Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden
Ofenberliner in der Auflaufform
Zubereitung 30 Minuten
30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde

Meine Ofenberliner sind super fluffige Berliner aus dem Backofen. Ob zu Silvester, an Karneval oder einfach als Nachtisch, das Rezept ist kinderleicht zu machen und ganz ehrlich: So macht auch mir Backen Spaß. :)

Berliner in der Auflaufform

Zutaten für meine Ofenberliner

Für meine einfachen Ofenberliner sparst du dir das etwas zeitaufwändige Backen in Fett. Das erledigt hier der Backofen für dich.

Zutaten für den Ofenberliner-Teig:

  • Trockenhefe
  • Mehl
    Ich verwende Weizenmehl Type 405
  • Milch
  • Butter
  • Zucker + Vanillezucker
  • Ei 

Zusätzlich brauchst du noch Puderzucker und deine liebste Marmelade für die Füllung. Ich fülle meine Berliner am liebsten ganz klassisch mit Erdbeermarmelade. Stattdessen kannst du aber auch Vanillepudding oder Nuss-Nougat-Creme nehmen.

Berliner im Backofen zubereiten

Die genauen Mengen für die Ofenberliner gibt es weiter unten in der druckbaren Rezeptkarte.

Schritt 1: Teig ankneten

Als Erstes Milch und Butter in einem Kochtopf erhitzen, bis die Butter schmilzt. Dann Mehl und Trockenhefe in einer Schüssel vermischen. Die Milch-Butter-Mischung, Zucker, Vanillezucker und das Ei hinzugeben und einen Teig anrühren. Den Teig mit einem Küchentuch bedecken und für 1 Stunde gehen lassen.

Schritt 2: Berliner zubereiten

Jetzt aus dem Teig 6 Kugeln formen. Die Kugeln etwas flach drücken und einen Klecks Marmelade darauf geben. Dann die Kugeln mit der Hand verschließen und mit der Naht nach unten in einer Auflaufform verteilen. Die Teigkugeln mit einem Küchentuch bedecken und für 30 Minuten gehen lassen.

Schritt 3: Berliner im Ofen backen

Die Berliner mit Butter bepinseln und im Ofen backen. Danach abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Ofenberliner schmecken einfach immer!

Fluffige Ofenberliner sind ganz klassisches Gebäck für Silvester oder Karneval. Aber auch für den Kindergeburtstag, als Nachtisch für die nächste Party oder einfach für zwischendurch, die Berliner aus dem Backofen schmecken einfach immer.

Viel Freude beim Backen und berichte unbedingt mal, wie dir die Berliner schmecken!

Ofenberliner in der Auflaufform
Ofenberliner in der Auflaufform

Ofenberliner

165 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Meine Ofenberliner sind fluffige Berliner aus dem Backofen, die du mit diesem Rezept einfach selber machen kannst.
Zubereitung 30 Minuten
30 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Portionen 6 Berliner

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

Zutaten für den Teig

  • 200 ml Milch
  • 80 g Butter
  • 500 g Mehl - Weizenmehl Type 405
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 40 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Ei - Größe M

Sonstige Zutaten

  • 50 g Butter zum Bestreichen
  • 150 g Erdbeermarmelade
  • Puderzucker

Zubereitung 

  • Milch und Butter in einen Topf geben und erhitzen, bis die Butter schmilzt.
  • Mehl und Trockenhefe in einer Schüssel vermischen. Dann die Milch-Butter-Mischung, Zucker, Vanillezucker und das Ei zugeben und einen Teig ankneten. Den Teig mit einem Küchentuch bedecken und 1 Stunde gehen lassen.
  • Eine Auflaufform mit Butter einfetten. Aus dem Teig 6 – 12 Kugeln formen (je nach gewünschter Berliner-Größe) und flach drücken. Jeweils einen Klecks Marmelade auf die Kugeln geben und diese mit der Hand verschließen. Die Kugeln mit der Naht nach unten in der Auflaufform verteilen. Zudecken und nochmal für 30 Minuten gehen lassen.
  • Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Berliner mit Butter bepinseln und für 30 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 526kcal | Kohlenhydrate: 89g | Eiweiß: 11g | Fett: 13g

Teile das Rezept!

