Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden
Pasta mit Spargel und Tomaten aus dem Ofen und in der Schüssel serviert
Zubereitung 10 Minuten
Backzeit 35 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten

Für meine Pasta mit Spargel brauchst du gerade einmal 10 Minuten Zeit und nur nur eine Handvoll Zutaten. Ich liebe schnelle und einfache Ofengerichte und dieses hier ist ein echtes Blitzrezept mit grünem Spargel. Die vegetarische Baked Spargel Pasta wird ganz unkompliziert in der Auflaufform zubereitet. Einfach perfekt für die schnelle Feierabendküche.

Pasta mit Spargel, Tomaten und Feta in der Auflaufform

Schnelle Pasta mit Spargel

Meine Pasta mit Spargel ist eine Abwandlung der beliebten Baked Feta Pasta. Das Besondere an diesem One Pot Ofenrezept: Die Nudeln kommen ungekocht zusammen mit den restlichen Zutaten in eine Auflaufform. Den Rest erledigt dann der Backofen. 

Für das cremige und würzige Ofengericht brauchst du gerade einmal sieben Zutaten und eine große Auflaufform:

Nudeln
Ich hab für das Rezept Linguine verwendet. Alle anderen langen Nudeln, wie Spaghetti und Tagliatelle, passen aber genauso gut.

Knoblauch

grüner Spargel
Beim grünen Spargel hab ich vor dem Backen die holzigen Enden entfernt und ihn in Stücke geschnitten. 

Tomaten
Ich verwende gerne kleine Tomaten wie Cocktailtomaten oder Kirschtomaten und gebe sie am Stück in die Auflaufform.

Feta

Olivenöl & Gewürze

Pasta mit Spargel nach einfachem Rezept

Genaue Mengenangaben findest du weiter unten in meiner Rezeptkarte.

  1. Schneiden
    Zuerst Knoblauch klein hacken, die holzigen Enden vom grünen Spargel entfernen und den Spargel schräg in Stücke schneiden.
  2. Füllen
    Jetzt Nudeln, Feta, Tomaten und grüner Spargel zusammen mit Knoblauch, Gewürzen und Olivenöl in eine Auflaufform geben. So viel Wasser hinzugeben, bis die Nudeln komplett bedeckt sind. Bei mir waren es in etwa 250 ml Wasser.

Das Ganze wird nun für 35 Minuten im Ofen gebacken. Anschließend alles umrühren und eventuell noch einen Schuss Wasser zugeben, damit der Feta die gewünschte Cremigkeit erreicht.

5 Gründe für Pasta mit Spargel aus dem Ofen

  • Das Gericht ist in gerade einmal 10 Minuten zubereitet.
  • Perfekt für deine Feierabendküche geeignet.
  • Spargel_Pasta mit Feta ist herrlich cremig und würzig.
  • Du brauchst nur 7 einfache Zutaten für das Rezept.
  • One Pot – du brauchst nur eine einzige Auflaufform.

Lust auf noch mehr schnelle Spargel-Rezepte? Dann probier doch auch mal mein überbackenes Spargel-Toast oder das Spargelrisotto aus.

Und jetzt lass dir meine Tagliatelle mit Spargel richtig gut schmecken! Ich freu mich riesig über dein Feedback zum Rezept.
Pasta mit Spargel, Tomaten und Spaghetti in der Schüssel
Pasta mit Spargel, Tomaten und Feta in der Auflaufform

Pasta mit Spargel aus dem Ofen

94 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Meine Pasta mit Spargel werden ganz unkompliziert im Backofen zubereitet. One Pot, vegetarisch und so lecker!
Zubereitung 10 Minuten
Backzeit 35 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 2 Personen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g grüner Spargel
  • 150 g Tagliatelle - oder andere lange Nudeln
  • 150 g Kirschtomaten
  • 150 g Feta
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Gewürze - z. B. Salz, Pfeffer, Petersilie, Muskat, Schnittlauch

