Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden

Karottenkuchen super saftig

Saftiger Karottenkuchen mit Frischkäsefrosting
Zubereitung 20 Minuten
55 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 15 Minuten

Mein saftiger und lockerer Karottenkuchen ist ein alter Klassiker und liegt doch jedes Jahr gen Ostern wieder voll im Trend. Dieses Rezept aus der Springform mit Mehl und Mandeln im Teig musst du einfach ausprobieren!

Saftiger Karottenkuchen mit Frischkäsefrosting

Zutaten für den saftigen Karottenkuchen

Eigentlich komisch, dass ein so vielseitiger und aromatischer Kuchen wie Karottenkuchen mit Frischkäse so einfach zubereitet werden kann, oder? Der gelingt selbst Backmuffeln wie mir! Die Zutaten sind überschaubar, das Backen geht total schnell und das Frosting ist auch im Handumdrehen fertig.

Karottenkuchen hat seinen Ursprung in der Schweiz und eins ist klar: er schmeckt, egal aus welcher Form er kommt. Dieses Rezept mit Mehl und Mandeln passt am besten in eine Springform oder Kastenform. Wenn du die Mengen verdoppelst, kannst du aber auch gleich ein ganzes Kuchenblech davon backen und machst viele Kuchenfreunde glücklich!

Diese Zutaten brauchst du:

  • Mehl, Backpulver und eine Prise Salz
  • weißer und brauner Zucker
  • Vanillezucker und Zimt
  • Eier und neutrales Öl
  • geraspelte Karotten
  • gemahlene Mandeln
  • Frischkäse und Puderzucker für den Guss

Wenn du Lust hast, kannst du deinen Karottenkuchen noch mit süßen Möhren aus Marzipan, Pistazien oder Nusssplittern verzieren.

Karottenkuchen backen – so schnell geht’s:

Handmixer oder Küchenmaschine? Fehlanzeige! Dieser einfache Karottenkuchen braucht nur eine Schüssel und zwei Hände. Als erstes vermischst du alle trockenen Zutaten miteinander und gibst das Öl hinzu. Hier empfehle ich dir ein neutrales Pflanzenöl wie Raps- oder Sonnenblumenöl. Auch Kokosöl funktioniert gut. Dann kommen dir Eier hinein und werden mit einem Löffel oder dem Schneebesen eingerührt. Anschließend nur noch die Möhren und die Nüsse unterheben – dann ist der Teig schon bereit für die Form. Keine Ruh- oder Gehzeit – easy!

Ob du deine Karotten grob oder fein raspelst, bleibt ganz dir überlassen. Je größer die Möhrenstückchen sind, desto mehr Textur bekommt der Teig. Wir mögen es gerne, wenn der Kuchen noch etwas Biss hat.

Saftiger Karottenkuchen mit Frischkäsefrosting

Frischkäse-Frosting oder Zuckerguss

Nach dem Backen muss der Kuchen (leider) ein paar Stündchen auskühlen. Die Wartezeit kannst du dir aber mit der Zubereitung des Toppings versüßen. Einen einfachen Zuckerguss mit Zitronensaft kennen die meisten, aber so richtig reichhaltig wird dein Karottenkuchen, wenn du ihn mit einem weißen Frosting aus Frischkäse und Puderzucker überziehst. So sieht es auch die amerikanische Version vor.

Der Vorteil von Frosting oder Guss? Beides versiegelt die Oberfläche des Kuchens, hält den Teig saftig und das Gebäck länger frisch. Bis zu drei Tage kannst du den fertigen Kuchen lagern. Backe doch zum Beispiel am Samstag und genieße den Karottenkuchen dann am Sonntag mit deiner Familie – oder beim nächsten Geburtstag, an Ostern, Himmelfahrt, Muttertag…

Und jetzt lass dir meinen lockeren Karottenkuchen richtig gut schmecken! Ich freu mich sehr über dein Feedback zum Rezept.

