Zum kostenlosen Rezepte-Newsletter: Jetzt anmelden

Suppen & Eintöpfe

Bohneneintopf – ganz einfach und wie von Oma!

Bohneneintopf mit Fleisch, grünen Bohnen, Möhren und Kartoffeln
Zubereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten

Mein Bohneneintopf mit grünen Bohnen ist ein echter Klassiker und schmeckt wie von Oma. Der einfache Eintopf ist super sättigend und steht in 40 Minuten fix und fertig auf dem Tisch.

Bohneneintopf mit Fleisch, grünen Bohnen, Möhren und Kartoffeln

Mein bestes Bohneneintopf-Rezept

Der leckere Eintopf mit grünen Bohnen, Kartoffeln, Möhren und Mettenden ist für mich ein absolutes Wohlfühlessen – wärmend und schön würzig. Für den Eintopf brauchst du nur wenige frische Zutaten und im Handumdrehen ist das leckere Mittagessen auch schon zubereitet.

  • grüne Bohnen
    Ich nehme frische grüne Bohnen. Du kannst aber auch die TK-Variante verwenden, wenn Bohnen gerade keine Saison haben.
  • Kartoffeln
  • Möhren
  • Zwiebel
  • Schinkenspeck
  • Mettenden
    Die würzigen Mettenden kannst du auch durch Wiener Würstchen ersetzen.
  • Fleischbrühe

Den Eintopf kannst du gerne mit einem Klecks Crème fraîche servieren und optional mit frischem Bohnenkraut, Petersilie und Pfeffer abschmecken. Aber meiner Meinung nach ist der Eintopf ohne Kräuter und Gewürze schon genau richtig.

Bohneneintopf mit Speck – so geht’s ganz schnell!

Als Erstes ist Schnippeln angesagt! Speck und Zwiebel klein würfeln, Möhren und Kartoffeln schälen und dann in Würfel schneiden. Mettenden in Scheiben schneiden. Die grünen Bohnen gut abwaschen, dann die Enden entfernen und die Bohnen halbieren.

Jetzt die Butter in einem großem Topf erhitzen. Speck, Zwiebeln, Möhren, Kartoffeln und Mettenden hinzugeben und alles unter Rühren 5 Min. anbraten. Anschließend die Bohnen unterheben und alles mit Fleischbrühe ablöschen. Den Eintopf einmal aufkochen und für 20 Min. köcheln lassen. 

Der Eintopf mit grünen Bohnen schmeckt herrlich würzig und ist ein beliebtes Herbstessen, das du prima auch einen Tag vorher zubereiten kannst.

Schneller Bohneneintopf mit grünen Bohnen, Kartoffeln, Möhren, Speck und Mettenden

Warum du den herbstlichen Eintopf unbedingt ausprobieren solltest

  • in 20 Minuten zubereitet
  • super sättigend und würzig
  • schmeckt der ganzen Familie
  • vollgepackt mit guten Zutaten, wie Kartoffeln, Möhren und Bohnen
  • das perfekte Herbstessen für kalte Tage
  • prima vorzubereiten – der Eintopf hält sich ca. 3 Tage im Kühlschrank

Suppen und Eintöpfe, wie auch meine beliebte Kartoffelsuppe, sind einfach perfekte Familiengerichte. Bei uns zuhause stell ich den großen Topf immer in die Mitte vom Tisch und reiche zum Eintopf frisches Brot und ein paar leckere Toppings. Und schon können sich alle glücklich löffeln.

Und jetzt lass dir meinen Bohneneintopf richtig gut schmecken! Ich freu mich sehr über dein Feedback zum Rezept.

Bohneneintopf mit Fleisch, grünen Bohnen, Möhren und Kartoffeln

Bohneneintopf Rezept – ganz einfach

77 Bewertungen
Ich freue mich über deine Bewertung. Einfach hier auf die Sterne klicken.
Mein würziger Bohneneintopf mit grünen Bohnen und Mettenden schmeckt der ganzen Familie.
Zubereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Portionen 4 Personen

Diese Produkte empfehle ich

Zutaten

  • 500 g grüne Bohnen
  • 100 g geräucherter Schinkenspeck
  • 1 Zwiebel
  • 250 g Möhren
  • 400 g Kartoffeln
  • 2-3 Mettenden
  • 1 EL Butter
  • 1 Liter Fleischbrühe

Zubereitung 

  • Die Bohnen gut abwaschen, dann die Enden entfernen und die Bohnen halbieren. Speck, Zwiebel, Möhren und Kartoffeln würfeln, die Mettenden in Scheiben schneiden.
    Speck, Möhren, Bohnen und Kartoffeln sind die Zutaten für Bohneneintopf
  • Butter in einem Topf erhitzen. Speck, Zwiebeln, Möhren, Kartoffeln und Mettenden in den Topf geben und 5 Min. anbraten. Dann die Bohnen unterheben und alles mit Fleischbrühe ablöschen. Aufkochen und  20 Min. kochen lassen. 
    Bohneneintopf mit Mettenden und grünen Bohnen im Topf

Nährwerte pro Portion (ca.)

Kalorien: 400kcal | Kohlenhydrate: 38g | Eiweiß: 15g | Fett: 22g
Hast du das Rezept ausprobiert?Ich freu mich über deinen Kommentar und eine Bewertung! Auf Instagram kannst du dein Bild mit @Gaumenfreundin markieren, wenn du es mir zeigen möchtest.