Zubereitung 

  • Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Knoblauch klein hacken. Die holzigen Enden vom Spargel abschneiden udn den Spargel schräg in Stücke schneiden.
  • Nudeln, Feta, Tomaten und Spargel in eine Auflaufform geben. Alles mit Olivenöl beträufeln. Gewürze und Knoblauch zugeben. Dann soviel Wasser zugeben, bis die Nudeln vollständig bedeckt sind (bei mir waren es 250 ml) 35 Minuten im Ofen backen und zwischendurch ggfs. Wasser nachgießen.
    Pasta mit Spargel, Tomaten und Feta in der Auflaufform
  • Einen Schuss Wasser unterheben, alles umrühren und servieren.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 501kcal | Kohlenhydrate: 67g | Eiweiß: 30g | Fett: 15g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (30)

Marcel
24. Mai. 2024 um 08:48 Uhr

Entweder ich habe einfach einen zu hohen Anspruch oder viele der Rezensionen finden auch, dass eine TK Pizza 5 Sterne verdient hat…. Sehr spartanisch geschrieben für ein ,,Rezept“. Schon allein den Feta und den Spargel mit Wasser so lange aufkochen zu lassen, zerstört den ganzen Geschmack und verwässert alles. Nachdem man die Enden 1-2 cm abgeschnitten hat gehört Grüner Spargel unten leicht geschält, ansonsten schneiden hier manche doch 5-10 cm Spargel ab!!! Das arme Gemüse… erster Versuch eine 2/5.

Zweiter Versuch 5/5:

1.die Nudeln vorher bissfest angekocht (nicht zu weich sie kommen nachher nochmal dazu).

2. Dann Knoblauch pressen, mit Salz vermengen und auf einem Brett glatt streichen.

3. Dann ein wenig Olivenöl in die vorgeheizte Auflaufform und den Feta AM STÜCK reingeben und einmal wenden damit er von Olivenöl bedeckt ist. Knoblauchpaste auf den Feta streichen und 25 min in den Ofen bei 220 Grad.

4. Dann die Nudeln in die Auflaufform geben und durchmengen und eine Frischkäse-Wasser Mischung (oder Rama Cremefine 7%) als Bodensatz (5 mm hoch )mit dazu. Tomaten dazu (ich halbiere sie damit man sich danach nicht dauerhaft den Mund verbrennt) und in den Ofen für weitere 10 min.

5. Den Spargel nebenbei in der Pfanne angebraten mit etwas Thymian und Fleur de sel. Mit hoher Hitze starten, dann auf 2/3 runter drehen. (Soll an allen Seiten leicht goldbraun werden). Erst danach schneiden! Dann bleibt er saftig.

6. Form rausnehmen, mit Muskat, Pfeffer, Oregano, Paprika edelsüß und Salz nach belieben würzen und den Spargel drüber streuen. So bleibt er auch knackig. Alles durchmengen.

Aufwand 10% mehr, Geschmack 100% besser, meiner Meinung nach.

Steffi
27. Mai. 2024 um 11:00 Uhr

Danke für deine Anregung, Marcel!

Hanne
16. Mai. 2024 um 19:13 Uhr

Das Rezept ist mega! Ich bin durch Zufall darauf gestoßen, weil ich grünen Spargel hatte und keine Lust groß zu kochen. Das wird auf jeden Fall in mein Repertoire aufgenommen!!! Das ist meine erste Rezeptbewertung überhaupt…

Steffi
17. Mai. 2024 um 07:55 Uhr

Oh wie schön zu lesen, liebe Hanne! Ich danke dir sehr für deine Bewertung :)

Marianne Imhof
2. Mai. 2024 um 21:39 Uhr

Es ist ein mega gutes Rezept.
Habe Dinkel Spaghetti benutzt, dies war keine gute Idee, denn die Spaghetti waren zusammengeglebt, so wie ein Teigklumpen. Werde das nächste Mal normale Spaghetti benutzen.

Steffi
4. Mai. 2024 um 14:19 Uhr

Danke für das tolle Feedback!

Janett
29. Apr. 2024 um 21:26 Uhr

ich habe überlegt, ob da Garnelen noch gut dazu passen. Würdest du die mit in die Auflaufform geben (erst kurz vor Schluss?) oder eher separat in der Pfanne kurz anbraten?
lG, Janett

Steffi
30. Apr. 2024 um 09:37 Uhr

Passt sicher prima! Ich würde sie aber in der Pfanne anbraten. :)

Agnes Ph.
13. Apr. 2024 um 21:01 Uhr

Super!

