Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden
Haferflocken-Kekse ohne Zucker backen
Zubereitung 15 Minuten
Backzeit 15 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten

Meine einfachen Haferflocken-Kekse ohne Zucker sind der perfekte, gesunde Snack für zwischendurch. Ob für Kinder, nach dem Sport oder zum Mitnehmen ins Büro, die Haferflocken-Kekse mit Banane schmecken einfach immer lecker. Für das vegane Rezept brauchst du nur 3 Zutaten und es wird ohne Mehl gebacken.

Haferflocken-Kekse ohne Zucker backen

Haferflocken-Kekse mit 3 Zutaten

Pünktlich zwei Stunden nach dem Mittagessen bekomme ich regelmäßig Heißhunger nach Süßem. Und das, obwohl ich eigentlich noch richtig satt bin. Statt zu Schokolade und Co. greife ich in solchen Momenten gerne zu gerösteten Kichererbsen, meinen einfachen Müsliriegeln oder diesen schnellen Keksen.

Die kernigen Kekse, die ganz ohne Eier, Mehl und Zucker auskommen, sind im Nu zubereitet und auch bei Kindern total beliebt.

Für das Grundrezept brauchst du:

  • Haferflocken
    Ob du kernige oder zarte Haferflocken verwendest, bleibt dir überlassen. Mir schmecken die Cookies mit zarten Haferflocken aber am besten.
  • Bananen
    Je reifer, desto besser! Die Bananen sollten für die Haferflocken-Kekse richtig schön reif und braun sein. Erst dann sind die Bananen schön süß.
  • Erdnussmus
    Cremiges Erdnussmus gibt den Keksen einen tollen Geschmack.

Haferflocken-Kekse beliebig kombinieren

Für das Rezept brauchst du gerade einmal 3 Zutaten und kannst deine Kekse nach Belieben mit deinen Lieblingszutaten kombinieren. Besonders gerne mag ich meine Kekse mit getrockneten Früchten.

Hier ein paar Ideen für deine Haferflocken-Kekse:

Wenn du deine Kekse noch weiter verfeinern willst, kannst du einfach 2 EL von den folgenden Zutaten unterheben.

  • Trockenfrüchte
    Rosinen, Datteln, Aprikosen oder Pflaumen passen toll zu den Keksen. Die Früchte etwas zerkleinern.
  • Kokosflocken
  • Gojibeeren
    Durch die Gojibeeren verwandelst du deine Kekse im Nu in einen echten Superfood-Snack.
  • Schokodrops
  • Nüsse
    Mit gehackten Mandeln, Walnüssen oder Haselnüssen kannst du die Kekse toll kombinieren.

Haferflocken-Kekse mit nur 3 Zutaten

Haferflocken-Kekse backen in 3 Schritten

  1. Als Erstes die Bananen schälen und in eine Schüssel geben. Dann mit einer Gabel zerdrücken. Danach Haferflocken und Erdnussmus unterheben. Wenn du deine Kekse mit weiteren Zutaten wie Nüssen und Trockenfrüchten kombinieren willst, dann kannst du diese jetzt unterheben.
  2. Forme nun aus der Masse kleine Kugeln und setz sie auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Ich verwende hierfür am liebsten einen Eisportionierer.
  3. Dann die Kekse etwas flach drücken und im vorgeheizten Ofen backen.

Die gesunden Kekse schmecken warm und kalt richtig lecker und halten sich ein paar Tage im Kühlschrank.

Warum du meine schnellen Kekse unbedingt ausprobieren solltest

  • du brauchst nur 3 einfache Grundzutaten, die du sicher sowieso im Haus hast
  • beliebig variierbar
  • ganz einfach zu machen
  • perfekt für nach dem Sport oder als Snack für zwischendurch
  • schmecken auch Kindern richtig gut
  • ein leckerer Snack für die Brotdose
  • super, um überreife Bananen zu verwerten
  • vegetarisch / vegan
  • Low Carb und WW-tauglich

Und jetzt lass dir meine Haferflocken-Kekse ohne Zucker fantastisch schmecken! Ich freu mich sehr über dein Feedback zum Rezept!

Haferflocken-Kekse ohne Zucker backen

Haferflocken-Kekse vom Foodblog Gaumenfreundin.de

Haferflocken-Kekse ohne Zucker backen

104 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Für meine gesunden Haferflocken-Kekse mit Banane brauchst du nur 3 Zutaten und 15 Minuten Zeit. Ein veganer und gesunder Snack – nicht nur für Kinder.
Zubereitung 15 Minuten
Backzeit 15 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 15 Kekse

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

Zubereitung 

  • Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Die Bananen schälen, in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Dann Haferflocken und Erdnussmus zugeben und alles vermischen.
    Bananen mit der Gabel zerdrücken
  • Aus der Masse mit einem Löffel oder einem Eisportionierer kleine Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und plattdrücken.
    Haferflocken-Kekse zubereiten
  • 15 – 20 Minuten backen.

