassen? lg

Steffi
27. Mai. 2024 um 10:51 Uhr

Aber klar! Schmeckt sicher sehr lecker :)

Sandra
12. Mai. 2024 um 08:46 Uhr

Sehr leckeres Rezept & Schnell gemacht

Steffi
13. Mai. 2024 um 10:59 Uhr

Lieben Dank für die tolle Bewertung! Das freut mich sehr!

Lisa
7. Mai. 2024 um 22:11 Uhr

.

Sandkorn
23. Apr. 2024 um 12:10 Uhr

Liebe Steffi,
ein schnell gemachtes Essen erfreut die Köchin – und die Familie hat alles ratzeputz genüsslich aufgefuttert! Da ein Rest der frischen Ananas im Kühlschrank schlummerte, wurde dieser kurzentschlossen mit erhitzt – kein Fehler, fand die Tischrunde.
Dank und herzliche Grüße aus Schleswig-Holstein,
Sandkorn

Steffi
23. Apr. 2024 um 13:08 Uhr

Oh das klingt perfekt! Ananas ist eine prima Idee :)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>