Kochen für Kinder

Maispuffer für Kinder und Babys – Snack für die Brotdose

Maispuffer Rezept mit Käse als gesunder Snack für die Brotdose
Zubereitung 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Enthält Werbung

Ich hab dir heute einen super leckeren und gesunden Snack mitgebracht. Die Maispuffer mit Käse sind perfekt für Kinder und auch Babies geeignet und eine gelungene Abwechslung für die Brotdose – ob für Kindergarten oder Schule. Sie schmecken aber auch als Gemüsebeilage zum Salat oder zu einem cremigem Dip. Das Rezept ist im Handumdrehen zubereitet und wunderbar herzhaft.

Maispuffer Rezept mit Käse als gesunder Snack für die Brotdose

Maispuffer ganz einfach selber machen

Die Idee für die gesunden Maispuffer stammt von der lieben Lisa vom Blog Lieblingszwei. Lisa ist Mama von zwei kleinen Kindern und teilt auf ihrem Foodblog einfache Kinderrezepte. Vor kurzem hat sie ihr erstes Ebook mit 30 gesunden und schnellen Rezepten für die Brotdose veröffentlicht. Hier kannst du das Ebook direkt bei Lisa kaufen.

Die herzhaften Maispuffer sind der perfekte Snack für die Brotdose. Sie schmecken warm und kalt und du kannst sie prima schon am Vortag zubereiten. 

Das steckt drin in den Käse-Maispuffern

Für den herzhaften Snack brauchst du nur wenige Zutaten, die du wahrscheinlich sowieso im Vorratsschrank hast.

  • Ei
  • Milch
  • geriebener Käse
    Besonders herzhaft werden die Puffer, wenn du würzigen Käse, wie Emmentaler oder Bergkäse, verwendest.
  • Mehl
    Der Snack wird mit Dinkelmehl Typ 630 zubereitet. Normales Weizenmehl 405 funktioniert aber auch.
  • Backpulver
  • Mais
  • Gewürze
    Gewürzt werden die Käse-Maispuffer mit Salz, Pfeffer und mildem Paprikapulver. Bei Babys natürlich äußerst sparsam.

Maispuffer für Kinder mit Tomaten, Gurken und Heidelbeeren in der Brotdose

So bereitest du die gesunden Maispuffer zu

Als Erstes verrühren wir Milch und Ei miteinander. Dann kommen auch schon der geriebene Käse, Mehl, Backpulver, der Mais und die Gewürze hinzu und wir vermischen alles mit einem Löffel.

Jetzt etwas Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Masse esslöffelweise in die Pfanne geben und die Puffer bei mittlerer Hitze goldgelb ausbacken. Dabei einmal wenden. Das dauert ca. 5-10 Minuten.

Du kannst die Puffer für 2 Tage im Kühlschrank aufbewahren oder auch einfrieren.

Für noch mehr Abwechslung beim Packen der Brotdose empfehle ich dir auch meine leckeren Brotspieße und die schnellen Pizzabrötchen.

Warum du die leckeren Puffer mit Käse und Mais unbedingt ausprobieren solltest

  • in 15 Minuten zubereitet
  • du brauchst nur Zutaten aus dem Vorrat
  • ganz einfach zu machen
  • sind beliebt bei Babys und Kindern
  • sind der perfekte Snack für die Brotdose
  • schmecken warm und kalt
  • wunderbar herzhaft

Und jetzt lass dir die Maispuffer richtig gut schmecken! Ich freu mich schon über dein Feedback unten in den Kommentaren.

Maispuffer als gesunder Snack für Babys

Passende Beiträge aus unserem Magazin

Maispuffer Rezept mit Käse als gesunder Snack für die Brotdose

Maispuffer für Babys und Kinder

106 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Die Maispuffer mit Käse sind in 15 Minuten zubereitet und perfekt als Snack für die Brotdose.
Zubereitung 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Portionen 6 Puffer

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 1 Ei
  • 50 ml Milch
  • 50 g geriebener Käse - z.B. Emmentaler oder Bergkäse
  • 75 g Mehl - z.B. Dinkelmehl Typ 630
  • 1/2 TL Backpulver
  • 60 g Mais
  • 1/4 TL Salz
  • 1/4 TL Paprikapulver
  • Pfeffer
  • Butter zum Braten

Zubereitung 

  • Ei mit Milch verrühren.
  • Alle anderen Zutaten hinzugeben und miteinander mischen. 
  • Etwas Butter in der Pfanne erhitzen. Die Masse esslöffelweise in die Pfanne geben und die Puffer bei mittlerer Hitze goldgelb ausbacken.Die Puffer zwischendurch einmal wenden.

Steffis Tipps

Haltbarkeit im Kühlschrank: ca. 2 Tage (Du kannst die Puffer auch einfrieren). 
Das Rezept stammt aus dem Ebook "Lieblingsrezepte für die Brotdose".

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 96kcal | Kohlenhydrate: 12g | Eiweiß: 5g | Fett: 3g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (26)

rose
7. Mai. 2023 um 10:36 Uhr

Guten Tag,

60g Mais was ist damit gemeint?
gemahlener oder Maiskörner ?

