Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden

Kohlrabischnitzel

Panierte Kohlrabischnitzel auf dem Teller
Zubereitung 30 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten

Kohlrabischnitzel sind knusprig panierte Kohlrabischeiben und nicht nur bei Kindern sehr beliebt. Mit meinem einfachen Rezept kannst du die Veggie-Schnitzel mit krosser Panade schnell selber machen. Und dafür brauchst du auch nur wenige Zutaten.

Panierte Kohlrabischnitzel auf dem Teller

Zutaten für Kohlrabischnitzel

Neben möglichst großen Kohlrabiknollen brauchst du für meine Kohlrabischnitzel nur noch Mehl, Eier und Semmelbrösel für die knusprige Panade.

Die Zutaten kommen dir bekannt vor? Ganz genau, denn die gesunden Gemüseschnitzel sind eine fleischlose Alternative zum panierten Wiener Schnitzel.

Die besten Kohlrabischnitzel in 3 Schritten!

Genaue Mengenangaben für den panierten Kohlrabi findest du weiter unten in meiner Rezeptkarte.

Schritt 1: Kochen

Als Erstes den Kohlrabi schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Dann Wasser in einem Kochtopf erhitzen, salzen und die Kohlrabischeiben vorkochen.

Schritt 2: Panieren

Jetzt die Kohlrabischeiben mit Salz und Pfeffer würzen und zuerst in Mehl, dann in verquirlten Eiern und anschließend in Semmelbröseln wälzen.

Schritt 3: Braten

Nun Öl in einer Pfanne erhitzen und den Kohlrabi von beiden Seiten für ca. 5 Minuten anbraten, bis die Panade goldgelb und knusprig ist.

Mein Tipp für vegetarische Kohlrabi-Cordon-Bleu: Einfach den Kohlrabi etwas dünner schneiden und vor dem Panieren zwischen 2 Kohlrabischeiben eine Scheibe Käse geben. Die Kochzeit verringert sich bei den dünneren Scheiben dann auf 5 Minuten.

Kohlrabi panieren

Wozu passt der panierte Kohlrabi?

Ich mag zu meinen Kohlrabischnitzel am liebsten einen cremigen Dip, wie zum Beispiel Kräuterquark oder meinen einfachen Joghurt-Dip. Die Kohlrabischeiben schmecken toll als leichtes Hauptgericht oder als Beilage zum knackigen Gurkensalat oder zu knusprigen Kartoffel-Wedges.

Und jetzt lass dir meinen panierten Kohlrabi richtig gut schmecken! Ich bin schon ganz gespannt auf dein Feedback zum Rezept.

Panierte Kohlrabischnitzel auf dem Teller

Kohlrabischnitzel

76 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Meine Kohlrabischnitzel sind knusprig panierte Kohlrabischeiben und eine gesunde Alternative zum Schnitzel.
Zubereitung 30 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 16 Schnitzel

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 4 große Kohlrabi
  • 80 g Mehl - Weizenmehl Type 405
  • 4 Eier
  • 250 g Semmelbrösel - oder Panko
  • Salz
  • Pfeffer
  • Rapsöl zum Braten

Zubereitung 

  • Kohlrabi schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Wasser in einem Kochtopf erhitzen, salzen und die Kohlrabischeiben für 8-10 Minuten vorkochen. Kohlrabischeiben mit einem Küchentuch abtupfen und abkühlen lassen. Dann großzügig mit Salz und Pfeffer würzen.
    Kohlrabischeiben im Kochtopf
  • Zum Panieren 3 tiefe Teller bereitstellen, einen mit Mehl, einen mit den verquirlten Eiern und einen mit Semmelbrösel. Die Scheiben zuerst in Mehl wälzen, anschließend durch die Eier ziehen und dann in Semmelbröseln wälzen. Für eine schönere Panade erneut in Eiern und Semmelbröseln wälzen. 
    Kohlrabi panieren
  • Reichlich Öl in einer Pfanne erhitzen und den Kohlrabi von beiden Seiten für ca. 5 Minuten anbraten.
    Panierte Kohlrabischnitzel auf dem Teller

Steffis Tipps

Zum panierten Kohlrabi passt Kräuterquark.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 106kcal | Kohlenhydrate: 17g | Eiweiß: 5g | Fett: 2g

Teile das Rezept!

Leckeres Essen macht glücklich und dieses Glück kannst du teilen. Schicke deine liebsten Rezepte raus an Freunde, Familie und alle, die tolles Essen lieben!

Deine Steffi

 

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (16)

Karin
21. Jun. 2024 um 10:51 Uhr

Sehr lecker

Heidi
14. Jun. 2024 um 18:35 Uhr

Veronika
5. Jun. 2024 um 12:17 Uhr

Margareta
14. Mrz. 2024 um 15:16 Uhr

hay,ich bin neu ich finde deine Rezepte ganz gut und einfach ich werde die auf alle fälle ausprobieren und danach werde ich mich wieder melden. Also bis bald! LG Margareta

Steffi

Steffi
18. Mrz. 2024 um 14:45 Uhr

Wie schön liebe Margareta. Lass es dir schmecken :) ich bin gespannt auf dein Feedback!

Doc Snyder
9. Jan. 2024 um 20:15 Uhr

Klappt bestens, mit Ruhe und Zeit wirds genial.

Steffi

Steffi
10. Jan. 2024 um 08:17 Uhr

Danke für die tolle Bewertung!

Steffi

Steffi
6. Okt. 2023 um 10:31 Uhr

Hi Bitja, da hab ich bisher leider gar keine Erfahrung mit.

Bitja
4. Okt. 2023 um 08:33 Uhr

Hallo,
ich würde die Kohlrabischnitzel und auch Sellerieschnitzel gerne in der Heißluftfritteuse machen. Ist das dann die gleiche Vorgehensweise? Oder muss ich das Gemüse dann nicht extra vorkochen?
Viele Grüße
Bitja

Steffi

Steffi
29. Okt. 2023 um 13:23 Uhr

Das hab ich leider noch nicht ausprobiert.

Irmgard
21. Sep. 2023 um 14:21 Uhr

Danke für das schöne Rezept, habe es ausprobiert und bin angenehm überrascht.

Steffi

Steffi
28. Sep. 2023 um 08:12 Uhr

Freut mich sehr zu lesen :)

Barbara
28. Feb. 2023 um 16:08 Uhr

Hallo, ich finde das Rezept hört sich echt super an. Ich würde nur gerne wissen wie viel Schnitzel eine Portion sind.
Da die Kalorien pro Portion angegeben sind und die Mengenangabe ist nicht pro Portion. Ist ein Kohlrabi pro Person gerechnet, als dann praktisch 4 Schnitzel pro Person?
Vielen Dank für eine Antwort!

Steffi

Steffi
2. Mrz. 2023 um 10:10 Uhr

Hi Barbara, genau, ich rechne mit einer Kohlrabi pro Person. Wenn du Kalorien zählst, dann rechne besser nochmal nach. Das kommt ja ganz auf die Größe deiner Kohlrabi an. Liebe Grüße, Steffi

Melli
4. Jan. 2023 um 09:36 Uhr

Hey Steffi, die Schnitzel sind prima gelungen und sehr lecker. Ich werde sie wieder zubereiten! Tolles Veggie Rezept!

Steffi

Steffi
4. Jan. 2023 um 09:49 Uhr

Ganz lieben Dank, Melli!

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>