Leckeres Essen macht glücklich und dieses Glück kannst du teilen. Schicke deine liebsten Rezepte raus an Freunde, Familie und alle, die tolles Essen lieben!

Deine Steffi

Rezeptbilder: © Hauser Fotografie

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (25)

Viola
26. Feb. 2024 um 10:23 Uhr

Gestern war Backtag bei uns…. wir haben diese traumhaften Ofenberliner hergestellt und zwar die doppelte Menge. Aus 1 kg Mehl kamen 12 wunderbare fluffig und richtig schöne große Berliner raus. Es passte alles wunderbar…. selbst die 30 Minuten im Ofen. Wird es nur noch so geben.
Liebe Grüße
Viola

Steffi

Steffi
26. Feb. 2024 um 12:19 Uhr

Wie schön zu lesen, liebe Viola. Ich freu mich sehr über deine tolle Bewertung!

Karin
24. Feb. 2024 um 14:28 Uhr

Hallo Steffi,
gerade haben wir die ersten Berliner gegessen. Fazit: Der Teig hat eine super gute Konsistenz, perfekt! Da ich sie in der uns gewohnten Größe zubereitet habe, wurden es 15 Stück. Vermutlich ist es bei größeren Berlinern mit der Marmelade einfacher, das hat nämlich nicht so gut geklappt. Die war überall, nur nicht in der Mitte. Aber egal, sie waren lecker :-)

Steffi

Steffi
26. Feb. 2024 um 12:27 Uhr

Danke für dein Feedback, liebe Karin!

Miriam
12. Feb. 2024 um 09:13 Uhr

Aufgrund der bisher ausschließlich positiven Erfahrung mit deinen Rezepten hatte ich total hohe Erwartungen – und wurde leider etwas enttäuscht…
Obwohl dieses Mal der Hefeteig super gelungen war (ist ja sonst mein Problem), fand ich die Menge Teig für 6 Berliner viel zu viel (es waren nach dem Backen gefühlt 95% Teig und 5% Füllung), dadurch waren sie extrem massig und viel zu dröge…

Ich werde es aber definitiv nochmal probieren, dann einfach doppelt so viele Berliner formen und sie auf zwei Auflaufformen aufteilen.

Steffi

Steffi
13. Feb. 2024 um 08:49 Uhr

Danke für dein Feedback, Miriam. Ich werd im Text ergänzen, das auch kleinere Berliner geformt werden können. Aber schön, dass du es nochmal probieren willst. Liebe Grüße, Steffi

Adelheid
9. Feb. 2024 um 18:09 Uhr

Ich habe die Berliner heute gebacken…..der Teig war gut zu händeln….ich habe sie einzeln auf einem Backblech gebacken, nur finde ich die Backzeit evtl . etwas zu lang…
wahrscheinlich weil sie nicht in einer Form waren…aus der Teigmenge hatte ich 10 Stück…beim nächsten mal verkürze ich die Zeit ein bißchen….
Danke für das Rezept !
Liebe Grüße
Adelheid

Steffi

Steffi
11. Feb. 2024 um 09:30 Uhr

Danke für dein schönes Feedback, liebe Adelheid!

