Gekochte Eier aus der Heißluftfritteuse

Hartgekochte Eier aus der Heißluftfritteuse
Zubereitung 5 Minuten
Gesamtzeit 5 Minuten

Gekochte Eier aus der Heißluftfritteuse sind ganz schnell und einfach gemacht. Ob weich, wachsweich oder hartgekocht – alle Garzeiten für dein perfektes Frühstücksei aus dem Airfryer findest du hier auf einen Blick.

Eier im Frittierkorb der Heißluftfritteuse

Garzeiten für Eier aus der Heißluftfritteuse

Am Wochenende kommt das Frühstücksei bei uns immer auf den Tisch. Mit vielen Kräutern und Gewürzen – so mag ich es am liebsten. Und seit ein Airfryer bei uns zu Hause eingezogen ist, liebe ich die praktische Zubereitung von Eiern in der Heißluftfritteuse. Denn unter uns: Im Topf ist mir schon so oft ein Ei geplatzt. Total ärgerlich. Also das kann dir hier nicht mehr passieren. Gerade einmal 3 Schritte sind nötig für das perfekte Heißluftfritteusen-Ei:

  1. Die Eier in den Frittierkorb geben
  2. Dann die Garzeit bei deiner Heißluftfritteuse einstellen
  3. Eier kochen. Ob weich, wachsweich oder hart – wie du es am liebsten magst
  4. Danach die Eier kalt abschrecken

und fertig ist das Frühstücksei.

Garzeiten für Eier aus der Heißluftfritteuse

Für perfekt gekochte Eier die Heißluftfritteuse auf 170 Grad einstellen.

Weiche Eier sind in 7 Minuten fertig, wachsweiche Eier brauchen 8 Minuten und über hartgekochte Eier kannst du dich nach 10 Minuten freuen.

Besonders praktisch: Eier und Aufbackbrötchen kannst du auch prima zusammen im Frittierkorb backen.

Eier in der Heißluftfritteuse kochen

5 Gründe für Eier aus dem Airfryer

  • besonders praktisch und schnell gemacht
  • du sparst dir das Wasser kochen
  • es ist kein Anstechen der Eier nötig
  • perfekt gekochte Eier nach gerade einmal 10 Minuten
  • super, wenn du größere Eier-Mengen kochen musst

Lust auf mehr Airfryer-Rezepte? Dann probier doch auch mal meinen panierten Blumenkohl aus der Heißluftfritteuse oder meine saftigen Airfryer-Frikadellen aus.

Und jetzt viel Freude beim Ausprobieren! Lass dir dein Frühstücksei schmecken!

Hartgekochte Eier aus der Heißluftfritteuse

Eier aus der Heißluftfritteuse

199 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Gekochte Eier aus der Heißluftfritteuse sind ganz schnell und einfach gemacht. Ob weich, wachsweich oder hartgekocht - so gehts!
Zubereitung 5 Minuten
Gesamtzeit 5 Minuten
Portionen 4 Eier

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • Eier

Zubereitung 

  • Die Heißluftfritteuse auf 170 Grad einstellen. Die Eier in den Frittierkorb geben.
  • Jetzt die Garzeiten einstellen.
    Weiche Eier: 7 Minuten
    Wachsweiche Eier: 8 Minuten
    Hartgekochte Eier: 10 Minuten
  • Nach dem Kochen die Eier kalt abschrecken.

Steffis Tipps

Bitte beachte, das die Garzeiten je nach Gerät variieren können.
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (55)

Klaus
9. Apr. 2024 um 09:53 Uhr

Interessant! Ich wollte es gleich wissen.
4 Eier (nicht im Kühlschrank gelagert in den Frittierkorb – Temperatur 170 Grad – 8 Minuten
Ergebnis:
Alle 4 Eier geplatzt!
Eine große Schweinerei im Frittierkorb und darunter!
Vielen Dank für das super Rezept!

Evi
1. Apr. 2024 um 11:14 Uhr

Super Rezepte und Tips

Steffi
4. Apr. 2024 um 09:22 Uhr

Lieben Dank!

Detlev
31. Mrz. 2024 um 13:02 Uhr

Habe mir gerade Eier in der Fritteuse gekocht..
Funktioniert super..Wachsweich in 7 Minuten.
Passt 100%

Susanne
31. Mrz. 2024 um 08:05 Uhr

Heute ausprobiert, doch die Garzeit passt nicht! Aber die Erfahrung bringt es mit der Zeit, probieren geht über studieren!
Es ist aber trotzdem eine tolle Sache, man spart Wasser, Strom und Zeit!

