Schnelle und einfache Kokosmakronen mit Milchmädchen und Kokosraspeln
Zubereitung 15 Minuten
Backzeit 15 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten

Diese kinderleichten Kokosmakronen mit Kondensmilch gehören bei mir an Weihnachten einfach dazu. Meistens kaufe ich die klassischen Plätzchen bei meinem Lieblingsbäcker, aber in größeren Mengen wird das schnell ziemlich teuer und viel zu oft haben wir auch schon alle aufgefuttert, wenn mal Besuch kommt. Da hilft nur Selbermachen! Diese leckeren Makronen gelingen wirklich spielend einfach und du brauchst nur zwei Zutaten!

Schnelle und einfache Kokosmakronen mit Milchmädchen und Kokosraspeln

Kokosmakronen mit Kondensmilch

Einfacher gehts nun wirklich nicht: Für meine Kokosmakronen brauchst du nur Kondensmilch und Kokosraspeln. Bei der Milch solltest du aber unbedingt eine dickflüssige, gezuckerte Variante verwenden. Normale Dosenmilch oder Kaffesahne sind dafür weniger geeignet. Es gibt gezuckerte Kondensmilch namens Milchmädchen, aber ich bevorzuge die von der Marke Dovgan.

Die Zubereitung ist dann kinderleicht: Einfach die Kokosrapeln gut mit der Kondensmilch in einer Schüssel verrühren. Wer die Makronen weniger süß mag, kann auch gerne noch 40 Gramm Magerquark zufügen.

Aus der Masse kannst du nun mit einem Eisportionierer kleine Kugeln formen und gleichmäßig auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen. Das Ganze kommt dann bei 160 Grad Umluft für 12 bis 15 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Die Oberfläche sollte nur leicht angebräunt sein, damit die Kokosmakronen innen schön frisch bleiben. Jeder Ofen ist anders. Am besten schaust du schon nach 10 Minuten einmal nach.

Kokosmakronen ohne Oblaten als Geschenk aus der Küche

Meine einfachen Kokosmakronen sind aber nicht nur lecker für den spontanen Plätzchenhunger. Eingepackt in hübsche kleine Einmachgläser und versehen mit einer kleinen Weihnachtsschleife, sind sie auch ein süßes kleines Geschenk aus der weihnachtlichen Backstube. Eure Lieben werden sich über den leckeren Gruß sicherlich freuen!

Auch toll zum Verschenken (und natürlich auch zum selber essen) eignen sich auch meine gesunden Zimtkugeln mit Datteln, die klassischen Vanillekipferl oder auch meine kernigen Low Carb Kekse.

Kokosmakronen Rezept mit Kondensmilch und Kokosraspeln

Warum du mein Kokosmakronen-Rezept unbedingt ausprobieren solltest

  • kinderleicht und schnell gemacht
  • absolut gelingsicher
  • nur 2 Zutaten
  • perfekt für den spontanen Plätzchenhunger
  • schmecken richtig lecker
  • beliebig variierbar, zum Beispiel mit Haselnüssen, Magerquark oder Schokostreuseln

Bei Marc von „Bake to the roots“ gibt es eine Variante der Kondensmilch-Makronen mit Vanille und Schokoglasur.

Und jetzt lass dir meine schnellen Kokosmakronen richtig gut schmecken! Ich freu mich sehr über dein Feedback.

Kokosmakronen wie vom Bäcker mit Kondensmilch und Kokosraspeln

Kokosmakronen mit Milchmädchen und Kokosraspeln selber backen

Kokosmakronen mit Kondensmilch

186 Bewertungen
Sterne anklicken zum Bewerten.
Für meine einfachen und schnellen Kokosmakronen brauchst du gerade einmal 2 Zutaten - Kondensmilch und Kokosraspeln.
Zubereitung 15 Minuten
Backzeit 15 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 20

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 200 g Kokosraspeln
  • 400 g gezuckerte Kondensmilch - z.B. von Dovgan oder Milchmädchen

Zubereitung 

  • Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. 
  • Kokosrapeln und Kondensmilch gut miteinander verrühren und mit einem Eisportionierer kleine Kugeln auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen.
    Kokosmakronen auf dem Backblech zubereiten
  • 12-18 Minuten backen.
    Schnelle und einfache Kokosmakronen mit Milchmädchen und Kokosraspeln

Steffis Tipps

Wenn du die Kokosmakronen weniger süß magst, dann kannst du 40 g Magerquark zugeben.
SCHOKO-KOKOSMAKRONEN
Für die Schoko-Variante einfach 100 g Schokostreusel zugeben. Die Zubereitung und Backzeit ändern sich nicht. Du bekommst dann jedoch ca. 25 statt 20 Makronen.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 131kcal | Kohlenhydrate: 13g | Eiweiß: 2g | Fett: 8g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (23)

Manu
15. Nov. 2023 um 12:53 Uhr

Ich habe genau nach Rezept gearbeitet 200g Kokos,400g Milchmädchen dennoch sind die Häufchen beim backen komplett zerlaufen und nur noch flache Häufchen riechen tun sie super probieren konnte ich noch nicht da sie gerade aus dem Ofen kommen

Sarah
13. Nov. 2023 um 16:24 Uhr

Sehr lecker, aber meine Makronen sind im Ofen total auseinander gelaufen und ich weiß nicht warum

