Champignon-Rezepte

Sie schmecken immer gut, machen lange satt und stecken voll gesunder Eiweiße: Champignon-Rezepte bringen viele Vorteile mit sich und sind schnell gemacht. Hier findest du leckere Ideen von der einfachen Pilzpfanne bis zum Champignon-Rahmschnitzel. Und im Extra-Beitrag erhältst du praktisches Wissen zu Saison, Einkauf und Lagerung. So kann bei deinen nächsten Champignon-Abenteuern in der Küche nichts mehr schiefgehen!

Ernährungsformen
Vegetarisch
Vegan
Low Carb
WW-Rezept
Laktosefrei
Glutenfrei
Gesünder
Proteinreich
Was willst du mit Champignons zubereiten?
Salat
Hauptgericht
Beilage
Fingerfood
Kinder- und Familienrezept
Suppe
Champignons – gut behütet durchs Jahr

Champignons schmecken sie uns so gut, dass sie einen festen Platz auf unserem Teller haben. Ihr feiner Geschmack ist in der Küche gerne gesehen und außerdem sind sie eine tolle Nährstoffquelle.

Zum Beitrag
1.398 Bewertungen in der Kategorie "Champignon-Rezepte" (Durchschnitt: 4.97)

Darum sind Champignon-Rezepte so gesund

Wenn du Champignon-Rezepte zubereitest, machst du das in der Regel mit frischen Zutaten. Darum sind die meisten Gerichte mit Pilzen von Natur aus gesund. Aber die kleinen Köpfchen aus dem Wald bringen auch ganz eigene gesundheitliche Pluspunkte mit sich. Unter anderem enthalten sie viele Ballaststoffe und jede Menge Eisen, Folsäure, Selen, Kupfer, Kalium und Biotin. Obwohl sie vielfach im Schatten wachsen, bringen Pilze eine ordentliche Portion Vitamin D auf den Teller – das ist wichtig, damit unser Körper überhaupt viele andere Nährstoffe aufnehmen kann. Trotz all dieser gesunden Inhalte fallen die Kalorien mit 15 kcal pro 100 g kaum ins Gewicht. Champignon-Rezepte sind deshalb oftmals auch super zum Abnehmen geeignet.

Champignon-Rezepte als Fleischersatz

Wegen ihres hohen Eiweißgehaltes und ihrer besonderen Textur werden Champignons auch gerne als Ersatz für Fleisch eingesetzt. Viele Champignon-Rezepte sind deshalb vegetarisch. Im mediterranen Nudelsalat mit Champignons oder Champignon-Pfanne wie vom Weihnachtsmarkt braucht es keinerlei Fleisch.

In meinen knusprigen Grünkernbratlingen, einer vegetarischen Gemüsefrikadelle, spielen frische Champignons die Hauptrolle. In diesem alltagstauglichen Rezept siehst du, wie schnell und einfach du Pilze in köstliche Gerichte verwandeln kannst. Probier’ das Rezept unbedingt mal aus!

Champignon-Rezepte zubereiten

Pilze sind eine tolle Zutat für eine ausgewogene Ernährung von Kindern und Erwachsenen und eignen sich zum Verzehr ab dem ersten Lebensjahr. Du kannst Champignons roh verzehren, zum Beispiel im Salat (dann aber gut säubern!), oder die Pilze kochen, dünsten, schmoren, braten, grillen und backen. Kombiniert mit buntem Gemüse, Kartoffeln, Nudeln oder Reis und gewürzt mit Kräutern, Meersalz, Pfeffer, Paprika oder Muskat holst du das Maximum an Aroma aus deinen Champignons heraus.

Pilze nur einmal aufwärmen

Sollten Reste von deinen Champignon-Gerichten übrig bleiben, kannst du diese am nächsten Tag problemlos aufwärmen. Du solltest sie dann auf mindestens 70 Grad erhitzen. Danach eignen sich die Gerichte allerdings nichts zum erneuten Erhitzen, denn die zarten Proteine aus Pilzen könnten sich in giftige Stoffe umwandeln und im schlimmsten Fall zu Bauchschmerzen und Verdauungsproblemen führen. Aber am besten schmecken Champignon-Rezepte ja ohnehin frisch!

CTA Card Icon

Keine News mehr verpassen!

Jetzt alle Rezepte, Themen und Neuigkeiten bequem per Mail erhalten.