Steffis Tipps

Nach Belieben kannst du noch 2 EL Nüsse, Trockenfrüchte, Gojibeeren oder Kokosflocken zugeben. Auch Zimt passt toll zu den Keksen.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 53kcal | Kohlenhydrate: 10g | Eiweiß: 2g | Fett: 1g

Teile das Rezept!

Leckeres Essen macht glücklich und dieses Glück kannst du teilen. Schicke deine liebsten Rezepte raus an Freunde, Familie und alle, die tolles Essen lieben!

Deine Steffi

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (37)

Hinrichs
29. Mai. 2024 um 11:41 Uhr

Kiwi
14. Mai. 2024 um 19:53 Uhr

Beste Kekse überhaupt! Das einzige Problem ist, dass sie irgendwann alle sind T-T

Steffi

Steffi
15. Mai. 2024 um 08:13 Uhr

Lieben Dank für das schöne Feedback!

Vera
9. Sep. 2023 um 21:41 Uhr

Erst heute habe ich auf der Suche nach einem Rezept diesen Blog entdeckt und ich bin begeistert.
Ich hab direkt diese Kekse gebacken (die so gar nichts mit meiner eigentlichen Rezeptsuche zu tun haben) und sie sind soo gut!!!
Vielen Dank dafür!
Ich freue mich schon, mehr von Euch zu lesen und auszuprobieren.

Steffi

Steffi
11. Sep. 2023 um 08:45 Uhr

Oh wie klasse, liebe Vera! Freut mich riesig, dass dir die Kekse geschmeckt haben :)

Christine
24. Okt. 2022 um 12:52 Uhr

Hallo liebe Steffi
Das Volkorndinkel Brot wurde Mega lecker
Herzlichen Dank für die Mühe der tollen Rezepte.
Alles Liebe
Christine

Steffi

Steffi
24. Okt. 2022 um 16:53 Uhr

Vielen lieben Dank, Christine!

Melanie
19. Okt. 2020 um 18:57 Uhr

Voll lecker! Und perfekt für die Kita Brotdose!!!!

Steffi

Steffi
20. Okt. 2020 um 10:46 Uhr

Vielen lieben Dank Melanie!

Jenni
12. Mai. 2017 um 12:24 Uhr

Nimmst du grobe oder feine Haferflocken????

Steffi

Steffi
15. Mai. 2017 um 21:12 Uhr

Du kannst grobe oder feine verwenden, ganz wie du magst :) Ich hatte glaub ich feine. Liebe Grüße, Steffi

Markus Pojer
2. Okt. 2016 um 21:44 Uhr

Hallo,

ich bin heute über Dein Rezept gestolpert –
keine 5 Minuten später war ich schon am
zubereiten

DANKE für das einfache Rezept, der Kreativität sind echt keine Grenzen gesetzt! Ich hab etwas
Mandel-Reis Milch dazugegeben und statt
einfache Haferflocken einfach ein normales
Müsli mit Rosinen, Mandeln und Nüssen genommen

Steffi

Steffi
4. Okt. 2016 um 10:39 Uhr

Guten Morgen Markus,

danke für deine Nachricht. Die Kombination mit dem Müsli klingt aber auch wirklich klasse! Freut mich das es dir geschmeckt hat :)

Liebe Grüße, Steffi

Julia
22. Sep. 2016 um 11:25 Uhr

Hallo, superlecker, wie eigentlich alle deine Rezepte :-)
Sind bei mir nur sehr weich geworden und ich wollte fragen ob ich was falsch gemacht hab, oder ob sie eben einfach etwas weicher sind.
Wie auch immer, sie schmecken auch so, und warm sogar noch am Besten :-) Danke für dieses einfache Rezept!!! Habe sie mit Kokosraspeln und Zimt gemacht.

Steffi

Steffi
23. Sep. 2016 um 16:00 Uhr

Liebe Julia,

ich danke Dir :) Du hast nichts falsch gemacht. Je nach Größe der Bananen sind die Kekse auch schon mal etwas weicher in der Konsistenz. Freut mich sehr, das sie dir geschmeckt haben :)

Liebe Grüße, Steffi

Milena
16. Aug. 2016 um 21:13 Uhr

Der Knaller, super lecker und alle mochten es und ich auch super super lecker!!!

Steffi

Steffi
17. Aug. 2016 um 11:32 Uhr

Super, das freut mich sehr :)))

Ines
28. Jul. 2016 um 08:36 Uhr

Hallo Steffi,

diese Kekse sind superlecker. Auch meine Kinder sind schon süchtig danach und haben Spaß am Backen :)
Ich habe getrocknete Feigen, Chiasamen und Zimt dazugegeben.
Jetzt ist grad der Nachschub im Ofen…

LG und danke für deine tollen Rezepte!!!

