Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden
Flammkuchen mit grünem Spargel, Tomaten und roten Zwiebeln.
Zubereitung 25 Minuten
Backzeit 15 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten

Flammkuchen und grüner Spargel passen wunderbar zusammen. Den besten Beweis dafür liefert dieses einfache Rezept, was bei uns zur Spargelsaison gerne zubereitet wird. Dank meinen Tipps für die Zubereitung, gelingt dir der Flammkuchen mit grünem Spargel auch garantiert so richtig knusprig.

Flammkuchen mit grünem Spargel, Tomaten, Zwiebeln auf einem Marmorbrettchen.

Die Zutaten für Flammkuchen mit grünem Spargel

Ab April gehören Flammkuchen und grüner Spargel in mein Repertoire meiner liebsten Spargel-Rezepte. Das feine Gemüse passt nämlich wunderbar mit dem knusprigen Teigfladen zusammen. Als Basis bereite ich meinen typischen Flammkuchenteig zu. Der Belag sieht folgende Zutaten vor:

  • Grüner Spargel: Diese Sorte schmeckt etwas nussiger und hat den Vorteil, dass nur die holzigen Ende abgeschnitten werden müssen. Ggf. kannst du auch das untere Drittel schälen.
  • Rote Zwiebel: Diese schneide ich in feine Ringe. Je feiner, desto besser kann sich das Aroma verteilen.
  • Kirschtomaten: Diese passen besonders gut zum grünen Spargel. Alle andere Sorten kannst du natürlich auch verwenden.
  • Crème fraîche: Sie dient als Basis für den Belag.
  • Salz und Pfeffer: Damit wird die Creme abgeschmeckt und bringt somit die richtige Würze mit.
  • Parmesan: Zum Schluss werden Flammkuchen, grüner Spargel, Tomaten und Co. mit dem Käse bestreut und knusprig gebacken. 

Die genauen Mengenangaben findest du wie immer weiter unten in meiner Rezeptkarte.

3 Tipps für garantiert knusprigen Grünen-Spargel-Flammkuchen

Für den Boden orientiere ich mich immer am Rezept für original Elsässer Flammkuchen. Der Teig soll nämlich schön geschmeidig werden, damit er sich hauchdünn ausrollen lässt. Nur so gelingt er garantiert knusprig. Was es dabei sonst noch zu beachten gilt? Hier kommen meine 3 besten Tipps für knusprigen Flammkuchen:

  1. Den Teig nach dem Zusammenkneten 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen. In der Zeit können sich die Zutaten perfekt miteinander verbinden und der Teig lässt sich hinterher besser ausrollen.
  2. Flammkuchenteig hauchdünn ausrollen. Je dünner er wird, desto knuspriger gelingt er im Backofen. Falls sich der Teig zusammenziehen sollte, diesen noch einmal ein paar Minuten ruhen lassen.
  3. Backofen ordentlich vorheizen und den Flammkuchen bei hoher Hitze backen. Das zahlt auf die Knusprigkeit ein. Aber merke: Den Flammkuchen erst in den Ofen geben, wenn dieser wirklich heiß ist. 

Wenn es mal ganz schnell gehen soll, kannst du auch zu fertigem Flammkuchenteig aus dem Kühlregal greifen.

Flammkuchen in Stücken mit grünem Spargel, Tomaten und Zwiebeln.

Flammkuchen mit grünem Spargel einfach zubereiten

Während der Teig nach dem Kneten ruht, nutze ich die Zeit und bereite parallel den Belag vor. Dann ist der Grüne-Spargel-Flammkuchen auch schon ruckzuck im Backofen. Diese 3 Zubereitungsschritte sind nötig:

  1. Teig kneten und ruhen lassen. Für den schnellen Flammkuchenteig werden einfach alle Zutaten miteinander verknetet, bis ein glatter Teig entsteht. Anschließend muss dieser noch ruhen, bevor er ausgerollt werden kann.
  2. Belag vorbereiten. Das ist schnell erledigt, weil ich den Spargel nicht schälen muss. Daher die Stangen von den holzigen Enden befreien und mit der roten Zwiebel klein schneiden. Die Tomaten werden nur halbiert. 
  3. Flammkuchen backen. Sobald der Teig hauchdünn ausgerollt ist, kann er mit Crème fraîche und dem Gemüse belegt werden. Nur noch mit Parmesan bestreuen – schon kann der Flammkuchen im Ofen verschwinden.

