Gewürzkuchen mit Äpfeln, Mandeln und Haselnüssen

Zubereitung 15 Minuten
Backzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten

Ich hab’s getan und einen Gewürzkuchen gebacken :) Ich muss mich heute outen – denn ich backe eigentlich nie, nie, niemals. Süß mag ich immer nur in Maßen und  Backen war bei uns bisher immer Männersache. Mein Mann stammt schließlich aus einer Konditor-Familie. Praktisch, oder?

Gewürzkuchen mit Äpfeln, Haselnüssen, Mandeln und Dinkel-Vollkornmehl - ein schneller Weihnachtskuchen

Willkommen in meiner Weihnachtsbäckerei

Am Wochenende hat mich aber die Backlust gepackt und ich hab euch einen erstaunlich leckeren Gewürzkuchen mitgebracht. Juhuuu – Der ist mir richtig gut gelungen. Und wisst ihr was? Es hat sogar richtig großen Spaß gemacht.

Weihnachtsbäckerei - Leckerer Gewürzkuchen

Um in Weihnachts-Stimmung zu kommen, darf bei mir (nicht lachen bitte) Rolf Zuckowskis CH „Winterkinder“ nicht fehlen. Ich liebe die CD und kann schon seit meiner Kindheit alle Songs, inklusive „In der Weihnachtsbäckerei“ mitsingen. So werden Kindheitserinnerungen geweckt …

Köstlicher Gewürzkuchen mit Äpfeln

Gewürzkuchen – super einfach und schnell gemacht

Ich muss zugeben, dass der Gewürzkuchen keine so große Herausforderung war. Eigentlich müsst ihr aus den Zutaten nur einen Rührteig erstellen, der dann in einer Gugelhupf-Form in den Ofen wandert. Einfach und schnell – So macht Backen selbst mir Spaß :)

Ganz nebenbei duftete die Wohnung beim Gewürzkuchen backen so wunderbar weihnachtlich nach Zimt, Anis, Sternanis und Apfel, das ich es kaum erwarten konnte, den Kuchen endlich zu probieren.

Gewürzkuchen mit Schokoglasur

Schnell zum köstlichen Gewürzkuchen

Die Zubereitung für den Gewürzkuchen ist denkbar einfach! Als erstes werden Haselnüsse und Mandeln klein gehackt. Der Apfel wird in kleine Würfel geschnitten. Anschließend braucht ihr nur noch alle Zutaten zu einem Teig anrühren und in einer Gugelhupf-Form im Ofen backen. In den Teig kommen neben den Nüssen und den Äpfeln auch noch Dinkel-Vollkornmehl, Eier,Backpulver, Milch, Bittermandel-Aroma, Back-Kakao, Margarine, Zucker, Vanillezucker, Honig und Lebkuchen-Gewürz.

Super einfach, oder? Den fertigen Kuchen könnt ihr am Ende noch mit Schokoglasur oder Puderzucker garnieren.

Gewürzkuchen mit Puderzucker

Lasst euch den Gewürzkuchen mit Apfelstückchen schmecken und habt eine wunderschöne Vorweihnachtszeit!

Gewürzkuchen mit Äpfeln, Dinkel-Vollkornmehl und Haselnüssen

91 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Mein schneller Gewürzkuchen mit Äpfeln, Dinkel-Vollkornmehl und Haselnüssen scmeckt der ganzen Familie.
Zubereitung 15 Minuten
Backzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 1 Kuchen

Diese Produkte empfehle ich

Affiliate-Links. Mehr dazu hier unter Datenschutz

Zutaten

  • 350 g Dinkel-Vollkornmehl
  • 4 Eier
  • 150 g Haselnüsse
  • 50 g Mandeln
  • 1 TL Backpulver
  • 250 ml Milch
  • 1 TL Bittermandel-Aroma
  • 3 EL Back-Kakao
  • 1 Apfel
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 EL Honig
  • 4 TL Lebkuchen-Gewürz - enthält Zimt, Anis, Muskat, Koriander, Sternanis, Kardamom
  • 150 g Margarine

Zutaten zum Garnieren

  • Schokoglasur und / oder Puderzucker

Zubereitung 

  • Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  • Die Haselnüsse und die Mandeln klein hacken. Den Apfel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Anschließend aus allen Zutaten einen Teig anrühren.
  • Eine Gugelhupf-Form einfetten und den Teig in die Form füllen. 30 Minuten backen.
  • Anschließend mit Schokoglasur und / oder Puderzucker garnieren.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 4628kcal | Kohlenhydrate: 440g | Eiweiß: 112g | Fett: 274g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

 

 

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (19)

Sibylle
23. Dez. 2023 um 12:29 Uhr

Ist das richtig das kein Fett dabei ist?

