Kürbispuffer mit Schnittlauch auf dem Teller
Zubereitung 40 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten

Knusprige Kürbispuffer schmecken der ganzen Familie! Mein Rezept mit dem orangen Herbstgemüse ist ganz einfach und gelingsicher und du brauchst nur wenige Zutaten.

Kürbispuffer mit Frischkäse und Schnittlauch auf dem Teller

Zutaten für knusprige Kürbispuffer

Meine Kürbispuffer sind außen kross und innen herrlich weich. Ob als Mittagessen oder als Beilage, die Puffer machen garantiert Groß und Klein satt und glücklich.

Neben einem Hokkaidokürbis brauchst du noch Mehl und Eier für die Bindung und Zwiebeln und Knoblauch für den Geschmack. Salz und Pfeffer dazu und schon hast du alle Zutaten zusammen.

So backst du die besten Kürbispuffer

Genaue Mengenangaben für die krossen Puffer mit Hokkaidokürbis findest du weiter unten in meiner Rezeptkarte. Hier kannst du dir das Rezept auch ausdrucken.

Schritt 1: Zutaten vorbereiten

Als Erstes eine rote Zwiebel und eine Knoblauchzehe klein hacken. Den Kürbis halbieren und das Kerngehäuse mit einem Löffel herauslösen. Dann den Kürbis mit einer Reibe grob raspeln.

Schritt 2: Alle Zutaten mischen

Danach Kürbisraspeln, Zwiebeln, Knoblauch, Eier, Mehl, Salz und Pfeffer in einer Schüssel mischen.

Schritt 3: Puffer anbraten

Jetzt gehts auch schon ans Anbraten. Hierfür Öl in einer Pfanne erhitzen und bei mittlerer Hitze goldbraune Puffer anbraten.

Tipp: Je mehr Öl du beim Backen verwendest, desto knuspriger werden deine Puffer.

Kürbispuffer mit Schnittlauch auf dem Teller

Dazu passen meine Puffer mit Kürbis

Zu den Kürbispuffern passen Frischkäse und Schnittlauch, mein cremiger Joghurt-Dip und ein gemischter Beilagensalat ganz besonders gut. Und Kinder mögen gerne selbstgemachtes Apfelmus dazu.

Übrigens schmecken übrig gebliebene Puffer auch am nächsten Tag noch lecker, sogar auch kalt. Du kannst sie also auch prima in die Brotdose packen, zum Mitnehmen ins Büro oder in Kita und Schule.

Lust auf noch mehr Puffer? Dann probier doch auch mal meine leckeren Zucchinipuffer aus.

Und jetzt ganz viel Freude beim Ausprobieren der herzhaften Kürbispuffer. Lass es dir schmecken!

Kürbispuffer mit Schnittlauch auf dem Teller

Kürbispuffer einfach und knusprig

34 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Knusprigen Kürbispuffer schmecken der ganzen Familie! Mein Rezept ist ganz einfach und gelingsicher und du brauchst nur wenige Zutaten.
Zubereitung 40 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 800 g Hokkaidokürbis
  • 2 Eier - Größe M
  • 100 g Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 EL Rapsöl - zum Braten

Zubereitung 

  • Zwiebel und Knoblauch klein hacken. Kürbis halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Dann den Kürbis mit einer Reibe grob raspeln.
  • Kürbis, Zwiebeln, Knoblauch, Eier, Mehl, Salz und Pfeffer in einer Schüssel mischen.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und je Puffer ca. 2 EL der Kürbismasse in die Pfanne geben. Kürbispuffer bei mittlerer Hitze 3 Minuten pro Seite anbraten. Fertige Kürbispuffer auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Steffis Tipps

Wenn du magst, kannst du die Hälfte vom Kürbis durch Kartoffeln ersetzen.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 198kcal | Kohlenhydrate: 37g | Eiweiß: 7g | Fett: 3g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (3)

Susanne
19. Nov. 2023 um 19:39 Uhr

Hallo!!! Ob ich den Kürbispufferteig wohl auch im Waffeleisen zubereiten kann!? Liebe Grüsse Susanne….ach ja, gleich gibt es Parmesankatoffen nach Deinem Rezept…

Tine
7. Okt. 2023 um 08:46 Uhr

Gestern spontan zubereitet. Meine Güte sind die köstlich! Statt Olivenöl habe ich Butter genommen. Ich mag den Geschmack. Lecker, knusprig! Gleich gibt es die Restlichen Puffer auf dem Brot. Danke für das Rezept!

Steffi
7. Okt. 2023 um 09:00 Uhr

Wie klasse, liebe Tine! Darüber freu ich mich riesig!

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Der Frühling ist da!

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>