Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden
Zubereitung 20 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten

Diesen Rhabarbersirip kannst du mit nur 3 Zutaten einfach und schnell selber machen! Und glaub mir: Er schmeckt so so lecker und bringt dich garantiert in den siebten Rhabarber-Himmel!  Probier es unbedingt mal aus!

Selbstgemachter Rhabarbersirup mit Himbeeren und Minze

5 Gründe für Rhabarbersirup

  • ganz einfach und schnell zubereitet
  • herrlich erfrischend und fruchtig
  • kannst du für Schorlen, als Aperitif mit trockenem Sekt oder für Desserts verwenden
  • du brauchst nur 3 Zutaten
  • Rhabarbersirup hält sich einige Monate

Rhabarberschorle mit Minze

3 Zutaten für selbst gemachten Sirup

Von erfrischenden Drinks kann ich einfach nicht genug bekommen und diesen köstlichen Rhabarbersirup mag ich ganz besonders gerne. Für die Zubereitung brauchst du gerade einmal 3 Zutaten:

  • Rhabarber
  • Zucker
  • Zitrone

Rhabarber hat noch bis Ende Juni Saison. Also bleibt noch etwas Zeit, um den süß-sauren Sirup zu kochen und den ganzen Sommer lang zu genießen. Denn der Sirup hält locker ein paar Monate. :)

Rezept für Rhabarbersirup mit Himbeeren und Minze

Wie lange ist Rhabarbersirup haltbar?

Fülle den heißen Sirup in zuvor abgekochte, saubere Gläser. Dann die Gläser sofort verschließen und auf den Kopf stellen. Auf diese Weise hält sich dein selbstgemachter Sirup für mehrere Monate.

Geöffnet sollte Rhabarbersirup im Kühlschrank aufbewahrt und zügig verbraucht werden.

Frische Minze

Mein Lieblingssirup mit Rhabarber und Himbeeren

Ich verfeinere den Rhabarbersirup total gerne mit Himbeeren, die passen geschmacklich einfach so toll zum Rhabarber. Hierfür einfach die Rhabarbermenge reduzieren und durch frische Himbeeren ersetzen.

Lust auf noch mehr Rhabarber? Dann gibt es hier saftige Rhabarber-Muffins und selbstgemachtes Rhabarber-Chutney.

Und jetzt viel Freude beim Zubereiten! Lass es dir schmecken!

Rhabarbersirup selber machen

4 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Für selbst gemachtes Rhabarbersirup brauchst du gerade eimal 3 Zutaten. Die einfache Anleitung gibt es hier.
Zubereitung 20 Minuten
Kochzeit 25 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 2 Liter

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 2 kg Rhabarber
  • 2 L Wasser
  • 450 g Zucker
  • 1 Zitrone

Zubereitung 

  • Rhabarber waschen, schälen und grob zerkleinern.
  • Dann mit dem Wasser in einem Topf aufkochen. 20 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen, bis der Rhabarber weich wird und zerfällt.
  • Rhabarberwasser durch ein Sieb schütten und den Saft auffangen. Den Sirup mit Zucker und Zitronensaft erneut für 20 Minuten köcheln und eindicken lassen.
  • Den Rhabarbersirup in abgekochte Gläser füllen. Die Gläser verschließen und den Sirup abkühlen lassen.

Steffis Tipps

In verschließbaren Gläsern hält sich der Sirup mehrere Monate. Geöffnet sollte er im Kühlschrank aufbewahrt und zügig verbraucht werden.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (6)

Slavia Rietz
23. Jun. 2024 um 12:45 Uhr

einfach und lecker

Erika
8. Jun. 2024 um 17:26 Uhr

Das Rezept ist super gut und geht schnell. Der Sirup schmeckt lecker.

Steffi

Steffi
8. Jun. 2024 um 22:02 Uhr

Freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat :)

Anne
29. Apr. 2019 um 12:54 Uhr

Hallöchen,
ich bin Neulingund frage mich, ob man den normalen Zucker mit Kokosblütenzucker ersetzen kann?
LG Anne

Steffi

Steffi
29. Apr. 2019 um 20:23 Uhr

Liebe Anne :) Aber klar kannst du das! Lass es dir schmecken! Liebe Grüße, Steffi

Miri
10. Jun. 2015 um 00:02 Uhr

Ohja, das klingt wirklich wie das perfekte Sommergetränk! Hört sich sehr, sehr lecker und erfrischend an und die Farbe ist der Knaller! Werde ich gleich abspeichern und am Wochenende ausprobieren.

Lieber Gruß,
Miri

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>