Steffi

Steffi
28. Jul. 2016 um 14:45 Uhr

Oh prima! Vielen lieben Dank Ines. Das freut mich sehr :)

Petra
26. Apr. 2016 um 17:01 Uhr

Hallo Steffi,
kann es sein, dass du das Rezept von Backenmachtglücklich hast? Da gibts die Kekse schon seit paar Jahren, ich habe sie auch schon nachgemacht. Ich bin über Pinterest auf deine gekommen, die genauso aussehen und das Rezept ist auch dasselbe. Meine Lieblingsvariante ist mit Erdnussbutter.

Steffi

Steffi
27. Apr. 2016 um 13:38 Uhr

Hi Petra, die Variante mit Erdnussbutter mag ich auch total gerne! :) Das Rezept findest du online in ganz verschiedenen Varianten, dies hier ist meine liebste :)
Liebe Grüße, Steffi

Tine
25. Mrz. 2016 um 15:40 Uhr

Hallo,

Die Kekse schmecken super. Mehr muss ich dazu gar nicht sagen! Habe noch 1 EL Chiasamen, 1 EL Erdnussmus und 4EL Trockenobst (2 getrocknete Feigen und den Rest Rosinen) hinzugefügt. Sehr einfach und schnell!

Steffi

Steffi
5. Apr. 2016 um 17:23 Uhr

Liebe Tine, oh das klint auch sehr gut, werd ich mir mal für´s nächste Backen merken :) Liebe Grüße, Steffi

Suamun
15. Feb. 2016 um 18:01 Uhr

Die Kekse sind grad aus dem Ofen, mh das duftet in meiner Küche.
Habe dein Rezept wieder mit meiner Tochter ausprobiert.
Ihr hat der ungebackene Teig schon lecker geschmeckt, und das
Manschen beim Kugeln formen war sowieso das beste.

Steffi

Steffi
17. Feb. 2016 um 13:36 Uhr

Oh klasse, das freut mich :) Ich muss sie auch mal wieder machen! DIe Zutaten hat man ja eigentlich immer im Haus! Liebe Grüße, Steffi

Mia Gerke
9. Jan. 2016 um 01:55 Uhr

Hallo! Danke für das leckere Rezept, war einfach köstlich und sehr sättigend :) Sehr zu empfehlen und lieben Gruß aus dem Zentrum Meran

Steffi

Steffi
10. Jan. 2016 um 00:03 Uhr

Oh lieben Dank Mia! Freut mich sehr das Dir die Kekse geschmeckt haben :) Liebe Grüße, Steffi

marion
23. Nov. 2016 um 15:54 Uhr

ich habs gleich ausprobiert und für eine anfängerin gut zu meistern –die sind lecker danke schön für das rezept

Steffi

Steffi
23. Nov. 2016 um 21:21 Uhr

Das freut mich sehr Marion!

florence
17. Okt. 2015 um 04:01 Uhr

hallo! tolles rezept. 1000 dank. hast du erfahrungen wie lange die kekse halten? ich würde sie gerne als proviant mitnehmen. ohne kühlschrank für 3 tage geht das gut? danke!

Steffi

Steffi
19. Okt. 2015 um 21:08 Uhr

Liebe Florence, vielen lieben Dank :) Die Kekse halten bei mir 2 Tage. Länger haben sie bisher noch nie überlebt, da ich sie immer so schnell aufgegesse hab :) Aber ich freu mich über Deine Erfahrung. Liebe Grüße, Steffi

Franzi
17. Apr. 2015 um 12:16 Uhr

Diese Kekse sind genau das richtige für mich – ohne ein wenig Knabberei überstehe ich nämlich so gut wie keinen Büronachmittag… Und da bald wieder Bikini-Wetter ist, sollte ich vll auf dein Rezept umsteigen ;-)

Sonnige Grüße!
Franzi

Hannah
9. Apr. 2015 um 23:27 Uhr

Super leckerer zum snacken ;)
Dank deiner tollen Seite, bin ich total ins Back- und Kochfieber gekommen!
Danke für die tollen Rezepte und deine gute Laune die du mit deinem netten Schreibstil verbreitest :)

Melanie
7. Apr. 2015 um 10:32 Uhr

Ich wollt fragen ob man die Bananen auch mit etwas austauschen könnte? Ich würde gerne mal solche Kekse ausprobieren aber kann den Geruch und Geschmack der Banane nicht ausstehen. Oder merkt man davon gar nichts?
Ich würde mich über eine Antwort freuen.

Liebe Grüsse Melanie

Steffi

Steffi
8. Apr. 2015 um 19:48 Uhr

Liebe Melanie,

wenn Du noch Kokosraspeln und Trockenobst zu der Haferflocken-Masse gibst, dann schmeckt man die Banane nur sehr dezent raus. Was Du statt Bananen nehmen könntest? Gute Frage, evtl. Avacodo. Hab ich aber selbst noch nicht ausprobiert :)

Liebe Grüße, Steffi

Jasna
5. Jul. 2023 um 07:45 Uhr

Hallo. Meinst du die werden auch was, wenn ich statt Erdnussmus Apfelmus nehme?

Steffi

Steffi
5. Jul. 2023 um 12:17 Uhr

Aber klar, das sollte problemlos funktionieren :)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>