Karl
30. Mrz. 2024 um 10:07 Uhr

Eier in der Heißluft-Fritteuse? Wer kommt auf so eine aberwitzige Idee? Das musste ich gleich ausprobieren. 7 Minuten, 170 ° C, und die Eier waren perfekt wachsweich. Besten Dank für den Tipp.
Ich bin Fritteusen-Neuling und in der Entdeckungsphase. Und daher dankbar für jede noch so scheinbar unsinnige Empfehlung.

Heike
29. Mrz. 2024 um 16:52 Uhr

es stimmt schon, die euer aus der Heißluftfriteuse sind schnell gemacht und gelingen immer. allerdings, so meine Erfahrung, gelten die angegebenen Zeiten nicht für kleinere Eier, da sollten die Zeiten um 1 – 1,5 Minuten nach unten korrigiert werden.

Horst Wolfrum
29. Mrz. 2024 um 12:41 Uhr

Moin, haben uns eine HLF geholt und haben gleich mal den Eierkochtest gemacht.
Wir haben eine Doppel HLF
Beim Test : 1 Ei aus dem Kühlschrank
8 min. bei 170 Grad .
Perfekt ,nicht geplatzt und super im Geschmack.
Danke für den Tipp, werde nur noch Frühstücksei auf diese Art kochen.

Steffi
29. Mrz. 2024 um 13:59 Uhr

Das klingt aber super! Danke dir das tolle Feedback!

Alfons
23. Mrz. 2024 um 08:51 Uhr

Ich wende die Eier nach der Hälfte der Zeit. 170 Grad 7 Minuten.

Paul
22. Mrz. 2024 um 19:41 Uhr

die Eier platzen auf

Volkert
17. Mrz. 2024 um 12:50 Uhr

Hallo, erstmalig probiert, ein Ei geplatzt, aber ohne sauerei, zweites Ei hart. Eier vorgenässt, 165 Grad 11 min, aus dem Kühlschrank.
Ich probiere weiter!!

Monika
12. Mrz. 2024 um 11:00 Uhr

Nehme mal an das jede Heissluftfritteuse anders ist. Deshalb die Angaben für die Eier nur Richtwerte sind. Man muss halt experimentieren. Habe meine erst neu. Eine Iceagle mit Dualsystem. Worin ich sehr viel Möglichkeiten habe und die wahrscheinlich auch etwas anders funktioniert als der Phillips Airfryer. Habe gestern Brokkoli ausprobiert, leider waren die Röschen verbrannt. Wohl zu groß geschnitten. Werde heute die Eier probieren. Mit freundlichen Grüßen

Monika van Kraay

Steffi
12. Mrz. 2024 um 11:18 Uhr

Liebe Monika, ja, bei neuen Maschinen muss man sich erstmal rantasten. Ich wünsch dir gutes Gelingen! Liebe Grüße, Steffi

G
2. Mrz. 2024 um 08:57 Uhr

Klappt super.

einmal an alle negativen Bewertungen:
1. Wer lagert Eier im Kühlschrank? Und wenn man es tut ist es doch klar, dass sich die garzeit erheblich ändert und sie leichter platzen.
2. Ob sich ein Ei gut schälen lässt hängt mit dessen Alter zusammen. Nicht mit der Art der Zubereitung.

VG

Steffi
5. Mrz. 2024 um 08:25 Uhr

Danke für deine tollen Tipps und Hinweise!

Franz
20. Feb. 2024 um 17:05 Uhr

Wir haben die Eier in der Heißluftfritteuse 8 Minuten gegart. Sie waren perfekt, nicht aufgeplatzt und haben sich sehr gut pellen lassen. Auch kein Unterschied im Geschmack zu gekochten Eier aus dem Wasser.

Steffi
20. Feb. 2024 um 20:55 Uhr

Das freut mich sehr, Franz! Danke für dein tolles Feedback!

Hanna
20. Feb. 2024 um 13:26 Uhr

Normalerweise mache ich meine Eier immer im Eierkocher. Heute habe ich mal versucht 2 Eier (Größe M, aus dem Kühlschrank) in meiner Heißluftfriteuse (Cosori 5,5 L) zu machen. Einstellung 170° und 8 Minuten. Die Eier waren innen noch total flüssig. Das zweite Ei habe ich dann nochmal für 3 Minuten bei 170° in die HLF gepackt. Am Ergebnis hat sich nicht viel geändert. Auch das Ei war immer noch viel zu flüssig. Hab ich da was falsch gemacht oder lohnt es sich, mit Temperatur und Zeit noch etwas zu experimentieren?