Saftiger Karottenkuchen mit Frischkäsefrosting

Saftiger Karottenkuchen mit Frischkäsefrosting

Karottenkuchen super saftig

574 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Einen saftigen und lockeren Karottenkuchen kannst du mit diesem Rezept ganz einfach selber machen!
Zubereitung 20 Minuten
55 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 1 Kuchen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

Zutaten für den Teig

  • 380 g Möhren
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 180 g Zucker - ich mische weißen und braunen Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 250 ml Rapsöl - oder Sonnenblumenöl
  • 4 Eier
  • 200 g gemahlene Mandeln

Zutaten für den Guss

  • 200 g Frischkäse
  • 30 g Puderzucker

Zum Dekorieren

  • Pistazien
  • Marzipanmöhren

Zubereitung 

  • Springform (24 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. en Rand gut einfetten und mit gemahlenen Nüssen oder Semmelbröseln ausstreuen.Backofen auf 180 Grad Ober und Unterhitze vorheizen.
  • Karotten schälen, grob reiben und bis zur Weiterverwendung beiseitestellen.
  • Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Salz und Zimt in einer großen Schüssel vermischen. Öl und Eier nacheinander dazugeben und durchmischen.Zum Schluss die Karotten und gemahlenen Mandeln grob unterziehen und den Teig in die vorbereitete Kuchenform füllen.
  • Den Kuchen im vorgeheizten Backofen für 55-65 Minuten backen, dann auskühlen lassen und danach aus der Form lösen.
  • Frischkäse mit Puderzucker mit dem Handmixer cremig aufschlagen und den Guss auf dem Kuchen verstreichen. Den Kuchen mit Pistazien und Marzipanmöhren dekorieren.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (79)

Anna
29. Jun. 2024 um 14:34 Uhr

Oliver
7. Jun. 2024 um 19:59 Uhr

sehr lecker und saftig, wenn auch von mit noch etwas abgewandelt. In den Teig gebe ich noch 1 Tütchen Orangenschale und als Guss Puderzucker mit Limettensirup von Monin angerührt

Steffi

Steffi
8. Jun. 2024 um 13:01 Uhr

Das klingt toll! Danke für dein Feedback, Oliver

Sunny Sunshine
6. Jun. 2024 um 08:12 Uhr

Sehr saftig und einfach gemacht.

Steffi

Steffi
6. Jun. 2024 um 11:09 Uhr

Lieben Dank :)

Ingrid
3. Mai. 2024 um 12:17 Uhr

Ich war zunächst skeptisch, weil die Zutaten „so wild“ zusammengemischt werden sollten, aber das Resultat war absolut ueberzeugend! Ganz klar

Steffi

Steffi
4. Mai. 2024 um 14:18 Uhr

Das freut mich sehr!

Irene Wessel
30. Apr. 2024 um 12:01 Uhr

leicht, schnell zubereitet, saftig, lecker!

Steffi

Steffi
30. Apr. 2024 um 17:00 Uhr

Vielen lieben Dank :)

Heike Carolin Zellner
28. Apr. 2024 um 12:27 Uhr

Mein Enkelkind wünschte sich Karottenkuchen. Noch nie gebacken, noch nie gegessen. Also backen wir einen zusammen…
Das Rezept fand ich einfach und gut. Jedoch mit den Zeitvorgaben kam ich bei weitem nicht hin. Allein für das Reiben der Möhren benötigte ich fast eine halbe Stunde. Nun gut. Auch beim Backen, war mir die Zeit zu lang oder die Temperatur zu hoch angegeben. Hatte Bedenken, der Kuchen verbrennt. Wobei jeder Backofen etwas anders tickt… Muss man herausfinden.
Das Resultat allerdings, ist super!!! Ein saftiger, leckerer Kuchen, den man nicht nur zu Ostern backen sollte. Werde in die Wiederholung gehen.

Steffi

Steffi
28. Apr. 2024 um 16:11 Uhr

Ganz lieben Dank für deine Bewertung, liebe Heike!

Sofia
6. Apr. 2024 um 19:31 Uhr

super lecker kann ich nur empfehlen, ich bin absolut begeistert. Hut ab

Steffi

Steffi
10. Apr. 2024 um 10:31 Uhr

Wie schön zu lesen, liebe Sofia!

Miriam
4. Apr. 2024 um 11:29 Uhr

Ich hatte ihn auch zum Osterkaffee gebacken – er kam super an und war wirklich saftig.
Die Glasur wurde besonders gelobt :-)

Steffi

Steffi
5. Apr. 2024 um 14:40 Uhr

Juhuu, das freut mich sehr!

Johanna
2. Apr. 2024 um 22:14 Uhr

Ein herrliches und sehr einfaches Rezept! Habs zu Ostern für die Family gebacken und die Torte wurde als „weltmeisterlich“ bewertet – danke für das tolle Rezept!

Steffi

Steffi
4. Apr. 2024 um 09:03 Uhr

Oh wow, das freut mich sehr!

