Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden

Zwiebel-Sahne-Schnitzel – überbacken ohne Tüte

Überbackenes Zwiebel-Sahne-Schnitzel mit Röstzwiebeln
Zubereitung 20 Minuten
Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten

Heute hab ich dir mein schnelles Rezept für Zwiebel-Sahne-Schnitzel mitgebracht. Natürlich mit ordentlich Käse überbacken, denn so wird das einfache Ofengericht zu einem echten Wohlfühlessen. Die Schnitzel schmecken einfach toll zu Pommes, Nudeln, Baguette oder Reis und sind ganz unkompliziert zu machen.

Zwiebel-Sahne-Schnitzel mit Käse überbacken aus dem Ofen

Meine überbackenen Zwiebel-Sahne-Schnitzel

Ich liebe Rezepte, die ganz einfach im Ofen zubereitet werden, wie auch mein cremiges Paprika-Sahne-Hähnchen und die fruchtigen Hackbällchen. Meine Schnitzel mit Zwiebeln werden mit einer herzhaften Soße und würzigem Käse überbacken. Super lecker!

Neben frischen Schweineschnitzeln vom Metzger brauchst du für dieses schnelles Hauptgericht ausschließlich Zutaten aus dem Vorrat.

  • Zwiebeln
    Neben frischen Zwiebeln gebe ich immer noch ein paar Röstzwiebeln mit in die Sauce.
  • Knoblauch
  • Schweineschnitzel
  • Salz & Pfeffer
  • Butter
  • Mehl
  • Sahne
  • Crème fraîche
    Statt Crème fraîche kannst du auch Frischkäse verwenden. Der ist nur nicht ganz so cremige.
  • Petersilie
    Ich verwende gehackte Petersilie aus dem TK-Fach.
  • Gemüsebrühe
  • geriebener Käse
    Für die Zwiebel-Sahne-Schnitzel mische ich würzigen Emmentaler  mit kräftigem Cheddar.

So bereitest du die Zwiebel-Sahne-Schnitzel im Ofen zu

Als Erstes die Zwiebeln halbieren und in Scheiben schneiden, den Knoblauch klein hacken. Danach kümmern wir uns um die Schnitzel. Die werden etwas flach geklopft und gut mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Anschließend Butter in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel von beiden Seiten kurz anbraten. Die Schnitzel dann herausnehmen und in eine Auflaufform geben. 

Jetzt geben wir die Zwiebeln in die Pfanne und braten sie an, bis sie leicht Farbe bekommen. Die Zwiebeln danach mit Mehl bestäuben. Im Anschluss kommen Knoblauch, Sahne, Crème fraîche, Gemüsebrühe und Kräuter mit in die Pfanne und alles wird gut miteinander verrührt. Die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen und 5 Min. einkochen lassen.

Die fertige Sauce über die Schnitzel geben und alles mit Käse bestreuen. Nach 15 bis 20 Minuten sind deine Ofen-Schnitzel fertig zum Genießen.

Zu meinen Schnitzeln passen selbstgemachte Pommes, Nudeln und Reis. Aber auch frisches Baguette und ein knackiger Salat sind leckere Beilagen zu den Zwiebel-Sahne-Schnitzeln.

Einfaches Rezept für Zwiebel-Sahne-Schnitzel aus dem Ofen

Warum du die Schnitzel aus dem Ofen unbedingt ausprobieren solltest

  • ein schnelles und einfaches Ofengericht
  • wunderbar würzig mit herzhafter Sauce
  • du brauchst fast ausschließlich Zutaten aus dem Vorrat
  • ein echtes Schlemmer-Rezept für die ganze Familie

Und jetzt lass dir die leckeren Sahneschnitzel richtig gut schmecken! Ich bin gespannt auf dein Feedback zum Rezept.

