Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden

Einfache Rote-Bete-Suppe

Rote Bete Suppe mit Meerrettich, Schnittlauch und Kartoffeln
Zubereitung 30 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten

Meine einfache Rote-Bete-Suppe überzeugt auf allen Ebenen: Sie ist in weniger als 30 Minuten zubereitet, hat eine sahnig-cremige Konsistenz und den perfekten Geschmack. Ob als weihnachtliche Vorspeise oder als leichtes Mittagessen, mit dieser Rote-Bete-Suppe liegst du garantiert richtig.

Rote Bete Suppe mit Meerrettich, Schnittlauch und Kartoffeln

Zutaten für Rote-Bete-Suppe

Ich lege großen Wert darauf, dass all meine Rezepte einfach und gelingsicher zuzubereiten sind. Bereits bei der Auswahl der Zutaten achte ich darauf, dass du die Lebensmittel in jedem Supermarkt findest. Das gilt natürlich auch für meine beste Rote-Bete-Suppe.

Die erste Zutat auf der Liste: Rote Bete. Ich greife hier zu vakuumierter Rote Bete. Die ist bereits vorgekocht und easy zu verarbeiten.

Vier weitere Zutaten, die du aus der Gemüseabteilung brauchst: Kartoffeln, Zwiebeln, Ingwer und Zitrone bzw. Zitronensaft. Die restlichen Zutaten für die Suppe findest du mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Vorrat in deiner Küche. Du benötigst Butter, Gemüsebrühe, Salz und Pfeffer.

Die Zutaten für die Suppe sind beisammen, doch was wäre meine Rote-Bete-Suppe ohne das Topping? Dafür fehlen noch Meerrettich und Schnittlauch.

3 Tipps für Rote-Bete-Suppe

Egal, ob du die Rote-Bete-Suppe deinen Gästen als weihnachtliche Vorspeise servierst oder sie an einem kalten Winterabend in kleiner Runde genießen willst, meine 3 Tipps helfen dir bei der Zubereitung. Scroll etwas weiter runter für die Rezeptkarte mit allen Schritten zum Herunterladen und Ausdrucken.

  1. Rote Bete vorbereiten: Rote Bete kann Flecken hinterlassen – auf der Haut und auch auf der Kleidung. Ich empfehle dir das Tragen von Einmalhandschuhen beim Schneiden. Spüle Messer und Brett direkt ab, wenn du mit der Vorbereitung der roten Knolle fertig bist.
  2. Die richtige Menge Zitronensaft: Schmecke deine Suppe erst am Ende mit Zitronensaft ab, da dieser beim Kochen einen bitteren Geschmack entwickeln kann. Ich beginne immer mit einem kleinen Spritzer und taste mich langsam an die perfekte Menge heran. Mein Motto: immer wieder probieren!
  3. Cremige Konsistenz: Sei vorsichtig beim Pürieren deiner Suppe, denn sie ist heiß. Nimm dir ausreichend Zeit, damit deine Rote-Bete-Suppe die perfekte Konsistenz erreicht. Du kannst auch einige feine Rote-Bete-Würfel vor dem Pürieren beiseitelegen und sie anschließend in die pürierte Suppe geben.
Rote Bete Suppe mit Schnittlauch und Kartoffeln

5 Gründe für Rote-Bete-Suppe

Für mich liegt die Antwort auf der Hand: Du musst dieses Suppenrezept unbedingt ausprobieren. Noch skeptisch? Ich überzeuge dich mit 5 Gründen für Rote-Bete-Suppe.

  • Die Rote-Bete-Suppe ist in weniger als 30 Minuten fertig.
  • Das Rezept ist einfach und gelingt dir mit meiner Schritt-für-Schritt-Anleitung garantiert.
  • Die Rote-Bete-Suppe schmeckt als leichtes Mittagessen genauso gut wie als Vorspeise zu Weihnachten.
  • Die Suppe lässt sich super vorbereiten und zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufwärmen. Sie ist also perfekt für Gäste.
  • Ersetzt du Butter durch Margarine, kochst du ohne extra Aufwand eine vegane Rote-Bete-Suppe.

Suppenzeit ist die schönste Zeit! Für die kalten Wintermonate habe ich zwei weitere Rezepte für dich. Klick hier für meine beliebte Käse-Lauch-Suppe mit Hackfleisch oder hier für meine winterliche Maronensuppe.

Hol den Suppentopf hervor, rühr den Kochlöffel und genieße deine Rote-Bete-Suppe!
Rote Bete Suppe mit Meerrettich, Schnittlauch und Kartoffeln

Einfache Rote-Bete-Suppe

27 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Diese Rote-Bete-Suppe ist schnell zubereitet und cremig-lecker. Perfekt als Vorspeise oder leichtes Hauptgericht. Jetzt ausprobieren!
Zubereitung 30 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 4 Portionen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 500 g rote Bete - vakuumiert und gegart
  • 200 g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 cm Ingwer
  • 2 EL Butter
  • 1 L Gemüsebrühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Zitronensaft

Topping-Zutaten

  • Meerrettich
  • Schnittlauch

Zubereitung 

  • Rote Bete in Würfel schneiden, Kartoffeln schälen und klein schneiden. Zwiebel und Ingwer schälen und klein hacken.
  • Butter in einem Topf erhitzen und Zwiebeln und Ingwer andünsten. Rote Bete und Kartoffeln zugeben und bei mittlerer Hitze für 5 Minuten anbraten. Mit Gemüsebrühe aufgießen und 20 Minuten köcheln lassen, danach fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  • Mit Meerrettich und Schnittlauch garnieren.

Steffis Tipps

Als weihnachtliches Suppentopping einfach mit beliebigen Ausstechförmchen Kartoffel-Plätzchen ausstechen und in Butter knusprig anbraten.

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 121kcal | Kohlenhydrate: 27g | Eiweiß: 3g | Fett: 1g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Teile das Rezept!

Leckeres Essen macht glücklich und dieses Glück kannst Du teilen. Schicke Deine liebsten Rezepte raus an Freunden, Familie und alle, die tolles Essen lieben!

Deine Steffi

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (0)

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>