Einfaches Rezept für Ofenkürbis mit Feta, Walnüssen und Feta
Zubereitung 5 Minuten
Backzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten

Der Ofenkürbis mit Feta zählt zu den beliebtesten Kürbisrezepten mit dem Hokkaidokürbis. Kein Wunder, denn das Rezept ist ganz einfach und schnell gemacht. Ob als herbstliche Beilage oder als leichtes Hauptgericht, der gebackene Kürbis aus dem Ofen steht in 30 Minuten fertig auf dem Tisch. Schnapp dir hier das beste Rezept!

Einfaches Rezept für Ofenkürbis mit Feta, Walnüssen und Feta

Zutaten für meinen Ofenkürbis

Gebackener Kürbis mit Feta ist ein super einfaches und schnelles Herbstessen, für das du nur wenige Zutaten brauchst. Neben einem Hokkaidokürbis brauchst du Feta und Walnüsse. Dazu kommen dann noch Honig, Olivenöl und ein paar Kräuter und Gewürze aus deine Vorrat.

Wenn es schnell gehen soll, ist der Ofenkürbis mit Feta im Herbst oft meine erste Wahl.

So bereitest du das Ofenkürbis Rezept zu

Die genauen Mengenangaben für meinen Ofenkürbis gibts weiter unten in der druckbaren Rezeptkarte.

Schritt 1: Kürbis schneiden

Als Erstes den Kürbis gründlich waschen und vierteln. Ich empfehle dir dafür ein richtig scharfes Messer. Dann die Kerne entfernen und den Kürbis in Streifen schneiden.

Schritt 2: Kürbis belegen und backen

Jetzt die Kürbisstreifen mit Olivenöl und allen Gewürzen vermengen und in eine Auflaufform geben. Alternativ kannst du auch ein Blech mit Backpapier belegen. Dann alles mit zerbröseltem Feta und zerkleinerten Walnüssen belegen und im vorgeheizten Backofen backen.

Den fertigen Ofenkürbis mit Honig beträufeln und genießen!

Ofenkürbis mit Feta, Walnüssen, Honig und Rosmarin in der Auflaufform

5 Gründe für den gebackenen Kürbis

  • Das Rezept ist ganz schnell und einfach zubereitet.
  • Wenn du nach einem gesunden Essen mit Kürbis suchst, bist du hier richtig!
  • Ofenkürbis schmeckt toll als Beilage zu Frikadellen oder zu meinen Rosmarinkartoffeln.
  • Den gebackenen Kürbis kannst du prima schon am Vortag zubereiten.
  • Der Ofenkürbis mit Feta herbstliches Soulfood aus dem Ofen.

Und jetzt lass dir meinen gebackenen Hokkaidokürbis richtig gut schmecken! Ich freue mich auf dein Feedback und lass‘ gerne mal eine Bewertung hier!

Einfaches Ofenkürbis-Rezept mit Feta und Rosmarin

Ofenkürbis mit Feta

129 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Mein Ofenkürbis mit Feta ist ganz einfach und schnell gemacht und steht in 30 Minuten auf dem Tisch. Schnapp dir hier das beste Rezept!
Zubereitung 5 Minuten
Backzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz

Zutaten

  • 1 kleiner Hokkaidokürbis
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 4 EL Olivenöl
  • Pfeffer
  • Curry
  • Kreuzkümmel
  • 80 g Feta
  • 10 Walnüsse
  • 4 TL Honig - oder Ahornsirup

Zubereitung 

  • Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Kürbis waschen, vierteln und die Kerne entfernen. Du brauchst den Kürbis nicht schälen! Rosmarin-Nadeln klein hacken.
    Ofenkürbis zubereiten
  • Den Kürbis in Spalten schneiden und mit Olivenöl und den Gewürzen mischen. Dann in eine Auflaufform (oder auf ein mit Backpapier belegtes Blech) geben. Feta zerbröseln und Walnüsse zerkleinern. Beides auf dem Kürbis verteilen.
    Kürbis in Scheiben geschnitten
  • 30-35 Min. backen. Dann mit Honig beträufeln.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 214kcal | Kohlenhydrate: 32g | Eiweiß: 7g | Fett: 9g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (16)

