Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden

Königsberger Klopse einfach nach Omas Rezept

Königsberger Klopse mit cremiger Sauce und Kapern
Zubereitung 40 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten

Mit meinem Rezept lassen sich Königsberger Klopse einfach selber machen. Die saftigen Hackfleischklöße in heller Soße mit Kapern sind ein echter Klassiker von Oma und schmecken mit meinen Tipps so gut wie ihr Original. Was es dafür braucht, erfährst du hier im Beitrag.

Königsberger Klopse mit cremiger Sauce und Kartoffeln

Die Zutaten für Königsberger Klopse

Das Rezept von Omas Klopsen habe ich mir schon früh gesichert. Neben anderen Klassikern wie Kartoffelsuppe, Nudelsalat mit Mayo und Eierragout. Denn das muss regelmäßig auf den Tisch. Bevor du Hackbällchen formst und eine Mehlschwitze ansetzt, solltest du sichergehen, dass du alle Zutaten für selbstgemachte Königsberger Klopse in deiner Küche hast.  

Die saftigen Fleischbällchen

Für die saftigen Fleischbällchen braucht es nicht viel. Allerdings ist die Kombination der Zutaten entscheidend, damit sie original wie von Oma schmecken. Für die Hackfleischmasse braucht es daher diese Kandidaten:

  • Hackfleisch: Eine Mischung aus Schweine- und Rinderhack perfekt, weil die Klopse so schön saftig gelingen.
  • Zwiebel: Hier greife ich zur Gemüsezwiebel. Ihr Geschmack ist intensiver als von anderen Sorten und passt wunderbar zu den deftigen Klopsen.
  • Sardellen: Das ist quasi die Geheimzutat. Sardellen aus dem Glas verleihen den Fleischbällchen ihren typischen Geschmack und gehören ganz klassisch in die Hackmischung.
  • Eiweiß: Das ist sozusagen der „Kleber“ für die Zutaten und sorgt dafür, dass sich die Masse gut zusammenhält.
  • Altbackenes Brötchen: Damit schmeckt’s einfach am besten und sollte immer Semmelbröseln vorgezogen werden.
  • Senf: Für die deftige Note darf Senf in der Masse nicht fehlen.
  • Gewürze: Es braucht nur noch Salz und Pfeffer, um die Hackmasse abzuschmecken. Dank der restlichen Zutaten ist diese bereits würzig genug.

Die Brühe für den Geschmack

Für die typische helle Soße ist eine gute Fleischbrühe ganz wichtig. Mit dieser wird die Mehlschwitze aufgegossen und liefert viel Geschmack sowie einiges an Würze. Wer die Zeit hat, kann diese selbst zubereiten. Dann wird es ganz besonders intensiv. Schneller geht es, wenn du zur gekauften Variante oder Fond greifst. Eine selbst gemachte Gemüsebrühe geht natürlich auch.

Die cremige Soße

Ohne Kapernsoße gibt es keine Königsberger Klopse. Diese ist ein Muss für das Gericht. Für den typischen Geschmack bereitest du eine Mehlschwitze auf Basis von diesen Zutaten zu:

  • Butter: Diese wird benötigt, um das Mehl anzuschwitzen. Außerdem macht sie die Soße schön vollmundig.
  • Mehl: Hier kannst du das normale Haushaltsmehl Type 405 nehmen, was du schon zu Hause hast.
  • Fleischbrühe und Sahne: Aufgegossen wird die Mehlschwitze mit Fleischbrühe und Sahne, wodurch die cremige Soße entsteht. 
  • Eigelb: Dieses wird zum Schluss unter die Soße gerührt und zahlt ebenfalls auf die Cremigkeit ein.
  • Kapern, Zitronensaft und Gewürze: Jene Zutaten sind der Feinschliff und runden die Soße zu den Klopsen ab. Da Kapern und Fleischbrühe bereits viel Würze mitbringen, reichen hier Salz und Pfeffer als Gewürz.

