Vorbereitung 40 Min.
Zubereitung 20 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Enthält Werbung für Braun

Süßer Kürbispüree, cremiger Mandel-Quark und knackige Nüsse.  Was für eine Wahninns-Kombination sag ich dir! Ich liebe den Herbst ganz besonders wegen diesem köstlichen Kürbis-Dessert! Ein gesunder Traum zum Löffeln an kalten Tagen und ein echter Vitamin-Kick für den Süß-Hunger zwischendurch. Und auch bei Kindern ist mein Low Carb Schichtdessert mit Hokkaido Kürbis sehr beliebt.

Kürbis-Dessert mit Quark, Ahornsirup, Kürbispüree und Nüssen im Glas

Kürbis-Dessert mit Quark

Ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich mich dieses Jahr auf die Kürbis-Saison gefreut habe. Ich liebe Kürbisse in allen Variationen. Ob als gefüllter Kürbis, Alas Kürbispizza oder als klassische Kürbissuppe. Hach, was gibt es im Herbst schon besseres? Heute hab ich dir ein weiteres köstliches Kürbis-Gericht mitgebracht. Denn zu meinen herzhaften Kürbis-Rezepten reiht sich nun das köstlichste Kürbis-Dessert aller Zeiten ein ♥

Mein Kürbis-Dessert ist Low Carb, vollgepackt mit guten Zutaten und ganz einfach zu machen.

Halber Hokkaidokürbis auf dem Backblech
Kürbis-Dessert mit Nüssen, Quark, Mandelmilch, Ahornsiurp und Kürbispüree

Dessert mit Kürbis – So wird’s gemacht

1. Kürbispüree zubereiten

Für mein Schichtdessert hab ich als erstes den Kürbispüree zubereitet. Hierfür wird der halbierte und entkernte Hokkaido Kürbis im Ofen gebacken und anschließend mit etwas Orangensaft und Zimt püriert.

Selbstgemachter Kürbispüree

Wenn du einen leistungsstarken Pürierstab hast, dann kannst du die Kürbis-Schale einfach mit pürieren. Leistungsstark ist auch genau mein Stichwort, denn am Wochenende ist ein neues Baby bei mir eingezogen! Der Braun Multiquick 9 mit 1000 W Motor. Ein Stabmixer, der neben dem Pürieren noch einiges mehr kann. Der Multiquick mit ACTIVEBlade Technologie (40% weniger Kraftaufwand beim Pürieren dank 250% mehr aktiver Schneidefläche) kann auch mixen, hacken, schneiden, raspeln, zerkleinern und stampfen. Und auch Kuchenteig könnt ihr mir dem Knethaken problemlos zubereiten.

2. Quark zubereiten

Als nächstes wird der Mandelquark angerührt. Hierfür brauchst du Quark, Mandelmilch und Ahornsirup. Der Quark schmeckt wunderbar nussig und leicht.

Mit dem integrierten Schneebesen beim Braun Multiquick 9 kann man auch den leckeren Quark im Nu anrühren. Wofür ich zuvor mehrere Geräte benutzt habe, reicht nun ein einziges. Ein wunderbar flexibles Küchengerät. Ich bin jetzt schon ganz verliebt!

3. Nüsse hacken

Jetzt fehlen nur noch die Nüsse und das gesunde Kürbis-Dessert ist so gut wie fertig  :) Die Nüsse werden erst gehackt, dann geröstet und mit etwas Ahornsirup und Zimt gemischt.

Ich hab Pecannuss-Kerne verwendet. Mandeln oder Haselnüsse passen aber auch ganz wunderbar zum cremigen Herbst-Dessert.

4. Kürbis-Dessert schichten

Nun brauchst du das gesunde Low Carb Dessert nur noch in vier Gläsern schichten. Erst die Quarkschicht, dann den Kürbispüree und obendrauf die gehackten Nüsse. Ein Träumchen!

Kürbispüree und Mandelmilch im Glas
Nüsse zerkleinern mit dem Braun Multiquick

Warum du mein leckeres Kürbis-Quark-Dessert unbedingt ausprobieren solltest

  • ganz einfach zu machen
  • vollgepackt mit gesunden Zutaten
  • Low Carb
  • WW-tauglich
  • schmeckt auch Kindern
  • ein leckeres Dessert für Gäste
  • wenig Kalorien
  • super lecker!

Und jetzt lass dir mein Kürbis-Dessert richtig gut schmecken! Ich freu mich sehr über dein Feedback zum Rezept.

Dessert mit Kürbis, Quark, Mandelmilch und Nüssen

Kürbis-Dessert mit Quark, Ahornsirup, Kürbispüree und Nüssen im Glas

Kürbis-Dessert mit Quark, Kürbispüree und Nüssen

12 Bewertungen
Mein Kürbis-Dessert ist ein köstliches Herbst-Dessert für kalte Tage. Low Carb, sehr gesund und auch bei Kindern sehr beliebt.

Rezept von Gaumenfreundin

Vorbereitung 40 Min.
Zubereitung 20 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Portionen 4 Personen
Kalorien 183

Das solltest du haben

Klicke auf die Bilder für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz)

Zutaten

Kürbispüree

  • 1 kleiner Hokkaido-Kürbis
  • 4 EL Orangensaft
  • 1 TL Zimt

Mandelquark

Gehackte Nüsse

  • 80 g Nüsse - z. B. Pecannuss-Kerne
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung 

  • Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Kürbis halbieren und die Kerne entfernen. Mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im Ofen 45 Minuten backen.
    Halber Hokkaidokürbis auf dem Backblech
  • Nun den Kürbis etwas abkühlen lassen und anschließend grob zerkleinern. Dann mit dem Orangensaft und dem Zimt pürieren.
    Selbstgemachter Kürbispüree
  • Den Quark mit der Milch und dem Ahornsirup glatt rühren.
    Kürbispüree und Mandelmilch im Glas
  • Die Nüsse klein hacken. Dann in einer kleinen Pfanne fettfrei rösten. Nun den Ahornsirup unterheben und die Nüsse mit Zimt bestreuen.
    Nüsse zerkleinern mit dem Braun Multiquick
  • Das Kürbis-Dessert wie folgt in 4 Gläsern schichten: Quark, Kürbispüree, Nüsse.

Nährwerte pro Portion

Kalorien: 183kcalKohlenhydrate: 6gEiweiß: 12gFett: 13gWW SmartPoints (blau): 6
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich riesig über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.
Werbung. Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Braun entstanden. Vielen Dank für die leckere Zusammenarbeit.
Empfehlungen

Diese Rezepte könnten dir auch gefallen

Kommentare (10)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung





  • Let’s get social

Top-Rezepte diese Woche

Jetzt ist Saison!

Die besten Rezepte für Zuhause.

Smartphone mit der Newsletter-Vorschau

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Keine Rezepte mehr verpassen!

Jetzt alle Rezept-Updates bequem per Mail erhalten.