Adelheid
3. Feb. 2024 um 19:10 Uhr

Hallo,
hört sich super an….werde ich ausprobieren !
Muss ich unbedingt eine Auflaufform benutzen, oder kann ich die Berliner auch einzeln auf einBackblech legen und d backen ?
herzliche Grüße
Adelheid

Steffi

Steffi
5. Feb. 2024 um 08:27 Uhr

Hi Adelheid, das kannst du natürlich auch machen! Lass es dir schmecken!

anna
6. Aug. 2023 um 19:16 Uhr

Ich hatte bisher eine Hefe-Sperre. Aber Dein Rezept hat mich neugierig gemacht.Klang so schön einfach.Und was soll ich sagen? Die Berliner sind sowas von gelungen! (sorry, Selbstlob) Musste sie gleich 2 Tage hintereinander backen. Hat offensichtlich allen geschmeckt.Danke für das tolle Rezept.

Steffi

Steffi
8. Aug. 2023 um 09:23 Uhr

Wie schön zu lesen, Liebe Anna!!!

Erich
10. Jul. 2023 um 13:40 Uhr

kennt man im süddeutschen Raum als Rohrnudeln

Steffi

Steffi
11. Jul. 2023 um 08:45 Uhr

Oh danke für die Info :)

Svenja
24. Mrz. 2023 um 06:11 Uhr

Verstehe ich das richtig , ein Berliner 526 kcal

Lg

Backerinchen
2. Mrz. 2023 um 11:45 Uhr

Das ist der schnellste Hefeteig den ich je gemacht habe.
Ich habe ihn mit den Knethaken geknetet und das ging sowas von flott. Toll. :)
Den Begriff „anrühren“ im Rezept, könnte für Neubäcker bissl irritierend sein, denn es ist ja kein Rührteig unf gerührt wird da auch nicht viel ;)
Die Berliner sind so schnell gemacht und sowas von lecker. :)
Es macht geschmacklich auch nichts, dass sie gebacken und nicht frittiert werden. Im Gegenteil, die Ölbaderei entfällt ;)
Die wird es hier jetzt öfter geben, denn wenn man bedenkt wir teuer Berliner zur Zeit geworden sind:O
Vielen Dank für diese tolle Idee :)

Steffi

Steffi
2. Mrz. 2023 um 12:08 Uhr

Oh was für ein tolles Feedback, darüber freu ich mich riesig! Ich hab es im Rezept geändert, der Teig wird geknetet, völlig richtig :) Danke dir und liebe Grüße, Steffi

Pia
26. Feb. 2023 um 17:31 Uhr

Liebe Steffi,
heute habe ich endlich die Ofenberliner ausprobiert und was soll ich sagen, sie sind perfekt geworden. Ich habe 5 verschiedene Füllungen gewählt und jede einzelne ist köstlich!
Vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept! ❤️

Steffi

Steffi
27. Feb. 2023 um 08:32 Uhr

Oh wie klasse, Pia! Danke für die tolle Bewertung!

Janet
7. Feb. 2023 um 17:25 Uhr

sie sind mega lecker und nicht in fett gebrutzelt was ich wirklich super finde….einfach nur lecker

Steffi

Steffi
8. Feb. 2023 um 08:58 Uhr

Vielen lieben Dank :)

Susanne
5. Feb. 2023 um 11:03 Uhr

Das ist so ziemlich das Allerbeste Rezept für Berliner.
so lecker und fluffig, ohne dieses fettige Frittieren.
ich habe 1/2 Würfel frische Hefe benutzt.
Danke für die immer gelingsicheren,leckeren Rezepte.
sehr empfehlenswert

Steffi

Steffi
5. Feb. 2023 um 14:52 Uhr

Ohhh wie klasse! Ganz lieben Dank für deine tolle Bewertung!

Susanne
5. Feb. 2023 um 11:00 Uhr

Das ist so ziemlich das Allerbeste Rezept für Berliner,so lecker und fluffig, der Wahnsinn. ich habe 1/2 Würfel frische Hefe benutzt.
Vielen Dank für die gelingsicheren, immer leckeren Rezepte

Steffi

Steffi
13. Feb. 2023 um 08:44 Uhr

Was für ein tolles Feedback, liebe Susanne!

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>