Königsberger Klopse zubereiten in 3 Schritten

Fleischbällchen formen, in Wasser gar ziehen lassen und die Soße zubereiten – so einfach lassen sich Königsberger Klopse selber machen. Die genauen Mengenangaben findest du wie immer weiter unten in meiner Rezeptkarte. Hier und jetzt kommen die drei wichtigsten Zubereitungsschritte auf einen Blick für dich:

  1. Hackmasse zubereiten und formen: Dafür alle Zutaten gründlich miteinander vermengen, sodass eine homogene Masse entsteht. Anschließend 12 Klopse daraus formen. Das geht am einfachsten mit angefeuchteten Händen. 
  2. Klopse garziehen lassen: Das Wasser einmal aufkochen lassen und dann die Hitze reduzieren, sodass das Wasser nur noch leicht köchelt. Denn ähnlich wie bei Klößen sollen die Fleischbällchen nur gar ziehen.
  3. Soße zubereiten: Dafür wird im ersten Schritt eine Mehlschwitze hergestellt, die anschließend mit Brühe, Sahne und Eigelb zur cremigen Soße verfeinert wird. Zum Schluss wird das Ganze mit Kapern, Zitronensaft und Gewürze abgeschmeckt.
Königsberger Klopse mit cremiger Sauce und Kapern

5 Tipps für Königsberger Klopse wie von Oma

Du willst endlich in den Genuss der einfacher Klopse kommen? Dann lies dir meine 5 wichtigsten Tipps für die Zubereitung durch. Die Rezeptkarte findest du etwas weiter unten. Mit einem Klick herunterladen, ausdrucken und Königsberger Klopse selber machen! 

  1. Zutaten sorgfältig vorbereiten. Sprich: Brötchen kräftig ausdrücken und die Sardellen sehr fein hacken.
  2. Hackmasse ordentlich vermengen, sodass eine homogene Masse entsteht und sich alle Zutaten perfekt miteinander verbinden können.
  3. Klopse mit angefeuchteten Händen formen, damit die Masse nicht kleben bleibt.
  4. Gleich große Klopse formen, sodass alle eine gleiche Garzeit haben.
  5. Bei der Soßenzubereitung zügig arbeiten und stetig rühren, um Klümpchen zu vermeiden. Sobald das Eigelb unter die Soße gerührt wird, darf diese nicht mehr kochen, da das Eigelb ansonsten gerinnen kann.
Königsberger Klopse mit cremiger Sauce und Kartoffeln

Welche Beilagen passen zu Königsberger Klopse?

Du kannst Königsberger Klopse mit einer Vielzahl an Beilagen kombinieren. Hier kommt eine kleine Auswahl, die mir besonders gut zu Omas Klassiker schmeckt.

  • Ein cremiges Kartoffelpüree passt perfekt zu den saftigen Klopsen in der hellen Kapernsoße. 
  • Klopse mit Spätzle oder breiten Nudeln wie Tagliatelle? Eine hervorragende Idee!
  • Grüne Bohnen, Erbsen und Möhren oder Rosenkohl ergänzen das Rezept wunderbar.
  • Ein frischer Salat mit einem leichten Dressing verleiht dem deftigen Gericht etwas Frische.

Falls du noch mehr Lust auf Klassiker hast, dann schau mal bei Omas Rezepten vorbei. Dort sind alle Schätze von ihr gesammelt.

Jetzt weißt du, wie du Königsberger Klopse einfach selber machst. Guten Appetit!
Königsberger Klopse mit cremiger Sauce und Kapern

Königsberger Klopse einfach nach Omas Rezept

29 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Mit meinem Rezept kannst du Königsberger Klopse einfach selber machen. Und zwar so lecker wie von Oma mit heller Soße und Karpern.
Zubereitung 40 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

Für die Fleischbällchen

  • 1 Zwiebel
  • 4 Sardellenfilets - Glas
  • 1 Ei
  • 1 Brötchen - altbacken
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer

Für die Soße

  • 40 g Butter
  • 40 g Mehl
  • 500 ml Fleischbrühe
  • 100 ml Sahne zum Kochen
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Wasser
  • 2 EL Kapern
  • 1 EL Zitronensaft

Zubereitung 

  • Für die Fleischbällchen Zwiebel klein hacken. Sardellen abtropfen und sehr fein hacken. Ei trennen. Brötchen in Würfel schneiden und in kaltem Wasser einweichen. Danach ausdrücken.
  • Brötchen mit Hackfleisch, Zwiebel, Eiweiß, Senf und Sardellen vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Masse 12 Klopse formen.
  • Klopse in einen Topf mit gesalzenem, kochendem Wasser geben, dann bei niedriger Hitze 10 Minuten garziehen lassen.
  • Für die Soße Butter in einem Topf schmelzen. Mehl unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen zugeben und anschwitzen. Nach und nach Fleischbrühe und Sahne einrühren und alles 5 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen. 
  • Eigelb mit 2 EL Wasser verrühren und zügig in die Sauce rühren. (Die Sauce darf nicht mehr kochen) Kapern und Klopse zugeben und alles mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. 