Eva
1. Apr. 2024 um 18:21 Uhr

Ich hab den Kuchen genau nach Rezept gebacken und er war richtig lecker. Ich habe ihn ein Tag vorher gemacht und über Nacht im Kühlschrank gelagert. Alle, die ihn probiert haben, waren begeistert Werde mir das Rezept abspeichern. Vielen Dank dafür!

Steffi

Steffi
4. Apr. 2024 um 09:07 Uhr

Das freut mich sehr, liebe Eva!

Melanie Kremer
1. Apr. 2024 um 14:06 Uhr

Danke für das tolle Rezept. Ein sehr leckerer Karottenkuchen. Ich habe das Rezept etwas abgewandelt. So habe ich z.B. noch etwas Mineralwasser und gehackte Mandeln in den Teig gegeben. Außerdem habe ich die gemahlenen Mandeln durch gemahlene Haselnüsse ersetzt.

Steffi

Steffi
4. Apr. 2024 um 09:21 Uhr

Das klingt perfekt! Lieben Dank :)

Ixi
31. Mrz. 2024 um 20:22 Uhr

Ich bin froh, dass ich das Rezept fand, vielen Dank!!
Ich habe den Zucker teilweise durch Dattelsirup ersetzt und statt Rapsöl 200 ml Walnussöl (Kunella) + etwas Mandelöl genommen. Außerdem habe ich noch etwas geriebene Orangenschale hinzugefügt. Der Kuchen ist prima aufgegangen.
Auch ich habe zum Frischkäse etwas Zitronensaft hinzugefügt.
Viele Grüße

Steffi

Steffi
4. Apr. 2024 um 09:23 Uhr

Danke für dein tolles Feedback, Ixi!

Sylvia
31. Mrz. 2024 um 14:00 Uhr

bestes Karottenkuchenrezept!
habe oben auf den Frischkäse noch Orangen- und Limettenzeste drauf getan . Schmeckt super lecker und sieht hübsch aus.

Liebe Grüße:))

Steffi

Steffi
4. Apr. 2024 um 09:24 Uhr

Wie schön zu lesen! Lieben Dank :)

Zekiye
31. Mrz. 2024 um 12:18 Uhr

hallo,
ich habe den Möhrenkuchen heute zu Ostern gebacken. Leider fand ich den nicht so toll… Durch das Öl hat der so einen Beigeschmack bekommen… İch denke mal, dass das Rapsöl nicht wirklich dafür geeignet ist.
Tut mir leid!
Liebe Grüße,Zekiye

Carla
30. Mrz. 2024 um 23:22 Uhr

Weann sollte man den Guss auf dem Kuchen verstreichen? Am Tag davor und über Nacht im Kühlschrank aufbewahren oder kurz vor dem Servieren? Danke und LG

Steffi

Steffi
31. Mrz. 2024 um 09:45 Uhr

Du kannst ihn direkt draufgeben und den kuchen dann über Nacht im Kühlschrank lagern. Lass ihn dir schmecken:)

Bernadette
21. Mrz. 2024 um 08:54 Uhr

ich freue mich drauf, den Kuchen auszuprobieren! lagere ich den wegen dem frosting, dann am besten im Kühlschrank oder? LG, Bernadette

Steffi

Steffi
21. Mrz. 2024 um 10:13 Uhr

Hi Bernadette, ja, wegen dem Frosting solltest du ihn im Kühlschrank oder an einem kühlen Ort aufbewahren.Lass ihn dir schmecken :)

Christiane
19. Mrz. 2024 um 20:40 Uhr

Hi, ich freue mich endlich ein unkompliziertes Rezept gefunden zu haben! Werde mich Ostern ins Zeug legen und danach schreiben. Was ich aber schon heute loswerden muß: Rüeblitorte ist nicht aus Amerika nur weil man sie ins Englische übersetzen kann – dann wäre es Käsekuchen auch! Nein, sie kommt aus der Schweiz.

Steffi

Steffi
21. Mrz. 2024 um 08:27 Uhr

Danke für dein Feedback, liebe Christiane. Das ändere ich direkt ab :)

Eva
17. Mrz. 2024 um 15:02 Uhr

sehr lecker ❤️

Steffi

Steffi
18. Mrz. 2024 um 14:41 Uhr

Vielen lieben Dank!

Eva
16. Mrz. 2024 um 18:31 Uhr

Sehr einfach zu machen! Schmeckt unfassbar gut (der Teig auch). Kann ich wirklich weiter empfehlen al professionelle Bäckerin! LG

Steffi

Steffi
18. Mrz. 2024 um 14:54 Uhr

Das freut mich riesig, Eva!

