Zubereitung 30 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
 

Meine knusprig-gebratenen Grünkernbratlinge sind die perfekten, vegetarischen Frikadellen und ganz einfach zu machen. Ich mag die würzigen Bratlinge ganz besonders gerne als Beilage zum Salat, als Burger-Pattie oder als Füllung für Wraps.

Grünkernbratlinge mit Möhren, Zwiebel und Champignons

Zutaten für Grünkernbratlinge

In der Veggie-Küche ist Grünkern ein beliebter pflanzlicher Fleischersatz und hiermit kannst du diese wunderbaren Grünkernbratlinge zubereiten. Neben Lebensmitteln aus dem Vorrat, und zwar geschrotetem Grünkern, EiernGemüsebrühe, Paniermehl und Gewürzen brauchst du dann noch buntes Gemüse für die Füllung. Ich kombiere:

  • Zwiebel
  • Möhre
  • Champignons

Die Gemüsesorten kannst du auch durch Zucchini, Auberginen, Erbsen, Mais oder Paprika ersetzen.

Grünkern ist übrigens das Korn des Dinkels, das halbreif getrocknet wird. Er hat einen nussigen, leicht rauchigen Geschmack, der den Bratlingen eine leckere, würzige Note verleiht.

Grünkernschrot, Gemüsebrühe, Möhre
Grünkernbratlinge mit Möhren, Zwiebel und Champignons

So machst du Grünkernbratlinge selbst

Genaue Mengenangaben für die vegetarischen Bratlinge findest du weiter unten in meiner Rezeptkarte.

Schritt 1

Als Erstes den Grünkern mit heißer Gemüsebrühe übergießen und quellen lassen.

Schritt 2

In der Zwischenzeit kannst du dich dann um die restlichen Zutaten kümmern. Zwiebel, Möhren und Champignons in kleine Stückchen schneiden und mit Eiern, Petersilie, Salz, Pfeffer, Paniermehl und Grünkern mischen.

Schritt 3

Jetzt aus dem Teig kleine Bratlinge formen und in einer Pfanne für 4 Minuten pro Seite knusprig anbraten.

Die vegetarischen Bratlinge kannst du prima für ca. 3 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Grünkernbratlinge formen

5 Gründe für die vegetarischen Bratlinge

  • perfekt für deinen Burger, als Füllung für Wraps oder als Beilage zum Salat
  • schmecken auch pur zu Kräuterquark oder einem Dip richtig lecker
  • ganz einfach und in gerade einmal 30 Minuten zubereitet
  • perfekt, um übrig gebliebenes Gemüse zu verwerten
  • schmecken der ganzen Familie richtig gut

Probier doch auch mal meine einfachen Gemüsefrikadellen oder die panierten Kohlrabischnitzel aus.

Und jetzt lass dir meine vegetarischen Grünkernbratlinge richtig gut schmecken! Ich freu mich schon auf dein Feedback zum Rezept.

Grünkernbratlinge mit Möhren, Zwiebel und Champignons

Grünkernbratlinge mit Möhren, Zwiebel und Champignons

Grünkernbratlinge ganz einfach

4 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Meine knusprig-gebratenen Grünkernbratlinge sind die perfekten, vegetarischen Frikadellen und ganz einfach zu machen.
Zubereitung 30 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Portionen 8 Bratlinge

Diese Produkte empfehle ich

Klicke auf die Bilder für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz)

Zutaten

  • 200 g Grünkernschrot
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Möhre
  • 100 g Champignons
  • 2 Eier
  • 2 EL gehackte Petersilie
  • 60 g Paniermehl
  • Salz und Pfeffer
  • Rapsöl zum Braten

Zubereitung 

  • Grünkern in eine Schüssel geben und heißer Gemüsebrühe übergießen. Ca. 20 Minuten quellen lassen. 
  • Zwiebel und Möhren schälen und in kleine Stücke schneiden. Champignons ebenfalls klein schneiden. Das Gemüse mit Eiern, Petersilie, Paniermehl und Grünkern mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. 
  • Öl in einer Pfanne erhitzen. Aus dem Teig kleine Bratlinge formen und nach und nach in der Pfanne knusprig anbraten. Das dauert 3-4 Minuten pro Seite.
    Grünkernbratlinge formen

Steffi´s Tipps

Haltbarkeit im Kühlschrank: ca. 3 Tage

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 143kcal | Kohlenhydrate: 26g | Eiweiß: 7g | Fett: 2g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




  • Let’s get social

Top-Rezepte diese Woche

Bald ist Ostern!

Die besten Rezepte für Zuhause.

Smartphone mit der Newsletter-Vorschau

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.
 

Keine Rezepte mehr verpassen!

Jetzt alle Rezept-Updates bequem per Mail erhalten.