Steffi
15. Apr. 2024 um 12:44 Uhr

Lieben Dank!

gabriele
8. Apr. 2024 um 12:22 Uhr

Das Rezept ist einfach ***** wert: schnell zubereitet und schmeckt sehr fein

Steffi
10. Apr. 2024 um 10:13 Uhr

Ganz lieben Dank für die tolle Bewertung!

Claudia
2. Apr. 2024 um 18:12 Uhr

Sehr gut!

Steffi
4. Apr. 2024 um 09:03 Uhr

Vielen lieben Dank!

Moggili
18. Jun. 2023 um 22:17 Uhr

Das Gericht ist eigentlich ganz gut, ich habe es für 4 Personen gemacht. Meines Erachtens sind aber die angegebenen 300g Käse bei weitem zu viel. Ich würde beim nächsten mal maximal 150 g nehmen.
Grundidee ist gut, aber das Mengenverhältnis passt absolut nicht.

Christina
7. Jun. 2023 um 18:02 Uhr

Einfach nur super lecker! Das gibt es definitiv noch mal

Steffi
7. Jun. 2023 um 18:17 Uhr

Das freut mich sehr, Christina!

Simone
1. Jun. 2022 um 13:37 Uhr

Absolut lecker, leicht zuzubereiten und wandelbar. Dankeschön!

Gaumenfreundin
1. Jun. 2022 um 17:44 Uhr

Vielen lieben Dank, Simone!

Claudia
22. Mai. 2021 um 16:14 Uhr

Schmeckt genial,ist super einfach und kann am nächsten Tag als Nudelsalat auf der Arbeit gegessen werden. Vielen Dank für dieses Zeit sparende Rezept.

Gaumenfreundin
22. Mai. 2021 um 21:29 Uhr

Ohhhh freut mich sehr das es dir geschmeckt hat Claudia! Und toller Tipp! Als Nudelsalat hab ich es am nächsten Tag noch nicht gegessen. Liebe Grüße, Steffi

Christine Lorenz
8. Mai. 2021 um 18:31 Uhr

Beim ersten Versuch war es fast perfekt, nur ein wenig kleben die Spaghetti zusammen, und der Geschmack war mega. Heute hab ich Spaghetti mit zu geringer Garzeit verwendet und es ging sprichwörtlich “ in die Hose „. Welche Garzeit verwenden Sie bezüglich des Gerichtes? LG und der nächste Versuch klappt bestimmt besser. Christine

Gaumenfreundin
11. Mai. 2021 um 10:16 Uhr

Liebe Christine, freut mich sehr das es dir geschmeckt hat. Ich verwende Spaghetti mit ca. 10 Minuten Garzeit. Das hat bisher immer geklappt. Liebe Grüße, Steffi

Ramona
6. Mai. 2021 um 10:04 Uhr

Coole Idee! Hat gut geschmeckt und ist echt schneller gemacht als den Pizzadienst anzurufen :-)

Gaumenfreundin
6. Mai. 2021 um 10:12 Uhr

Jaaaa, so soll es doch sein, oder? Freut mich sehr Ramona!!!

Ina
4. Mai. 2021 um 14:52 Uhr

Das war sowas von lecker. Meine Tochter nahm 2mal Nachschlag. Sie hat es für nächste Woche gleich wieder bestellt. Ach ja ich hatte noch ein paar Champignons, die hab ich noch dazu.

Gaumenfreundin
5. Mai. 2021 um 16:07 Uhr

Das freut mich riesig Ina!!!

Bettina
30. Apr. 2021 um 09:23 Uhr

Boah war ich skeptisch! Ich dachte das KANN doch nix werden. Steffi, es schmeckt mega super spitzenmäßig! Mehr Zeit für die Couch. Hach, i‘m in love!!!

Gaumenfreundin
30. Apr. 2021 um 10:31 Uhr

Juhuuu das freut mich riesig Bettina !!!

Andrea
2. Mai. 2021 um 10:13 Uhr

Ich hab die doppelte Menge und Vollkornspaghetti genommen. Leider waren die Nudeln etwas trocken. Vielleicht doch zu wenig Wasser gemacht. Werd es aber noch mal probieren. Aber trotzdem lecker.

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>