Überbackenes Zwiebel-Sahne-Schnitzel mit Röstzwiebeln

Zwiebel-Sahne-Schnitzel aus dem Ofen

244 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Meine Zwiebel-Sahne-Schnitzel werden ganz unkompliziert im Ofen zubereitet, natürlich ohne Tüte.
Zubereitung 20 Minuten
Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 4 Personen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 4 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 Schweineschnitzel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Butter
  • 1 TL Mehl
  • 200 ml Sahne
  • 150 g Crème fraîche - oder Frischkäse
  • 1 EL gehackte Petersilie
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 50 g geriebener Käse - z.B. Emmentaler und Cheddar

Zubereitung 

  • Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Zwiebeln halbieren und in Scheiben schneiden. Knoblauch klein hacken.
  • Die Schnitzel etwas flach klopfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel scharf anbraten. (Nur ein paar Sekunden pro Seite) Dann herausnehmen und in eine Auflaufform geben.
  • Die Zwiebeln in die Pfanne geben und anbraten bis sie etwas Farbe bekommen. Danach mit Mehl bestäuben. Knoblauch, Sahne, Crème fraîche, Gemüsebrühe und Kräuter zugeben und alles gut verrühren. 5 Min. köcheln lassen, dabei mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Sauce über die Schnitzel geben und mit Käse bestreuen. Dann für 15-20 Minuten im Ofen backen, je nach dem wie dick deine Schnitzel sind.

Steffis Tipps

Du kannst noch ein paar Röstzwiebeln mit in die Sauce geben, wenn du magst.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 266kcal | Kohlenhydrate: 14g | Eiweiß: 6g | Fett: 21g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (29)

Corry
22. Okt. 2023 um 09:32 Uhr

Ein sehr leckeres Rezept, das wir mit Putenschnitzel zubereitet und sehr genossen haben!!
Danke dafür.

Steffi
22. Okt. 2023 um 11:21 Uhr

Wie schön zu lesen! Danke für die tolle Bewertung!

Brigitte
19. Sep. 2023 um 16:14 Uhr

Die Zwiebelsoße mit Frischkäse – einfach nur klasse !!
Denke auch zu Hähnchenbrust sehr zu empfehlen – mit Tüte nicht zu vergleichen !
Auf dieses Rezept werden wir öfter zurückgreifen.

Steffi
20. Sep. 2023 um 08:23 Uhr

Das freut mich riesig, liebe Brigitte!

Jutta
10. Mrz. 2023 um 08:36 Uhr

Sooooooo lecker und schnell zubereitet…..

Steffi
10. Mrz. 2023 um 09:25 Uhr

Freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat!

Susanne
9. Mrz. 2023 um 17:21 Uhr

Hallo Steffi,
wie gut erinnere mich noch an die Zeit, als man Zwiebel-Sahne-Schnitzel noch mit Zwiebelsuppenpulver aus der Tüte gemacht hat! Auf so eine Idee käme ich heute schon lange nicht mehr. Dein Rezept hat uns sehr gut geschmeckt! Wir fanden es allerdings etwas „mächtig“. Das nächste Mal nehme ich keine Crème fraîche mehr, sondern eher saure Sahne. Auch habe ich Kochsahne verwendet (15 %). Den Käse habe ich ganz weggelassen, und anstelle von Schweine- habe ich Putenschnitzel verwendet. Das nächste Mal brate ich sie allerdings vorher nicht an, sie waren schon nach 15 min. zu durch.
Ach so, und ich habe die Soße noch mit Paprikapulver gewürzt und mit Zitronensaft abgeschmeckt („Fett braucht Säure“). Liebe Grüße, Susanne

Steffi
10. Mrz. 2023 um 09:28 Uhr

Hi Susanne, danke für deine Ideen zur Abwandlung. Wie schön, dass es dir geschmeckt hat!

Ulrike
29. Jan. 2023 um 23:11 Uhr

Ein unkompliziertes Rezept, es hat allen super geschmeckt! Ich probiere gerne mehr von deinen Rezepten aus!

Steffi
30. Jan. 2023 um 08:40 Uhr

Wie schön, danke für deine tolle Bewertung, Ulrike!

Klopfkäfer
18. Jan. 2023 um 21:12 Uhr

Hallo Steffi, mal wieder ein Rezept dass ich sooo liebe <3
Habe nur eine Zwiebel genommen und dazu 250g Champignons. Funktioniert glaub ich mit fast jedem Gemüse. Superlecker!
Für Leute, die auf ihre Kalorienzufuhr achten wollen wie ich:
ich habe Hähnchenschnitzel, Rama cremefine mit 7% und Frischkäse mit 0.2% Fett genommen. Funktioniert wunderbar. Da kann man noch ein paar Kalorien sparen, wenn man will :)
Liebe Grüße

Steffi
19. Jan. 2023 um 08:36 Uhr

Oh was für tolle Tipps zur Abwandlung! Danke für dein tolles Feedback!

