Zubereitung 20 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
 

Eines meiner liebsten Gerichte der asiatischen Küche ist gebratener Reis mit Gemüse, Ei und Sojasauce. Mit meinem besten Rezept kannst du den vegetarischen Bratreis jetzt einfach und blitzschnell selber machen. Der ist nicht nur perfekt zur Resteverwertung von gekochtem Reis geeignet, sondern schmeckt garantiert der ganzen Familie.

Gebratener Reis mit Zucchini, Erbsen, Paprika und Ei

Vegetarisch gebratener Reis mit Gemüse

Gebratener Reis schmeckt einfach immer lecker. Zum gekochten Reis vom Vortag kannst du das Gericht einfach mit deinem liebsten Gemüse kombinieren. Diese Zutaten mag ich dabei ganz besonders gerne:

  • Reis
    Ich empfehle dir Jasminreis oder Basmatireis. Beides sind Duftreissorten und entfachen ohne den Zusatz von künstlichen Aromen, ihr ganz eigenes Aroma. Jasminreis hat ein blumiges Aroma und Basmatireis schmeckt eher nussig.
  • Knoblauch
  • Gemüse
    Ich mag die Kombination aus roter Paprika, Zucchini, Frühlingszwiebeln und Erbsen sehr gerne. Möhren, Brokkoli, Blumenkohl, Champignons oder Zuckerschoten passen aber auch sehr gut. Du kannst also nach Lust und Laune variieren mit allem, was dein Gemüsefach so hergibt.
  • Öl zum Anbraten
    Ich nehme Sesamöl zum Braten, da es einfach toll zu asiatischen Gerichten passt und dem Reis einen tollen Geschmack verleiht.
  • Sojasauce
  • Eier

Ich garniere meinen Bratreis gerne mit Frühlingszwiebeln, Sesam, Erdnüssen oder Chilischoten.

Sesam, Reis, Paprika, Eier und Zucchini
Vegetarisch gebratener Reis mit viel Gemüse in der Schüssel

Gebratener Reis – mein einfaches Rezept

Was ich an diesem Rezept ganz besonders mag: Gebratener Reis ist perfekt für die schnelle Last-Minute-Küche geeignet – ob für das Mittagessen mit Kindern, das Feierabendessen oder zum Mitnehmen ins Büro.

Die genauen Mengenangaben findest du weiter unten in meiner Rezeptkarte.

Reis zubereiten

Als Erstes den Reis nach Packungsangabe zubereiten. Du kannst auch gekochten Reis vom Vortag verwenden, dann jedoch die Menge anpassen, da gekochter Reis mehr wiegt als ungekochter.

Gemüse klein schneiden

Jetzt das Gemüse klein schneiden. Die Erbsen währenddessen auftauen lassen.

Reis und Gemüse anbraten

Anschließend den Reis in einer großen Pfanne anbraten, danach das Gemüse zugeben und mitbraten. Dann alles mit Sojasauce ablöschen. Die Eier in der Pfannenmitte aufschlagen und stocken lassen. Nun noch alle Zutaten miteinander verrühren und die Erbsen unterheben.

Bratreis garnieren

Den Bratreis schließlich mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Frühlingszwiebeln und Sesam garnieren.

Gebratener Reis hält sich für 3-4 Tage im Kühlschrank. Er ist also perfekt für dein Meal Prep geeignet.

Reis mit Zucchini, Erbsen, Paprika und Sojasauce

Das passt noch zum Bratreis

Gebratener Reis ist ein leckeres Hauptgericht mit knackigem Gemüse und würziger Sauce. Den Reis kannst du auch noch mit gebratenem Hähnchen, Tofu, Garnelen oder knuspriger Ente kombinieren. Du magst lieber Nudeln statt Reis? Dann probier‘ unbedingt auch meine chinesischen Nudeln oder das beliebte rote Hähnchen-Curry aus!

Und jetzt lass dir das asiatische Reisgericht richtig gut schmecken! Ich freu mich immer sehr über Kommentare und Bewertungen zum Rezept.

Gebratener Reis mit Gemüse und Sesam
Reis mit Zucchini, Erbsen, Paprika und Sojasauce
Gebratener Reis mit Zucchini, Erbsen, Paprika und Ei

Gebratener Reis mit Gemüse und Ei

13 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Mein gebratener Reis mit Gemüse und Ei ist ein einfaches, vegetarisches Rezept, das der ganzen Familie schmeckt.
Zubereitung 20 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Klicke auf die Bilder für meine Produktempfehlung. (Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz)

Zutaten

  • 250 g Jasminreis - oder Basmatireis, ungekocht. Alternativ 500 g gekochten Reis
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Paprikaschote
  • 1 Zucchini
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 100 g Erbsen
  • 2 EL Sesamöl
  • 4 EL Sojasauce
  • 3 Eier
  • Sesam

Zubereitung 

  • Reis nach Packungsangabe zubereiten.
  • Knoblauch klein hacken, Paprika und Zucchini klein schneiden. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Erbsen auftauen lassen.
  • Sesamöl in einer großen Pfanne erhitzen und den Reis für 5 Min. unter Rühren anbraten. Danach Knoblauch, Paprika und Zucchini zugeben und für 3 Min. mitbraten.
  • Sojasauce zugeben und den Reis zu den Pfannenseiten schieben. Die Eier in der Pfannenmitte aufschlagen und stocken lassen. Dann mit den restlichen Zutaten verrühren und die Erbsen unterheben.
  • Den Bratreis mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Frühlingszwiebeln und Sesam garnieren.

Steffi´s Tipps

Haltbarkeit im Kühlschrank: 3-4 Tage

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 320kcal | Kohlenhydrate: 58g | Eiweiß: 11g | Fett: 4g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Kommentare (4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




  • Let’s get social

Top-Rezepte diese Woche

Zeit für Klassiker!

Die besten Rezepte für Zuhause.

Smartphone mit der Newsletter-Vorschau

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.
 

Keine Rezepte mehr verpassen!

Jetzt alle Rezept-Updates bequem per Mail erhalten.