Steffis Tipps

Dazu passen Salzkartoffeln.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 502kcal | Kohlenhydrate: 13g | Eiweiß: 33g | Fett: 39g

Teile das Rezept!

Leckeres Essen macht glücklich und dieses Glück kannst du teilen. Schicke deine liebsten Rezepte raus an Freunde, Familie und alle, die tolles Essen lieben!

Deine Steffi

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (13)

Tatjana
28. Mai. 2024 um 08:32 Uhr

Sehr leckeres Rezept. Ich habe es ohne Kapern zubereitet. Es hat auch ohne geschmeckt wie in meiner Kindheit

Steffi

Steffi
28. Mai. 2024 um 08:40 Uhr

Das klingt perfekt, liebe Tatjana!

Maria
27. Mai. 2024 um 11:15 Uhr

Sehr leckerer Klassiker. War einfach zu machen und die Zutaten haben genau gestimmt

Steffi

Steffi
27. Mai. 2024 um 11:18 Uhr

Das freut mich sehr zu lesen, Maria!

Andrea und Hans
18. Mai. 2024 um 08:12 Uhr

Hey Steffi! Dieses Rezept ist so genial wie einfach. Wir hatten perfekte Klopse und dazu deine leckeren Knödel.

Steffi

Steffi
20. Mai. 2024 um 08:30 Uhr

Lieben Dank für die tolle Bewertung:) Das freut mich sehr!

Sina
14. Apr. 2024 um 23:03 Uhr

Steffi! Die Klopse sind sensationell! Ich hätte nie für möglich gehalten mal welche selbst zu machen. An Omas heilige Rezepte traue ich mich sonst nie. Dein Rezept ist einfach und einfach köstlich. Danke, dass es dich gibt!

Steffi

Steffi
15. Apr. 2024 um 12:43 Uhr

Ohhhh das freut mich aber, liebe Sina!

Johanna
2. Apr. 2024 um 01:22 Uhr

Liebe Steffi,

Ich habe mich nie an die Klopse getraut, weil ich immer dachte, dass sie total kompliziert sind oder beim Kochen zerfallen.
Ich habe sie gestern dann doch probiert und wie alle Rezepte von dir waren sie optimal zum Nachkochen! Wir haben keine Sardellen genommen, weil ich keinen Fisch esse und die Klopse mit etwas Brühe kochen lassen, so dass das gleich die Flüssigkeit für die Soße wurde. Da wir im Ferienhaus sind, mussten wir etwas improvisieren, aber es ging super! Das gibt es unbedingt bald wieder! Vielen, vielen Dank für dieses Rezept und alle anderen Rezepte, die du so entspannt und gelingsicher beschreibst!
Liebe Grüße, Johanna

Steffi

Steffi
4. Apr. 2024 um 09:06 Uhr

Oh wie schön, liebe Johanna. Freut mich sehr, dass dir die Klopse mit meinem Rezept gelungen sind :)

Martin Raudszus
26. Dez. 2023 um 06:05 Uhr

Hallo,die Klopse besser in der Fleischbrühe garen.
Es fehlt definitiv Zucker.Die Sosse muss süssauer sein.
Zwiebeln(besser Schalotten)vorher in etwas Butter glasig anschwitzen.
Kapern umso kleiner (mind.Surfines,Capotes)umso besser.

Steffi

Steffi
15. Jan. 2024 um 14:38 Uhr

Danke für dein Feedback, Martin.

Edith
13. Dez. 2023 um 12:24 Uhr

Also, meine Oma ist in Königsberg geboren ..
Dein Rezept schmeckt…Aber die Herstellung ist dann doch etwas anders…

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>