MaraVe
6. Jan. 2023 um 23:10 Uhr

Habe es heute nachgekocht, das Fleisch ist super zart und total lecker. Mir persönlich war die Soße jedoch etwas zu zwiebellastig. Ich werde es aber definitiv nochmals, mit der Hälfte an Zwiebeln nach kochen.

Steffi
8. Jan. 2023 um 16:18 Uhr

Prima, das es dir geschmeckt hat. Und klar, die Zwiebelmenge kannst du natürlich nach deinem Geschmack ändern.

Antje
5. Okt. 2022 um 14:22 Uhr

Hallöchen,
ich habe das Rezept heute ausprobiert. Und ich muss sagen, es war seeeeeehr lecker. Habe es mit Puten- und Schweineschnitzel gemacht. Schmeckt beides sehr gut. Wird definitiv öfters gekocht werden. Da lassen sich ja unzählige Varianten daraus machen.

Steffi
5. Okt. 2022 um 21:27 Uhr

Klasse! Wie toll, das es dir geschmeckt hat!

Lara
22. Jul. 2022 um 20:27 Uhr

Auch ich koche gerne, da mir Ernährung wichtig ist. Bin ständig auf der Suche nach neuem, wenn meine eigenen Ideen mal ausbleiben.
SEHR LECKER!!!!

Gaumenfreundin
25. Jul. 2022 um 09:49 Uhr

Vielen lieben Dank!!!

Volker Ansel
20. Jul. 2022 um 19:33 Uhr

Hallo,
Sehr sehr lecker geworden. Auch für weniger Geübte gut geeignet. Bin begeistert.
Kann ich mir auch sehr gut mit Hähnchenbrust vorstellen, Frischfleisch müsste auch lecker werden.

Gaumenfreundin
20. Jul. 2022 um 23:10 Uhr

Vielen lieben Dank:)

Volker Ansel
20. Jul. 2022 um 19:35 Uhr

Fischfilet war natürlich gemeint

Alexandra
12. Feb. 2022 um 13:06 Uhr

Mega gut Ich bin echt mies in der Küche aber deine tollen, einfachen Rezepte bekomme ich hin… Und meiner Familie schmeckt es zur Abwechslung auch

Steffi Sinzenich
14. Feb. 2022 um 17:24 Uhr

Wie schön!!! Danke für dein tolles Feedback <3

Viola
30. Dez. 2021 um 15:30 Uhr

Hallo Steffi,
gestern gab es bei uns diesen köstlichen Auflauf. Sonst habe ich den immer mit Fix – Tüten gemacht und danach hatten wir oft Magenbeschwerden oder es war uns übel. Gott sei dank habe ich dieses Rezept bei dir gefunden und ich muss sagen, uns schmeckt es viel besser und selbst dem Magen geht es super . Wir hatten Putenschnitzel da ich kein Schwein essen darf. Ansonsten alles nach Rezept mit etwas mehr Sauce .
Liebe Grüße
Viola

Steffi Sinzenich
30. Dez. 2021 um 15:39 Uhr

Oh wie toll!!!! Das freut mich riesig, Viola. Die Tütchen kann man sich wirklich sparen:)

Brigitte
14. Dez. 2021 um 12:41 Uhr

Super lecker, schmeckt noch besser als das Rezept mit „der Tüte“ .
Danke

Steffi Sinzenich
14. Dez. 2021 um 13:01 Uhr

Das freut mich sehr liebe Brigitte!!!

Anna
18. Mrz. 2016 um 19:46 Uhr

Hallo,
bin durch Zufall auf deine tollen Rezepte gestoßen! Hmmm ich bekomme gleich Hunger auf diese schnitzelsoße!
Da ich allerdings Schweineschnitzel nicht besonders mag, hast du Erfahrung damit es gegen hühnchenbrust zu tauschen ? :-)

Lg
Anna

Gaumenfreundin
5. Apr. 2016 um 17:27 Uhr

Lieben Dank Anna ❤ Das Schweineschnitzel kannst du auf jeden Fall durch Hähnchen ersetzen. Evtl. ändert sich dann nur die Backzeit etwas. Liebe Grüße, Steffi

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>