Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden

Rosenkohl kochen – einfache Zubereitung

Rosenkohl kochen - eine einfache Anleitung
Zubereitung 20 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten

Heute zeige ich dir, wie du Rosenkohl in wenigen Schritten richtig kochst. Bei gekochtem Rosenkohl gehen die geschmacklichen Meinungen auseinander. Doch ich bin überzeugt vom grünen Wintergemüse. Die Röschen liefern nicht nur wertvolle Nährstoffe, sondern sind, richtig zubereitet, auch noch superlecker.

Rosenkohl-Röschen im Kochtopf

Rosenkohl kochen – kaltes oder warmes Wasser?

Je nach Vorliebe gibt es beim Kochen von Rosenkohl unterschiedliche Zubereitungsarten. Im Allgemeinen gibt es zwei gängige Methoden, Rosenkohl zu kochen. Meine perfekte Anleitung findest du weiter unten in der Rezeptkarte. 

  1. Kochen in kaltem Wasser beginnen: Einige empfehlen, den Rosenkohl in einen Topf mit kaltem Wasser zu geben und das Wasser dann zu erhitzen. Auf diese Art garen die Röschen eher langsam und gleichmäßig.
  2. Kochen in bereits kochendem Wasser: Du kannst aber auch Wasser in einem Topf aufkochen und anschließend den Rosenkohl hinzufügen. Auf diese Weise kochen die Röschen schneller. Diese Methode wird oft verwendet, wenn der Rosenkohl blanchiert wird. Das bedeutet, dass die Röschen etwa 3 bis 5 Minuten kochen und dann in Eiswasser getaucht werden, um den Garprozess zu stoppen. Dabei werden Nährstoffe, Geschmack und Farbe besser geschützt.

Ich habe vorgesorgt und dir eine ausführliche Anleitung für die Vorbereitung von Rosenkohl geschrieben. Hier lang: Rosenkohl putzen.

Geputzte Rosenkohlröschen auf Schneidebrett
Bild: Marek Gottschalk/stock.adobe.com

Rosenkohl kochen – wie lange?

Die Kochzeit hängt zum einen davon ab, wie groß deine Rosenkohlröschen sind. Zum anderen spielt die Zubereitungsart – kaltes oder warmes Wasser – eine entscheidende Rolle. Gibst du deinen Rosenkohl in kaltes Wasser, solltest dieser hier zwischen 8 und 10 Minuten verweilen. Bissfest oder weich? Du entscheidest, wie du das Gemüse am liebsten magst.

Wenn du statt frischer Röschen Rosenkohl aus dem Tiefkühlfach kochen willst, ist die Garzeit etwa gleich lang. Der Grund: In der Regel wird TK-Rosenkohl nach der Ernte vorgekocht und schockgefrostet.

Rosenkohl braten und backen

Gekochter Rosenkohl ist eine der besten Gemüsebeilagen im Winter. Das gilt auch für Rosenkohl aus der Pfanne. Und für Rosenkohl aus dem Backofen. Anders als beim Kochen oder Blanchieren bekommt der Kohl bei diesen Zubereitungsarten aromatische Röstaromen.

  • Rosenkohl braten: Geputzten Rosenkohl in einer heißen Pfanne mit Olivenöl rundherum 8 bis 10 Minuten anbraten, bis er außen leicht knusprig und innen butterzart ist. Am Ende mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Rosenkohl im Ofen: Rosenkohlröschen in einer Marinade aus Öl und Gewürzen wenden, auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze etwa 20 Minuten backen. Bei meinem Rezept für Rosenkohl aus dem Backofen bestreue ich das Gemüse nach der Hälfte der Backzeit mit Parmesan. Ein würziger Wow-Effekt!
  •  Rosenkohl in der Heißluftfritteuse: In deiner Küche steht eine Heißluftfritteuse? Auch sie eignet sich für das Garen von Rosenkohl. Probier’s aus!
Schnapp dir deinen frischen Rosenkohl und stell den Kochtopf auf den Herd!
Gekochte Rosenkohl-Röschen in der Schüssel

Rosenkohl kochen – einfache Zubereitung

1 Bewertung
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Frischen Rosenkohl in weniger als 15 Minuten perfekt garen – hier erfährst du alles zur richtigen Kochzeit!
Zubereitung 20 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 1 kg Rosenkohl
  • 1 TL Salz

Zubereitung 

  • Den Strunk vom Rosenkohl abschneiden und die äußeren Blätter entfernen.
  • Rosenkohlröschen in einen Topf geben und knapp mit Wasser bedecken. Salz zugeben und aufkochen.
  • Bei mittlerer Hitze zugedeckt 8-10 Minuten bis zur gewünschten Bissfestigkeit kochen.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 108kcal | Kohlenhydrate: 22g | Eiweiß: 8g | Fett: 1g

Teile das Rezept!

Leckeres Essen macht glücklich und dieses Glück kannst du teilen. Schicke deine liebsten Rezepte raus an Freunde, Familie und alle, die tolles Essen lieben!

Deine Steffi

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (0)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>