Zubereitung 10 Min.
Backzeit 30 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
 
Werbung / Affiliate-Links

Oh du schöne Rhabarber-Zeit! Und Juhuuu, dieses gesunde Rhabarber-Crumble ist mein erstes Rhabarber-Rezept in diesem Jahr. Eigentlich wollte ich viiiiel mehr Rezepte mit dem leckeren Gemüse posten, aber hab es leider etwas verschlafen und bin scheinbar immer mit geschlossenen Augen am Rhabarber vorbeigelaufen :) Die Rhabarber-Saison endet, wie auch für den Spargel, am 24. Juni. Etwas Zeit bleibt mir also noch für weitere leckere Rhabarber-Rezepte.

Gesundes und schnelles Rhabarber-Crumble mit Haferflocken

Schnelles Rhabarber-Crumble

Am Wochenende gab es dieses köstliche, gesunde Rhabarber-Crumble, das ihr ohne schlechtes Gewissen genießen könnt. Statt Weizenmehl hab ich Dinkel-Vollkornmehl verwendet und das Crumble mit Ahornsirup und Birkenzucker gesüßt. Durch die Haferflocken werden die Streusel richtig schön knusprig. Sooo lecker!

Neben dem Crumble liebe ich schnell gemachten Rhabarber-Sirup. Was sind eure liebsten Rezepte mit Rhabarber?

Schnelles Rhabarber-Crumble mit Haferflocken

Gesundes Haferflocken-Crumble mit Rhabarber

Große Crumble-Liebe

Besonders gut schmeckt das süß-saure Rhabarber-Crumble mit einer Kugel Vanilleeis, auf die ich aber diesmal verzichtet habe. Die After-Baby-Figur lässt grüßen ;)

Aber auch ohne Vanilleeis sind Crumbles, also heiße Früchte mit Streuseln, eins meiner liebsten Süßspeisen! Crumbles sind unhemlich schnell zubereitet und lassen sich toll mit verschiedenen Früchten und Zutaten variieren. Denn statt Rhabarber könnt ihr für das Crumble auch jedes andere Obst verwenden – Gemischte Beeren, Aprikosen oder Äpfel.

Ihr könnt das Rhabarber-Crumble auch mit Himbeeren, Erdbeeren und Äpfeln kombinieren. Richtig lecker!

Meine liebsten Produkte für dieses Rezept:

Anzeige

10-Minuten Rhabarber-Crumble mit Haferflocken und Dinkel-Vollkornmehl

Lasst euch das köstliche Rhabarber-Crumble fantastisch schmecken und genießt das schöne Sommer-Wetter in vollen Zügen :)

Gesundes 10-Minuten Rhabarber-Crumble mit Haferflocken

5 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Es ist Rhabarber-Zeit. Mein liebstes gesundes Rhabarber-Crumble darf hier natürlich nicht fehlen. Ihr braucht nur wenige Zutaten und 10 Minuten Zeit für das köstliche Sommer-Crumble.

Rezept von Gaumenfreundin

Zubereitung 10 Min.
Backzeit 30 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
Portionen 4 Personen

Diese Produkte empfehle ich

Klicke auf die Bilder für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz)

Zutaten

Zubereitung 

  • Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Den Rhabarber ggfs. schälen, in kleine Stücke schneiden und in eine Auflaufform geben.
  • Haferflocken, Dinkel-Vollkornmehl, Kokosöl, Ahornsirup, Zimt und dem Birkenzucker in eine Schüssel geben, mit den Händen mischen und kleinen Streusel formen.
  • Nun den Teig über den Rhabarber streuseln.
  • Für ca. 30 Minuten im Ofen backen.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 229kcal | Kohlenhydrate: 42g | Eiweiß: 8g | Fett: 3g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.
*DIESER BEITRAG ENTHÄLT AFFILIATE-LINKS. MEHR ERFAHREN: DATENSCHUTZ

Kommentare (9)

  • Hallo,
    tolles Rezept – aber 6 Stangen Rhabarber – das kann ja ganz unterschiedlich ausfallen – je nach Dicke der Stangen – wieviel Gramm Obst/Gemüse verwendet man für dieses Rezept am Besten?
    (Habe es grad so „Pi mal Daumen“ mit Birnen und Pastinaken und Rosinen ausprobiert – gerade im Ofen, bin gespannt!).
    Danke und liebe Grüße!

    • Liebe Anni,
      danke für deine Nachricht. Ich hoffe dir hat das Crumble mit Birnen und Pastinaken geschmeckt – sehr interessante Kombination!
      Ich weiß es ehrlich gesagt gerade nicht genau – werd aber das Rezept zur nächsten Rhabarber-Saison aktualisieren :)
      Viele Grüße, Steffi

  • Hm, das sieht lecker aus. Ich finde man kann mit Rhabarber echt tolle Sachen machen. Dein Rezept werde ich auf jeden Fall auch ausprobieren. Du hast es auch toll beschrieben. Danke dafür, und noch eine schöne Rhabarber-Saison wünscht Brigitte!

  • Ui super mal eine gesunde Version :)

    Bisher habe ich ihn immer so Apfelcrumble mit Joghurt gemacht. Nicht besonders gesund aber auch lecker!

    Wann hast du denn angefangen so „bewusst/gesund“ zu leben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




  • Let’s get social

Top-Rezepte diese Woche

Spargel-Rezepte

Die besten Rezepte für Zuhause.

Smartphone mit der Newsletter-Vorschau

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.
 

Keine Rezepte mehr verpassen!

Jetzt alle Rezept-Updates bequem per Mail erhalten.