Steffi
20. Feb. 2024 um 20:54 Uhr

Hallo Hanna, 10 Minuten sollten eigentlich reichen für ein wirklich hartgekochtes Ei. Ich würde mal beim Hersteller nachtragen. Gekochte Eier aus der HLF sind eigentlich gängig! Liebe Grüße Steffi

Rudi
20. Feb. 2024 um 13:01 Uhr

Es ist eine Philips Aiefryer Essential 4.1; allerdings sollte das wohl keine Rolle spielen, denn Temperatur und Zeit sind ja wohl bei allen Geräten gleich. Eine Fehlbedienung bzw. einen Gerätedefekt kann ich definitiv ausschließen. Nein, ich möchte es nicht noch einmal versuchen.

Steffi
20. Feb. 2024 um 20:48 Uhr

Danke für deine Nachricht Rudi! Mich wundert es sehr, dass es bei mir und auch bei den meisten meiner Leser wunderbar klappt. Ich würde da mal beim Hersteller nachfragen. Eier in der HLF sind ganz gängig! Viele Grüße Steffi

Franz
19. Feb. 2024 um 20:29 Uhr

Heute 2 Eier in der Heißluftfritteuse 8 Minuten gegart. Sie waren perfekt, wachsweich nicht geplatzt und haben sich gut pellen lassen. Zu gekochten Eier kein geschmaklicher Unterschied.

Steffi
20. Feb. 2024 um 20:41 Uhr

Danke für deine tolle Bewertung!

Franz
19. Feb. 2024 um 19:44 Uhr

Heute 2 Eier zum Test in der Heißluftfritteuse bei 170° 8 Minuten gegart. Die Eier waren wachsweich, nicht geplatzt ließen sich gut pellen und geschmacklich kein Unterschied zu gekochten.

Steffi
20. Feb. 2024 um 20:40 Uhr

Danke für dein tolles Feedback:)

Rudi
17. Feb. 2024 um 09:00 Uhr

Leider muss man ja mindestens einen Stern vergeben. Solche Eier hatten wir noch nie. Eine Hälfte eines Eigelbs hart und die andere weich, ein anderes Ei geplatzt und natürlich ausgelaufen.
Das sind die Tipps, die man morgens braucht und jetzt mache ich den Frittierkorb sauber.

Steffi
18. Feb. 2024 um 16:23 Uhr

Wie schade, Rudi! Welche HLF hast du? Das sollte so eigentlich nicht funktionieren …

Werner
16. Feb. 2024 um 20:18 Uhr

Habe jetzt 2mal Eier in der Heißluftfriteuse 10 min. Gegart. Die Eier werden schön hart, genau richtig. Leider lassen sie sich aber sehr schlecht schälen.

Steffi
18. Feb. 2024 um 16:24 Uhr

Danke für dein Feedback, Werner! Schön, dass es so gut funktioniert hat!

Gudrun
2. Feb. 2024 um 13:06 Uhr

Ein guter und nützlicher Tipp damit die Frühstücks-Eier in der Heißluft Fritteuse nicht platzen:
Die Eier sollten Zimmer Temperatur haben und NICHT direkt aus dem Kühlschrank reinlegen!!

Steffi
3. Feb. 2024 um 08:57 Uhr

Danke dir, Gudrun!

Dirk
28. Jan. 2024 um 13:22 Uhr

Vielen Dank für die Info, wie Eier in der Heißluftfriteuse gemacht werden können.
Zeit und Temperatur hat ein fast perfektes weiches Ei erzielt. Aber durch die heiße Luft hat das Ei angefangen, von Außen trocken zu werden, was nicht schön war. Schade!
Werde daher meine Eier wieder kochen…

Lothar Kreide
21. Jan. 2024 um 14:53 Uhr

Leider waren die Eier bei 8 Minuten und 200 Grad fast roh, nicht essbar .
man hätte sie Auszeit Ken können.

Steffi
22. Jan. 2024 um 13:07 Uhr

Das wundert mich aber, dass es bei dir nicht geklappt hat. Welche Heißluftfritteuse verwendest du? Dann werde ich mich hier mal erkundigen :)

Stoltenfeldt
9. Jan. 2024 um 03:11 Uhr

Ich habe die Eier bei 170 Grad 8 Minuten in der Heißluftfriteuse gehabt.Wusste garnicht, das dies geht.Bin super begeistert, die Eier waren auf dem Punkt,so wie ich sie mag.Für mich heißt das,nie wieder lange Wasser kochen und auf die Uhr schauen .Bin begeistert!@!

