Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden
Flädlesuppe mit Gemüseeinlage aus Möhren, Lauch und Sellerie
Zubereitung 30 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten

Eine klassische Flädlesuppe wie von Oma kannst du mit diesem Rezept ganz einfach selber machen. Die Suppe mit einer Einlage aus Gemüse und Pfannkuchen-Streifen ist eine Spezialität aus der schwäbischen Küche und schmeckt herrlich würzig und herzhaft. Unbedingt mal ausprobieren!

Flädlesuppe mit Gemüseeinlage aus Möhren, Lauch und Sellerie

Zutaten für die Flädlesuppe

Du hast Pfannkuchen vom Vortag übrig? Dann nutz sie doch einfach mal als Suppeneinlage. Denn als sättigende Einlage werden für die schwäbische Lieblingssuppe Pfannkuchen-Streifen verwendet. Die kannst du aber natürlich auch frisch für die Suppe zubereiten. Und zwar mit Mehl, Milch, Eiern, Salz und Pfeffer.

Außerdem brauchst du für die Flädlesuppe eine kräftige Brühe (ob Gemüsebrühe oder Fleischbrühe bleibt dir überlassen) und Möhren, Sellerie und Lauch für die Gemüseeinlage.

Die Zubereitung der Frittatensuppe, wie sie in Österreich genannt wird, ist ganz unkompliziert. Und selbstgemacht schmeckt sie einfach so viel besser als das Tütensüppchen.

Einfaches Rezept für Omas Flädlesuppe

Genaue Mengenangaben für die schwäbische Suppe gibt es weiter unten in meiner Rezeptkarte.

Schritt 1

Als Erstes die Flädle zubereiten. Hierfür Mehl, Milch, Eier, Salz und Pfeffer verrühren und in einer beölten Pfanne dünne Pfannkuchen ausbacken. Diese dann übereinander legen, dünn einrollen und in Streifen schneiden. Das funktioniert übrigens auch ganz wunderbar mit der Schere.

Schritt 2

Für die Gemüseeinlage Möhren und Sellerie schälen und in dünne Streifen schneiden oder raspeln. Den Lauch in Ringe schneiden.

Schritt 3

Jetzt Öl in einem Topf erhitzen und das Gemüse anschwitzen. Dann die Brühe zugeben, alles aufkochen und bei kleiner Hitze köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Die Brühe mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Schritt 4

Die Flädle auf tiefe Teller geben und mit der Suppe übergießen. Ganz wichtig: Die Flädle nicht direkt mit der Brühe aufkochen, sonst werden sie zu weich. Anschließend alles mit Schnittlauch garnieren.

Das Rezept für die klare Suppe stammt aus dem Kochbuch „Deftig vegetarisch – Alpenküche“.

Suppe mit Pfannkuchen und mit Gemüseeinlage aus Möhren, Lauch und Sellerie

Noch mehr Gemüse als Suppeneinlage

Am liebsten esse ich die Flädlesuppe ganz klassisch mit Möhren, Sellerie und Lauch. Welche Suppeneinlage du verwendest, ist aber deine Entscheidung. Diese Gemüsesorten schmecken in der Suppe auch total lecker:

  • Blumenkohl
  • Brokkoli
  • Petersilienwurzel
  • Pastinake
  • Grüne Bohnen
  • Erbsen

Und jetzt lass dir die herzhafte Suppe richtig gut schmecken! Ich freu mich schon sehr über dein Feedback zum Rezept.

Flädlesuppe mit Gemüseeinlage aus Möhren, Lauch und Sellerie

Flädlesuppe nach Omas Rezept

25 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Eine klassische Flädlesuppe wie von Oma kannst du mit diesem schwäbischen Rezept ganz einfach selber machen.
Zubereitung 30 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

Zutaten für die Flädle

  • 100 g Mehl - Weizenmehl Type 405
  • 125 ml Milch
  • 2 Eier - Größe M
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Sonnenblumenöl

Zutaten für die Suppe

  • 1 Möhre
  • 100 g Knollensellerie
  • 1 Stange Lauch
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1,5 L kräftige Gemüsebrühe - oder Fleischbrühe
  • 1 Bund Schnittlauch
  • Muskat

Zubereitung 

  • Für die Flädle Mehl, Milch, Eier, Salz und Pfeffer verrühren. Den Teig zugedeckt 20 Minuten quellen lassen.
  • Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und bei mittlerer Hitze 3-4 dünne Pfannkuchen ausbacken. Die Pfannkuchen übereinander legen, zusammenrollen und in Streifen schneiden (Messer oder Schere).
  • Möhre und Sellerie schälen und in dünne Streifen schneiden oder raspeln. Lauch in Ringe schneiden, Schnittlauch klein schneiden.
  • Öl in einem Topf erhitzen und Möhren, Sellerie und Lauch anschwitzen. Dann die Brühe zugeben und alles einmal aufkochen. 10 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
  • Flädle auf tiefe Teller geben, mit der Suppe begießen und alles mit Schnittlauch garnieren.

Steffis Tipps

Das Rezept stammt aus dem Kochbuch Deftig vegetarisch - Alpenküche (Affiliate Link).

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 182kcal | Kohlenhydrate: 29g | Eiweiß: 7g | Fett: 4g

Teile das Rezept!

Leckeres Essen macht glücklich und dieses Glück kannst du teilen. Schicke deine liebsten Rezepte raus an Freunde, Familie und alle, die tolles Essen lieben!

Deine Steffi

*DIESER BEITRAG ENTHÄLT AFFILIATE-LINKS. MEHR ERFAHREN: DATENSCHUTZ

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (6)

Kathi
9. Apr. 2024 um 18:13 Uhr

Klingt sehr gut. Kann man die Flädle auch am Vortag ausbacken und die Suppe am nächsten Tag kochen und rein tun?

Steffi

Steffi
10. Apr. 2024 um 10:10 Uhr

Aber klar kannst du das! Die Suppe ist perfekt zur Resteverwertung geeignet. :)

SIEGFRIED.M
15. Dez. 2023 um 10:56 Uhr

Super Rezepte,und so einfach.

Steffi

Steffi
17. Dez. 2023 um 16:38 Uhr

Vielen lieben Dank :)

Beschert Hannelore
23. Jul. 2023 um 13:15 Uhr

Deine Rezepte sind einfach super nach zu kochen echt super

Steffi

Steffi
23. Jul. 2023 um 15:22 Uhr

Vielen Dank für deine tolle Bewertung :)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>