Kristina
15. Mrz. 2024 um 19:34 Uhr

sehr gutes und simples Rezept. Habe nur eine 26cm Tortenform aber die Zeitangabe von 55 bis 65 min ist bei meinem Backrohr viel zu lange kann sicher daran liegen das meine Tortenform etwas größer ist. 35min reichen völlig. ich finde auch das es viel zu viel Öl ist. nächste Mal werde ich max. 200ml nehmen, wenn überhaupt.

Steffi

Steffi
18. Mrz. 2024 um 14:51 Uhr

Danke für dein Feedback, liebe Kristina!

Birgit
12. Mrz. 2024 um 11:04 Uhr

Sehr saftig, sehr lecker, einfaches Rezept. 5 Sterne!

Steffi

Steffi
12. Mrz. 2024 um 11:18 Uhr

Ganz lieben Dank :)

Margot
10. Mrz. 2024 um 07:57 Uhr

Phantastisch! Super saftig!!!

Steffi

Steffi
10. Mrz. 2024 um 20:30 Uhr

Vielen lieben Dank!

Marietta Frey
7. Mrz. 2024 um 09:49 Uhr

Backe überhaupt nicht gerne..aber ,
probierte mal dieses Rezept ,
Der Beste Karottenkuchen den ich schon je gegessen habe…!!
Nach 1.. 2.Tagen noch aromatischer…feucht einfach ein Traum .
6 Sterne!!!!

Steffi

Steffi
8. Mrz. 2024 um 08:41 Uhr

Oh wow, was für eine tolle Rückmeldung. Ich danke dir!

petra
21. Feb. 2024 um 14:17 Uhr

einfach nur “ Weltklasse „….superleckerer Kuchen 5+

Steffi

Steffi
21. Feb. 2024 um 16:35 Uhr

Ganz lieben Dank für die tolle Bewertung :)

Johannes
16. Feb. 2024 um 16:06 Uhr

Ein wirklich überragender Kuchen, 2 Eier reichen aber völlig!
Mein Mit bewohner Josh kann eigentlich überhaupt nicht backen, aber sogar er hat es hinbekommen diesen Kuchen zu zaubern :)
Danke für dieses super simple Rezept

Steffi

Steffi
18. Feb. 2024 um 16:29 Uhr

Das klingt ja toll, Johannes! Danke für das schöne Feedback :)

Egzona
13. Feb. 2024 um 08:51 Uhr

Das Rezept ist unglaublich! Der Kuchen war absolut hervorragend und lecker. Er ist perfekt aufgegangen, war nicht trocken und perfekt gesüsst. Auch das frosting war sucker lecker. Habe noch etwas Zitronensaft beigefügt.

Steffi

Steffi
13. Feb. 2024 um 13:21 Uhr

Wow, danke für deine tolle Bewertung!

Nina
4. Feb. 2024 um 13:29 Uhr

Hallo , leider ist der Kuchen nicht aufgegangen, zudem viel zu viel Öl.

Ivana
28. Jan. 2024 um 20:57 Uhr

Ich habe den Kuchen gestern für den 1. Geburtstag meines Sohnes gebacken und er hat heute allen so gut geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept!!!

Steffi

Steffi
29. Jan. 2024 um 13:50 Uhr

Das freut mich riesig, Ivana!

Alicia
14. Jan. 2024 um 15:07 Uhr

Viel zu ölig und daher matschig! Trockener finde ich ihn viel besser, dann passt auch ein saftiges Frosting.

Sandra
6. Jan. 2024 um 15:59 Uhr

Ich hab es zwei mal schon gebacken aber bei mir geht der Teig nicht auf. Alles wie im Rezept gemacht. Ich weiß nicht woran es liegen kann. Nur der Rand ist super lecker.

Kardi
18. Dez. 2023 um 15:19 Uhr

Super einfaches Rezept!
Eine Frage hätte ich noch. Kann man den Guss theoretisch schon vorbereiten und zu einem späteren Zeitpunkt auf den Kuchen gießen, oder sollte das gleich gemacht werden?

Steffi

Steffi
19. Dez. 2023 um 08:51 Uhr

Das kannst du auf jeden Fall machen :)

Elena
22. Okt. 2023 um 19:26 Uhr

ich habe schon sehr oft Möhrenkuchen gebacken mit verschiedenen Rezepten.
Dieser Kuchen ist bisher mit Abstand der Beste!
ich habe Olivenöl genommen und noch etwas Kardamom dazu gegeben wirklich sehr sehr gut. Vielen Dank!