Teile das Rezept!

Leckeres Essen macht glücklich und dieses Glück kannst Du teilen. Schicke Deine liebsten Rezepte raus an Freunden, Familie und alle, die tolles Essen lieben!

Deine Steffi

Empfohlene Beiträge

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Rezept Bewertung




Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert
Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten einverstanden. Mehr unter Datenschutz.

Kommentare (24)

Viola
27. Feb. 2024 um 18:52 Uhr

Heute gab es bei uns diesen super leckeren Bohneneintopf . Wird es wieder so geben. Hatten Bockwürste drin. Lecker, lecker .

Steffi
27. Feb. 2024 um 21:00 Uhr

Perfekt! Danke für deine tolle Bewertung, liebe Viola!

Silvio
7. Feb. 2024 um 21:16 Uhr

Um den Bohneneintopf zu einem wirklich guten Bohneneintopf zu bekommen, ist Bohnenkraut, entweder frisch oder getrocknet zu empfehlen. Ansonsten ist es ein gutes Grundrezept, LG Silvio

Steffi
8. Feb. 2024 um 15:27 Uhr

Danke für dein Feedback, Silvio :)

Norbert
29. Nov. 2023 um 12:57 Uhr

Hab den Bohneneintopf gerade nachgekocht. Ist super lecker! Und sehr einfach für ,, Anfänger“.

Steffi
30. Nov. 2023 um 09:23 Uhr

Wie schön zu lesen, Norbert! Das freut mich sehr!

Steffi
6. Okt. 2023 um 10:34 Uhr

Oh wie klasse, liebe Miriam! Darüber freu ich mich riesig!

Kerstin Grunert
23. Aug. 2023 um 02:41 Uhr

Es hat sehr gut geschmeckt und ich kann es weiter empfehlen

Steffi
23. Aug. 2023 um 10:11 Uhr

Das hör ich doch gerne, danke für deine Bewertung :)

Angie
30. Mrz. 2023 um 16:06 Uhr

Sehr, sehr, sehr lecker. Dieses Rezept wird gespeichert und wieder gekocht. Vielen Dank dafür!

Steffi
31. Mrz. 2023 um 18:03 Uhr

Wie klasse, das freut mich sehr!

Sarina
12. Jan. 2023 um 15:33 Uhr

Hallo,
Kann man auch einfach Bohnen aus der Dose nehmen z.B Prinzessbohnen?

Mit freundlichen Grüßen
Sarina

Franzi
17. Okt. 2023 um 17:00 Uhr

Wenn dann würde ich lieber tk Bohnen nehmen..
Liebe Grüße

Steffi
13. Jan. 2023 um 09:10 Uhr

Das hab ich ehrlich gesagt noch nie ausprobiert.

Anja
2. Dez. 2022 um 20:34 Uhr

kann mich nur bei den Kommentaren anschließen . Mega lecker.
Vielen Dank! Bin begeistert und ein kleiner Fan.. :-)

Steffi
3. Dez. 2022 um 14:24 Uhr

Juhu, das freut mich sehr!

Sina Scholl
17. Okt. 2022 um 00:03 Uhr

Liebe Steffi,
habe jetzt auch schon 3 Rezepte von dir ausprobiert und mein Lebensgefährte und ich sind absolute Fans von deinen Gerichten geworden. Schmeckt wirklich 1:1 wie damals bei Oma. Vielen Dank für deine tollen Rezepte!

Gruß
Sina

Steffi
17. Okt. 2022 um 08:31 Uhr

Wie toll! Danke für dein schönes Feedback!!!

Viola
19. Dez. 2021 um 15:23 Uhr

Hallo Steffi,
wie du bestimmt schon bemerkt hast bin ich bzw sind wir Fans von deinen Rezepten. Gestern gab es diesen hervorragend schmeckenden Eintopf. Alles genau nach Rezept.
Einen schönen 4. Advent.
Liebe Grüße
Viola

Anne
6. Okt. 2021 um 18:05 Uhr

Fleischbrühe ??:(
Muss man die selbst machen?

Steffi Sinzenich
7. Okt. 2021 um 12:11 Uhr

Hi Anne, nein, das musst du natürlich nicht. Du kannst auch Brühpulver nehmen und die Brühe selbst anrühren oder einen fertige Fleischbrühe im Glas kaufen. Lass es dir schmecken :)

Claudia
15. Sep. 2021 um 14:13 Uhr

Mega lecker. Schnell gemacht und genau das richtige für das heutige Regenwetter.
Vielen Dank! Wir sind begeistert.

Steffi Sinzenich
15. Sep. 2021 um 14:18 Uhr

Wie toll, das freut mich sehr Claudia!!!

Maria
14. Sep. 2021 um 23:23 Uhr

Genau so mag ich den Bohneneintopf. Jedoch ist Frisches ! Bohnenkraut ein Muss! So viel besser !!!

Steffi Sinzenich
15. Sep. 2021 um 14:17 Uhr

Vielen lieben Dank Maria! Ich mag Bohnenkraut auch, meinem Sohn schmeckt es aber besser ohne. Liebe Grüße Steffi

Porträt von Steffi Sinzenich

Hi, ich bin Steffi

Wie schön, dass Du hier bist. Auf meinem Foodblog findest Du schnelle und einfache Rezepte für die ganze Familie.

?>