Falls du noch mehr Lust auf Spargel-Rezepte hast, dann schau dir doch mal meine Rezeptsammlung mit der weißen Sorte an.

Und jetzt lass dir den Flammkuchen mit grünem Spargel so richtig gut schmecken! Ich freue mich über dein Feedback in den Kommentaren.
Geschnittener Flammkuchen mit grünem Spargel, Tomaten und Zwiebeln.

Flammkuchen mit grünem Spargel

7 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Flammkuchen und grüner Spargel passen prima zusammen. Deswegen bekommst du hier das beste Rezept für den Knusperfladen.
Zubereitung 25 Minuten
Backzeit 15 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 4 Stück

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

Zutaten für den Teig

  • 220 g Mehl
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 Eigelb
  • 100 ml Wasser - warm

Zutaten für den Belag

Zubereitung 

  • Für den Teig Mehl, Olivenöl, Salz, Eigelb und Wasser in einer Schüssel zu einem Teig ankneten. Die Schüssel mit einem feuchten Tuch abdecken und den Teig 30 Minuten ruhen lassen. Danach in 4 Teile teilen und so dünn wie möglich ausrollen. Je dünner, desto knuspriger der Flammkuchen.
  • Backofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Für den Belag Spargel schräg in kleine Stücke schneiden, Zwiebel in Ringe schneiden, Tomaten halbieren.
  • Teig mit Crème fraîche bestreichen, dann mit Spargel, Zwiebeln und Tomaten belegen. Mit Parmesan bestreuen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Flammkuchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und 12-15 Minuten knusprig backen.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 387kcal | Kohlenhydrate: 49g | Eiweiß: 14g | Fett: 16g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (6)

Michael
3. Mai. 2024 um 10:27 Uhr

Ein sehr, sehr leckerer Flammkuchen! Ich habe für mich einiges verändert und gehe auf Lachs-Topping: Ich gebe hier bereits etwas Parmesan in den Schmand, schon beim bestreichen. Als Topping habe ich hier nach dem Backen geräuchtern Lachs aufgelegt. Wenn mit Lachs belegt wir, sollten im Schmand schon vorab 1-2 Teelöffel Meerrettich und ein halber Teelöffel Senf eingearbeitet werden. Es geht auch gut mit weißem Spargel, aber hier sollten die Stangen nach dem Putzen halbiert werden. Man kann auch hier noch gerne nach Gusto – Rucula und Pinienkerne beigeben. Fertig ist der Luxus-Flammkuchen!
Bon Appétit LG Micha

Steffi
4. Mai. 2024 um 14:18 Uhr

Das klingt toll, Michael! Danke für deine tolle Bewertung!

Melanie
21. Apr. 2024 um 10:40 Uhr

Super lecker! Aus Zeitmangel einen fertigen Teig gekauft,was dem Geschmack keinen Abbruch getan hat.Beim nächsten Mal probier ich es mit Kräuter- Creme -fraiche.
Heute Abend werden die Nudeln mit Spargel aus dem Ofen probiert.
Gruß Melanie

Steffi
23. Apr. 2024 um 08:13 Uhr

Das freut mich riesig, liebe Melanie! Danke für deine tolle Bewertung :)

Elke Müller
20. Apr. 2024 um 13:47 Uhr

Super Rezept, liebe Steffi. Dafür würden wir gerne mehr als die fünf möglichen Sterne geben ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

Steffi
23. Apr. 2024 um 08:16 Uhr

Oh wie klasse, liebe Elke! Das freut mich sehr!

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>