Ilona Ruhnau
7. Dez. 2022 um 15:16 Uhr

Tolles Rezept.
Habe ich jetzt gebacken und ist lecker und kinderleicht

Steffi
7. Dez. 2022 um 16:09 Uhr

Danke für dien tolles Feedback :)

Tschaffry
29. Nov. 2022 um 22:29 Uhr

Super einfach und lecker

Steffi
30. Nov. 2022 um 08:23 Uhr

Danke für dein tolles Feedback :)

Mario
18. Nov. 2022 um 13:41 Uhr

Hallo ihr lieben,
ich habe heute das Rezept probiert, und was soll ich sagen, super einfach, super lecker. Aber eins interessiert mich, welche Brummer an Makronen macht ihr, dass ihr „nur“ 20 Stück rausbekommt. ich habe 55 Stück gemacht. Aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache. Meine sind toll geworden.

Steffi
20. Nov. 2022 um 13:13 Uhr

Oh hoppla :) Ja, tatsächlich wurden es bei mir sehr große Makronen. Aber freut mich riesig, das es dir geschmeckt hat!

Jacqueline
17. Dez. 2021 um 15:19 Uhr

Hi, ich habe ihr Rezept heute ausprobiert und bin begeistert. Habe die Masse mit und ohne Rosinen gemacht. Ich kann es nur empfehlen. Super schnell gemacht und gelingt bestimmt jeden der es ausprobiert.

Steffi Sinzenich
17. Dez. 2021 um 15:44 Uhr

Vielen lieben Dank für das tolle Feedback! Rosinen sind auch eine tolle Idee!!!

Andrea
22. Nov. 2021 um 19:47 Uhr

Super lecker. Etwas abgeändert: 2 x 200 g Kokosflocken, 1 Dose Milchmädchen 400 g und 200 g Joghurt. Ergibt 45 Stück.
LG Andrea

Des
17. Nov. 2021 um 11:22 Uhr

Ich will dieses super einfache Rezept heuer auch ausprobieren. Jedoch war ich mir nicht sicher, ob sie sich bis Weihnachten halten, wenn ich sie jetzt schon backe oder ob ich damit noch etwas warten sollte. (Bei uns werden vor Weihnachten kaum bis garkeine Kekse gegessen, die Gefahr, dass sie aufgegessen werden bis dahin besteht also nicht :D)

Steffi Sinzenich
17. Nov. 2021 um 15:01 Uhr

Hi Des, also ich würde die Makronen erst kurz vor Weihnachten backen. Sie schmecken frisch aus dem Ofen am allerbesten! Liebe Grüße, Steffi

Charlotte k.
12. Jan. 2021 um 14:04 Uhr

Hi. Wenn man den Magerquark nimmt, zusätzlich oder anstatt der gezuckerten Kondensmilch? Rezept hört sich gut an. LG Charlotte

Gaumenfreundin
12. Jan. 2021 um 22:00 Uhr

Den kannst du zusätzlich nehmen. Nehm aber nur 40 g, da hatte ich mich verschrieben. Lass es dir schmecken!

Tanja
25. Dez. 2020 um 11:27 Uhr

Die Makronen sind super geworden! Ich hab 50 g griechischen Joghurt genommen.

Gaumenfreundin
27. Dez. 2020 um 22:56 Uhr

Oh das freut mich riesig Tanja!!!

Anette
21. Dez. 2020 um 18:00 Uhr

TOP!!!! So kann selbst mein Mann backen (sorry Schatz ;-/)

Gaumenfreundin
23. Dez. 2020 um 10:50 Uhr

:) Wie toll!!! So muss es sein!

Sarah
18. Dez. 2020 um 09:47 Uhr

Sehr lecker
Aber darf ich fragen, wie du sie aufbewahrt? Am ersten Tag fand ich sie am besten, da waren sie noch leicht knusprig außen, jetzt leider nicht mehr.
Liebe Grüße

Gaumenfreundin
28. Dez. 2020 um 20:39 Uhr

Liebe Sarah, ich bewahre sie in Papiertüten auf. So bleiben sie schön knusprig. Aber in der Keksdose sollten sie auch knusprig bleiben. Wo hast du sie aufbewahrt? Liebe Grüße, Steffi

Mia
11. Dez. 2020 um 08:43 Uhr

Hey Steffi, ich musste die Makronen gestern direkt backen. Ich dachte mir noch „Wenn sie nix werden, dann waren es zum Glück nur 2 Zutaten“. Sie sind PERFEKT geworden. Da ich sie aber auch, wie du, etwas weniger süß mag, habe die noch die Quark Variante probiert. Mein Favorit! Jedoch mit 50g. DANKE für das einfache Rezept. Mia

Gaumenfreundin
14. Dez. 2020 um 16:38 Uhr

Oh wie toll Mia! Ich bin auch ganz begeistert von diesem einfachen Rezept. Freut mich sehr das sie dir schmecken <3

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

Top-Rezepte diese Woche

Der Frühling ist da!

Die besten Rezepte für Zuhause.

Meine Bücher auf Amazon

Nichts mehr verpassen

Jetzt alle Rezepte & Artikel bequem per Newsletter erhalten.

Jetzt anmelden
?>