Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden

Reife Bananen verwerten – die 7 besten Rezepte

Collage aus vier Bildern mit Schriftzug zum Thema "reife Bananen verwerten"
Zubereitung 15 Minuten
Backzeit 15 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten

Was kann man mit Bananen machen? Na, du kannst reife Bananen verwerten, indem du sie in diese 7 tollen Rezepte verwandelst. Je reifer sie sind, desto süßer schmecken sie und eignen sich perfekt zum Backen. Wie lecker sich alte, braune Bananen verwerten lassen, zeige ich dir hier in meiner Rezeptsammlung.

Alte, braune Bananen verwerten – 4 Gründe

Bananen findest du bei uns immer im Haus. Sie sind ein super Snack für zwischendurch und eignen sich perfekt zum Backen, wenn sie schon etwas reifer sind. Deswegen bloß nicht wegwerfen! Hier kommen 4 Gründe, warum du braune Bananen verwerten solltest:

  1. Bananen haben einen langen Transportweg zu uns nach Deutschland, wodurch hohe CO2-Emissionen entstehen. Allein aus Umweltgründen sollten sie immer verwertet werden, wenn sie einmal gekauft sind.
  2. Es lässt sich Food Waste vermeiden. Denn braune Flecken auf der Schale bedeuten nicht, dass die Banane nicht mehr schmeckt oder gegessen werden sollte.
  3. Du kannst ohne Zucker backen, weil alte Bananen besonders süß schmecken. Perfekt, wenn du auf industriellen Zucker verzichten möchtest.
  4. Gebäck lässt sich einfach und ohne ein spezielles Produkt vegan zubereiten, da zerdrückte Bananen als Ei-Ersatz verwendet werden können.

Reife Bananen verwerten – meine 7 besten Rezepte

Wer in seiner Obstschale noch alte, braune Bananen liegen hat, der kann sich freuen. Waffeln, Muffins und Co. schmecken dann noch besser. Je reifer die Bananen sind, desto süßer schmecken sie. Und sind perfekt, um dich in Form von diesen 7 genialen Rezepten zu verwöhnen.

Bananenbrot

Bananenbrot ist meine Nummer eins der Rezepte, um alte Bananen zu verwerten. Der Klassiker ist bei Groß und Klein beliebt, gelingt garantiert saftig und ist nebenbei auch noch kinderleicht zubereitet. Und das mit aus nur wenigen Zutaten, die du vermutlich schon fast alle zu Hause hast.

Hier geht’s zum Bananenbrot

Bananenbrot aufgeschnitten auf einem weißen Marmorbrettchen.

Bananenmilch

Reife Bananen und Milch – mehr brauchst du für dieses Rezept nicht. In 5 Minuten lässt sich der leckere Milchshake zubereiten. Wer mag, der kann die Bananenmilch außerdem noch mit weiteren Zutaten kombinieren und ruckzuck einen gesunden Frühstücks-Drink mit Haferflocken, Datteln und Co. zaubern.

Hier geht’s zur Bananenmilch

Bananenmilch mit nur 2 Zutaten

Bananen-Waffeln

Meine einfachen Bananenwaffeln kommen ganz ohne Zucker aus. Denn wenn du braune Bananen verwendest, kannst du auf zusätzliche Süße verzichten. Damit ist das 3-Zutaten-Rezept perfekt für Kinder geeignet und im Nu zubereitet. Das musst du unbedingt mal ausprobieren!

Hier geht’s zu den Bananenwaffeln

Stücke von Bananenwaffeln und Beeren.

Bananen-Pancakes

Ob zum Frühstück oder als Nachmittagssnack – diese fluffigen Bananen-Pancakes gehen immer. Sie sind nicht nur einfach gemacht, sondern auch garantiert saftig und gelingen mit wenigen Zutaten aus deinem Vorrat. Grund genug, um die Teigfladen mit Banane sofort auszuprobieren.

Hier geht’s zu den Bananen-Pancakes

Bananen-Pancakes mit Ahornsirup und Bananen

Bananen-Schoko-Muffins

Wer Bananenbrot mag, der wird diese Bananen-Muffins lieben. Sie sind quasi die Mini-Version des süßen Brots, aber kommen hier besonders saftig dank Buttermilch im Teig daher und haben zudem noch Schokodrops im Gepäck.

Hier geht’s zu den Bananen-Schoko-Muffins

Bananen-Schoko-Muffins in der Backform

Haferflocken-Kekse

Diese Kekse sind meine Geheimwaffe, wenn der Süßhunger ruft. Aus Haferflocken, Erdnussmus und reifen Bananen lässt sich ruckzuck dieser einfache und gesunde Taler backen. Übrigens sind sie auch perfekt als Snack nach dem Sport oder zum Naschen für Kinder. 

Hier geht’s zu den Haferflocken-Keksen

Haferflocken-Kekse ohne Zucker backen

Maulwurfkuchen

Maulwurfkuchen ist ein echter Klassiker und nicht nur bei Kindern beliebt. Schließlich ist die Kombination aus saftigem Teig, Sahne-Creme, Bananen und Schokokrümeln ein echter Genuss. Mit meinem Rezept gelingt dir der Kuchen kinderleicht, ganz ohne Backmischung oder Fertigprodukte.

Hier geht’s zum Maulwurfkuchen

Maulwurfkuchen mit Bananen, Sahne-Creme und Schokolade
Viel Spaß beim Nachbacken. Ich hoffe, du kannst mit meinen leckeren Rezepten ab nun reife Bananen sinnvoll verwerten.

Reife Bananen verwerten: Mein Lieblingsrezept

Haferflocken-Kekse vom Foodblog Gaumenfreundin.de

Reife Bananen verwerten: Mein Lieblingsrezept

2 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
In süßem Gebäck lassen sich prima reife Bananen verwerten, so wie in meinen Haferflocken-Keksen aus nur 3 Zutaten. Entdecke noch weitere Rezepte, wie du alte, braune Bananen verwerten kannst.
Zubereitung 15 Minuten
Backzeit 15 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 15 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

Zubereitung 

  • Den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Die Bananen schälen, mit einer Gabel zu Mus zerdrücken und mit den restlichen Zutaten vermengen.
  • Mit einem Löffel oder einem Eisportionierer die Masse als kleine Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und etwas platt drücken.
  • Kekse 15-20 Minuten im heißen Ofen backen.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 53kcal | Kohlenhydrate: 10g | Eiweiß: 2g | Fett: 1g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (0)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>