Griechische Moussaka mit Kartoffeln und Käse überbacken in der Auflaufform
Zubereitung 50 Minuten
Backzeit 40 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 30 Minuten

Mit meiner Moussaka nehme ich dich mit auf eine kulinarische Reise nach Griechenland. Schicht für Schicht bringst du Kartoffeln, Hackfleisch, Auberginen und Tomaten in eine Auflaufform. Eine cremige Béchamelsoße und eine knusprige Käsedecke perfektionieren den griechischen Klassiker. Ausprobieren lohnt sich!

Griechische Moussaka mit Kartoffeln und Käse überbacken in der Auflaufform

Zutaten für griechische Moussaka

Bei der Auswahl der Zutaten halte ich mich an das griechische Original mit Kartoffeln. Zück Zettel und Stift, denn die Liste ist lang. Aber lass dich nicht abschrecken. Die meisten der Zutaten findest du garantiert bereits jetzt in deiner Küche.

Für den Auflauf

Diese Zutaten gehören in jede griechische Moussaka:

  • Zwiebeln und Knoblauch
  • Auberginen und Kartoffeln
  • frische und gehackte Tomaten
  • Rinderhackfleisch und geriebener Käse
  • Olivenöl, Salz, Pfeffer und Oregano

Für die Béchamelsauce

Bei der cremigen Sauce handelt es sich um eine klassische Béchamelsauce aus:

  • Butter
  • Mehl
  • Milch
  • Salz, Pfeffer und Muskat
Übrigens: Die Zubereitungszeit des Auflaufs liegt bei etwa 50 Minuten. Der heiße Backofen sorgt innerhalb von 40 Minuten für den Rest.

Tipps für Original-Moussaka

Griechische Moussaka selber machen – das geht mit meinem Rezept wirklich einfach, auch wenn es etwas länger dauert. Lade dir etwas weiter unten die Rezeptkarte mit allen Mengenangaben und Zubereitungsschritten runter. Doch vorher, lies dir unbedingt meine besten Tipps für den griechischen Auflauf durch.

  1. Auberginen entwässern. Das Salzen der Auberginen ist absolut notwendig. Es entfernt überschüssiges Wasser. Dadurch zergeht die Aubergine am Ende auf der Zunge.
  2. Gelingsichere Béchamelsauce. Die Milch für die Sauce sollte Raumtemperatur haben oder sogar leicht warm sein, wenn du sie unter Mehl und Butter rührst. Das verringert unerwünschte Klümpchen.
  3. Moussaka backen: Deine Moussaka ist nach der Hälfte der Backzeit noch nicht durch, der Käse aber schon goldbraun? In diesem Fall kannst du sie mit Alufolie oder wiederverwendbarer Backfolie abdecken und zu Ende backen.
  4. Geduld beim Servieren: Lass den griechischen Auflauf nach dem Backen einige Minuten ruhen, bevor du ihn anschneidest.

Extratipp: Wähle eine der zahlreichen vegetarischen oder sogar veganen Alternativen für Hackfleisch für eine vegetarische Moussaka. Achte darauf, dass du ein Produkt wählst, das sich bei der Zubereitung wie Rinderhack verhält.

Griechische Moussaka mit Kartoffeln und Käse überbacken auf dem Teller

Kochen wie in Griechenland

Moussaka mit Kartoffeln zählt definitiv zu den besten Gerichten der griechischen Küche. Für noch mehr Griechenland bei dir zu Hause habe ich weitere Rezepte für dich dabei. Was sagst du zu selbstgemachten Bifteki mit Feta? Oder zu Griechisch gefüllter Gyros-Pita? Nicht nur griechisch, sondern auch vegetarisch, sind dieser cremige Kritharaki-Auflauf mit Feta und dieser klassische Bauernsalat. Lass dich inspirieren!

Probiere mein Rezept für Moussaka mit Kartoffeln aus und lass mich unbedingt wissen, wie es dir geschmeckt hat!
Griechische Moussaka mit Kartoffeln und Käse überbacken in der Auflaufform

Griechische Moussaka mit Kartoffeln

36 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Auf nach Griechenland mit dieser griechischen Moussaka! Klick hier für das leckere Originalrezept mit Kartoffeln!
Zubereitung 50 Minuten
Backzeit 40 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 6 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 600 g Kartoffeln
  • 600 g Auberginen
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Tomaten
  • Olivenöl - zum Anbraten
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 400 g gehackte Tomaten - Dose
  • Salz und Pfeffer
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 EL Oregano
  • 100 g geriebener Käse

Zutaten für die Béchamelsauce:

  • 2 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 400 ml Milch
  • Muskat

Zubereitung 

  • Kartoffeln in einem Topf 20 Minuten kochen. Abgießen, abkühlen lassen, pellen und in Scheiben schneiden.
  • Auberginen in dünne Scheiben schneiden, dann in eine Schüssel geben und salzen. Zwiebel und Knoblauch klein hacken. Tomaten in Scheiben schneiden.
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Hackfleisch anbraten. Dann Zwiebel und Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. Gehackte Tomaten zugeben und alles 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Zimt und Oregano würzen.
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Auberginen abtupfen, dann portionsweise von beiden Seiten anbraten.
    Kartoffeln, Auberginen und Tomaten in Scheiben geschnitten
  • Butter in einem Topf zerlassen. Mehl mit einem Schneebesen einrühren. Unter ständigem Rühren die Milch einrühren und so lange weiter rühren, bis die Sauce eindickt. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  • Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Moussaka wie folgt schichten: Kartoffeln, Hackfleisch-Sauce, Auberginen- und Tomaten-Scheiben. Béchamelsauce darüber gießen und alles mit geriebenem Käse bestreuen. 40 Minuten backen.
    Tomaten und Auberginen in der Auflaufform geschichtet

Steffis Tipps

Wenn du magst, kannst du die Kartoffelscheiben bei Schritt 4 etwas anbraten.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 436kcal | Kohlenhydrate: 33g | Eiweiß: 24g | Fett: 23g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (2)

Patrizia
2. Apr. 2024 um 09:47 Uhr

In der Zutaten Liste steht eine Dose gehackte Tomaten,jedoch steht in der Zubereitung,dass man die Tomaten in Scheiben schneiden soll,was mit gehackten Tomaten nicht möglich ist. Leider habe ich bereits leider gehackte Tomaten statt frische besorgt.

Steffi
4. Apr. 2024 um 09:05 Uhr

Hallo Patrizia, schau mal in den Zutaten. Du brauchst frische und gehackte Tomaten :) Ich hoffe, es hat auch ohne die frischen Tomaten geschmeckt. Liebe Grüße, STeffi

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Der Frühling ist da!

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>