Steffi

Steffi
22. Okt. 2023 um 22:21 Uhr

Wie klasse, liebe Elena! Das freut mich riesig!

Sofia
30. Sep. 2023 um 13:40 Uhr

Simpel, aber das Öl würde ich das nächste mal gegen erhitzte Butter ersetzen.. man schmeckt es leider etwas, aber dadurch ist der Kuchen auch wirklich nicht trocken.

viola
22. Sep. 2023 um 20:32 Uhr

danke schön ! ein leckeres und einfaches Rezept!

Steffi

Steffi
28. Sep. 2023 um 08:15 Uhr

Danke für dein tolles Feedback :)

Hannah
20. Sep. 2023 um 15:06 Uhr

Der Kuchen ist super lecker und unkompliziert!
Zusätzlich zum Zimt (1TL) habe ich noch ein bisschen Ingwer, Kardamom, Nelen und Piement (insgesamt 1TL) als Gewürz genutzt.
Außerdem habe ich dem Frischkäse-Guss noch Zitronensaft hinzugefügt, wodurch noch eine feine Säure entsteht. Der Guss wird dann aber etwas flüssiger.

Liebe Grüße und vielen Dank für das tolle Rezept. :)

Steffi

Steffi
21. Sep. 2023 um 08:09 Uhr

Oh wie klasse, liebe Hannah! Danke für deine tolle Bewertung!

Julia
12. Jun. 2023 um 15:04 Uhr

Besser kann man einen Karottenkuchen nicht machen! Danke für das tolle Rezept!

Steffi

Steffi
12. Jun. 2023 um 16:44 Uhr

Oh wow, vielen lieben Dank, Julia!

Karin
19. Mai. 2023 um 17:01 Uhr

Einfach super!!!
Ich habe Dinkelmehl verwendet und noch eine kleine Handvoll Kakao-Nibs in den Teig getan – dafür kein Topping… war superlecker und saftig!!!

Steffi

Steffi
20. Mai. 2023 um 08:42 Uhr

Oh wie toll! Das klingt ja lecker!

Uschi
27. Mrz. 2023 um 23:08 Uhr

Wow, was für ein leckerer Kuchen, danke…
Damit ihn die andere Hälfte der Familie auch essen kann, muss ich ohne Mandel oder Nuss backen, was für ein Ersatz könnte ich nehmen?

Steffi

Steffi
29. Mrz. 2023 um 09:22 Uhr

Hi Uschi, wie schön, dass dir der Kuchen schmeckt. Du kannst einfach mehr Mehl nehmen oder evtl. Haferflocken. Liebe Grüße, Steffi

Uschi
12. Apr. 2023 um 13:01 Uhr

Hallo Steffi, gerade das letzte Stück gegessen. Habe gemahlene Haferflocken genommen und er war sehr lecker für die ganze Familie! Danke!

Steffi

Steffi
12. Apr. 2023 um 16:45 Uhr

Das freut mich riesig!!!

Ines
27. Mrz. 2023 um 20:53 Uhr

Hallo,
ich werde das Rezept auch ausprobieren. Aber warum so viel Öl? Bei vergleichbaren Rezepten wird meist nur etwa die Hälfte genommen?

Ines
29. Mrz. 2023 um 13:30 Uhr

Habe ihn mittlerweile gebacken mit nur 150 ml Öl. Das reicht vollkommen. Hab zwar nun keinen Vergleich, aber ich finde ihn so sehr gut.

Steffi

Steffi
30. Mrz. 2023 um 08:54 Uhr

Danke für dein Feedback und deine Erfahrungswerte, liebe Ines!

Anuschka
25. Mrz. 2023 um 17:24 Uhr

Super Rezept. Habe den Kuchen innerhalb von 3 Tagen 2mal backen müssen weil er so schnell aufgegessen wurde.
Habe für das Frosting nur noch zusätzlich 80 g Butter mit dem Puderzucker und Frischkäse aufgeschlagen.

Steffi

Steffi
26. Mrz. 2023 um 13:54 Uhr

Oh wow wie klasse! Das freut mich aber riesig!!!

Helene
21. Mrz. 2023 um 23:21 Uhr

Sehr gut kann ich empfehlen

Steffi

Steffi
22. Mrz. 2023 um 10:46 Uhr

Das freut mich riesig!

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>