Kritharaki-Salat mit Feta, Tomaten, Gurken, Oliven, Zwiebeln und Gurke
Zubereitung 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten

Probier doch mal diesen leckeren Kritharaki-Salat mit Feta aus. Mein Rezept für den griechischen Salatklassiker ist ganz schnell und einfach gemacht und die perfekte Wahl an warmen Sommertagen.

Kritharaki-Salat mit Feta, Tomaten, Gurken, Oliven, Zwiebeln und Gurke

Zutaten für meinen Kritharaki-Salat

Die kleinen griechischen Kritharaki-Nudeln kennst du vielleicht auch unter dem Namen Orzo oder Risoni. Sie sehen ein bisschen aus wie größere Reiskörner und eignen sich perfekt für Salate, Suppen oder als Beilage. Ich kombiniere sie für meinem Kritharaki-Salat mit Salatgurke, Kirschtomaten, roter Zwiebel, Feta, schwarze Oliven, Paprika und Oregano. Dazu kommt ein würzig-süßes Dressing aus Olivenöl, Zitronensaft, Knoblauch und Honig. Du siehst, die Zutaten für den leckeren Salat sind total überschaubar.

Ob als Beilage zum Grillfleisch oder als sommerliche Hauptspeise, der griechische Reisnudel-Salat schmeckt immer frisch und lecker

 

Kritharaki-Salat schnell selber machen

Die genauen Mengenangaben für den griechischen Salat mit Kritharaki-Nudeln gibts weiter unten in meiner Rezeptkarte.

  1. Als Erstes die Kritharaki-Nudeln nach Packungsangabe bissfest kochen, dann abgießen und abkühlen lassen.
  2. Jetzt gehts ans Schnippeln! Gurke, Tomaten, Paprika, Feta, Zwiebeln und Oliven klein schneiden und mit den Nudeln mischen.
  3. Danach aus Olivenöl, Zitronensaft, Honig und Knoblauch ein Dressing anrühren und mit den Salatzutaten mischen. Alles mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken und fertig ist der leichte Sommersalat!

Dazu passt selbstgemachte Tzatziki ganz besonders gut.

Kritharaki-Salat mit Feta, Tomaten, Gurken, Oliven, Zwiebeln und Gurke

3 Gründe für den Orzo-Salat

  • Meal Prep geeignet: Diesen Salat kannst du prima vorbereiten, denn er schmeckt auch nach 2 Tagen noch richtig lecker.
  • Einfach und schnell: Für die Zubereitung brauchst du gerade einmal 15 Minuten Zeit. Perfekt für den spontanen Salathunger.
  • Beliebig abwandelbar: Ob mit Mais, Hähnchen oder mit Bohnen, den Salat kannst du mit weiteren Lieblingszutaten kombinieren.

Lust auf noch mehr griechische Salate? Dann probier doch auch mal meinen klassischen Bauernsalat oder den griechischen Nudelsalat aus.

Und jetzt viel Freude beim Ausprobieren!

Kritharaki-Salat mit Feta, Tomaten, Gurken, Oliven, Zwiebeln und Gurke

Kritharaki-Salat ganz einfach

25 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Probier doch mal diesen Kritharaki-Salat mit Feta aus. Mein Rezept für den griechischen Klassiker ist schnell und einfach gemacht.
Zubereitung 15 Minuten
Gesamtzeit 15 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz

Zutaten

  • 250 g Kritharaki
  • 1 Salatgurke
  • 250 g Kirschtomaten
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 rote Zwiebel
  • 200 g Feta
  • 80 g schwarze Oliven
  • 2 TL Oregano

Dressing-Zutaten

  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Honig
  • 1 Knoblauchzehe - gehackt
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung 

  • Kritharaki bissfest kochen.
  • Gurke längst halbieren und in Scheiben schneiden, Tomaten halbieren, Paprika in Streifen schneiden, die Zwiebel halbieren und in Ringe schneiden. Feta grob zerkleinern und Oliven in Scheiben schneiden.
  • Alle Zutaten für das Dressing verrühren und mit den Salatzutaten in einer Schüssel mischen. Den Kritharaki-Salat mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken.

Steffis Tipps

Den Salat bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen. Hier schmeckt er auch am 3. Tag noch frisch und lecker.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 445kcal | Kohlenhydrate: 59g | Eiweiß: 17g | Fett: 16g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (2)

Katrin Heigl
8. Jul. 2023 um 19:27 Uhr

War sehr, sehr lecker und wirklich leicht und schnell zuzubereiten. Gerade an heißen Sommertagen, wie heute eine gute Beilage zum Grillen.

Steffi
11. Jul. 2023 um 08:49 Uhr

Danke für deine tolle Bewertung:)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Gesund ins neue Jahr

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>