Steffi
10. Jan. 2024 um 08:15 Uhr

Oh wie schön zu lesen! Danke für dein tolles Feedback!

Diana
5. Jan. 2024 um 10:56 Uhr

Die Eier waren nach 8 Minuten leider immer noch komplett weich. Die Zeitangabe scheint nicht bei jedem zu funktionieren. Sehr schade. Vllt. versuch ich es irgendwann nochmal mit einer längeren Zeit, wobei die Eier dann vermutlich auch platzen würden.

Kati
15. Dez. 2023 um 08:54 Uhr

Ich habe neulich mal probiert, Eier im Airfryer zu kochen und was soll ich sagen: kann man machen, schmecken aber sch….!!! Dann doch lieber weiter auf die gute alte Art in Wasser kochen!

Angy
4. Dez. 2023 um 18:57 Uhr

Hallo, danke für die super Idee. Ich hatte die Eier 7 Minuten im Airfryer und sie waren total lecker, genauso wie ich es liebe. Dankeschön.

Steffi
5. Dez. 2023 um 08:37 Uhr

Oh wie klasse! Freut mich, dass es so gut funktioniert hat!

Ani
4. Dez. 2023 um 11:38 Uhr

Ich habe den Airfryer von Ninja. Ich habe zwei Eier, M, rein, für 9 Minuten. Nach 8 minuten ist eins geplatzt, das andere war bis zum Ende ganz. Beide hatten leichte „Verbrennungen“, wo sie am Gitter auflagen, aber macht nichts, ich teste weiter auf jeden Fall Dankeschön

Renate
19. Nov. 2023 um 19:51 Uhr

Hallo, Ich habe heute das erste mal versucht Eier zu kochen. 170 Grad für 8 min. leider ist das Ei geplatzt. Wo ist der Fehler?
Hätte ich es anpieksen müssen?
LG Renate

Barbara
11. Nov. 2023 um 09:17 Uhr

Unsere Eier sind geplatzt . Eier Gr M bei 170 Grad .Nach 6 min hat es einen dumpfen Knall gegeben . Eier waren aus dem Kühlschrank. Hab ich irgendwie nen Fehler gemacht ‍♀️.. versuche es aber erneut ..

Rita Glienke
30. Okt. 2023 um 08:16 Uhr

Hi, ich lebe in Ungarn am Balaton und würde gern mehr Rezepte von dir ausprobieren. Man ist doch jedesmal überrascht, was alles möglich ist. Meine Kinder waren gerade zu Besuch und wir haben jeden Tag Brötchen aufgebauten. Ich fand das echt toll so, habe ja die Fritteuse erst seid März. Würde mich freuen, mehr zu erfahren um sie besser auszulassen. Von hier luebe Grüße an alle Fritteusebesitzer und Tester

Steffi
30. Okt. 2023 um 10:36 Uhr

Danke für dein schönes Feedback, liebe Rita! Ich liebe meine Heißluftfritteuse auch sehr. Schon erstaunlich, was man darin alles machen kann. Liebe Grüße nach Ungarn!

Steffi
6. Okt. 2023 um 10:34 Uhr

Das freut mich sehr!

Christel
11. Jun. 2023 um 18:54 Uhr

Also die Eier waren mir zu weich bei 10min

Steffi
12. Jun. 2023 um 11:20 Uhr

Hi Christel, hattest du Eier Größe L?

Ingrid
21. Mai. 2023 um 12:06 Uhr

Auf die Idee Eier in der fritteuse zu kochen wäre ich nie gekommen. Hat super funktioniert.

Steffi
22. Mai. 2023 um 08:27 Uhr

Das freut mich sehr!

Claudia
21. Mai. 2023 um 11:17 Uhr

Klasse Rezepte. Alles leicht und lecker. Bitte mehr

Steffi
22. Mai. 2023 um 08:26 Uhr

Danke für die tolle Bewertung!

Sommerfeldt
17. Mai. 2023 um 17:21 Uhr

einfach super deine Gerichte leicht und lecker
toll suche oft mal was schnelles und einfaches
Vielen Dank

Steffi
18. Mai. 2023 um 22:10 Uhr

Sehr gerne doch :)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Der Frühling ist da!

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>