MfG

Steffi
8. Mai. 2023 um 11:16 Uhr

Maiskörner :)

Katja
16. Mrz. 2023 um 09:45 Uhr

Hallo Steffi, vielen Dank für deine Rezepte! Habe bereits einen Ordner angelegt worin unser wochenspeiseplan mit deinen Rezepten ist. Vereinfacht mir den Alltag sehr und bis jetzt hat uns allen jedes super geschmeckt!!! Die puffer gibt es heute Mittag… Alles Liebe Katja

Steffi
17. Mrz. 2023 um 08:21 Uhr

Wie klasse! Danke für dein tolles Feedback, darüber freu ich mich sehr :)

Chris
13. Mrz. 2023 um 17:07 Uhr

So einfach und so lecker. Gab es bei uns am Folgetag gleich noch einmal. diesmal die doppelte Menge ☺️

Steffi
13. Mrz. 2023 um 21:10 Uhr

Wie schön, das freut mich sehr!

Yvette
24. Apr. 2022 um 07:52 Uhr

Sehr sehr lecker! Ich habe mir die Maispuffer zum Frühstück gemacht und war danach zum Kraftsport. Das Mehl habe ich gegen Haferflocken ausgetauscht, weil ich diese so mag. Und die kleinen Puffer waren super und ich hatte genug Energie für den Sport. Werde ich öfters machen

Gaumenfreundin
24. Apr. 2022 um 09:14 Uhr

Oh das klingt ja perfekt! Danke für dein tolles Feedback, Yvette!

Timur
8. Apr. 2022 um 01:01 Uhr

Welche Art Mais muss Mann verwenden ?

Trocken oder die Weichen von den Dosen ?

Gaumenfreundin
8. Apr. 2022 um 11:21 Uhr

Hi Timur, den Mais aus der Dose. Liebe Grüße, Steffi

Armalia
13. Jan. 2022 um 13:08 Uhr

Top Rezept! Ich hatte kein Mais da und habe dann einfach Erbsen/Möhrchen genommen. Hat auch super funktioniert. Danke, jetzt bin ich gespannt wie es den Kindern schmeckt

Steffi Sinzenich
13. Jan. 2022 um 13:41 Uhr

Ach wie klasse! Tolle Idee, Armalia!

Kerstin
21. Dez. 2021 um 14:27 Uhr

Meine kleine Prinzessin (11,5mon) liebt die Puffer! Wir haben sie in der Variation ohne Ei bzw. Mit Leinsamen Ei – funktioniert auch super – braucht nur ein wenig mehr Milch! Das Rezept eignet sich auch super zum aufbrauchen von Gemüse Brei würfeln die Madame so nicht mehr mochte
Vielen Dank für deine super Rezepte – wir lieben Deine Seite und probieren seither mega viel aus!

Steffi Sinzenich
22. Dez. 2021 um 16:49 Uhr

Ach wie schön! Vielen lieben Dank für dein tolles Feedback liebe Kerstin

Sabrina
29. Nov. 2021 um 13:06 Uhr

Wir haben schon viele deiner Rezepte ausprobiert, die sehr oft auch für die Kleinkindküche geeignet sind und wir für uns alle kochen und mitessen können.
Das Rezept ist so einfach, schnell gemacht und war richtig lecker. Einfach toll :-) und auch mit Hilfe bzw mit einer ungeduldigen 1-jährigen schnell zu machen.

Bernd
21. Nov. 2021 um 09:47 Uhr

Kochen gehört nicht zu meiner Kernkompetenz, aber dieses Rezept ist einfach, gut abzuwandeln ( z.B. Paprika statt Mais) gelingt schnell und gut und schmeckt total lecker.

Sina
6. Nov. 2021 um 16:13 Uhr

Mein Kleiner (11 Monate) liebt diese Puffer! Und ich muss aufpassen, dass der Papa ihm nicht alle weg isst ;) tolles Rezept, danke!

Steffi Sinzenich
8. Nov. 2021 um 09:50 Uhr

Das freut mich sehr, liebe Sina!

Sina
23. Nov. 2021 um 17:28 Uhr

Übrigens jetzt zur Kürbissaison auch lecker mit 2 – 3 EL püriertem Kürbis statt Mais :)

Katha
7. Aug. 2023 um 16:08 Uhr

Wow, die sind SO lecker!
Kannst du mir vielleicht verraten wie du das mit dem einfrieren machst? Wie lange hält sich das dann frisch?

Rike
30. Okt. 2021 um 12:47 Uhr

Die sind echt super lecker, auch für Erwachsene! Gab‘s heute bei uns als schnelles Mittagessen, haben das Rezept direkt verdoppelt. Beim nächsten Mal tue ich ein paar getrocknete Tomaten und etwas Oregano mit rein, in Der Hoffnung auf leckere Pizza-Puffer. Vielen Dank für das Rezept!

Steffi Sinzenich
1. Nov. 2021 um 09:42 Uhr

Ach wie schön! Danke für dein tolles Feedback, Rike!

Tanja
26. Okt. 2021 um 11:21 Uhr

Kann man die Maispuffer auch mit einem anderen Gemüse fertig machen? Mais ist hier nicht so der renner. Lg

Lisa
28. Okt. 2021 um 21:52 Uhr

Hallo Tanja,
klar, du könntest es z.B. mit Erbsen probieren. Oder mit Karottenstückchen. (evtl. vorher andünsten, damit sie nicht mehr so hart sind) :-)

Viele Grüße
Lisa (Lieblingszwei)

Viktoria
17. Okt. 2021 um 11:35 Uhr

Sehr schmackhaft! Gerade für BLW Babys ein schönes Rezept. Schon für die ganz kleinen Minis. Bei uns gab es Erbsen, Mais und etwas klein gewürfelte Paprika im Teig.

Steffi Sinzenich
19. Okt. 2021 um 10:21 Uhr

Vielen Dank fürs Ausprobieren, Viktoria. :)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Der Frühling ist da!

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>