Rieke
31. Dez. 2023 um 13:54 Uhr

Ich hätte auch mehr Sterne vergeben! Schön einfach, sehr lecker. Alternativ habe ich einen Butternut genommen. LG

Steffi
2. Jan. 2024 um 09:55 Uhr

Danke für die tolle Bewertung, Rieke!

Johanna
28. Okt. 2023 um 16:55 Uhr

Es war SEHR SEHR lecker!
Habe noch Gorgonzola genommen, es war sensationell!
Wird morgen wieder gemacht :-)

Steffi
29. Okt. 2023 um 13:20 Uhr

Oh wie klasse! Das freut mich sehr!

Westonberta
26. Okt. 2023 um 20:58 Uhr

Super, die Gewürz und Walnusskombination. Mache schon seit Jahren Kürbis vom Blech, das ist ein neuer delikater Geschmackstwist!!! Wird jetzt eins meiner „Standard-Gerichte“ Habs nur ohne Honig gemacht.

Steffi
27. Okt. 2023 um 10:10 Uhr

Danke für dein tolles Feedback. Da freu ich mich sehr :)

Mora
14. Okt. 2023 um 19:18 Uhr

Ein tolles, einfaches Rezept!
Aber: diese Geschmacksexplosion ist großartig!
Ich hatte keinen Feta mehr im Haus, also habe ich Parmesan genommen, die einzige Veränderung an deinem Rezept. Und ich muss sagen, diese knusprige Kruste mit den Nüssen und dem Honig….1A
Werde es, das nächste mal (unbedingt) natürlich mit Feta probieren!
Herzlichen Dank für dieses wunderbare Rezept!
Und nicht nur dieses: koche und backe sehr viel nach deinen Rezepten!
Ein riesiges DANKESCHÖN
Lieber Gruß
Mora

Steffi
15. Okt. 2023 um 14:45 Uhr

Wie klasse, dass es dir so gut geschmeckt hat!

Hanna
27. Sep. 2023 um 15:13 Uhr

Super leckeres Rezept! Habe eine kleine Portion ohne Pfeffer und Feta für meinen Sohn (1 Jahr alt) gemacht und selbst er fand es gut und da der Kürbis schön weich wird konnte er ihn gut kauen. :)
Werde das Rezept sicher noch ganz oft nachkochen!

Steffi
28. Sep. 2023 um 08:21 Uhr

Wie schön zu lesen, liebe Hanna!

Bärbel
26. Sep. 2023 um 18:12 Uhr

Einfach zu machen, gesund und mega köstlich.

Steffi
28. Sep. 2023 um 08:23 Uhr

Danke für die tolle Bewertung, liebe Bärbel!

Leckermäulchen
13. Jul. 2023 um 16:36 Uhr

Das Rezept ist einfach grandios und alle die es bei mir gegessen haben, waren begeistert. Ich habe Kartoffelscheiben mit dazu gegeben und da ich keinen Kreuzkümmel hatte, habe ich Paprikapulver zum Würzen genommen. Hat auch super geschmeckt

Steffi
14. Jul. 2023 um 23:47 Uhr

Wie klasse! Danke für deine tolle Bewertung!

Ines Heinrich
22. Okt. 2022 um 20:15 Uhr

Das Rezept haben wir heute ausprobiert und es ist unglaublich lecker und der Honig zum Schluss hmm. Werden wir noch mehrmals machen, haben nur gekrümeltes Gehacktes und Zwiebeln dazu gemacht.

Steffi
24. Okt. 2022 um 09:16 Uhr

Wie klasse! Danke für dein tolles Feedback!

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Gesund ins neue Jahr

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>