Katrin H.
23. Dez. 2023 um 09:26 Uhr

Hallo Steffi

Einfaches Rezept mit tollem Ergebnis! Sehr lecker, super saftig. Auch etwas länger im Ofen gelassen. Gleich auf die Merkliste gesetzt.

Lieben Gruß und frohes Weihnachtsfest

Steffi
24. Dez. 2023 um 08:22 Uhr

Danke für die tolle Bewertung:) Frohe Weihnachten!

Lisa
22. Dez. 2023 um 17:46 Uhr

Hey ich will das Rezept noch backen und frage mich gerade ob man das Vollkornmehl sehr durch schmeckt?! Und ob ich lieber 630 Dinkelmehl benutze. Vielleicht hast du noch Gelegenheit zu antworten…
Sonst frohe Weihnachten

Steffi
24. Dez. 2023 um 08:21 Uhr

Hi Lisa, du kannst auch anderes Mehl verwenden, aber das Vollkornmehl schmeckt man nicht viel durch. Lass es dir schmecken und frohes Fest :)

Babette
11. Nov. 2023 um 16:04 Uhr

Leider hat auch bei mir sie Backzeit nicht ausgereicht. Hatte in 40 Minuten im Ofen, aber die Mitte war leider noch flüssig. Ich hab jetzt das flüssige weg“geschnitten“ und den Rand in kleinen Stücken zum Naschen gerettet. Geschmacklich wunderbar! Werde es nochmal versuchen irgendwann und dann gleich 50 Minuten backen.

P.S. War aber mein erstes Rezept von dir, das nicht gepasst hat. Sonst ist immer alles perfekt!

Nadine
13. Dez. 2022 um 15:50 Uhr

Sehr fein! Hab ich gerade gebacken und ist sehr lecker geworden.
Da ich immer spontan backe (und nicht alles da hatte), musste ich manche Zutaten ersetzen:
– statt Haselnüssen Walnüsse
– statt Honig etwas Dattelpaste
– und Ich habe Birkenzucker verwendet
Zum Schluss eine Schokoglasur mit Birkenzucker.

Super Sache! Werde ich bestimmt wieder backen!

Steffi
13. Dez. 2022 um 17:55 Uhr

Wie klasse! Freut mich riesig, das es dir geschmeckt hat! Und Danke für die tollen Tipps zur Abwandlung :)

Jutta Gemsa
8. Nov. 2022 um 12:33 Uhr

Super lecker und saftig und total schnell gemacht

Steffi
8. Nov. 2022 um 15:58 Uhr

Ganz lieben Dank für dein tolles Feedback, Jutta!

Ulla
10. Nov. 2018 um 14:51 Uhr

Wie groß sollte die verwendete Form sein?

Gaumenfreundin
14. Nov. 2018 um 10:52 Uhr

Liebe Ulla, meine ist ca. 22 cm :) Liebe Grüße, Steffi

Angela
5. Dez. 2020 um 11:36 Uhr

Kann man mit der Menge auch Muffins machen?

Gaumenfreundin
7. Dez. 2020 um 09:54 Uhr

Auf jede Fall! Du müsstest ur etwas die Backzeit im Auge behalte, die verringert sich auf jede Fall. Einfach zwischendurch eine Stäbchenprobe machen. Lass es dir schmecken <3

Kathrin
19. Nov. 2017 um 00:12 Uhr

Bei mir hat die Backzeit bei weitem nicht ausgereicht. War noch total flüssig. Sonst schönes Rezept!

Gaumenfreundin
19. Nov. 2017 um 14:51 Uhr

Danke für dein Feedback Kathrin und schön das dir der Kuchen geschmeckt hat. Vielleicht liegt es an der Größe der Form, das die Backzeit länger war? Liebe Grüße, Steffi

Angela
24. Dez. 2016 um 12:05 Uhr

Stimmt das mit den 30 Minuten Backzeit? Hat bei mir nicht ausgereicht.. war innen noch total flüssig
Frohe Weihnachten!

Gaumenfreundin
26. Dez. 2016 um 20:51 Uhr

Liebe Angela,

oh das ist eigenartig. Ich hab ihn erst letzte Woche wieder gebacken und bei mir haben 30 Minuten voll ausgereicht.Ich hoffe er hat dir geschmeckt!

Liebe Grüße und einen schönen 2. Weihnachtstag, Steffi

Sarah
1. Okt. 2022 um 22:19 Uhr

ich finde die Muffins super lecker. Und zudem sind sie noch schnell und kinderleicht. werde ich auf jeden Fall wieder backen. perfekte Muffins auch für die Kita :-)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Gesund ins neue Jahr

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>